Osnabrück (ots) – Bundesgesundheitsministerium: Neuer Feiertag lässt Beiträge zur Pflegeversicherung steigen

Spahns Staatssekretär warnt die Nordländer – Kritik an arbeitsfreiem Reformationstag

Osnabrück. Das Bundesgesundheitsministerium hat die norddeutschen Bundesländer vor der Einführung eines neuen Feiertags gewarnt, weil damit die Beiträge zur Pflegeversicherung steigen würden. Nach Informationen der “Neuen Osnabrücker Zeitung” (Samstag) weist Staatssekretär Lutz Stroppe in einem Brief an seine Länderkollegen in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Hamburg und Bremen darauf hin, dass ein zusätzlicher Feiertag “Auswirkungen auf die Beitragstragung zur Pflegeversicherung” habe.

1995 war der Buß-und Bettag in allen Ländern – außer Sachsen – als arbeitsfreier Tag abgeschafft worden. Durch die Mehrarbeit der Arbeitnehmer sollte die zusätzliche Belastung für die Arbeitgeber ausgeglichen werden, die durch die Beiträge zur damals neu eingeführten Pflegeversicherung entstanden war. Dieser Effekt werde nun durch die Einführung eines neuen Feiertags zunichte gemacht, meint das Berliner Ministerium.

Der Staatssekretär von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) bittet daher die Nordländer um “Erläuterung, wie durch Einführung eines anderen Feiertags die angestrebte dauerhafte Entlastung der Arbeitgeber” bestehen bleiben solle. “Sind beispielsweise durch andere Maßnahmen gleichwertige dauerhafte Entlastungen bei den Arbeitskosten vorgesehen?”, heißt es in dem dreiseitigen Schreiben, das der “NOZ” vorliegt. Stroppe beziffert den Anstieg der anteiligen Beitragsbelastung für die betroffenen Arbeitnehmer im jeweiligen Land auf 0,5 Prozentpunkte.

Derzeit plant Niedersachsen, den Reformationstag am 31. Oktober dauerhaft als neuen gesetzlichen Feiertag einzuführen. In Schleswig-Holstein und Hamburg haben die Parlamente die Einführung des Reformationstags als Feiertag schon beschlossen. Bremen will mit der Präferenz für den 31. Oktober auf Niedersachsens Entscheidung warten. Die Landesregierung in Hannover hat einen Gesetzentwurf erarbeitet, der im Mai ins Parlament eingebracht werden soll. In Mecklenburg-Vorpommern ist der Reformationstag bereits Feiertag.

Quellenangaben

Textquelle:Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/58964/3916219
Newsroom:Neue Osnabrücker Zeitung
Pressekontakt:Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Das könnte Sie auch interessieren:

