Bad Vilbel (ots) –

Am 29. April findet zum elften Mal der “Tag der Immunologie” statt. Er soll die Menschen für die Wichtigkeit des Immunsystems sensibilisieren. Doch wie gut wissen junge Erwachsene in Deutschland über das körpereigene Abwehrsystem und Krankheitserreger Bescheid? Der STADA Gesundheitsreport 2017 zeigt, dass sie zu gefährlichem Halbwissen neigen.

Ein Großteil der 18- bis 24-Jährigen unterschätzt die Ansteckungsgefahr bei Erkältungen und weiß zu wenig über Antibiotika und deren Anwendung. Das geht aus den Ergebnissen des STADA Gesundheitsreports 2017 hervor. Im Auftrag der STADA Arzneimittel AG hat das Marktforschungsunternehmen Kantar Health für die repräsentative Studie 2.000 Deutsche zwischen 18 und 24 Jahren befragt.

Was kann das Immunsystem?

Der Reihe nach: Bei den Aufgaben des Immunsystems sieht es bei den jungen Erwachsenen gar nicht so schlecht aus. Immerhin wissen 92 Prozent der 18- bis 24-Jährigen, dass sie das Immunsystem vor Viren und Bakterien schützt. Ebenfalls positiv: Über 95 Prozent der Befragten glauben nicht an absurde Aussagen wie “das Immunsystem schützt die Organe vor fehlender Durchblutung” oder “den Körper vor Blutergüssen und Brüchen”. Dafür wissen allerdings 83 Prozent nicht, dass sie durch ihr Immunsystem auch vor den Krankheitserregern Pilzen und Parasiten geschützt werden. Sie verbinden die eigenen Abwehrkräfte offensichtlich nur mit Viren und Bakterien.

Antibiotika treiben Sorgenfalten auf die Stirn

Apropos Bakterien: Was hilft gegen Bakterien, wenn sie das Immunsystem durchbrochen haben? Antibiotika. Fälschlicherweise denken aber 36 Prozent, dass Antibiotika auch gegen Viren helfen. Der falsche Umgang mit und fehlendes Wissen zu Antibiotika haben zuletzt einen Begriff auf die Tagesordnung gesetzt: Antibiotikaresistenz. Bakterien entwickeln sich so weiter, dass sie gegenüber gängigen Antibiotika unempfindlich werden. Für junge Erwachsene ist Antibiotikaresistenz allerdings oft ein Fremdwort. Gerade einmal 62 Prozent wissen, was Antibiotikaresistenz bedeutet. Das Unwissen in puncto Antibiotika zeigt sich auch bei Fragen zur richtigen Einnahme: 13 Prozent denken fälschlicherweise, dass eine verkürzte Einnahmedauer eine Antibiotikaresistenz verhindere, und fünf Prozent glauben sogar, man müsse ein Antibiotikum nicht bis zum Schluss einnehmen.

Die Wissenslücken zum Thema Antibiotika findet Dr. med. Johannes Wimmer besonders bedenklich. Er war für die Entwicklung und Auswertung des STADA Gesundheitsreports mitverantwortlich: “Die Menschen müssen unbedingt mehr über Antibiotika wissen. Das Thema wurde zuletzt zwar häufig öffentlich diskutiert, offensichtlich aber nicht in den Medien, die von jungen Menschen konsumiert werden. Wir brauchen hier andere Formate, um über die Gefahren zu informieren.” Erkältungen werden unterschätzt Unwissen zeigt sich auch bei einer klassischen “Alltagskrankheit”. Junge Menschen unterschätzen die Ansteckungsgefahr bei Erkältungen, die bis zu einer Woche nach Ausbruch besteht. Jeder Dritte sieht das jedoch viel entspannter und spricht von maximal drei oder fünf Tagen Inkubationszeit. Damit setzt er seine Mitmenschen – und deren Immunsystem – einem gesundheitlichen Risiko durch Ansteckung aus.

