Essen (ots) –

– Frühjahrs-Vollversammlung als Auftakt für einen langfristig angelegten Prozess – Initiativkreis-Moderator Tönjes: Als starkes Bündnis der Wirtschaft wollen wir zum Gelingen beitragen – Projektbüro auf dem Welterbe Zollverein

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet hat bei der Frühjahrs-Vollversammlung des Initiativkreises Ruhr am heutigen Samstag, 14. April, den Start der Ruhrkonferenz ausgerufen. In Dortmund diskutierte er mit den Persönlichen Mitgliedern des Wirtschaftsbündnisses sein Konzept. Die Initiativkreis-Moderatoren Bernd Tönjes und Dr. Thomas A. Lange begrüßten die Pläne der Landesregierung, unter dem Dach der Ruhrkonferenz Projekte mit Partnern aus Wirtschaft, Kommunen, Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft zusammenzuführen und in einem auf mehrere Jahre angelegten Prozess die Weiterentwicklung der Region nach dem Auslaufen der Steinkohlenförderung 2018 voranzutreiben.

“Wir wollen uns an den Besten orientieren”

“Wir wollen den Wandel aus dem Revier heraus gestalten, uns im Bewusstsein für die neuen Chancen an den Besten orientieren – und an den Fragen arbeiten, die entscheidend sind für den Wohlstand von morgen. Das Ruhrgebiet ist dafür der richtige Ort”, sagte Laschet. “Die Ruhrkonferenz startet jetzt. Sie ist ein Projekt der gesamten Landesregierung. Je ein Minister bildet ein Tandem mit einem Vertreter des Ruhrgebiets, das zusammen ein Themenfeld erarbeitet. Das Projektbüro zur Ruhrkonferenz wird im Herzen des Ruhrgebiets auf Zeche Zollverein eingerichtet. Die Dialogphase findet ihren Höhepunkt mit dem NRW-Tag in Essen, den wir als Forum nutzen werden, um mit Menschen aus ganz Nordrhein-Westfalen über die besten Ideen aus dem Ruhrgebiet und für das Ruhrgebiet zu sprechen. Anschließend berät das Landeskabinett im Rahmen einer Klausurtagung im Ruhrgebiet das weitere Vorgehen und entscheidet über die Leitprojekte der Ruhrkonferenz. Diese wollen wir gemeinsam mit der Bundesregierung und der Europäischen Kommission in Berlin und Brüssel beraten.”

“Eine Chancen-Konferenz, die das Ruhrgebiet mit seinen historischen Verdiensten als eine moderne und leistungsfähige Industrieregion mit großem Potenzial im Herzen Europas herausstellt, kann nachhaltige Impulse setzen”, sagte Initiativkreis-Moderator Tönjes, der gleichzeitig Vorstandsvorsitzender der RAG Aktiengesellschaft ist. “Als starkes Bündnis der Wirtschaft wollen wir aktiv zu einem Gelingen der Ruhrkonferenz beitragen.” Wesentliche Themen seien die Ertüchtigung der Verkehrs- und Dateninfrastruktur, die Revitalisierung von Industrieflächen, die Modernisierung von Stadtquartieren und nicht zuletzt die Bildung.

Leitprojekte für Stadtumbau, Bildung und Gründer

Zu der Ankündigung, jedem Ministerressort Partner zum Beispiel aus Wirtschaft oder Kommunen an die Seite zu stellen, sagte Tönjes: “Der Initiativkreis Ruhr verfügt in seinem Netzwerk über vielfältige Expertisen. Er hat zudem bereits Leitprojekte wie das Klima- und Stadtumbauprojekt InnovationCity Ruhr, die Bildungsinitiative TalentMetropole Ruhr oder Startup-Aktivitäten zur Förderung neuer Unternehmen und Arbeitsplätze wie die Gründerallianz Ruhr angestoßen.” Das Welterbe Zollverein in Essen sei ein guter Standort für das geplante Projektbüro der Ruhrkonferenz.

“Im globalisierten Wettbewerb der Regionen dient ein starkes und vitales Ruhrgebiet Nordrhein-Westfalen, Deutschland und Europa”, sagte Co-Moderator Lange, der auch Vorsitzender des Vorstandes der NATIONAL-BANK AG ist. “Deshalb ist es wichtig, die Kraft der Region im Zuge eines dialogorientierten und partnerschaftlichen Prozesses ins Schaufenster zu stellen. Eine solche, von Selbstbewusstsein getragene Leistungsschau kann ein weit über die Grenzen des Ruhrgebiets hinaus sichtbares Zeichen setzen und neuen Schub geben.”

