Berlin (ots) – Berlins Kultursenator Klaus Lederer (Die Linke) hat angekündigt, dass die Neubesetzung der Volksbühnen-Intendanz einige Zeit in Anspruch nehmen wird. Im Interview mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung “neues deutschland” (Mittwochausgabe) sagte er: “Jetzt kommt es darauf an, nicht überstürzt die nächste Person aus dem Hut zu zaubern, sondern alles zu unternehmen, um neben den fortlaufenden vertraglichen Verpflichtungen und geplanten Produktionen weitere repertoirefähige Produktionen ans Haus zu holen.”

Spekulationen, nach denen Frank Castorf die Volksbühne zurückbekommen werde, bereitete Lederer eine Absage. Es werde keine “Rolle rückwärts” geben. Für ihn sei es wichtig, dass sich “die Vielfalt der Gesellschaft in dem Haus” widerspiegele. Er habe insbesondere die gesellschaftliche Forderung im Hinterkopf, “dass Theater insgesamt auch weiblicher werden, dass auch in Führungspositionen Frauen eine stärkere Rolle spielen müssen”.

Zu den Gründen für den Rücktritt Chris Dercons bestätigte Lederer, dass es finanzielle Probleme gegeben habe. Insbesondere unerwartet hohe Kosten für die Gastspiele und Koproduktionen sowie die desaströsen Publikumszahlen haben demnach dazu geführt, dass Dercon selbst um ein Gespräch mit der Kultursenatsverwaltung bat.

Quellenangaben

Textquelle:neues deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/59019/3919087
Newsroom:neues deutschland
Pressekontakt:neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Das könnte Sie auch interessieren:

“Terra X”-Dreiteiler im ZDF über Odysseus, Beowulf und Parzival Mainz (ots) - Sie sind stark und kämpferisch, machen in ihrer Welt Unmögliches möglich und ihre Taten sind legendär: Helden der Mythologie. Der neue "Terra X"-Dreiteiler "Superhelden" führt an den Sonntagen, 18. und 25. Februar sowie 4. März 2018, jeweils 19.30 Uhr, in die Welt von Odysseus, Beowulf und Parzival. Sie sind Botschafter ihrer jeweiligen Zeit, denn die Heldensagen enthalten auch immer einen historischen Kern, dem Wissenschaftler und Archäologen auf der Spur sind. Die Filme zeigen, was die Autoren mit ihren Geschichten zum Ausdruck bringen wollten und welche Bedeutung die Sagen noc...
“Kosten des Krieges” – investigative Feature-Reihe in SWR2 Baden-Baden (ots) - Ab 28. März: "Sterben tun immer die Anderen", "Die gute Panzerfaust wird böse", "Schattenwirtschaft" / "Krieg für Anfänger" (25.3.) / zum Nachhören in der "ARD Audiothek" Tom Schimmeck, Journalist und Autor, besuchte im September 2017 für sein SWR2 Feature "Sterben tun immer die Anderen" die größte Waffenmesse der Welt, die "Defence and Security Equipment International" in London. Hier präsentieren mehr als 1.600 Aussteller aus 54 Nationen ihr Angebot: MGs, Panzer, Raketen, Kampfjets. In der investigativen Feature-Reihe "Kosten des Krieges" von SWR, WDR und BR stellen renom...
US-Waffengesetze – Noch nie ist etwas geschehen Straubing (ots) - Dass Jugendliche aufbegehren und gemeinsam gegen die nationale Bewaffnung Front machen, könnte ein Umdenken andeuten. Freilich spricht die Erfahrung dagegen. Nach jedem Attentat und Amoklauf bricht Amerika regelmäßig in Tränen aus und übertrifft sich mit Vorschlägen zur Waffenkontrolle. Aber noch nie ist etwas geschehen.QuellenangabenTextquelle: Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news aktuellQuelle: https://www.presseportal.de/pm/122668/3874580Newsroom: Pressekontakt: Straubinger Tagblatt Ressortleiter Politik/Wirtschaft Dr. Gerald Schneider Telefon: 09421-940 4449 schne...
