Oldenburg (ots) –

Von einem Tag auf den anderen plötzlich Rentner zu sein und keine Aufgabe mehr zu haben: Mit diesem Gedanken konnte sich Eberhard Schmidt nicht anfreunden. Der 63-Jährige arbeitet seit über 35 Jahren als Ingenieur in einem großen Betrieb in Norddeutschland – und will dies auch nach Erreichen des Rentenalters weiterhin tun. Zugute kommt ihm dabei das im November 2016 verabschiedete Flexirentengesetz, das eine individuelle Gestaltung des Übergangs vom Erwerbsleben in den Ruhestand deutlich vereinfacht.

Auch für seinen Arbeitgeber bieten die neuen Regelungen erhebliche Vorteile: In Zeiten des Fachkräftemangels sind viele Unternehmen froh, wenn sie ihre altbewährten, erfahrenen Mitarbeiter möglichst lange beschäftigen und von deren Fachwissen profitieren können. Das Flexirentengesetz unterstützt sie dabei, denn seit Inkrafttreten müssen die Firmen keine Sozialversicherungsbeiträge für die Rentner mehr zahlen. Bei einer Beschäftigung auf Teilzeitbasis entfallen zusätzlich sogar die Beiträge zur Arbeitslosenversicherung. Dadurch wird die Beschäftigung älterer Mitarbeiter auch aus finanzieller Sicht deutlich attraktiver.

Besonders reizvoll für die arbeitswilligen Senioren sind die flexibleren Hinzuverdienstregelungen. Seit dem 1. Juli 2017 können Rentner, die wie Schmidt eine vorgezogene Altersrente erhalten, bis zu 6.300 Euro im Jahr anrechnungsfrei hinzuverdienen. Der über diese Summe hinausgehende Lohn wird zu 40 Prozent auf die Rente angerechnet. Erst wenn der Hinzuverdienst und die bereits gekürzte Altersrente das höchste Einkommen der vergangenen 15 Jahre überschreitet (sogenannter Hinzuverdienstdeckel), erfolgt eine Anrechnung zu 100 Prozent. Bislang durften Rentner zwar auch 450 Euro pro Monat ohne Kürzungen hinzuverdienen. Bei Überschreiten der Grenze – selbst um einen Cent – wurde die Rente allerdings sofort um mindestens ein Drittel gekürzt.

Ein weiterer Anreiz des Flexirentengesetzes ist die Möglichkeit, durch die Zahlung von zusätzlichen, eigenen Rentenbeiträgen die Altersrente zu erhöhen. Erforderlich ist hierzu eine Erklärung gegenüber dem Arbeitgeber. Durch die von beiden Seiten gezahlten Beiträge erhöht sich die Rente ab der nächsten Rentenanpassung im folgenden Jahr. Vorteilhaft ist für die Arbeitnehmer zudem, dass neuerdings Abschläge bei vorgezogenen Altersrenten bereits ab dem 50. Lebensjahr durch Sonderzahlungen ausgeglichen werden können. Zuvor war dies erst ab 55 möglich.

Ein weiteres wichtiges Gesetz, das kein Unternehmen ignorieren sollte, ist das am 1. Januar 2018 in Kraft getretene Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG). Durch das Regelwerk, dessen Ziel die Stärkung der betrieblichen Altersversorgung ist, ergeben sich für die Arbeitgeber diverse Handlungszwänge. Falls Unternehmen im Rahmen einer Entgeltumwandlung für ihre Mitarbeiter Sozialabgaben sparen, müssen sie für Neuverträge ab 2019 einen Arbeitgeberzuschuss in Höhe von 15 Prozent gewähren. Für bereits bestehende Verträge ist eine Umstellung bis Oktober 2022 verpflichtend.

Weitere Änderungen sind die Förderung von Zuschüssen an Geringverdiener, die Verbesserung der Riester-Förderung sowie die Einführung eines Freibetrags für die Grundsicherung. “Für viele Unternehmen ist es schwierig, ausscheidende Mitarbeiter passgenau zu ersetzen. Die neuen Regelungen ermöglichen attraktive Chancen, wertvolles Know-how zu erhalten. Daher sollten sich Arbeitgeber unbedingt mit den Gesetzesänderungen beschäftigen”, sagt Berater Claus Jahncke von der Oldenburger Beratungsgesellschaft GS Consult.