Bei seinem Besuch wurde Laschet von Dr. Stephan Holthoff-Pförtner, Minister für Bundesangelegenheiten, Europa sowie Internationales des Landes NRW, begleitet. Der Minister ist mit der Koordinierung der Ruhrkonferenz betraut.

Über den Initiativkreis Ruhr

Der Initiativkreis Ruhr ist ein Zusammenschluss von mehr als 70 führenden Wirtschaftsunternehmen und Institutionen. Sie beschäftigen zusammen etwa 2,25 Millionen Menschen weltweit und generieren einen globalen Umsatz von rund 630 Milliarden Euro. Ziel des Initiativkreises Ruhr ist es, die Entwicklung des Ruhrgebiets voranzutreiben und seine Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. Weitere Informationen unter www.i-r.de.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Initiativkreis Ruhr GmbH/Initiativkreis Rur
Textquelle:Initiativkreis Ruhr GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/116034/3916342
Newsroom:Initiativkreis Ruhr GmbH
Pressekontakt:Christian Icking
Leiter Kommunikation & Pressesprecher
Telefon: +49 201 89 66-660
Telefax: +49 201 89 66-670
E-Mail: icking@i-r.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt in Maxi: 4 Tricks, wie man sich richtig streitet Hamburg (ots) - Muss man sich in einer Beziehung jedes Mal zoffen? Ja, aber richtig! Das sagen zumindest Beziehungsexperten. Die neue Maxi (4/2018, EVT 08.03.) erklärt, weshalb Streit in einer Beziehung so wichtig ist und gibt Tipps, wie die Liebe den Alltagswahnsinn überlebt. Den Partner nicht überrumpeln Es hallt "Man kann mit dir nicht reden" und das eigentliche Thema wird zur Nebensache? Jetzt bloß keine Grundsatzdebatte anfangen. Der Partner fühlt sich überrumpelt und schlägt deshalb verbal um sich. Mit Sätzen wie "War ich zu schnell? Habe ich dich verloren? Hast du verstanden, worauf ...
“Die dunkle Seite des deutschen Rap” München (ots) - Der deutsche Rap und seine Texte sind durch die umstrittene ECHO-Verleihung an Kollegah und Farid Bang auch außerhalb der Musikszene in den Fokus der Öffentlichkeit gelangt. Über ethische und künstlerische Grenzen sowie die Würde des Menschen und das Grundrecht der Meinungsfreiheit wird seitdem heiß diskutiert. Das Erste ändert aus diesem Anlass am Donnerstag, 19. April 2018, das Programm und zeigt um 23:30 Uhr die WDR-Dokumentation "Die dunkle Seite des deutschen Rap" aus der Reihe "Die Story". Rapper machen mit ihrer Musik Millionenumsätze, sind sehr erfolgreich in den Stream...
Berlins Kultursenator Klaus Lederer zu Volksbühnen-Intendanz: Nicht … Berlin (ots) - Berlins Kultursenator Klaus Lederer (Die Linke) hat angekündigt, dass die Neubesetzung der Volksbühnen-Intendanz einige Zeit in Anspruch nehmen wird. Im Interview mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Mittwochausgabe) sagte er: "Jetzt kommt es darauf an, nicht überstürzt die nächste Person aus dem Hut zu zaubern, sondern alles zu unternehmen, um neben den fortlaufenden vertraglichen Verpflichtungen und geplanten Produktionen weitere repertoirefähige Produktionen ans Haus zu holen." Spekulationen, nach denen Frank Castorf die Volksbühne zurückbekommen ...
Musikalische Fort- und Weiterbildung: Deutsches Musikinformationszentrum … Bonn (ots) - Lebenslanges Lernen ist heute wichtiger denn je. Immer mehr Menschen interessieren sich für Möglichkeiten, sich aktiv neue Kenntnisse anzueignen, auch im Musikbereich. Ab sofort präsentiert das Deutsche Musikinformationszentrum (MIZ), eine Einrichtung des Deutschen Musikrats, unter https://kurse.miz.org ein neues bundesweites Informations- und Rechercheportal zur musikalischen Fort- und Weiterbildung. Jährlich weit über 2.000 Kurse bieten dabei für jeden, vom Musikamateur bis zum Profi, das passende Angebot. Entstanden ist das deutschlandweit einzigartige Portal in enger Zusammena...
