Youtube Reels: Stories nun auch im Video Portal

YoutubeDie Entwickler setzen immer mehr auf Sozial Media, das ist nichts neues. Doch nun scheint sich auch die Video Plattform Youtube immer mehr in diese Richtung zu entwickeln und den Usern mehr als nur eine Video Plattform anbieten zu wollen. Ein neues Feature heißt Reel oder Reels und man kennt diese Funktion bereits auf vielen anderen Kanälen wie Snapchat, Facebook, Instagram oder sogar den Nachrichtendienst Whatsapp. Dort nennt sich das ganze meist Stories. Kleine Videos die jeder auf sein Profil integrieren kann, welche meist aber nur 24 Stunden Gültigkeit haben und somit nur temporären Charakter haben. Aber was steckt jetzt unter Reels? Wann kommt es und wie bekommt man es?

Reels aktuell noch in der Beta und nur für ausgewählte User.

Wie wir auf verschiedenen Medien erfahren haben, gibt es Reels aktuell nur für einen auserwählten Nutzerkreis. Man darf davon ausgehen, dass die großen Youtbe Kanäle dies als erstes zum Test bekommen, bevor es dann an die breite Masse ausgerollt wird. Aktuell gibt es auch schon eine Voraussetzung, um es für seinen eigenen Kanal zu nutzen. Diese soll bei 10.000 Abonnenten liegen, womit der kleine Youtuber schnell raus wäre.

 

Was steckt denn genau hinter Reels und wie sind die Funktionen?

Schauen wir mal genauer auf die Funktionen von Reel auf der Youtube Plattform. Im Grunde sind dies auch kleine Stories, welche mit Stickern Text und Co entsprechend aufgewertet werden können. Gezeigt werden sollen diese Reels im Stream der jeweiligen Nutzer und die kleinen Clips sollen auch entsprechend archiviert werden, so dass man auch später in die Vergangenheit schauen kann. Angekündigt wurden diese neuen Features bereits im youtube-creators Blog.

In diesem Betrag liest man vor allem, dass Community schon immer ein Herzstück von Youtube war, wobei sicherlich die meisten dies als reine Video Plattform sehen. Nun scheint man mit weiteren Features den Community Gedanken weiter ausbauen zu wollen.

Man darf gespannt sein wie sich das Geschichten Format bei den Usern verbreiten wird und ob die Youtuber dies auch rege nutzen werden. Natürlich verspricht man sich dadurch auch eine bessere Reichweite und animiert viele User schneller dazu an, den entsprechenden Kanal zu abonnieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen