Frankfurt/Main (ots) – Trotz schwieriger Kapitalmarktlage hat die Gemeinnützige Hertie-Stiftung auch im Jahr 2017 ihre Projektfinanzierung in vollem Umfang aufrecht erhalten: Mit einer Förderung von 24,7 Mio. EUR wurde die Größenordnung der vergangenen Jahre erreicht. Dabei passte die Stiftung das Risiko der Vermögensanlage bewusst an und legte eine höhere Priorität auf Stabilität. Deshalb war die Performance 2017 mit 4,4% leicht rückläufig, liegt aber im Fünfjahresmittel bei 7%. Durch gezielte Rücklagenbildung schafft die Hertie-Stiftung zudem Voraussetzungen, um auch zukünftig genügend Mittel für die Projektarbeit bereitstellen zu können.

“2017 war ein gutes Jahr: Mit den Vermögenserträgen konnten wir für Sicherheit und Verlässlichkeit in der Projektarbeit sorgen. Die längerfristige und breit gestreute Anlagestrategie ist deshalb für uns der richtige Weg”, sagt Frank-Jürgen Weise, Vor-standsvorsitzender der Hertie-Stiftung. “Die Fokussierung auf die beiden Leitthemen ermöglicht der Stiftung, noch zielgerichteter zu arbeiten”, so Weise weiter.

Für die Weiterentwicklung der Leitthemen wurden als neue Geschäftsführerinnen Dr. Astrid Proksch und Kaija Landsberg gewonnen. Proksch, zugleich Geschäftsführerin des Hertie-Instituts für klinische Hirnforschung (HIH), leitet und richtet den Programmbereich “Gehirn erforschen” neu aus. Dabei stehen die Förderung von wissenschaftsfreundlichen Strukturen – wie bereits seit Jahren erfolgreich im HIH praktiziert – im Vordergrund. Gleichzeitig soll durch den Aufbau einer virtuellen Hertie School of Neuroscience eine exzellente Nachwuchsförderung für Neurowissenschaftler etabliert werden. Landsberg, Gründerin von “Teach First Deutschland” und Hertie-School-Absolventin, verantwortet den Bereich “Demokratie stärken”, der die Felder Bildung und gesellschaftliche Innovationen bearbeitet. So baut die Hertie School of Governance in den nächsten Jahren weitere thematisch spezialisierte Center auf. Für die damit verbundene Profilierung und Steigerung der Qualität von Forschung und Lehre der privaten Hochschule wird ein Großteil der um drei Mio. EUR erhöhten Jahresförderung der Stiftung verwendet. Auch die operativen Stiftungsprojekte dieses Bereichs richten sich stärker auf Demokratie-Aspekte aus.

Rückblickend war der Deutsche Integrationspreis (DIP), ein kombinierter Crowdfunding Contest mit Stiftungspreisgeld, einer der größten Erfolge des vergangenen Jahres: 34 von 40 Projekten erreichten mit Unterstützung der Crowd ihr Fundingziel und konnten ihr geplantes Vorhaben umsetzen. Die drei Preisträger “Bike Bridge”, “ZuBaKa” und “Flüchtlinge willkommen” weiten mit den zusätzlichen insgesamt 100.000 EUR Preisgeld nun ihre Wirkungskreise aus. Derzeit läuft die Contestphase für den DIP 2018 – noch bis zum 9.5.2018 kann jeder mitmachen und spenden.

Die Arbeit der Hertie-Stiftung konzentriert sich auf zwei Leitthemen: Gehirn erforschen und Demokratie stärken. Die Projekte der Stiftung setzen modellhafte Impulse innerhalb dieser Themen. Im Fokus stehen dabei immer der Mensch und die konkrete Verbesserung seiner Lebensbedingungen. Die Gemeinnützige Hertie-Stiftung wurde 1974 von den Erben des Kaufhausinhabers Georg Karg ins Leben gerufen und ist heute eine der größten weltanschaulich unabhängigen und unternehmerisch ungebundenen Stiftungen in Deutschland. www.ghst.de

Dem Erhalt von E-Mails mit Informationen der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung bzw. ihrer Projekte können Sie jederzeit widersprechen. Bitte schicken Sie uns einfach eine E-Mail an riedelj@ghst.de mit dem Betreff “Abmelden”.

