Berlin (ots) – Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Neuorganisation der Notfallversorgung, die Bekämpfung des Fachkräftemangels und die Entwicklung von Digitalisierungsstrategien sind nur einige der Herausforderungen, vor denen unser Gesundheitswesen steht. Vor diesem Hintergrund wird der 121. Deutsche Ärztetag, der vom 08. bis zum 11. Mai 2018 in Erfurt zusammenkommt, die gesundheitspolitische Agenda der neuen Bundesregierung auf ihre Praxistauglichkeit hin abklopfen, weiteren Reformbedarf für das Gesundheitswesen benennen und eigene Vorschläge zur Bewältigung der anstehenden Aufgaben erarbeiten.

Neben gesundheitspolitischen Themen wird der Ärztetag weitere wichtige Fragen der gesundheitlichen Versorgung in den Blick nehmen. Dazu zählen die Möglichkeiten und Grenzen ausschließlicher ärztlicher Fernbehandlung sowie ärztliche Versorgungskonzepte im Bereich der Diagnostik, Therapie und Prävention von psychischen Erkrankungen. Ebenfalls auf der Agenda stehen wichtige innerärztliche Themen wie die Novellierung der (Muster-)Weiterbildungsordnung sowie die Novelle der Gebührenordnung für Ärzte.

Wir laden Sie herzlich ein, diese und weitere aktuelle gesundheitspolitische Themen mit uns zu diskutieren auf unserer

Pressekonferenz

am: Donnerstag, 19. April 2018 um: 10:00 Uhr Ort: Hotel Albrechtshof Raum “Jochen Klepper” Albrechtstr. 8 10117 Berlin-Mitte

Als Gesprächspartner wird Ihnen Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery, Präsident der Bundesärztekammer, zur Verfügung stehen.

Bitte teilen Sie uns per E-Mail (presse@baek.de) mit, ob Ihnen eine Teilnahme an unserer Pressekonferenz möglich ist.

Quellenangaben

Textquelle:Bundesärztekammer, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/9062/3919080
Newsroom:Bundesärztekammer
Pressekontakt:Bundesärztekammer
Stabsbereich Politik und Kommunikation
Herbert-Lewin-Platz 1
10623 Berlin

