Berlin (ots) – Hinter dieser Entscheidung steckt eine Haltung. Die Deutschen mögen keinen Krieg. … Doch wer sich wie die Bundesregierung vom immer fragwürdigen Kriegseinsatz – mit Ausnahme der dafür erforderlichen lukrativen Waffenlieferungen – fernhält, muss etwas Besseres zu bieten haben. Zumal, wenn sie gleichzeitig immer wieder die Bereitschaft zu größerer internationaler Verantwortung bekundet.

Quellenangaben

Textquelle:Berliner Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/100787/3918111
Newsroom:Berliner Zeitung
Pressekontakt:Berliner Zeitung
Redaktion
christine.dankbar@dumont.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Sachsen-AnhaltPolitik Muslime beklagen fehlenden Dialog mit dem Land Halle (ots) - Muslime in Sachsen-Anhalt kritisieren einen fehlenden Dialog mit der Landesregierung in Fragen der Integration. "In den vergangenen zwei Jahren ist fast nichts zustande gekommen", sagte Mamad Mohamad, Chef der größten Migrantenorganisation Lamsa, der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Samstagausgabe). Der Austausch mit den Gemeinden im eigens gegründeten Islamforum sei eingeschlafen. "In zwei Jahren hat das Forum nicht einmal getagt", beklagte Mohamad. 2015 war das Gremium vom damaligen Kultusminister Stephan Dorgerloh (SPD) ins Leben worden. Es sollte ze...
Kommentar zu den Beziehungen EU-Russland: Der Mörder ist immer der Russe Berlin (ots) - Dass Geheimdienste keine Doppelagenten mögen, ist ein alter Hut. Dass innenpolitisch angeschlagene Staatsspitzen ihr Heil im außenpolitischen Amoklauf suchen, ebenso. Dass russische Kreise ihre Finger in der Skripal-Affäre haben, ist gut möglich, wenn auch nicht bewiesen. Aber darum geht es nicht. Es geht darum, dass die EU auch fast 30 Jahre nach Ende des Kalten Kriegs keine wirkliche Strategie für das Verhältnis zum Nachbarn im Osten hat. Dutzende Konzepte, vom Gemeinsamen Haus Europa bis zum Vier-Räume-Plan, wurden geschrieben, ein Partnerschaftsabkommen geschlossen. Über die...
Kommentar Gefährliche Eskalation = Von Martin Kessler Düsseldorf (ots) - Es wirkt wie der Kampf Davids gegen Goliath, nur dass diesmal die Israelis in die Rolle des Riesen und die Palästinenser in die des Underdogs schlüpfen. Brennende Reifen gegen Riesenventilatoren, Zwillen gegen Gewehrkugeln. Doch ganz so einfach ist die Rollenzuteilung nicht. Die Lage der Palästinenser im Gaza-Streifen ist verzweifelt. Trotzdem bleibt unverständlich, dass sich viele jungen Leute so vor den Karren der Terrororganisation Hamas spannen lassen. Die schickt ihre Kämpfer ohne Gnade ins israelische Gewehrfeuer, um die Lage zu eskalieren. Auch die Hardliner in Israel...
Integrationsbeauftragte Aydan Özoguz: “Ich habe mich vielleicht zu stark in … Berlin (ots) - Die scheidende Integrationsbeauftragte Aydan Özoguz (SPD) kritisiert den Mangel an Migranten in den vorderen Reihen der Politik, auch in ihrer Partei. "Vielleicht will man einfach vermeiden, z.B. mit der Berufung einer Muslima, eines Muslims eine leichte Angriffsfläche zu schaffen", sagte Özoguz dem Tagesspiegel (Mittwochausgabe). "Das sehe ich mit Unbehagen, weil es bedeutet, dass das Herumhacken auf Muslimen und islamfeindliche Propaganda verfangen. Es bedarf für eine solche Berufung inzwischen eines gewissen Muts." Özoguz war die erste stellvertretende SPD-Parteivorsitzende a...