Quellenangaben

Textquelle:Gemeinnützige Hertie-Stiftung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/9400/3918520
Newsroom:Gemeinnützige Hertie-Stiftung
Pressekontakt:Gemeinnützige Hertie-Stiftung
Julia Riedel
Kommunikation
Tel. 069/660 756-162
www.ghst.de | riedelj@ghst.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutsches Kinderhilfswerk: Koalitionsvertrag von CDU Berlin (ots) - Das Deutsche Kinderhilfswerk sieht im bisher bekannt gewordenen Entwurf des Koalitionsvertrages von Union und SPD für Kinder und Familien in Deutschland Licht und Schatten. "Wir sehen im Koalitionsvertrag eine Reihe von Maßnahmen, die die Situation von Kindern und ihren Familien verbessern werden. Dazu zählen die Erhöhung und angestrebte Entbürokratisierung von Kinderzuschlag und Kindergeld, die Erhöhung des Schulstarterpakets und der Wegfall der Eigenanteile für arme Kinder beim Mittagessen in Schulen und Kitas und bei der Schülerbeförderung. Diese Einzelmaßnahmen sind richtig ...
Jobs für Flüchtlinge und Einheimische im Libanon Frankfurt am Main (ots) - - 12 Mio. EUR für das Programm "Beschäftigungsförderung durch arbeitsintensive Infrastrukturmaßnahmen" - Deeskalierende Wirkung betreffend die Spannungen zwischen syrischen Flüchtlingen und der lokalen Bevölkerung Heute hat die KfW im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) in Beirut das Programm Beschäftigungsförderung durch arbeitsintensive Infrastrukturmaßnahmen für syrische Flüchtlinge und wirtschaftliche schwache Libanesen offiziell gestartet. Der deutsche Finanzierungsbeitrag für die Phase I und II des Vorhabens be...
Bei der Masterbewerbung zu Schwächen stehen Hamburg (ots) - Das Anschreiben der Masterbewerbung kann darüber entscheiden, ob man einen Masterplatz bekommt oder nicht, so Guido Rademacher von der Alice Salomon Hochschule Berlin im aktuellen ZEIT CAMPUS Sonderheft "Alles, was du wissen musst: Masterstudium 2018". Das Anschreiben sollte vor allem deutlich machen, warum man das Fach studieren will, weshalb man an die Uni passt und was man mit dem Abschluss erreichen will. Einfache Aufzählungen, was der Bewerber bereits gemacht hat, können aus dem Lebenslauf entnommen werden und sind langweilig zu lesen, so Jan Kratzer, Professor an der TU B...
BGHW: Arbeit 4.0 in der Logistik- und Handelsbranche Mannheim (ots) - Das Schlagwort Arbeit 4.0 ist zurzeit in aller Munde. Doch was bedeutet das eigentlich für die Unternehmen der Logistik- und Handelsbranche? In der neuen Ausgabe der "BGHW aktuell" wird erklärt, was hinter dem Begriff steckt und wie die Digitalisierung die Arbeitswelt verändert. Auch für mittlere und kleine Unternehmen lohnt sich die Beschäftigung mit dem Thema. Zum Beispiel gibt es ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) zur Umsetzung von digitalen Projekten. Die BGHW initiierte und betreute eine Untersuchung zum Einsatz von Datenbrillen. Dies...
Termin: ROG-Geschäftsführer am 9. März vor Ort bei Prozess gegen … Berlin (ots) - Am Freitag geht in Istanbul der Prozess gegen 18 Mitarbeiter der regierungskritischen türkischen Tageszeitung Cumhuriyet weiter. Sie sind der "Unterstützung von Terrororganisationen" angeklagt, ihnen drohen bis zu 43 Jahre Haft. Am Freitag wird die Stellungnahme des Staatsanwalts erwartet. Reporter ohne Grenzen betrachtet den Prozess als politisch motiviert und fordert die Freilassung aller Angeklagten. Cumhuriyet-Chefredakteur Murat Sabuncu und Herausgeber Akin Atalay waren im Oktober 2016 zusammen mit weiteren Mitarbeitern der Zeitung festgenommen worden. Später folgten der In...