Von der Natur entfremdet – Kommentar zu Chico Ravensburg (ots) - Als vor Jahren die Debatte um Kampfhunde begann, geriet das Tier selber in den Fokus, bestimmte Rassen landeten auf roten Listen. Das war damals richtig, weil Verbote und Gebote eine gewisse Klientel davon abhalten konnten, sich überhaupt einen Vierbeiner anzuschaffen. Heute, durch neue Erkenntnisse, rückt in den Vordergrund der Mensch, der das Tier formt. Auch das ist richtig, genauso wie die Forderung nach einem Hundeführerschein, nach einem Eignungsnachweis durch den Halter. Die Debatte birgt aber auch eine Gefahr, wie der Fall "Chico" aus Hannover zeigt, der zwei Mensche...
Nutzung digitaler Medien Bielefeld (ots) - Manche Eltern sind von ihrem Smartphone geradezu besessen. Sie schauen es öfter an als ihre Kinder und schenken einem Gerät mehr Zuwendung als einem Menschen. Weil Kinder von ihren Eltern lernen und ihr Verhalten nachahmen, drohen auch sie sich in der digitalen Welt zu verlieren - verbunden mit all den Risiken, die bei der Tagung der Ärztekammer in Paderborn genannt wurden. Dort war mehrfach zu hören, dass die Erzieherinnen in den Kitas gefordert seien, für einen gesunden Umgang der Kleinen mit digitalen Medien zu sorgen. Falsch! Die Verantwortung tragen die Eltern, sie könne...
+++ Korrektur +++ Presse-Einladung: Verleihung des Deutschen Hörbuchpreises … Köln (ots) - Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit sind Sie herzlich eingeladen zurVerleihung des Deutschen Hörbuchpreises 2018Dienstag, 6. März 2018, 20.00 Uhr (Einlass bis 19.40 Uhr) WDR Funkhaus, Klaus-von-Bismarck-Saal Wallrafplatz 5, 50667 Köln. Ausgezeichnet werden die besten und innovativsten Hörbücher des Jahres 2017. Außerdem wird das "Hörbuch des Jahres 2017" der hr2-Hörbuchbestenliste prämiert und erstmals der WDR Publikumspreis verliehen. Durch den Abend führt der TV-Moderator, Musiker und Entertainer Götz Alsmann. Wenn Sie Preisträger oder Vertreter des Deutschen Hörbuchpreises ...
Raser aus dem Verkehr ziehen Straubing (ots) - Auch wenn Raser vielleicht keine Anklage wegen Mordes fürchten müssen: Wer meint, einen anderen im Straßenverkehr zu einem Rennen herausfordern und den Tod eines Menschen riskieren zu müssen, kann mittlerweile bis zu zehn Jahre im Gefängnis landen. Eine erhebliche Strafe. Doch schreckt sie wirklich ab? Wer sich an der Raserei beteiligt, muss konsequent aus dem Verkehr gezogen werden. Ihm sollte dauerhaft der Führerschein entzogen, das Auto beschlagnahmt werden. Dann würden sich PS-Junkies gut überlegen, ob sie sich zu Autorennen verabreden oder jemanden an der Ampel herausfor...
Musikalische Fort- und Weiterbildung: Deutsches Musikinformationszentrum … Bonn (ots) - Lebenslanges Lernen ist heute wichtiger denn je. Immer mehr Menschen interessieren sich für Möglichkeiten, sich aktiv neue Kenntnisse anzueignen, auch im Musikbereich. Ab sofort präsentiert das Deutsche Musikinformationszentrum (MIZ), eine Einrichtung des Deutschen Musikrats, unter https://kurse.miz.org ein neues bundesweites Informations- und Rechercheportal zur musikalischen Fort- und Weiterbildung. Jährlich weit über 2.000 Kurse bieten dabei für jeden, vom Musikamateur bis zum Profi, das passende Angebot. Entstanden ist das deutschlandweit einzigartige Portal in enger Zusammena...
WDR Sinfonieorchester: Pianistin Gülru Ensari gibt Videoeinführungen auf … Köln, 9. April 2018 (ots) - Die in Köln lebende türkische Pianistin Gülru Ensari wird in diesem Jahr zu sechs Konzerten des WDR Sinfonieorchesters kurze Videoeinführungen auf Türkisch geben. Gepostet werden die Videos auf der Facebook-Seite des WDR Sinfonieorchesters und von Gülru Ensari persönlich. Die Untertitel sind je nach Facebook-Einstellung Deutsch oder Türkisch. Die Form der Einführung passt die junge Pianistin dem jeweiligen Konzertprogramm an, mit Klangbeispielen am Klavier oder am Tablet. Bis zum Ende des Jahres sind sechs Konzerte im gesamten WDR Sendegebiet ausgewählt worden. "Wir...