Assad siegt – dank Putin Berlin (ots) - Die jüngsten Bilder vom Bombenhagel auf das syrische Ost-Ghuta sind erschütternd und verstörend. Präsident Assad geht über Leichen. Aber nicht nur er. Die verbliebenen islamistischen Rebellen sind keine Freiheitskämpfer, sondern Verfechter eines finsteren Scharia-Staats. Die Ableger des Terrornetzwerks al-Qaida oder versprengte IS-Kämpfer nehmen ebenfalls keine Rücksicht auf zivile Opfer. Assads Soldaten werden sie am Ende in die Flucht schlagen oder auslöschen. Der Diktator in Damaskus hat gesiegt. Russlands Präsident Putin erkannte die Schwäche des Westens und ergriff die Gele...
Fakten über Russland-Verwicklung auf den Tisch Straubing (ots) - Die Vermutung, dass Russland seine Finger im Spiel hat, ist für scharfe diplomatische Konsequenzen zu wenig. Profis sind in der Lage, im Internet von überall auf der Welt eine Fährte in den Kreml zu legen. Keine Frage, es gibt vieles, das am russischen Präsidenten Wladimir Putin und seiner Politik kreditwürdig ist. Doch aufgrund von Mutmaßungen den Konflikt weiter zu verschärfen, ist nicht klug.QuellenangabenTextquelle: Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news aktuellQuelle: https://www.presseportal.de/pm/122668/3901557Newsroom: Pressekontakt: Straubinger Tagblatt Ressort...
Präsidenten-Ehefrau Büdenbender will Bildungsgerechtigkeit zu ihrem Thema … Düsseldorf (ots) - Die Frau des Bundespräsidenten Elke Büdenbender will Bildungsgerechtigkeit zu ihrem Thema machen. "Ich möchte in meiner Position, die ja informell ist, mich besonders für Bildungsgerechtigkeit einsetzen. Denn Bildung ermächtigt die Menschen zu einem selbstbestimmten Leben", sagte Büdenbender der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). Dies habe sie selbst erfahren als jemand, der auf dem zweiten Bildungsweg zur Juristin geworden sei. "Deshalb bedeuten mir Bildung, vor allem Fort- und Weiterbildung, sehr viel." Daneben engagiere sie sich unter ande...
Immer mehr abgelehnte Asylbewerber wehren sich gegen Abschiebung Osnabrück (ots) - Immer mehr abgelehnte Asylbewerber wehren sich gegen Abschiebung Zahl verdoppelt: 2017 scheiterten 981 AbschiebungenOsnabrück. Immer mehr abgelehnte Asylbewerber wehren sich nach einem Bericht der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag) gegen ihre Abschiebung. Im vergangenen Jahr wurden fast doppelt so viele Abschiebungen per Flugzeug in letzter Minute abgebrochen wie 2016. Laut Bundesinnenministerium scheiterten 981 Abschiebungen im Jahr 2017 - im Vorjahr waren es erst 502 gewesen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken hervor, die der "Ne...
Pflegenotstand in Deutschland Stuttgart (ots) - Das Wohl der Patienten und Pflegebedürftigen bleibt häufig auf der Strecke - auch weil die Politik sich scheut, vernünftige Versorgungsstrukturen durchzusetzen. Der neue Gesundheitsminister Jens Spahn wird viele Stellschrauben bewegen müssen, damit die vergleichsweise teure medizinische und pflegerische Versorgung endlich mehr als bestenfalls mittelmäßige Ergebnisse bringt für die Patienten. Wie erfolgreich er aber am Ende sein wird, dürfte sich vor allem am Thema Pflegenotstand entscheiden. Es hat sich herumgesprochen, dass sich in Kliniken und Heimen viel zu wenige Pflegekr...