zur Lufthansa Halle (ots) - Die zuständigen Kartellbehörden müssen aufpassen, dass bei diesem Prozess keine Monopole entstehen. Wettbewerb muss gewährleistet werden, nicht nur um den absehbaren Anstieg der Ticketpreise zu begrenzen. Echter Wettbewerb zwingt die Fluggesellschaften zu mehr Effizienz. Das bringt auch mehr Umwelt- und Klimaschutz, weil die Airlines dann verstärkt moderne Maschinen einsetzen müssen, deren Spritverbrauch und der Ausstoß klimaschädlicher Gase deutlich niedriger als bei alten Mühlen liegt, die zum Teil noch aus den 80er Jahren stammen.QuellenangabenTextquelle: Mitteldeutsche Zeitu...
Integrationsbeauftragte Widmann-Mauz distanziert sich von Begriff Leitkultur Düsseldorf (ots) - Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung Annette Widmann-Mauz (CDU) hat sich vom Begriff der Leitkultur distanziert. "Ich mag den Begriff nicht sonderlich, denn er führt uns nicht weiter", sagte Widmann-Mauz der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Montagausgabe). "Wir müssen uns vielmehr konkret darüber verständigen, was Gleichberechtigung von Mann und Frau, Religionsfreiheit, Meinungsfreiheit und Gewaltlosigkeit als Grundfesten unseres Zusammenlebens bedeuten", sagte Widmann-Mauz. Eine Werte-Debatte begrüßte sie. Die Debatte darüber, welche Werte einen pr...
Der Reformprinz Leitartikel von Michael Backfisch Berlin (ots) - Im Nahen Osten findet eines der spannendsten politischen Experimente der Gegenwart statt. Jahrzehntelang war die Ölmonarchie Saudi-Arabien durch Unmengen Petro-Dollars verwöhnt, die Religionspolizei sorgte für Erstarrung. Nun hat der erst 32-jährige Kronprinz Mohammed bin Salman dem Königreich einen rasanten Modernisierungskurs verordnet. In Lichtgeschwindigkeit sollen in dem bislang hyperregulierten Land Privatfirmen florieren und die Gesellschaft sich öffnen. Mohammed bin Salman steht zwar offiziell an Nummer zwei hinter König Salman. Doch bereits heute ist er der Schrittmache...
Die konservative Revolution bleibt aus – ein Kommentar von JAN JESSEN Essen (ots) - Das Besondere an Angela Merkel ist: Sie ist immer wieder für Überraschungen gut. In den vergangenen Wochen ist die Kanzlerin und CDU-Chefin von nicht wenigen Kommentatoren als nahezu handlungsunfähig beschrieben worden, als kraft- und ideenlos. Jetzt ist ihr mit der Nominierung von Annegret Kramp-Karrenbauer als CDU-Generalsekretärin so etwas wie ein Coup gelungen. Annegret Kramp-Karrenbauer, kurz AKK, ist Merkel sehr ähnlich. Pragmatisch, nüchtern, unaufgeregt. Eine Frau der Mitte, wirtschafts- und sozialpolitisch eher links, gesellschaftspolitisch allerdings rechter als die CDU...
Handelskrieg mit den USA Klare Kante Wolfgang Mulke, Berlin Bielefeld (ots) - Chinas Antwort auf amerikanische Strafzölle für Stahl und Aluminium hört sich dramatischer an als sie ist. Zwar stehen nun fast 130 US-Produkte auf einer Liste neuer Zölle. Doch unter dem Strich geht es um gerade einmal drei Milliarden Euro Zwangsabgaben für Einfuhren. US-Präsident Donald Trump hatte den Chinesen umgekehrt Handelsbarrieren im Wert von 60 Milliarden Dollar angekündigt. Noch ist die Replik eher symbolischer Natur. Auch die Europäer, allen voran Deutschland, reagierten bisher sehr zurückhaltend auf die Handelspolitik der USA. Wenn Niedersachsens Ministerpräsiden...
Konzept klingt schlüssig Berlin (ots) - Kurzform: Der Senatsplan sorgt nun auch dafür, dass mit je zwei Standorten pro Bezirk - nur in Neukölln entstehen drei kleinere Gebäude - die Flüchtlinge gleichmäßiger in der Stadt verteilt werden. Nicht alle werden glücklich mit der Lösung sein. Einige Bezirke monieren, dass der vom Senat beschlossene Standort nicht gut geeignet sei. Auch für viele Anwohner ist die jetzt getroffene Entscheidung nicht einfach. Senat und Bezirk müssen daher von Anfang an mit ihnen reden - und später Kontakte zwischen den Nachbarn fördern. Der komplette Kommentar: Seit Wochen haben die Bezirke mit...
Hypothek Kommentar von Friedrich Roeingh zu Merkels vierter Wahl Mainz (ots) - Totgesagte leben länger, und Demütigungen ist diese Frau bekanntlich gewohnt. Gleichwohl sind die 35 Stimmen, die Angela Merkel bei ihrer vierten Kanzlerin-Wahl fehlten, eine schwere Hypothek. Natürlich wird auch diese Schlappe im unaufhörlichen Strom der Krisen und Ereignisse bald schon in den Hintergrund treten. Und doch sieht alles danach aus, dass sie viel stärker nachwirken wird, als die ähnlich hohe Zahl der Abweichler, die Merkel bei jeder ihrer vorherigen Wahlen hinnehmen musste. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wollten diesmal einige Abgeordnete der Union "ihrer" Kanzlerin d...