Tel. 030-400456700
Fax. 030-400456707
presse@baek.de
www.baek.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Prognose von IDTechEx Research: Markt für Biosensoren für … Boston (ots/PRNewswire) - IDTechEx Research prognostiziert in seinem jüngsten Bericht 'Biosensors for Point-of-Care Testing: Technologies, Applications, Forecasts 2017-2027 (https://www.idtechex.com/biosensors)', dass dieser Markt bis 2027 auf 33 Mrd. USD anwachsen wird, wobei Geräte für die Molekulardiagnostik den Großteil dieses Wachstums beitragen werden. (Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20140310/673848 )(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/642546/Biosensors_IDTechE x_Research_Infographic.jpg ) Biosensoren dienen der Detektion und Quantifizierung von biologischem Material in ...
EU-Kommissar rechnet auch unter SPD-Finanzminister mit Fortsetzung deutscher … Osnabrück (ots) - EU-Kommissar rechnet auch unter SPD-Finanzminister mit Fortsetzung deutscher Austeritätspolitik Moscovici: "Olaf Scholz ist der Tradition von Stabilität absolut verpflichtet" Osnabrück. Die EU-Kommission geht davon aus, dass sich an der deutschen Austeritätspolitik auch unter einem SPD-geführten Finanzministerium grundsätzlich nichts ändert. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag) sagte der für Wirtschaft und Währung zuständige EU-Kommissar Pierre Moscovici: "Sicher wird die Zusammenarbeit mit Olaf Scholz anders sein als mit seinem Vorgänger Wolfgang S...
Günter Wallraff: Kritik an Ankara auch nach Freilassung Yücels aufrecht … Köln (ots) - Der Kölner Publizist Günter Wallraff ruft dazu auf, auch nach der Freilassung des Journalisten Deniz Yücel aus türkischer Haft die Kritik an der Türkei aufrecht zu erhalten. Deniz Yücel sei "ein unbequemer Rebell", sagte Wallraff dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (ksta.de und Samstag-Ausgabe). "Er wird sich dafür einsetzen, dass die Willkür der türkischen Justiz weiter im Fokus der Öffentlichkeit bleibt. Es ist wichtig, dass es bei seiner Freilassung nicht bleibt. Dass die Öffentlichkeit jetzt nicht nachlässt mit ihrer Kritik". Er selbst, so Wallraff, werde weiterhin als Prozessbeobach...
Equashield beginnt mit der Einführung von Mischrobotern in geschlossenen … Port Washington, New York (ots/PRNewswire) - Erste Implementierungen von Equashield Pro, dem einzigen Closed-System-Mischroboter, sollen in Europa stattfinden, im Anschluss an die Präsentation auf den kommenden Fachveranstaltungen: EAHP-Kongress, HOPA-Konferenz und ISOPP-Symposium Equashield (http://www.equashield.com/) (Website: equashield.com), führender Anbieter von geschlossenen Transfersystemen (CSTD) für gesundheitsgefährdende Arzneimittel, gab heute bekannt, die ersten Bestellungen für seinen Closed-System-Mischroboter Equashield Pro erhalten zu haben. Mit den Installationen soll im z...
Eskalation in Syrien: Dann gnade uns Gott Hagen (ots) - Wir sind nicht auf dem Weg in den Kalten Krieg, wir sind mittendrin. Momentan ist nur noch nicht klar, was uns eigentlich mehr Angst machen sollte: dass Trump kurz nach dem Wachwerden per Twitter die nächste Eskalationsstufe zündet - oder dass Putin das barbarische Assad-Regime weiter beim Abschlachten von Menschen unterstützt und dabei eine rote Linie nach der anderen überschreitet. Trump ist unberechenbar konsequent. Sein Vorgänger hat viel gedroht, aber nie gehandelt. Und trotzdem ist die Ankündigung des US-Präsidenten, die Russen in Syrien anzugreifen, falsch. Denn sie bringt...
zum Fall Helbra Halle (ots) - Es ist legitim, wenn Beamte zur eigenen Sicherheit Verstärkung anfordern - die Behörden bleiben aber den Nachweis schuldig, dass es eine Bedrohung gab oder hätte geben können. Unabhängig davon sind auch Ort und Zeit des Einsatzes inakzeptabel: während der Schulzeit in der Grundschule. Nicht nur die Achtjährige, auch andere Kinder dürften beeinträchtigt worden sein. Beispielhaft die Reaktion der Direktorin: "Mir bricht das Herz!" Der Polizeieinsatz ist ein Skandal und er muss Konsequenzen haben.QuellenangabenTextquelle: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuellQu...
rbb-exklusiv: Ostbeauftragter Hirte: Aussagen Spahns nicht völlig falsch Berlin (ots) - Der neue Ostbeauftragte der Bundesregierung, Christian Hirte (CDU), hat sich hinter den zukünftigen Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) gestellt. Die Aussagen Spahns zu Hartz IV seien nicht völlig falsch gewesen, sagte Hirte am Dienstag im Inforadio des rbb. "Natürlich ist es so, dass, formal gesehen, ein Hartz IV-Empfänger arm ist. Aber der Jens Spahn hat auch recht, dass wir versuchen mit Hartz IV eben dafür zu sorgen, dass keiner völlig durchs Raster fällt. Und es ist gut, dass wir in Deutschland so einen ausgeprägten Sozialstaat haben." Die Aussagen Spahns hätte er so nicht...
Dobrindt hält blaue Plakette für Dieselfahrzeuge für “völlig falschen Weg” Düsseldorf (ots) - CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt hat sich in der Debatte um Dieselfahrzeuge gegen die blaue Plakette ausgesprochen: "Eine blaue Plakette ist keine Lösung, sondern schiebt den schwarzen Peter nur den Autofahrern zu", sagte Dobrindt der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). Blaue Plakette bedeute flächendeckende Fahrverbote. "Das ist politisch der völlig falsche Weg. Wir brauchen als wirksame Maßnahmen die Umrüstung von Bussen, Taxen und städtischen Flotten auf alternative Antriebe vor Ort." Hier hätten einige betroffene Kommunen erhebli...