Bertelmann in Sachen »Echo«-Preisverleihung Bielefeld (ots) - Der Bertelsmann-Konzern muss sich entscheiden: Soll die Musiksparte BMG weiter mit anti-jüdischen Songs muslimischer Rapper Geld verdienen? Oder löst die Bertelsmann Music Group (BMG) die Verträge mit Kollegah und Farid Bang auf? Diese Entscheidung kann nicht bei der Plattenfirma in Berlin getroffen werden, sondern nur auf höchster Ebene in Gütersloh. Denn es geht hier um die Glaubwürdigkeit des Gesamtkonzerns. Dass Bertelsmann über die RTL-Gruppe Gewinne mit diskutablen Sendungen wie »Dschungelcamp« (RTL) und »Frauentausch« (RTL2) macht, ist nicht neu. Darüber wird seit viel...
EU-Wettbewerbskommissarin: Autoindustrie ist anfällig für Kartelle Düsseldorf (ots) - EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager hält die Autoindustrie anfällig für Kartelle. "Das legen die Zahlen jedenfalls nahe. Wir hatten bereits zehn Kartelle in der Autoindustrie, darunter das LKW-Kartell", sagte sie der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe): "Das liegt nicht an den Autos an sich, sondern an der Art des Produkts. Wenn Produkte sich sehr ähnlich sind und es schwer ist, sich über die Qualität zu unterscheiden, ist die Versuchung für Hersteller offenkundig groß, sich abzusprechen, um den Markt oder Aufträge aufzuteilen." Sie kündi...
Vielversprechende Phase-1-Studie zu Herzinsuffizienz-Behandlung von Berlin Cures BC007 neutralisiert Autoantikörper, die mit Erkrankung assoziiert sind, bei 80 % der Patienten Erster Wirkstoff, der die Ursache der dilatativen Kardiomyopathie bekämpft Zug, Schweiz, und Berlin (ots/PRNewswire) - Der erste Wirkstoff, der gezielt Autoantikörper neutralisiert, die eine häufige Ursache für Herzinsuffizienz sind, und zur Behandlung von Herzinsuffizienzsymptomen vorgesehen ist, hat in einer klinischen Phase-1-Studie seine Wirksamkeit und gute Verträglichkeit unter Beweis gestellt. Dies plant der Entwickler des Wirkstoffs, Berlin Cures (http://www.berlincures.ch/), am 11. März im R...
Nach Air Berlin-Pleite: Flugverkehr auf Berlin-Strecken hat sich weitgehend … Berlin (ots) - Nach der Air Berlin-Pleite hat sich der Flugverkehr in Berlin weitestgehend normalisiert. "Wir konnten fast alle früheren Air-Berlin-Verbindungen beibehalten", sagte Daniel Tolksdorf, Sprecher der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB), dem Tagesspiegel (Montagausgabe). Nach und nach hätten andere Fluggesellschaften die ehemaligen Strecken von Air Berlin übernommen. Laut FBB gab es im Mai vergangenen Jahres 2734 Flüge von den Hauptstadtflughäfen - 841 davon waren Air-Berlin-Flüge. Im Mai 2018 heben bereits wieder 2582 Flugzeuge von Tegel und Schönefeld ab. Allerdings haben sich...
Bernd Alois Zimmermann zum 100. Geburtstag: Kulturradio vom rbb sendet ab 19. … Berlin (ots) - Am 20. März ist der 100. Geburtstag von Bernd Alois Zimmermann (1918 - 1970). Kulturradio vom rbb widmet dem Komponisten aus diesem Anlass eine fünfteilige Reihe, die am Montag, 19. März 2018, beginnt. Zimmermann, zu Lebzeiten lange ein Außenseiter der Szene, zählt heute neben Karlheinz Stockhausen, Pierre Boulez oder Luigi Nono zu den prägenden Persönlichkeiten der neuen Musik. Kulturradio-Musikredakteur Andreas Göbel beleuchtet Leben und Schaffen Zimmermanns und zeichnet das Bild eines Giganten der Moderne. Hohe Emotionalität trifft in Zimmermanns Werken auf komplexe Konstrukt...