Über die STADA Arzneimittel AG

Die STADA Arzneimittel AG ist ein börsennotiertes Unternehmen mit Sitz im hessischen Bad Vilbel. Das Unternehmen setzt auf eine Drei-Säulen-Strategie bestehend aus Generika, verschreibungsfreien OTC-Produkten und Spezialpharmazeutika, insbesondere Biosimilars. Weltweit ist STADA mit rund 50 Vertriebsgesellschaften in rund 30 Ländern vertreten. Markenprodukte wie Grippostad und Ladival zählen in Deutschland zu den meistverkauften ihrer Produktkategorie. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte STADA einen bereinigten Konzernumsatz von 2.255,3 Millionen Euro, ein bereinigtes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 433,9 Millionen Euro und einen bereinigten Konzerngewinn von 195,6 Millionen Euro. Zum 31. Dezember 2017 beschäftigte STADA weltweit 10.176 Mitarbeiter.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/STADA Arzneimittel AG
Textquelle:Stada Arzneimittel, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/13125/3913529
Newsroom:Stada Arzneimittel
Pressekontakt:STADA Arzneimittel AG
Angela Horbach
Stadastraße 2-18
61118 Bad Vilbel
Tel.: +49(0) 6101 603-165
Fax: +49(0) 6101 603-215
E-Mail: press@stada.de