Die Technik muss der Pädagogik folgen Darmstadt (ots) - Die Digitalisierung wird das Lehren und Lernen tiefgreifend verändern. Durch eine produktive und kreative Verbindung von bewährten und neuen Bildungsangeboten können Erzieherinnen, Lehrkräfte und Ausbilder neue Lerngelegenheiten kreieren. Der Didacta Verband der Bildungswirtschaft unterstützt sie dabei. Die Pädagogen aller Bildungsbereiche sind auf Konzepte und Instrumente angewiesen, die Lehr- und Lernprozesse in der digitalen Welt stärken. Das gelingt nur, wenn die Rahmenbedingungen für ihre Arbeit verbessert, fließende Übergänge im Bildungsverlauf gestaltet und neue didakt...
“Kinderhaus Harthof”: CHECK24 spendet Kleinbus für Freizeitfahrten München (ots) - - CHECK24 unterstützt Kreisjugendring München-Stadt mit insgesamt 20.000 Euro - Geförderte Projekte: "Kinderhaus Harthof" und "Hilfe für Kids" freuen sich über Spende - CHECK24 baut Förderung von benachteiligten Kindern und Jugendlichen aus CHECK24 unterstützt den Kreisjugendring (KJR) München-Stadt mit einer Spende in Höhe von 20.000 Euro. Darüber freuen sich das "Kinderhaus Harthof" und das Projekt "Hilfe für Kids", denen die Förderung zugutekommt. Das Highlight: Das "Kinderhaus Harthof" konnte mit der Spende des Vergleichsportals einen Kleinbus für Freizeit- und Ferienfahrte...
Einladung zur Pressekonferenz “Todesfälle durch Ertrinken in Deutschland 2017” Bad Nenndorf/Berlin (ots) - Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) informiert in einer Pressekonferenz in Berlin über die Todesfälle durch Ertrinken im vergangenen Jahr in der Bundesrepublik Deutschland und über die Verteilung nach Bundesländern. Diese Auswertung und Analyse nimmt die DLRG vor, um aktuell über die Sicherheit in und an bundesdeutschen Gewässern zu berichten. Ebenso werden wir auf die Fälle derer eingehen, die nach einer erfolgten Rettung aus dem Wasser verstorben (trockenes Ertrinken) oder zu Menschen mit schwerer Behinderung geworden sind. Das Hauptstatement hält ...
Jubiläum: Herzfreunde sammeln über 2 Mio. Euro für das Deutsche Herzzentrum … Berlin (ots) - Die Gesellschaft der Freunde des Deutschen Herzzentrum Berlin e.V. feiert ihr 30-Jähriges Gründungsjubiläum. Sie wurde am 25. Februar 1988, zwei Jahre nach Eröffnung des DHZB, ins Leben gerufen. Gestartet mit sechs Förderern, wurde daraus einer der größten Vereine Berlins mit über 600 Mitgliedern. In drei Jahrzehnten hat die Gesellschaft über zwei Millionen Euro an Spendengeldern für das Deutsche Herzzentrum Berlin (DHZB) gesammelt. Präsident Prof. Dr. Peter Fissenewert: "Wir verstehen uns als Botschafter für eine gute Sache mit Herz und freuen uns über jede weitere Unterstützun...
Umfrage: Auslandsstudium in Europa – Fast jeden fünften deutschen … Berlin (ots) - Das Sommersemester 2018 hat begonnen. Für viele Studierende wird es ein besonderer Start in die Uni-Zeit, da es für ein Auslandsstudium in eine andere Stadt in Europa geht. Ein Studium im Ausland ist eine tolle Gelegenheit, um gänzlich neue Erfahrungen zu sammeln, die weit über den Uni-Campus hinausgehen, und um Europa noch besser kennenzulernen. GoEuro, die Reiseplattform für Bahn, Bus und Flug in Europa, hat Studierende aus Europa und den USA nach ihren bevorzugten Ländern für ein Auslandsstudium in Europa befragt.* Beliebtestes Land für ein Auslandsstudium: SpanienDas beli...