Wallraff fordert Tourismusboykott gegen die Türkei Osnabrück (ots) - Wallraff fordert Tourismusboykott gegen die Türkei Autor: Reisende sollten sich für Menschrechte einsetzen und nicht gedankenlos Strandurlaub machen - "Erdogan ist ein machtbesessener gigantomanischer Despot" - Respekt vor Özdemir Osnabrück. Enthüllungsautor Günter Wallraff (75) hat an die Deutschen appelliert, nicht zum Badeurlaub in die Türkei zu fliegen: "Es sollten die Richtigen reisen. Nicht die, die gedankenlos ihren Strandurlaub machen und sich um alles andere nicht kümmern," sagte Wallraff der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag). "Diejenigen aber, die sich für die M...
Facebooks Versäumnis Düsseldorf (ots) - Von Florian Rinke Facebook-Gründer Mark Zuckerberg setzt sich jedes Jahr ein Ziel: Mal wollte er 365 Meilen laufen, mal jeden US-Staat besuchen. 2018 will er Facebook reparieren - und je weiter das Jahr fortschreitet, desto deutlicher wird, wie schwer das ist. Das soziale Netzwerk polarisiert seit Jahren: Es wurde kritisiert für seinen Umgang mit Daten, aber auch schon dafür, Menschen in Schwellenländern kostenlosen Internetzugang zu verschaffen und dann festzulegen, welche Seiten sie besuchen dürfen. Am Erfolg hat das nichts geändert: Die Nutzerzahlen steigen seit Jahren, d...
zur Deutschen Bank Bielefeld (ots) - Das ist bei der Deutschen Bank nicht anders als bei den Profi-Fußballern oder einem mittelständischen Industriebetrieb: Die Wahl eines neuen Chefs oder Trainers ist immer ein Signal. Die Ernennung von Christian Sewing zum Nachfolger von John Cryan an der Spitze der Deutschen Bank setzt nicht nur ein, sondern sogleich viele Zeichen. Was aber sind das für Signale? Zunächst fällt auf: Sewing ist für den Posten relativ jung. Mit noch nicht einmal 48 Jahren - in wenigen Tagen hat er Geburtstag - ist er sogar gut ein Jahr jünger als sein Vorvorgänger Anshu Jain. Sewing eilt der Ruf...
HDB-Vizepräsident Schmieg zur Eröffnung des KarriereCenters Bau auf der … Berlin (ots) - - Positive Ausbildungsbilanz darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich die Branche konsequent modernisieren muss - Unternehmen sind auf dem richtigen Weg, wenn sie von selbst aktiv auf junge Leute zugehen "Auch wenn die aktuellen Ausbildungszahlen einen Aufwärtstrend zeigen, dürfen wir in unseren Anstrengungen, mehr Jugendliche für den Bauberuf zu begeistern, auf keinen Fall nachlassen. Wir müssen deshalb die Baubranche weiter konsequent modernisieren und insbesondere die Digitalisierung vorantreiben. Nur wenn sich die Unternehmen als moderne und zukunftsorientierte Arbeitgeb...
Riskante Wette, Kommentar zu Novartis von Daniel Zulauf Frankfurt (ots) - Vas Narasimhan ist noch keine drei Monate als CEO von Novartis im Amt, und schon traut er sich eine Riesenwette zu. Der Baseler Pharmakonzern kauft das amerikanische Forschungsunternehmen Avexis und legt 8,7  Mrd. Dollar auf den Tisch. Zwei Drittel der Summe, die Novartis Ende März für den Verkauf ihres Anteils am erfolgreichen Joint Venture mit GlaxoSmithKline eingenommen hat, fließen gleich wieder ab und gehen an die Aktionäre von Avexis. Die kleine US-Firma wurde erst 2010 gegründet, sie zählt nur etwa 200 Angestellte und ihr Vermögen besteht im Wesentlichen aus einer Idee...
Emil für SWR-Doku und Kinofilm Baden-Baden (ots) - SWR Dokumentation "Ridoy - Kinderarbeit für Fußballschuhe" und Kinofilm "Ab ans Meer!" als herausragende Produktionen im Kinderprogramm gekürt "Ridoy - Kinderarbeit für Fußballschuhe", eine Doku aus der Reihe "Schau in meine Welt", und der Kinder- und Jugendfilm "Ab ans Meer!" wurden mit dem Emil 2018 ausgezeichnet. Der Emil wird seit 1995 von der Zeitschrift TV Spielfilm vergeben und gehört zu den wichtigen Preisen für Kinderprogramme in Deutschland. Preis für einen Film über ein Kind, das keine Kindheit hat Für die Doku-Reihe "Schau in meine Welt" produzierte der SWR das ...