komm.passion GmbH
Tobias Bruse
Himmelgeister-Straße 103-105
40225 Düsseldorf
Tel.: +49(0) 211 600 46-299
Fax: +49(0) 211 600 46-200
E-Mail: stada@komm-passion.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Säuglingsnahrung richtig auswählen und zubereiten Bonn (ots) - Muttermilch ist das Beste für Babys. Doch wenn es mit dem Stillen nicht klappt, können die Kleinen auch mit Säuglingsnahrung gesund groß werden. Hier ein paar Tipps für die richtige Auswahl und Zubereitung einer gesunden und sicheren Babynahrung aus dem Fläschchen: Herstellung den Profis überlassen: Mütter, die nicht stillen möchten oder können, sollten auf industrielle Säuglingsnahrung zurückgreifen. Diese unterliegt strengsten Sicherheitsauflagen in Sachen Qualität und Hygiene und die Zusammensetzung entspricht dem neuesten Stand der Forschung. Das gilt auch für hypoallergene...
Brandenburgische Sozialministerin Golze kritisiert Pflegefinanzierung Berlin (ots) - Die brandenburgische Sozialministerin Diana Golze (Die Linke) hat gefordert, Länder und Kommunen bei der Finanzierung der Pflege zu entlasten. Golze sagte am Dienstag im Inforadio vom rbb, die Pflegeversicherung sei eine "Teilkaskoversicherung". Sie übernehme derzeit nur einen geringen Teil der Kosten, und ausgerechnet dieser Anteil sei auch noch gedeckelt. "Warum kann man das System nicht insofern umdrehen, dass man sagt, der Eigenanteil, den die Betroffenen und ihre Angehörigen zu zahlen haben, der ist gedeckelt, und alle Kostensteigerungen, die im Laufe der Zeit kommen, werde...
Merck leistet Beitrag zu weltweit schnellerem Zugang zu bezahlbaren Impfstoffen - Kooperation mit der Universität Oxford für kostengünstige Impfstoff-Herstellungsprozesse und schnellere Verfügbarkeit von Impfstoffen - Neue Impfstoff- Produktionsanlage in Ghana soll als Katalysator zur Lösung von Herausforderungen im Gesundheitsbereich im Land und in der Region beitragen Darmstadt, Deutschland (ots/PRNewswire) - Merck (https://www.merckgroup.com/de), ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, hat heute eine Partnerschaft mit dem Jenner Institute (http://www.jenner.ac.uk/home) der Universität Oxford angekündigt, um robustere und skalierbare Herstellungsprozess...
“Reset” für erschöpfte Menschen Ismaning (ots) - Ständig im Stress, erschöpft, Muskeln und Gelenke schmerzen und das Gewicht stimmt auch nicht mehr? Solche Patienten kommen in der Praxis von Dr. med. Susanne Neuy immer wieder vor. Mit einer entsäuernden Regulationstherapie als Basis bringt sie den Stoffwechsel wieder ins Gleichgewicht, um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Der Erfolg gibt ihr Recht: Die Patienten fühlen sich meist wieder voller Energie und haben deutlich an Lebensqualität gewonnen. "Der Mensch hat von Natur aus die Fähigkeit, auch mit stressigen Situationen klarzukommen", betont Dr. Neuy, Ärztliche Leit...
Neuer Test kann Lungenkrebspatienten eine 2. Operation ersparen Koblenz (ots) - Das Institut für Pathologie des Bundeswehrzentralkrankenhauses in Koblenz verfügt über die Möglichkeit, während einer Operation einen speziellen Schnelltest ("Schnellimmunreaktion") durchzuführen. Damit kann der Pathologe dem Chirurgen schon bei laufender Operation sagen, ob ein Tumor von der Lunge oder einem anderen Organ ausgeht. Diagnose während der OperationNimmt man einen Patienten mit einem Lungentumor (Abb. 2, computertomografische Röntgenaufnahme), so kann der Pathologe durch die übliche Schnellschnittuntersuchung (Gefrierschnitt und Schnellfärbung des Präparates wäh...
Kranke können bei Kasse Haushaltshilfe beantragen Baierbrunn (ots) - Ob nach einem Unfall, einer Operation oder bei schwerer akuter Krankheit - kann ein gesetzlich Versicherter vorübergehend nicht selbst einkaufen, Wäsche waschen oder putzen, finanziert die Kasse unter bestimmten Voraussetzungen eine Haushaltshilfe. Darauf weist das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" hin. Dasselbe gilt bei längerer Abwesenheit von zu Hause, zum Beispiel durch einen Krankenhausaufenthalt. Dann ist aber Voraussetzung, dass ein Kind im Haushalt lebt, das versorgt werden muss, höchstens zwölf Jahre alt ist oder eine Behinderung hat. Anspruch auf die Unterstü...