Laschet: Die SPD-Mitglieder werden nicht ihre gesamte Führung in die Luft … Düsseldorf (ots) - Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet rechnet nach dem Ja der CDU zur großen Koalition auch mit Zustimmung der SPD-Mitglieder. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie ihre gesamte Führung in die Luft sprengen und in dieser Lage in eine Neuwahl gehen wollen", sagte Laschet der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). Bei der SPD sei der Altersdurchschnitt wie bei der CDU: 60 plus. "Auch die SPD hat treue Mitglieder, die seit Jahrzehnten in der SPD sind. Deshalb glaube ich, dass die Mehrheit zustimmen wird." Die SPD gibt das Votum ihre...
Vor EU-Türkei-Gipfel warnt CDU-Außenexperte Elmar Brok vor Bruch mit Ankara Osnabrück (ots) - Vor EU-Türkei-Gipfel warnt CDU-Außenexperte Elmar Brok vor Bruch mit Ankara Europaabgeordneter: Eine Türkei, die ins islamistische Lager wechselt, wäre viel gefährlicher Osnabrück. Vor dem EU-Türkei-Gipfel hat der CDU-Europaabgeordnete Elmar Brok vor dem totalen Bruch mit der Türkei gewarnt. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Montag) sagte der langjährige Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Europaparlament: "Die EU sollte nicht mit der Türkei brechen, denn das wäre ein strategischer Fehler." Nach wie vor kooperiere die Türkei mit Europa in wichtigen...
Althusmann zweifelt an Zeitplan für Wiederaufbau der Friesenbrücke Osnabrück (ots) - Althusmann zweifelt an Zeitplan für Wiederaufbau der Friesenbrücke Wirtschaftsminister: Für 2024 geplante Fertigstellung der Emsquerung bei Weener wird sich voraussichtlich verzögern Osnabrück. Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann zweifelt daran, dass die Friesenbrücke bei Weener wie geplant bis zum Jahr 2024 wieder befahrbar ist. Das sagte der CDU-Politiker im Interview der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch). "Ich bin gespannt, ob 2024 gehalten werden kann, weil derzeit über eine Neubewertung der gesamten Baumaßnahme nachgedacht wird", sagte Althusmann. De...
Berliner Zeitung: Kommentar zur Lage in Syrien. Von Damir Fras Berlin (ots) - Wie soll man auch, ohne in Zorn zu geraten und ausfällig zu werden, die Äußerungen von Wassili Nebenzja kontern? Der UN-Botschafter der Vetomacht Russland sagte jetzt, es brauche keine Symbolentscheidungen, sondern praktikable Vorschläge. Wenn Hilfe für Menschen, für die das Leben zur Hölle geworden ist, Symbolpolitik sein soll, dann sagt das wirklich alles über die russische Haltung zum Syrien-Konflikt. Man könnte verzweifeln, wenn das hilfreich wäre. Die Welt hat die Menschen in Syrien vergessen.QuellenangabenTextquelle: Berliner Zeitung, übermittelt durch news aktuellQuelle: ...
CDU-Fraktion drängt SPD-Innenminister Pistorius zu Tempo bei Polizeigesetz Osnabrück (ots) - NOZ: CDU-Fraktion drängt SPD-Innenminister Pistorius zu Tempo bei Polizeigesetz Fraktionsvize Schünemann kritisiert "behäbigen Regierungsstil" und hat "Gesprächsbedarf" Osnabrück. Die CDU-Fraktion im Landtag drängt SPD-Innenminister Boris Pistorius zu einer schnelleren Reform des niedersächsischen Polizeigesetzes. "Wir regieren in Berlin und auch hier in Niedersachsen in einer Großen Koalition. Deshalb ist es notwendig, dass wir die Polizeigesetznovelle jetzt in diesem Jahr sehr schnell umsetzen", sagte CDU-Fraktionsvize Uwe Schünemann der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoc...
Razzia gegen Studierende in der Türkei: Verhaftungen an staatlicher … Berlin (ots) - In den frühen Morgenstunden des Sonntags sind an der staatlichen Bogazici-Universität im europäischen Teil Istanbuls drei Studierende verhaftet worden. Dies berichtete unter anderem die türkischsprachige Webseite »Sendika.org«, mehrere Augenzeugen bestätigten dies zudem gegenüber »nd«. Demnach seien um sechs Uhr morgens mehrere Schlafsäle auf dem Universitätsgelände und Wohnungen von Sicherheitskräften gestürmt worden. Die Razzia richtete sich gegen mutmaßliche Unterstützer einer sozialistischen Studierendenvereinigung mit dem Namen »Marksist Fikir Toplulugu«. Nur einen Tag zuvo...