Briten müssen Beweise liefern Straubing (ots) - Den Russen ist in einem Punkt zuzustimmen: Die Briten müssen offenlegen, was sie an Beweisen und Indizien haben. Es reicht nicht, alleine darauf zu verweisen, dass das Gift Nowitschok in Russland entwickelt wurde. Es gibt ein Prozedere, dem sich die Länder verschrieben haben, die der Organisation für das Verbot chemischer Waffen beigetreten sind, und daran sollte sich auch May halten, die aus innenpolitischen Gründen die Eiserne Lady gibt. Es ist zu begrüßen, dass Berlin, Washington und Paris sich mit London solidarisch erklären und von Russland Aufklärung in der Angelegenhe...
Kirchenschließungen – traurig, aber notwendig Düsseldorf (ots) - Jede Profanierung und Entwidmung ist für eine Gemeinde schmerzhaft. Der Abschied erzeugt oftmals Wut, Trauer und Enttäuschung. Verständlich ist das. Verbindet man als gläubiger Christ mit seiner Kirche doch wichtige und emotionale Momente. Die Taufe der Kinder. Die Erstkommunion. Die Hochzeit. Einen Trauergottesdienst. Das alles wird einem aber durch eine Kirchenschließung nicht genommen. Die Erinnerungen bleiben erhalten - die schönen wie die traurigen. Die Gesellschaft wandelt sich. Und dem muss auch die Kirche Rechnung tragen. Wenn immer weniger Menschen die Gottesdienste...
Polizeigewerkschaft fordert nach tödlichen Messerangriffen schärfere … Osnabrück (ots) - Polizeigewerkschaft fordert nach tödlichen Messerangriffen schärfere Waffengesetze Bundesvorsitzender Wendt: Tragen von Messern in Schulen muss bestraft werden Osnabrück. Nach einem tödlichen Messerangriff in Flensburg und einer Reihe ähnlicher Fälle binnen kurzer Zeit fordert die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) eine Verschärfung des Waffenrechts. "Wenn jemand ein Messer in die Schule oder Diskothek mitbringt, muss das bestraft werden", sagte der DPolG-Bundesvorsitzende Rainer Wendt im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitag). Die Polizeigewerkschaft zeigt ...
Verlogen Allgemeine Zeitung Mainz zur Waffendebatte in den USA Mainz (ots) - Die Debatte um die Waffengesetze in den USA ist gut, und sie ist zutiefst verlogen. Gut hat es getan, dass am Wochenende Hunderttausende, darunter viele Schüler, auf die Straße gegangen sind. Bilder haben oft mehr Macht als Worte, und die Schülerin Emma Gonzalez ist das Gesicht dieses Protests. Sie schwieg am Mikrofon minutenlang im Gedenken an ihre verstorbenen Freunde. Solche Bilder machen Hoffnung, von der es in der Waffendebatte nicht mehr allzu viel gibt. Auch wegen der Verlogenheit der Debatte. Wer in Trump schon immer den Teufel auf Erden gesehen hat, findet in ihm jetzt a...
zum Dreiergipfel in der Türkei Halle (ots) - Drei Parias der Weltpolitik, in trauter Runde vereint. So könnte man spotten, wenn die Lage nicht so ernst wäre. Denn das Sterben in Syrien, wo Türken, Russen und Iraner ihre je eigene unselige Rolle spielen, geht unvermindert weiter. Tatsächlich hat die mangelnde Anerkennung auf internationaler Bühne etwas mit dem aggressiven Auftreten der drei Außenseiter-Mächte zu tun. Am stärksten trifft das auf Putin zu, der seine Truppen vor allem deshalb nach Syrien schickte, um den Amerikanern in die Parade zu fahren. Mit Erfolg. Aber nein, der Dreiergipfel der vermeintlichen Siegermächt...
Wagenknecht wirbt bei SPD-Mitgliedern für linke Sammlungsbewegung Düsseldorf (ots) - Linksfraktionschefin Sahra Wagenknecht hofft auf ein Nein der SPD zur großen Koalition und wirbt bei enttäuschten Sozialdemokraten für ihre Idee einer linken Sammlungsbewegung. "Es geht darum, denen ein Angebot zu machen, die früher einmal SPD oder auch Grüne gewählt haben, vielleicht auch noch Mitglieder sind, aber mit dem Kurs ihrer Parteien überhaupt nicht mehr einverstanden sind", sagte Wagenknecht der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). In Frankreich habe die linke Sammlungsbewegung bei der letzten Wahl 20 Prozent erreicht. Eine linke Samml...