TeamBank AG wächst 2017 nachhaltig und profitabel Nürnberg (ots) - - Ratenkreditbestand, Kundenzahl und Betriebsergebnis trotz intensivem Wettbewerbsumfeld deutlich gewachsen - Leistungsfähigkeit des Ökosystems für Liquiditätsmanagement durch erfolgreiche Geschäftsentwicklung bestätigt - Kooperation mit den Genossenschaftsbanken in Deutschland und Österreich weiter intensiviert Die TeamBank AG, mit der Produktfamilie easyCredit der Experte für Liquiditätsmanagement in der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken, ist im Geschäftsjahr 2017 weiter nachhaltig und profitabel gewachsen. Der Ratenkreditbestand lag laut den vor...
Deutschland zum ersten Mal weltweit zweitgrößter Geber des … Berlin (ots) - Deutschland ist zum zweitgrößten Geber des Flüchtlingskommissariats der Vereinten Nationen (UNHCR) aufgestiegen. Nach am Donnerstag veröffentlichten Angaben hat das Land dem UN-Flüchtlingshilfswerk im vergangenen Jahr 476,9 Millionen Dollar (385 Millionen Euro) zur Verfügung gestellt. Damit hat Deutschland sogar die Europäische Union (436 Millionen Dollar) deutlich überholt. Die Nummer 1 bleiben nach wie vor die USA mit 1,45 Milliarden Dollar. An vierter und fünfter Stelle folgen Japan (152,4 Millionen Dollar) und Großbritannien (136,2 Millionen Dollar). "Deutschland ist interna...
Repräsentative Umfrage: Senioren sorgen sich vor Alzheimer Düsseldorf (ots) - Mit zunehmendem Alter steigt die Sorge, an Alzheimer zu erkranken. Das ergab eine repräsentative Umfrage im Auftrag der gemeinnützigen Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI). Von den über 70-Jährigen fürchten insgesamt 61 Prozent eine solche Erkrankung. In der Gesamtbevölkerung sind es noch 40 Prozent, bei den unter 30-Jährigen lediglich 14 Prozent. Während sich Männer (33 Prozent) weniger Sorgen über eine Alzheimer-Erkrankung machen, liegt dieser Wert bei Frauen (47 Prozent) deutlich höher. Die Angst vor der Alzheimer-Krankheit ist bei Personen, die einen alzheimerkranke...
Bürger haben wenig Vertrauen in Pflegeeinrichtungen Umfrage des SWR … Mainz (ots) - Die deutschen Pflegeheime haben ein katastrophales Image. Insgesamt 80 Prozent der Deutschen haben wenig oder überhaupt kein Vertrauen in die Pflegeeinrichtungen im Land. In der Gruppe der weiblichen Befragten lag der Anteil sogar bei 83 Prozent. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts infratest-dimap im Auftrag des SWR Bürgertalks "mal ehrlich..." hervor. Der SWR hatte rund 1.000 repräsentativ ausgewählte Bürgerinnen und Bürger fragen lassen, welches Maß an Vertrauen sie in eine gute Versorgung in deutschen Pflegeheimen hätten, sofern sie demnä...
Audi-Absatz im Januar mit wichtigen Wachstums-Impulsen in China und Nordamerika Ingolstadt (ots) - - Weltweit rund 149.100 Auslieferungen, plus 20,3 Prozent - Vertriebschef Bram Schot: "Guter Start in das neue Vertriebsjahr" - Auslieferungen der A4-/A5-Familie steigen um die Hälfte Audi ist mit einem deutlichen Absatzwachstum in das Jahr 2018 gestartet. Im Januar lieferte die Marke weltweit rund 149.100 Premium-Automobile an Kunden aus, 20,3 Prozent mehr als im Vorjahr. Hierzu trug insbesondere ein deutlicher Zuwachs in China (+73,0%) bei, wo Verhandlungen des Unternehmens mit seinen lokalen Partnern den Absatz vor einem Jahr gebremst hatten. Weiter klar steigern konnte d...