Alle unerlässlichen Informationen zum Betriebsrentenstärkungsgesetz und dem Flexirentengesetz bekommen Sie in einem Spezialseminar, das die Oldenburger Beratungsgesellschaft GS Consult in Zusammenarbeit mit der Hanseatischen Unternehmensberatung für betriebliche Versorgungswerke GmbH (HUB) anbietet. Das Seminar findet am 7. Juni 2018 von 10 bis 17.30 Uhr im Hotel Maritim Airport in Hannover statt. Eine ausführliche Beschreibung und das Online-Anmeldeformular gibt es unter http://ots.de/TadFAI. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/GS Consult GmbH/Monkey Business Images
Textquelle:GS Consult GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/81616/3918270
Newsroom:GS Consult GmbH
Pressekontakt:GS Consult GmbH
Giuseppa Müller
g.mueller@gsconsult.de
Tel. 0441-21980596
Cloppenburger Str. 18
26135 Oldenburg

Das könnte Sie auch interessieren:

Zahl des Tages: 80 Prozent der Deutschen befürworten eine vorgeschriebene … Saarbrücken (ots) - Fahrtüchtigkeit: Sicher durch den Straßenverkehr Achtung, Ampel! Wie plötzlich die Phase von Gelb auf Rot wechseln kann, weiß jeder Autofahrer. Um den Wagen möglichst schnell zum Stehen zu bringen, ist gutes Reaktionsvermögen unerlässlich. Doch gerade diese Fähigkeit lässt mit zunehmendem Alter nach, genau wie Sehkraft und Gehör.(1) Sollten ältere Verkehrsteilnehmer demnach verpflichtet werden, ihre Fahrtauglichkeit regelmäßig testen zu lassen? Während andere europäische Länder wie Dänemark, Spanien oder England ihre Führerscheininhaber ab einem bestimmten Alter erneut prüf...
Verstoß gegen OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen: SÜDWIND legt … Bonn (ots) - Das SÜDWIND-Institut wirft Adidas vor, im Fall der gesetzwidrigen Entlassung von mehr als 300 ehemaligen Beschäftigten ihres indonesischen Zulieferers Panarub im Jahr 2012 seinen unternehmerischen Sorgfaltspflichten nicht nachgekommen zu sein. Damit hat Adidas gegen die Leitsätze der OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) für multinationale Unternehmen verstoßen. SÜDWIND, Mitglied der Kampagne für Saubere Kleidung, wird daher gegen den Adidas-Konzern eine Beschwerde bei der OECD einlegen. Im Juli 2012 streikten rund 2.000 Beschäftigte der Firma PT P...
Pascoe Naturmedizin bester Arbeitgeber in Hessen 2018 Frankfurt (ots) - Pascoe Naturmedizin ist von dem "Great Place to Work" Institut in der Allianz Zentrale in Frankfurt am Main in Kooperation mit dem Bundesverband der mittelständischen Wirtschaft (BVMW) als bester Arbeitgeber in Hessen ausgezeichnet worden. Glücklich und sichtlich berührt haben die Eheleute Pascoe, beide Geschäftsführer des gleichnamigen Unternehmens, zusammen mit einigen Mitarbeitern den begehrten Arbeitgeberpreis entgegengenommen. Annette D. Pascoe appellierte an die anwesenden Unternehmer und Führungskräfte: "Wertschätzen Sie Ihre Mitarbeiter, denn sie stellen Ihnen das Wer...
25 Top-Arbeitgeber aus Baden-Württemberg ausgezeichnet Stuttgart (ots) - Die Gewinner des Landeswettbewerbs «Beste Arbeitgeber in Baden-Württemberg 2018» des Great Place to Work Instituts stehen fest. 25 Unternehmen aller Branchen und Größen wurden jetzt wieder für ihre besonderen Leistungen bei der Schaffung guter und attraktiver Arbeitsplätze gewürdigt. Platz 1 bei den großen Unternehmen erreicht in diesem Jahr die Mercedes-Benz Bank aus Stuttgart, bei den mittleren und kleinen Unternehmen die Softwarefirma Itdesign aus Tübingen und die Unternehmensberatung Tempus aus Giengen. Zuvor hatten sich die Unternehmen freiwillig auf den unabhängigen Prü...