Auch Städte wollen mit Daten Geld verdienen Düsseldorf (ots) - In der Debatte um Datenhandel für zielgerichteten Wahlkampf hat der Städte- und Gemeindebund (DStGB) den Kommunen empfohlen, mit ihren Daten ebenfalls Geld zu verdienen. "Auch die Städte und Gemeinden müssen sich noch mehr klar machen, dass Daten das Öl des 21. Jahrhunderts sind und sich damit wichtige Einnahmen erzielen lassen", sagte DStGB-Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Montagausgabe). Die Kommunen verfügten über "wertvolle Datensätze", die sie in anonymisierter Form nicht mehr nur kostenlos zur Verfügung stellen, so...
Sachsen-AnhaltPolitik Feuerwehr: Sexueller Missbrauch in sechs Fällen Halle (ots) - Die Missbrauchsvorwürfe gegen einen ehemaligen Jugendwart der Feuerwehr in Helbra (Mansfeld-Südharz) sind offenbar umfänglicher als zunächst angenommen. Laut Informationen der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Mittwochausgabe) ist der Mann wegen sechs Taten angeklagt. Er soll mehrere Personen unsittlich berührt haben, darunter auch eine unter 14-Jährige. Das bestätigte das Amtsgericht Eisleben. Am Freitag waren 15 Mitglieder der Helbraer Wehr ausgetreten, später kamen dann erstmals Missbrauchsvorwürfe ans Licht. Die Feuerwehr ist derzeit nicht einsatzbereit. Der...
Bundestags-Gutachten empfiehlt gesetzliche Regelung für ausländische … Düsseldorf (ots) - Der Einsatz verdeckter Ermittler aus dem Ausland sollte in Deutschland durch eine Spezialgesetzgebung aus der Grauzone herausgeholt werden. Zu diesem Ergebnis kommt nach einem Bericht der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe) ein Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Deutschen Bundestages. Bereits beim Einsatz von Vertrauenspersonen bestünde Rechtsunsicherheit, die sich noch vergrößere, wenn ein ausländischer Beamter in Deutschland ermitteln soll. Daher "erscheint die Schaffung einer spezialgesellschaftlichen Rechtsgrundlage sinnvoll". Na...
Spiegelbild der Gesellschaft – Kommentar von Alexander Dinger Berlin (ots) - Ein Polizeioberkommissar wird verhaftet, weil er gegen Geld Drogenhändler vor anstehenden Durchsuchungen gewarnt haben soll. Das Fehlverhalten dieses einen Beamten aus wahrscheinlich rein privaten Gründen bringt nun eine ganze Behörde mit 24.000 Mitarbeitern in Verruf. Denn was bleibt bei vielen hängen? Die Berliner Polizei ist korrupt. Dem ist aber nicht so. In Deutschlands größter Polizeibehörde gibt die überragende Mehrheit jeden Tag alles, um diese Stadt sicherer zu machen. Beobachter, die nun aus Einzelfällen ein flächendeckendes Problem konstruieren, kochen ihr eigenes Süp...
Außenhandel wächst auf hohem Niveau verhalten weiter Berlin (ots) - "Die deutsche Außenwirtschaft setzt auf hohem Niveau den positiven Trend fort und trotzt momentan noch allen Widrigkeiten." Dies erklärt Dr. Holger Bingmann, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), heute in Berlin zur Entwicklung des deutschen Außenhandels. Zuvor hatte das Statistische Bundesamt die Außenhandelszahlen für Februar 2018 bekannt gegeben. Demnach wurden Waren im Wert von 104,7 Milliarden Euro exportiert, ein Plus von 2,4 Prozent im Vorjahresvergleich. Mit einem Warenwert von 86,3 Milliarden Euro sind die deutschen Importe erneu...