Gemeinsam zur erfolgreichen (Online-)Therapie bei Depressionen München (ots) - Allein in Deutschland leiden über 6 Millionen Menschen an der (Volks-) Krankheit Depression. Bis zu sechs Monate dauert die Wartezeit auf eine adäquate Behandlung. Im Mittelpunkt einer erfolgreichen Therapie steht zunehmend das individuelle Zusammenspiel von Arzt und Patient im Sinne einer gemeinsamen Entscheidungsfindung - auch "Shared Decision Making" genannt. Aus dem Versorgungsalltag ist bekannt, dass eine stärkere Patientenbeteiligung positive Auswirkungen auf den Therapie-Erfolg hat. "Im Sinne des "Shared Decision Making" geht es jedoch nun nicht alleine darum, möglichst ...
Reste von Erkältungsmitteln entsorgen Baierbrunn (ots) - Angebrochene Erkältungsmittel sollten auf keinen Fall für das nächste Jahr aufgehoben werden. "Sobald flüssige Arzneimittel mit Sauerstoff in Kontakt kommen, ist die Wirkung nicht mehr bis zum Ablauf des aufgedruckten Verfalldatums gewährleistet", erklärt Dr. Stephan Hahn, Apothekeninhaber aus Cuxhaven, im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau". Flüssige Zubereitungen gegen Husten, wie Säfte und Tropfen, sind nach Anbruch in der Regel sechs Monate haltbar, Antibiotikasäfte sogar nur wenige Wochen. "Das Anbruchdatum muss deshalb auf der Packung notiert werden", betont Hahn. D...
bpa begrüßt das Pflege-Paket für Bayern München (ots) - Zum heute durch das Kabinett beschlossenen Pflege-Paket für Bayern sagt der bayerische Landesvorsitzende des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa) Kai A. Kasri: "Ministerpräsident Söder und Ministerin Huml haben die Bedeutung einer sicheren und umfassenden pflegerischen Versorgung erkannt und wichtige Verbesserungen für Pflegebedürftige und deren Familien auf den Weg gebracht. Das Kabinett hat klar gemacht, dass es jede Bürgerin und jeden Bürger in Bayern dabei unterstützen will, seine individuelle Vorstellung vom Leben im Alter zu verwirklich - ambulant...
Neuropeptid Y Y1-Rezeptorstrukturen bieten neue Möglichkeiten für die … - Strukturen des menschlichen Neuropeptid Y-Rezeptors Y1R zeigen Ansprechmechanismen auf Wirkstoffe Shanghai (ots/PRNewswire) - Fettleibigkeit ist ein großes Problem für die öffentliche Gesundheit. Jedes Jahr sterben Millionen Menschen an mit Adipositas verbundenen Krankheiten wie Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Das Neuropeptid Y (NPY) ist der stärkste Stimulator für die Essensaufnahme, dessen Wirkung vor allem durch den Y1-Rezeptor (Y1R) vermittelt wird. Daher dient Y1R als ein wichtiger Medikamentenansatzpunkt für viele menschliche Erkrankungen wie Adipositas, Typ-2-Diabetes und da...
Contego Medical kündigt den Beginn der Rekrutierung für die … Raleigh, North Carolina (ots/PRNewswire) - Contego Medical, LLC hat den Beginn der Rekrutierung für die PERFORMANCE-I-Studie angekündigt, einer klinischen Studie, in der die Sicherheit und Einsatzfähigkeit des Neuroguard IEP® 3-in-1 Carotis-Stents und des Ballonsystems nach der Dilatation mit integriertem Embolieschutz ausgewertet werden soll. Das Neuroguard IEP System wurde für die Behandlung von klinisch bedeutsamer Halsschlagaderverengung entwickelt und erweitert das Portfolio von Contego Medical bei neurovaskulären Lösungen. Prof. Dr. med. Sasko Kedev von der Universitätsklinik für Kardiol...
Ascensia Diabetes Challenge: Bekanntgabe der Finalisten, deren Digitale … Basel, Schweiz (ots/PRNewswire) - Ascensia Diabetes Care hat heute die sechs Einreichungen für die Endausscheidung der Ascensia Diabetes Challenge bekanntgegeben. Der globale Innovationswettbewerb hat zum Ziel, digitale Lösungen zur Unterstützung des Typ-2-Diabetesmanagements zu finden. Die sechs Finalisten wurden aus 116 Einreichungen ausgewählt, die von einer Jury aus externen Experten und Mitarbeitern von Ascensia aus den Bereichen Medizin, Forschung und Entwicklung sowie Marketing und Vertrieb bestand. Die ausgewählten Unternehmen werden ihre Lösungen im April bei dem Finalisten-Event vors...
Studie befragt Entscheider: So blicken Pharma-Manager auf 2018 Waldems-Esch (ots) - Manager in der Pharmaindustrie schauen optimistisch ins Jahr 2018. Das ist ein Ergebnis des "Pharmaausblick 2018", einer Befragung unter Pharma-Managern. Durchgeführt wurde die Studie von PM-Report, unterstützt von INSIGHT Health und der Infothek GmbH. Die Fragen drehten sich unter anderem um Biosimilars, Rabattverträge, Digitalisierung, politische Steuerungselemente wie AMNOG usw., welche die Pharmalandschaft in diesem Jahr beeinflussen werden. Obwohl die befragten Entscheider einen steigenden Druck von Seiten der Politik erwarten, gehen sie von wachsenden Umsätzen im Jah...