Gemeinsam zum Sport: Gut für Körper und Beziehung Baierbrunn (ots) - Ob Mutter und Tochter oder Frau und Mann - gemeinsam Sport zu treiben, kann auch bei ungleichen Paaren gut für die Beziehung sein. "Toll, wenn Fittere eigene Ansprüche zurückschrauben und die gemeinsame Zeit zu schätzen wissen", sagt Professorin Nadja Schott, Sportpsychologin an der Uni Stuttgart, im Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber". Wer es schaffe, auf den anderen einzugehen, ihm das Gefühl gebe, in schweren Zeiten da zu sein, "rückt auch emotional eng zusammen", so Paartherapeut Friedhelm Schwiderski vom Arbeitskreis Psychoscout.de. Gesundheitspsychologin Julia Scharnh...
Pflegeausbildung bringt geflüchtete Menschen mitten in die Gesellschaft Düsseldorf (ots) - In der nordrhein-westfälischen Altenpflege finden geflüchtete Menschen eine berufliche Perspektive, die sie mitten in unsere Gesellschaft bringt. Davon hat sich NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann bei einem Besuch im Fachseminar der Akademie für Pflegeberufe und Management gGmbH (apm) in Düsseldorf überzeugt. In dem bundesweit einzigartigen Programm "Care for Integration" werden derzeit an sieben Standorten in NRW 122 geflüchtete Menschen zu Altenpflegehelferinnen und -helfern ausgebildet. "Eine gute Ausbildung ist eine wichtige Voraussetzung für den Start ins Berufsl...
StepStone Gehaltsreport 2018: Chefs verdienen 25 Prozent mehr Düsseldorf (ots) - Das Durchschnittsgehalt von Fach- und Führungskräften in Deutschland liegt bei rund 58.150 Euro brutto im Jahr. Die Berufsgruppen mit den höchsten Durchschnittsgehältern sind Ärzte (84.230 Euro), Banking-Spezialisten (70.890 Euro) sowie Ingenieure (66.960 Euro) und IT-Spezialisten (64.840 Euro). Das zeigt der StepStone Gehaltsreport 2018, für den die Online-Jobplattform 50.000 Fach- und Führungskräfte befragt hat. Führungskräfte verdienen deutlich mehr (66.650 Euro) als Fachkräfte ohne Personalverantwortung (53.260 Euro). Auch ein Studium zahlt sich ein Leben lang aus: Fachk...
250. Sendung “ZDFzoom” über Air-Berlin-Pleite und Lufthansa Mainz (ots) - "Wie Lufthansa sich Air Berlin schnappte", dieses Thema beleuchtet "ZDFzoom" am Mittwoch, 21. März 2018, 22.45 Uhr. Ob es ein "abgekartetes Spiel" war - dieser Frage geht die investigative Dokumentationsreihe des ZDF zu ihrem kleinen Jubiläum nach: Es ist die 250. Sendung. Seit dem 11. Mai 2011 bietet "ZDFzoom" mittwochs um 22.45 Uhr im ZDF investigative Recherchen zu gesellschaftlich relevanten und alltagsnahen innen- wie außenpolitischen Themen. "Unbequem sein, Dingen auf den Grund gehen, nicht nur zu zeigen, was geschehen ist, sondern auch, wie es geschehen konnte - das hat si...
Neuer Report zeigt auf, dass immer mehr FMCG-Unternehmen sich direkt in der … Paris (ots/PRNewswire) - - Consumer Goods Forum zeigt auf, dass sich immer mehr Unternehmen direkt in der Gemeinschaft zum Thema Gesundheit stark machen; - 85% der befragten Konsumgüterunternehmen sind Partnerschaften mit Interessengruppen in der Gemeinde eingegangen; - 58% haben sich an Lebensmittelbank-Programmen beteiligt, und dabei 180 Millionen Mahlzeiten ausgegeben und mehr als 77.400 Tonnen an Nahrungsmitteln gespendet; - Über 1,6 Millionen Mitarbeiter nahmen an Gesundheits- und Wellnessprogrammen teil. Das Consumer Goods Forum (CGF) hat einen neuen Bericht veröffentlicht, aus dem hervo...
