Was muss Apple unternehmen, damit die Kunden ein 1300 Euro teures iPhone kaufen? Das war eine sehr spannende Frage, als das neue iPhone X auf den Markt kam. Im Weihnachtsgeschäft musste Apple nicht allzu viel tun, denn das Geschäft lief von alleine. Jetzt aber ist das umsatzstarke Geschäft vorbei und in den nächsten Monaten wird sich zeigen, wie gut sich das iPhone X verkauft.

Zunächst ein Verkaufsschlager

Schon als Apple ein neues Smartphone ankündigte, war die Skepsis groß. Wer soll schon ein Telefon kaufen, das in seiner günstigsten Variante fast 1150 Euro kostet? Das Weihnachtsgeschäft gab Apple zunächst recht, denn das iPhone X entpuppt sich als Verkaufsschlager. Seit dem Start des Verkaufs Anfang November ist kein anderes Modell aus dem Hause Apple so oft verkauft worden wie das iPhone X. Apple setzte sich an die Spitze des umkämpften Smartphone-Marktes und ließ den ewigen Konkurrenten Samsung hinter sich. Jetzt stellt sich aber die Frage: Geht es mit dem Erfolg einfach so weiter?

Die Nachfrage sinkt

77 Millionen iPhone X gingen bislang über den Ladentisch. Jetzt aber mehren sich die Berichte, das Apple den Fertigungsauftrag an die Zulieferer deutlich nach unten gefahren hat. Das gilt für Beobachter als ein sicheres Zeichen, dass die Nachfrage nach dem iPhone X sinkt. Allerdings haben sich diese Beobachtungen in der Vergangenheit als wenig zuverlässig erwiesen. Apple selbst sorgt hingegen für sehr widersprüchliche Signale. Die Umsatzprognose für das laufende Quartal lag zwischen 60 und 62 Milliarden Dollar, Summen, die die Analysten enttäuschen, sie rechneten mit mindestens 65 Milliarden. Gleichzeitig ließ Luca Maestri, der Finanzchef des Unternehmens verlauten, dass die Zahlen für das neue iPhone noch in diesem Quartal zweistellig wachsen.

Unter den Erwartungen

Wirtschaftsexperten gehen davon aus, dass Apple mit maximal 54 Millionen iPhones im laufenden Quartal rechnen kann. Damit liegt das Unternehmen weit unter den Erwartungen, die von mindestens 58 Millionen verkaufter Geräte ausgegangen sind. Als die Analysten Apple-Chef Tim Cook fragten, ob es ein technisch noch ausgereifteres Modell nach dem iPhone X geben wird, machte dieser eine Andeutung, die stutzig macht. Das aktuelle iPhone ist das iPhone für das nächste Jahrzehnt und dazu stehe er auch, sagte Cook. Das heißt, für einen längeren Zeitraum kommt kein neues Modell auf den Markt.

Bild: @ depositphotos.com / ifeelstock