OHB weitet Aktivitäten im New-Space-Bereich aus Bremen (ots) - Mit der Gründung der Blue Horizon Deutschland GmbH weitet der Bremer Raumfahrt- und Technologiekonzern OHB SE seine Aktivitäten im New-Space-Sektor aus. Im April 2017 hatte das börsennotierte Unternehmen das Start-Up Blue Horizon in Luxemburg gegründet - als Firma, die die Vision konkretisieren soll, nachhaltiges Leben im Weltall zu ermöglichen sowie verwüstete Landschaften auf der Erde zu revitalisieren. Beides wird durch Technologien und Verfahren aus dem Bereich "Life Science" ermöglicht. Am Standort Luxemburg arbeitet Blue Horizon ab sofort mit drei Mitarbeitern intensiv an ...
Bewegungstherapie bei Krebspatienten hocheffektiv Berlin (ots) - Viele Krebspatienten leiden unter den Nebenwirkungen ihrer Therapie. Dazu gehören etwa Erschöpfung, auch Fatigue-Syndrom genannt, oder Polyneuropathie, eine Schädigung der Nerven. Gezieltes bewegungstherapeutisches Training hilft, die zum Teil starken Einschränkungen zu reduzieren und die Lebensqualität der Betroffenen zu steigern. Aktuelle Studienergebnisse - unter anderem eine Meta-Analyse aus den USA - konnten nun belegen: Körperliche Aktivität vermindert die Beschwerden erfolgreicher als eine medizinische oder eine psychologische Therapie. Auf dem 33. Deutschen Krebskongress...
RUB-Mediziner entdecken wichtigen Index für Hirschäden bei Neugeborenen Bochum (ots) - RUB-Mediziner: "Das Risiko für Hirnschäden in der weißen Substanz ist bei Reifgeborenen mit großem Kopfumfang verzehnfacht - trotz unauffälliger Geburt" Bochumer Mediziner haben eine einfache Methode entdeckt, um Babys mit hohem Risiko für Hirnschäden in der weißen Substanz zu erkennen, die Hauptursachen der zerebralen Kinderlähmung (Zerebralparese) sind. Sie untersuchten prospektiv 4.725 reife Neugeborene mit Ultraschall, eine Population, die normalerweise nicht untersucht wird, und zeigten, dass ein großer Kopfumfang bei Geburt (> 90. Perzentile) das Risiko für einen Hirnsc...
Deutscher Ethikrat diskutierte mit Bundestagsabgeordneten über Big Data und … Berlin (ots) - Etwa 30 Mitglieder des Deutschen Bundestages sind am gestrigen Mittwoch der Einladung des Deutschen Ethikrates zu seinem 8. Parlamentarischen Abend in Berlin gefolgt, darunter auch die Staatssekretärin im Bundesministerium für Gesundheit, Annette Widmann-Mauz (CDU/CSU), und der Vorsitzende des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung, Ernst Dieter Rossmann (SPD). Bundestagsvizepräsident Hans-Peter Friedrich (CDU/CSU) begrüßte die Abgeordneten und Mitglieder des Ethikrates und zeigte sich beeindruckt von der Fülle der vom Deutschen Ethikrat in den letzten z...
ALS-Initiative unterstützt die Versorgung von Menschen mit ALS im Sinne von … Berlin (ots) - Stephen Hawking ist am 14. März 2018 verstorben. Bereits im Alter von 21 Jahren wurde bei ihm die Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) diagnostiziert. Er litt an einer speziellen Form der ALS (juvenile ALS), die durch einen langsamen Krankheitsverlauf gekennzeichnet ist. Im Jahr 1985 wurden ein Luftröhrenschnitt und eine künstliche Beatmung erforderlich. Seit diesem Zeitpunkt war Hawking durch moderne Beatmungsmedizin und umfassende technologische Hilfen - zum Beispiel durch seinen bekannten Sprachcomputer DECtalk - in der Lage, wissenschaftlich und publizistisch tät...