“Europa darf die Datenrevolution nicht verpassen” Berlin (ots) - In einem offenen Brief hat sich eine branchenübergreifende Koalition von Unternehmen, Organisationen und Verbänden der europäischen Medien- und Internetwirtschaft gegen die Pläne der Europäischen Union für die sogenannte E-Privacy-Verordnung ausgesprochen. Die geplante Verordnung biete in ihrer aktuellen Fassung keinen wirksamen Verbraucherschutz und werde bereits dominierende Akteure der Datenwirtschaft weiter stärken, warnen die Unterzeichner in dem heute in Brüssel veröffentlichten Schreiben. Anreize, in Qualitätsjournalismus in Europa zu investieren, würden durch die Maßnahm...
Deutsche bleiben Patent-Weltmeister beim autonomen Fahren Berlin (ots) - Deutsche Autohersteller und -zulieferer halten fast die Hälfte aller weltweiten Patente zum autonomen Fahren. Die Branche hat damit im vergangenen Jahr ihre Führungsrolle im Wettbewerb mit ausländischen Konkurrenten, vor allem aber mit Technologiekonzernen wie Google oder Apple, behauptet. Dies geht aus einer Auswertung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) hervor, die dem "Tagesspiegel" (Freitagausgabe) vorliegt. Danach entfielen Ende des vergangenen Jahres 48,8 Prozent aller Patente zum autonomen Fahren auf deutsche Unternehmen. Mit einem Anteil von 73,3 Prozent besonder...
Mieterbund: Mieter sollen Grundsteuer nicht mehr bezahlen müssen Düsseldorf (ots) - Der Mieterbund hat vor dem mit Spannung erwarteten Verfassungsurteil zur Grundsteuer die Abschaffung der Umlegbarkeit der Steuer auf die Mieten verlangt. "Der Deutsche Mieterbund fordert die Streichung der Position Grundsteuer aus dem Katalog der auf die Mieter umlegbaren Betriebskosten", sagte Mieterbund-Geschäftsführer Ulrich Ropertz der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). "Die Grundsteuer ist eine Eigentumssteuer und es ist nicht einzusehen, dass sie in der Praxis nur von selbstnutzenden Eigentümern und Mietern gezahlt werden muss", sagte Rop...
Eine bessere Zukunft?, Kommentar zur HSH Nordbank von Carsten Steevens Frankfurt (ots) - Neue Eigentümer, ein anderer Name, eine bessere Zukunft? Die HSH Nordbank, nach der Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers im September 2008 selbst kurz vor dem Zusammenbruch, verlässt das öffentliche Bankenlager und wird als erste Landesbank überhaupt von privaten Investoren übernommen. Dass die HSH als Gesamtbank verkauft und nicht abgewickelt wird und dass die bisherigen Eigner Hamburg und Schleswig-Holstein nach den noch erforderlichen Genehmigungen durch Länderparlamente, EU-Kommission und Bankenaufsicht von den künftigen Eigentümern um die US-Finanzinvestoren Cerb...
Auf dieser Couch wurde Sex-Geschichte geschrieben Baden-Baden (ots) - Sie brach zahlreiche Tabus und revolutionierte die Themen Sex und Erotik in der Öffentlichkeit: die 2016 verstorbene Moderatorin Erika Berger. United Charity, Europas größtes Auktionsportal für Kinder in Not, hat nun die einzigartige Möglichkeit, ein ganz besonderes Andenken an die legendäre Sex-Expertin zu versteigern: eines der Kultsofas, auf denen sie ihre RTL-Sendung "Eine Chance für die Liebe" moderierte und auf denen sie durch die Beantwortung pikanter Fragen Sex-Geschichte schrieb. Die Versteigerung der lila Samt-Couch unter www.unitedcharity.de läuft noch bis zum 9....