“Maischberger” mit “Weltspiegel extra” am Mittwoch, 28. Februar 2018, um 22:45 … München (ots) - Das Thema: "Wozu brauchen wir noch ARD und ZDF?"Die Schweizer Volksabstimmung über die Abschaffung des Radio- und Fernsehbeitrags könnte zum Warnschuss für ARD und ZDF werden. Wie noch nie steht vor allem das öffentlich-rechtliche Fernsehen im Kreuzfeuer von Kritikern: Diese sprechen von Zwangsgebühren, beklagen Geldverschwendung, bezweifeln die journalistische Neutralität oder schimpfen über zu viele Krimis. Sind 17,50 Euro Rundfunkbeitrag monatlich zu viel? Oder ist das öffentlich-rechtliche Programmangebot weltweit einmalig und jeden Cent wert: von "Panorama" bis "In alle...
TV trifft Literatur: Das 3sat-Programm zur Leipziger Buchmesse 2018 Mainz (ots) - Sonntag, 11., bis Sonntag, 18. März 2018, 3sat Erstausstrahlungen Vom 15. bis zum 18. März öffnet die Leipziger Buchmesse 2018 ihre Pforten und lädt mit "Leipzig liest" zum größten Lesefest Europas ein. 3sat begleitet die Frühjahrsmesse in seinem Programm, stellt Neuerscheinungen vor, führt Gespräche mit Autoren und diskutiert die Trends auf dem Buchmarkt. Außerdem sind Autorinnen und Autoren zu Gast am 3sat-Messestand in der Glashalle (Empore Nord) und stellen ihre Bücher vor. Für alle, die nicht vor Ort sein können, sind die Lesungen und Gespräche vom 3sat-Stand auf der Leipzig...
“Das Musikerleben ist ein sehr unübersichtliches und eines, das nicht … Stuttgart (ots) - Anmoderation:Kennen Sie das auch? Sie stehen jeden Morgen auf dem Weg zur Arbeit im Stau, kommen auf den letzten Drücker zur Arbeit und der Tag beginnt schon mit Stress pur. Dann geht es Ihnen wie ziemlich vielen Baden-Württembergern. Eine forsa-Befragung im Auftrag der AOK Baden-Württemberg hat jetzt ergeben, dass viele Badener und Schwaben, die für ihren Arbeitsweg 30 Minuten oder mehr benötigen- über Stress klagen. Für 43 Prozent der Befragten bleiben dabei Hobbies und Sport auf der Strecke und 31 Prozent sagen, dass sie durch das Pendeln ihre Familie und ihre Freunde v...
Berliner Zeitung: “Ich habe genug gemacht.” Theater- und Opernregisseur Hans … Berlin (ots) - Der Theater- und Opernregisseur Hans Neuenfels glaubt an die Zukunft der Oper als Kunstform. "Ich glaube, die Oper wird noch sehr lange leben. Vielleicht nicht gerade in der musiktheatermäßigen, kritischen Auseinandersetzung, wie es viele meiner Generation versucht haben, aber schon als lukullisch-museales Unterhaltungsformat", sagte der 77-jährige im Gespräch mit der Berliner Zeitung (Dienstagsausgabe) anlässlich seiner bevorstehenden Salome-Premiere von Richard Strauss in der Staatsoper Unter den Linden am Sonntag, den 4. März. Der Großmeister der Opernregie denkt, was die eig...
3sat-Preis für Wiebke Puls beim 55. Theatertreffen Mainz (ots) - Der mit 10.000 Euro dotierte 3sat-Preis geht an die Schauspielerin Wiebke Puls für ihre darstellerische Leistung in der Inszenierung "Trommeln in der Nacht" in der Regie von Christopher Rüping an den Münchner Kammerspielen. Darauf verständigte sich die Jury, bestehend aus Yvonne Büdenhölzer, Leiterin des Theatertreffens, Shirin Sojitrawalla, Theaterkritikerin und Mitglied der Theatertreffen-Jury, und Wolfgang Horn, Redakteur in der ZDF-Redaktion Musik und Theater. Die Preisverleihung findet im Rahmen des 55. Theatertreffens am 10. Mai 2018 im Deutschen Theater Berlin statt. "In C...