AACSB International würdigt 30 Schulen mit beispielhafter Führungsstärke in … Tampa, Florida (ots/PRNewswire) - Als Reaktion auf rasante globale Veränderungen vermitteln Business Schools den Studierenden heute nicht mehr, wie die Welt gegenwärtig funktioniert, sondern bilden sie für eine Welt aus, die es noch nicht gibt. Mutige und innovative Ansätze für die Entwicklung von Führungskräften sind der Schlüssel ihres Erfolgs. Die AACSB International - The Association to Advance Collegiate Schools of Business (http://www.aacsb.edu/) (AACSB) erkennt heute 30 internationale Institutionen an, die angesichts von Ungewissheiten in der Welt eine beispielhafte Führungsstärke unter...
Rettet die Schafhaltung! Berlin (ots) - Über 200 Schäfer und Schäferinnen läuten Glocken für den Erhalt ihres Berufes durch eine Weidetierprämie. Gemeinsam mit 40 Schafen, zahlreichen Bürgern und Verbänden demonstrieren sie am Dienstag den 13. März 2018 ab 11 Uhr vor dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft in Berlin. Unterstützt werden die deutschen Schäfer von der Zivilgesellschaft: Arbeitsgemeinschaft Bäuerliche Landwirtschaft, BUND, Deutscher Grünlandverband, German Watch, Meine Landwirtschaft, Naturschutzbund Deutschland, Slow Food, WWF Deutschland und anderen. Veranstalter sind der Landesschafzucht...
Erfolgreiche Expansion von Frischpack Mailling/Schönau (ots) - Frischpack will Käsereien, Großhandel und Großverbraucher, Industrie und Systemgastronomie sowie Lebensmitteleinzelhandel inklusive Discount Appetit auf Käse machen. Die unabhängige mittelständische Unternehmensgruppe bestehend aus der Frischpack GmbH in Mailling und der im Sommer 2017 erworbenen Baackes & Heimes GmbH in Viersen, hat 2017 mehr als 60.000 Tonnen Käse und somit ein Plus von 2.000 Tonnen gegenüber dem Vorjahr verarbeitet. Die Wachstumsrate lag mit drei Prozent über der der Käsebranche insgesamt. Der Jahresumsatz belief sich auf mehr als 250 Millionen ...
Terminic-Geschäftsführer Wolfgang Rolla du Rosey ist “Drucker des Jahres” Düsseldorf (ots) - Wolfgang Rolla du Rosey ist "Drucker des Jahres". Der Geschäftsführer der auf Kalender spezialisierten Druckerei Terminic in Bremen wurde von den Leserinnen und Lesern des Branchenmagazins "Druck & Medien" auf Platz 1 gesetzt. Sie hoben vor allem seinen fairen Führungsstil, die Beständigkeit und die Tiefe des persönlichen Kontakts hervor. "Hohe Qualität der Produkte, innovatives Denken, Beständigkeit eines Traditionsproduktes", "Herr Rolla du Rosey verkörpert sein Unternehmen wie kein Zweiter", "er ist ein absolutes Original, ein charismatischer Mann mit Ecken und Kanten...
Arzneimittel wirken bei Senioren anders: Dosierung anpassen Baierbrunn (ots) - Bei Senioren wirken viele Medikamente anders als bei jüngeren Menschen - und müssen daher auch anders dosiert werden. Darauf weist das Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber" hin. Im Alter sind Darm und Magen träger, der Verdauungstrakt ist nicht mehr so leistungsfähig wie früher. Deswegen werden Medikamente langsamer aufgenommen und brauchen länger, bis sie wirken. Die Leber - die die Wirkstoffe zum Teil umbaut und über die einige Arzneimittel später auch ausgeschieden werden - arbeitet zudem langsamer. Beide Funktionen lassen im Alter nach. Auch haben Ältere weniger Körperwas...
fos4X – innovative, marktorientierte Produkte sichern weiterhin positive … München (ots) - Die konsequente Konzentration auf innovative und marktorientierte Lösungen zur Optimierung der Windenergie sichert die positive Unternehmensentwicklung von fos4X und führt zu anhaltend starkem Wachstum und erhöhtem Mitarbeiterbedarf. Erfolg durch marktrelevante Lösungen Die fos4X GmbH mit Sitz in München entwickelt und vertreibt faseroptische Sensoren und Messgeräte für den Haupteinsatz in Rotorblättern von Windenergieanlagen. Das Kerngeschäft beschränkt sich aber nicht nur auf die Bereitstellung von Messtechnik, vielmehr werden intelligente Komplettlösungen zur Optimierung ...