Parteivize Schäfer-Gümbel hat starke Bedenken gegen Urwahl des … Berlin / Saarbrücken. (ots) - Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel hat starke Bedenken gegen eine Urwahl des neuen Parteivorsitzenden geäußert. Eine Urwahl bringe Probleme mit dem Parteiengesetz und verschiedene Legitimationen in der SPD-Führung mit sich, sagte der 48jährige der "Saarbrücker Zeitung" (Montagausgabe). "Entweder man wählt alle per Urwahl oder alle auf dem Parteitag." Allerdings müsse die SPD im Zuge ihres Erneuerungsprozesses überlegen, wie Mitglieder mehr und transparenter beteiligt werden könnten. "Da gehört die Debatte hin." Die Führungsgremien würden...
Opposition attackiert Seehofers Vorhaben als Innenminister Düsseldorf (ots) - Die Opposition hat den künftigen Innenminister Horst Seehofer angesichts seiner Ankündigungen einer Null-Toleranz-Politik vor einem Missbrauch des Ministeriums gewarnt. "Das Bundesinnenministerium ist nicht die Wahlkampfzentrale der CSU", sagte FDP-Innenexperte Konstantin Kuhle der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Montagausgabe). Als "eher ahnungslos als ehrgeizig" bezeichneten die Grünen die Vorhaben des CSU-Vorsitzenden im neuen Amt. "Die Ankündigungen Seehofers wirken eher wie eine CSU-Werbekampagne für die aufziehende bayrische Landtagswahl als ein belastb...
Kommentar zu Nordkorea und den Olympischen Spielen: Charmeoffensive der Kims Berlin (ots) - Es ist eine Charmeoffensive, die das Fürchten lehrt - und zwar die USA und Japan. Kim Yo Jong, Schwester von Nordkoreas Machthaber Jong Un, versteht es, mit jedem Lächeln und jeder Geste das Sportliche bei den Olympischen Spielen ins Abseits und Nordkorea in den Mittelpunkt zu stellen. »Ich hoffe, dass Pjöngjang und Seoul in den Herzen unserer Bürger näher rücken und die nahe Zukunft zu Vereinigung und Wohlstand führt«, schrieb Kim ins Gästebuch des Präsidentenpalastes in Seoul. Das geht aber nur über Südkoreas Abwendung von Washington. US-Vizepräsident Mike Pence und der japani...
Reul mit Polizeieinsatz bei Amok-Fahrt in Münster zufrieden Düsseldorf (ots) - NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) ist mit der Krisenbewältigung der rund 450 Einsatzkräfte nach dem Attentat von Münster zufrieden. "Das Vorgehen von Polizei sowie Feuerwehr und Rettungsdiensten war von hoher Professionalität getragen", bilanziert Reul in einem achtseitigen Bericht der Landesregierung für den Innenausschuss am morgigen Donnerstag, der der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe) bereits vorliegt. Aus Reuls Sicht funktionierte die Zusammenarbeit auch deshalb gut, weil die Kräfte ähnliche Einsatzszenarien zuvor eingeübt hatten. Laut dem Bericht waren in der S...
Badische Zeitung: Merkels Kabinettsliste: Das Steuer in der Hand Freiburg (ots) - Spahn, dessen Name zu einer Art Sehnsuchtschiffre für alle konservativ angehauchten Merkel-Überdrüssigen geworden ist, wird geadelt. Ein Teil der Partei wird dies als Teil der Machttransformation betrachten. Man kann es aber auch anders sehen. Merkel nimmt Spahn ernst. Aber sie betraut ihn mit einem tückischen Fachgebiet. Das Gesundheitswesen ist kompliziert und riecht nach Dauerstreit - hier kann sich ein Jungstar leicht entzaubern. Daneben platziert Merkel in Anja Karliczek ein weiteres Talent. So rasch gibt Merkel das Steuer nicht aus der Hand. http://mehr.bz/bof8296Quell...
Kommentar Trumps Mogelpackung = Von Matthias Beermann Düsseldorf (ots) - Republikaner und Demokraten in den USA sind sich nur sehr selten einig, aber dass das Land dringend in seine marode Infrastruktur investieren muss, darüber herrscht ausnahmsweise mal Konsens. Zu offensichtlich ist das Desaster angesichts tiefer Schlaglöcher, bröckelnder Brücken und überlasteter Stromleitungen. Präsident Donald Trump hat nun seinen schon im Wahlkampf angekündigten großen Infrastrukturplan vorgestellt: Anderthalb Billionen Dollar sollen binnen einer Dekade investiert werden. Eine gewaltige Summe. Doch bei genauerem Hinschauen erweist sich das Rettungspaket für...
Pestizidzulassung – Offenheit gegen Parolen Straubing (ots) - Die EU-Kommission musste dringend zeigen, dass ihnen jene Million Unterzeichner einer Petition gegen Glyphosat ebenso wenig egal ist wie all jene, die sich in öffentlichen Aktionen und Kampagnen gegen Pestizide auf den Äckern starkgemacht hatten. Nun steuert die Behörde also um, will offenlegen, was an Dokumenten, Erhebungen und Papieren zur Verfügung steht - ausdrücklich auch jene, die die Unternehmen selbst einreichen. Es stimmt: Der mündige Bürger nimmt keine Verfügungen von oben mehr hin, wenn er das Gefühl hat, dass da vielleicht nicht sauber gearbeitet wird. Vor allem n...