Wissenschaftliches Gutachten gewährt Spielräume Berlin (ots) - Das Gutachten zur Ermittlung der Erforderlichkeit und des Ausmaßes von Änderungen in der Arzneimittelpreisverordnung eröffnet der Politik einen dritten Weg: Spanne zwischen empfohlenem Honorar und aktuellem Fixhonorar könnte wettbewerblicher Spielraum werden. Das Bundeswirtschaftsministerium hat im Dezember 2017 erstmals ein wissenschaftliches Gutachten zur Apothekenhonorar vorgelegt. Der BVDVA fordert die Bundesregierung auf, sich dieser umfassenden und kostspieligen Analyse anzunehmen und die enthaltenen Empfehlungen zu analysieren. "Wir schlagen vor, das Kernergebnis des Guta...
Wirtschaftszweig Marihuana: Europas größte Cannabis-Konferenz ICBC vom 11. … Berlin (ots) - Seit dem vergangenen Jahr darf Cannabis in Deutschland unter bestimmten Voraussetzungen als Medikament verschrieben werden. Die gesetzlichen Krankenkassen müssen die Kosten dafür übernehmen. Die Patientennachfrage steigt seitdem rapide an. Welche Erfahrungen haben Unternehmen auf dem jungen Cannabis-Markt gemacht? Wie geht es mit der Anbaulizenzen-Vergabe durch die staatliche Cannabisagentur weiter, und wie lässt sich das globale wirtschaftliche Potenzial von Marihuana optimal nutzen? Darüber diskutieren Experten aus Wirtschaft, Medizin und Politik vom 11. bis zum 13. April 2018...
Power-Planer myatta.notes von Leonard Diepenbrock Krauchenwies (ots) - Im Japanischen gibt es einen Ausdruck für das Hochgefühl, ein Ziel erreicht zu haben. Er heißt "yatta" und beschreibt den erhebenden Moment, wenn man etwas geschafft hat. Der Körper stößt Dopamin aus und belohnt mit einem Glücksgefühl. Um diesen Dopamin-Kick häufiger zu erleben, hat der ehemalige RTL-Moderator und Unternehmer Leonard Diepenbrock eine Methode entwickelt, die dabei hilft, mehr gesunde Gewohnheiten zu etablieren und Ziele schneller zu erreichen. Sein Power-Planer "myatta.notes" unterstützt dabei, in 180 Tagen glücklicher, gesünder und erfolgreicher zu werden....
Neue Energie durch Entsäuerung Ismaning (ots) - Viele Frauen kennen das: sie fühlen sich ständig erschöpft, müde und gestresst. Gerne würde man mit der Freundin noch eine Runde joggen, aber man fühlt sich viel zu schlapp und ausgepowert dafür. Was steckt dahinter? Könnte der erschöpfte Zustand durch eine Übersäuerung entstanden sein? Durch einseitige Ernährung kann das schnell geschehen: zu viel Fleisch, Wurst, Käse und Backwaren sowie der Hamburger in der knappen Mittagspause und zu wenig Obst, Gemüse und Salate können dazu führen, dass im Körper überschüssige Säure gebildet wird, die sich im Gewebe ansammelt. Die Aktivitä...
Europäisches Tierarzneimittelrecht – Nachbesserungen zum Schutz von Umwelt und … Hamburg (ots) - Derzeit wird das europäische Tierarzneimittelrecht überarbeitet. Ziel ist u.a. die Eindämmung der Risiken der Verbreitung von Antibiotikaresistenz. PAN Germany sieht erheblichen Nachbesserungsbedarf, um die Umwelt und die menschliche Gesundheit besser zu schützen. Infektionskrankheiten können aufgrund resistenter Krankheitskeime immer häufiger nicht erfolgreich mit Antibiotika bekämpft werden. Dies ist zum weltweiten Problem geworden. Der Einsatz von Antibiotika in der intensiven Nutztierhaltung begünstigt die Resistenzentwicklung sowie die Ausbreitung resistenter Keime. Doch n...
Kooperation FGQ und HOLLISTER INC. Lobbach (ots) - Das Peer-Netzwerk der Fördergemeinschaft der Querschnittgelähmten in Deutschland e.V. (FGQ) wird ab sofort von der Fa. Hollister Inc., München, umfangreich unterstützt. Im Gegenzug unterstützt die FGQ das Hollister Wegbegleiter-Programm, das zukünftig Menschen, die neu querschnittgelähmt sind, einen persönlichen Ansprechpartner sowie ein umfangreiches Kompendium mit allen wichtigen Themen, die in der ersten Phase der Bewältigung wichtig sind, an die Hand gibt. Bereits seit der Gründung im Jahre 1981 setzt die FGQ als bundesweiter Verband und einer der Hauptansprechpartner für d...
Psychische Erkrankungen: So können Unternehmen den alarmierenden Trend stoppen … Oldenburg (ots) - Die Diagnose kommt wie ein Schock: Seit 17 Jahren ist Manfred Müller in einem großen mittelständischen Unternehmen in Süddeutschland als Controller tätig. Der 44-Jährige gilt als leistungsfähiger und anerkannter Mitarbeiter. Doch plötzlich bricht alles zusammen. Nach einigen innerbetrieblichen Veränderungen und Auseinandersetzungen mit seinem Vorgesetzten streikt bei Müller die Psyche. Der Vater von zwei kleinen Kindern wacht nachts schweißgebadet auf, bei der Arbeit kann er sich immer schlechter konzentrieren. Nach längerem Zögern geht er schließlich zum Arzt, der die Diagno...