Beste Arbeitgeber aus Berlin-Brandenburg ausgezeichnet Berlin / Potsdam (ots) - - Great Place to Work Initiative zeichnet 14 Unternehmen aus der Hauptstadtregion für besonderes Engagement bei der Gestaltung guter und attraktiver Arbeitsplätze aus - Domino-World, Scandic Hotels und Mercedes-Benz Bank Service Center mit Spitzenplätzen bei den großen Unternehmen Attraktive und förderliche Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten zu schaffen - das ist ein wichtiger Beitrag zur Sicherung des Unternehmenserfolgs und für einen starken Wirtschaftsstandort. Vierzehn Unternehmen aus der Hauptstadtregion, denen dies besonders am Herzen liegt, wurden jetzt mi...
Bauwirtschaft: Fortsetzung der Tarifverhandlungen Bau am 16. und 17. April 2018 Berlin (ots) - Die Tarifverhandlungen für die rund 800.000 Beschäftigten der deutschen Bauwirtschaft werden kommende Woche in Berlin fortgesetzt, nachdem in der zweiten Verhandlungsrunde Ende Februar kein Ergebnis erzielt werden konnte. Die IG BAU hatte neben der reinen Lohnforderung ein Forderungspaket erhoben, das einer Lohnerhöhung von 30 Prozent gleichkommt. Dennoch haben die Arbeitgeber - auf Basis des Lohnniveaus in Ostdeutschland - einen Abschluss mit einem Gesamtvolumen von 6 % bei einer 24monatigen Laufzeit angeboten. Die dritte Verhandlungsrunde beginnt am Montag, den 16. April 20...
ZDF-Politbarometer April I 2018 Mainz (ots) - Syrien: Mehrheit befürchtet Verschärfung des Konflikts bei einem stärkeren militärischen Eingreifen des Westens / Drei Viertel bescheinigen Bundesregierung schlechten Start 58 Prozent der Befragten glauben, dass ein stärkeres militärisches Eingreifen der USA und westlicher Verbündeter generell eher zu einer Verschärfung des Konflikts in Syrien führen würde. Nur 7 Prozent erwarten, dass dies zur Lösung des Konflikts beitragen würde, und für 28 Prozent würde dies nicht viel ändern (Rest zu 100 Prozent hier und im Folgenden jeweils "weiß nicht"). Eine Beteiligung Deutschlands an ein...
Deutsche gesetzliche Unfallversicherung – Von Vorsorge bis Nachsorge alles … Berlin (ots) - Anmoderationsvorschlag: Hand eingeklemmt, Zahn ausgeschlagen oder vielleicht sogar Schlimmeres - auch bei der Arbeit passiert schnell mal ein Unfall. Wie schnell, das zeigen die aktuellen Zahlen der gesetzlichen Unfallversicherung. Danach gab es allein 2016 fast 880.000 meldepflichtige Arbeitsunfälle. Das sind immerhin fast 22 Arbeitsunfälle je 1.000 Vollbeschäftigte. Zuständig ist dann nicht die Krankenkasse, sondern die gesetzliche Unfallversicherung. Sie versichert alle abhängig Beschäftigten in Deutschland, aber auch Kitakinder, Schüler und Menschen im Ehrenamt. Beiträge ...
Repräsentative Umfrage: Senioren sorgen sich vor Alzheimer Düsseldorf (ots) - Mit zunehmendem Alter steigt die Sorge, an Alzheimer zu erkranken. Das ergab eine repräsentative Umfrage im Auftrag der gemeinnützigen Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI). Von den über 70-Jährigen fürchten insgesamt 61 Prozent eine solche Erkrankung. In der Gesamtbevölkerung sind es noch 40 Prozent, bei den unter 30-Jährigen lediglich 14 Prozent. Während sich Männer (33 Prozent) weniger Sorgen über eine Alzheimer-Erkrankung machen, liegt dieser Wert bei Frauen (47 Prozent) deutlich höher. Die Angst vor der Alzheimer-Krankheit ist bei Personen, die einen alzheimerkranke...