Frühling in SWR2: Osterfestspiele 2018 aus Baden-Baden Baden-Baden (ots) - SWR2 begleitet zwischen 24. März und 2. April wieder die Osterfestspiele in Baden-Baden - live, im Radio und online. Im Mittelpunkt der letzten Osterfestspiele von Sir Simon Rattle als Chefdirigent der Berliner Philharmoniker steht Richard Wagners Oper "Parsifal", neu inszeniert von Dieter Dorn. Das sinfonische Konzertprogramm wird mit der lettischen Mezzosopranistin Elina Garanca am 25. März im Festspielhaus eröffnet. Der Auftakt ist als Live-Videostream auf www.SWR2.de und am 2. April in SWR2 zu erleben. In der Festivallounge des Kulturzentrums LA8 zeichnet SWR2 öffentlic...
Skandale von ganz oben – Kommentar zu Doping Ravensburg (ots) - Zuerst der Radsport-Weltverband in der Causa Lance Armstrong, dann die Fifa-Fußballer um Sepp Blatter, für die Korruption eine Art Freizeitbeschäftigung war, schließlich der Leichtathletik-Weltverband, der sich von jedem schmieren ließ, der nicht bei drei auf dem Baum war, und nun der Biathlon-Weltverband, der gedopte Russen schützt gegen Geld: Wer den Sport vor Korruption und Doping schützen will, das beweist die jüngste Vergangenheit, der muss zumeist ganz oben nach den Ursachen suchen. Bei den Machthabenden, die alles tun, alles Negative verschleiern, um im Sonnenlicht da...
“Ab 21”: neues Abendprogramm für junge Hörer Berlin (ots) - Das digitale Programm Deutschlandfunk Nova baut sein redaktionelles Angebot aus. Ab 1. März sendet das junge Format von Deutschlandradio auch aus Berlin. Die Moderatoren Judith Eberth und Dominik Schottner sind montags bis freitags Gastgeber der neuen Sendung "Ab 21 - Willkommen im Nova-Club". Von 21.00 Uhr bis Mitternacht ergänzt die neue Abendstrecke mit Gesprächen, Reportagen und kurzem Draht zum Publikum das bisher weitgehend in Köln produzierte bundesweite Programm. "Ab 21" löst die bisher unmoderierte Sendung "Soundtrack" ab, die künftig ab Mitternacht zu hören ist. Musik ...
“Die dunkle Seite des deutschen Rap” München (ots) - Der deutsche Rap und seine Texte sind durch die umstrittene ECHO-Verleihung an Kollegah und Farid Bang auch außerhalb der Musikszene in den Fokus der Öffentlichkeit gelangt. Über ethische und künstlerische Grenzen sowie die Würde des Menschen und das Grundrecht der Meinungsfreiheit wird seitdem heiß diskutiert. Das Erste ändert aus diesem Anlass am Donnerstag, 19. April 2018, das Programm und zeigt um 23:30 Uhr die WDR-Dokumentation "Die dunkle Seite des deutschen Rap" aus der Reihe "Die Story". Rapper machen mit ihrer Musik Millionenumsätze, sind sehr erfolgreich in den Stream...
Mit dem Gendern nicht übertreiben Straubing (ots) - Ausgrenzend ist, wenn sie geringere Chancen haben, im Job voranzukommen, wenn die weniger verdienen, wenn sie sich alleine um Kindererziehung, Haushalt oder Pflege der Angehörigen zu kümmern haben. Mit einem Anhängsel an ein Substantiv oder der zusätzlichen Verwendung der weiblichen Form ist Frauen nicht geholfen. Wer so formulieren will - bitteschön. Doch sollte es nicht Sache des Staates oder von Richtern sein, solchen Sprachgebrauch vorzuschreiben.QuellenangabenTextquelle: Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news aktuellQuelle: https://www.presseportal.de/pm/122668/389...
“Adam & Eva”: Das aktuelle Bühnenprogramm des Musik-Comedy-Duos “die … Mainz (ots) - Sonntag, 18. März 2018, 21.00 Uhr, 3sat Erstausstrahlung In seinem aktuellen Bühnenprogramm "Adam & Eva" erzählt das Musik-Comedy-Duo "die feisten" von der Entstehung der Menschheit bis hin zum heutigen Alltag: 3sat zeigt mit "'die feisten': Adam & Eva" am Sonntag, 18. März 2018, 21.00 Uhr, eine Aufzeichnung vom Februar 2018 aus dem Mainzer "unterhaus". Die beiden Vollblutmusiker Mathias "C." Zeh und Rainer Schacht singen ihre Lieder mit heiterem, manchmal auch bösem Spott und paradoxem Weltverständnis. Mit klugem Witz stellen sie sich selbst und ihren Alltag dabei immer ...