RusslandDiplomaten Halle (ots) - Erstaunlich schnell haben sich viele europäische Regierungen, unter ihnen auch die Bundesregierung, der Position Großbritanniens angeschlossen. London sagt, Russland sei verantwortlich für den Anschlag mit einem chemischen Kampfstoff auf den ehemaligen Doppelagenten Sergej Skripal, und verweist auf Geheimdiensterkenntnisse. Das mag sogar stimmen. Doch das sind keine schlüssigen Beweise. Das wissen wir spätestens seit den angeblich hieb- und stichfesten Beweisen, wonach Saddam Hussein im Irak Massenvernichtungswaffen gehortet haben soll. Lehren sind aus dieser Geschichte offenbar...
Die überholten Privilegien der Kirchen Düsseldorf (ots) - Auch wenn der Rückhalt in der Gesellschaft schwindet: Die Kirchen leisten einen unersetzlichen Dienst für die Menschen in diesem Land. Sie pflegen, sie trösten und sie geben denen eine Chance, an die kein anderer mehr glaubt. Es ist daher keine Petitesse, dass der Europäische Gerichtshof den Kirchen weiterhin eine starke Autonomie zugesteht. Der Staat hat sich in Fragen des Glaubens nicht einzumischen, er ist ein schlechter religiöser Ratgeber. Was das Wort "christlich" im Jahr 2018 bedeutet, darüber darf kräftig gestritten werden. Aber es ist keine staatliche Aufgabe, diese...
Gemeindebund warnt nach Diesel-Urteil vor Prozessflut Düsseldorf (ots) - Der Städte- und Gemeindebund sieht nach dem Urteil zu möglichen Diesel-Fahrverboten eine Prozessflut auf Kommunen und Autobauer zukommen. "Es besteht nicht nur die Gefahr einer ,Mammut-Fahrverbotsbürokratie´, sondern es ist auch eine Prozessflut zu befürchten, mit der sich betroffene Dieselfahrzeugbesitzer, aber auch Anlieger von Straßen, die dann unter dem Umwegeverkehr leiden, zur Wehr setzen werden", sagte Gemeindebunds-Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). "Gerade weil das oberste Verwaltungsgericht die ...
Europagericht zu kirchlichem Arbeitsrecht Sonderrechte brauchen Gründe Sigrun … Bielefeld (ots) - Darf der Glaube eines Menschen eine Rolle spielen bei der Frage, ob er eine Stelle bekommt? Das Grundgesetz sagt nein: In Deutschland darf niemand "wegen seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt" werden, heißt es da. Kein Arbeitgeber dürfte sich erlauben, einem Muslim wegen seines Glaubens zu kündigen, einen Juden mit Verweis auf die Religionszugehörigkeit aus dem Bewerbungsverfahren zu werfen oder einem Atheisten deshalb eine Stelle zu verwehren. Kein Arbeitgeber? Doch. Die beiden Kirchen, die zu den größten Arbeitgebern im Land gehören,...
Linken-Chefin Kipping: Start von Nahles ist missglückt Osnabrück (ots) - Linken-Chefin Kipping: Start von Nahles ist missglückt "SPD muss Basta-Politik beenden" - Kritik an Verfahren zur Vorsitzendenwahl Osnabrück. Linken-Chefin Katja Kipping hält den Start von SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles als mögliche Parteichefin für "missglückt". Die SPD-Spitze habe offenbar "noch nicht verinnerlicht", dass ein "Ende der Basta-Politik" überfällig sei, sagte Kipping der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag). Entscheidungen in Spitzengremien nach dem Prinzip "Top Down" seien " selten demokratisch", kritisierte Kipping. Zur gelebten, innerparteilichen Demo...
Kommentar zum Traditionserlass der Bundeswehr Stuttgart (ots) - Siehe da - das Ergebnis überzeugt. Dass sich der neue Traditionserlass viel stärker als der Vorgänger von 1982 auf die Geschichte der Bundeswehr bezieht, ist logisch. Den harten Trennstrich zu den Institutionen Wehrmacht und Nationale Volksarmee der DDR wird jeder Demokrat begrüßen. Vor allem weil der Erlass die Institutionen, aber nicht automatisch alle Männer für traditionsunwürdig erklärt, die in ihnen gedient haben. Bei allem verdienten Lob sei allerdings nicht vergessen: Der beste Traditionserlass wird nur so gut sein wie die, die ihn anwenden.QuellenangabenTextquelle:...
Der erste gemeinsame russische Stand wurde auf der Fitnessmesse FIBO 2018 in … Moscow (ots/PRNewswire) - Die russischen Hersteller von Sportartikeln nahmen mit Unterstützung des russischen Exportzentrums (RETs) www.exportcenter.ru an der internationalen Messe für Fitness, Wellness und gesunde Lebensweise FIBO 2018 teil, die vom 12. bis 15. April 2018 in Köln (Deutschland) stattfand. (Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20140708/696621 )Die führenden russischen Unternehmen aus der Sportbranche präsentierten ihre Produkte auf dem vereinten Gemeinschaftsstand: Fabrik für Sportausrüstung "Euro-Classic" Ltd., "Academy-T" LLC, Marke "Shulz", Marke "VegaGroup", Marke "J...
MZ-Kommentar zu Jens Spahn: Halle (ots) - Die Kanzlerin holt sich jemanden an die Seite, der lange gesundheitspolitischer Sprecher der Fraktion war und sicherlich im Thema ist. Aber Spahn greift gern an und hat immer wieder versucht, am Stuhl der Kanzlerin zu sägen. Die stellt nun einmal mehr ihren Pragmatismus unter Beweis - sie umarmt ihren Gegner und drückt ihn fest an sich. Denn am besten kann sie Spahn bändigen, wenn er im Kabinett ist und sich ihrer Richtlinienkompetenz fügen muss. Konsequent wäre es gewesen, wenn Spahn die Offerte ausgeschlagen hätte. Aber dazu ist der CDU-Mann viel zu ehrgeizig. Und das weiß Me...
Endlich Frühling – raus in die Sonne – Doch schon im Frühjahr hat die … Deutschland (ots) - Sonnige Aussichten: Ganz besonders zum Frühlingsanfang wird die Sonne und damit die Gefahr eines Sonnenbrandes leicht unterschätzt. Bedingt durch eine meteorologisch festgestellte, jahreszeitlich bedingte dünnere Ozonschicht (die ohnehin starken Schwankungen unterliegt) im Frühjahr, und dem durch den Winter reduzierten Eigenschutz der Haut, der so genannten fehlenden Lichtschwiele, kann die Sonne mit bereits jetzt erstaunlich hohen UV-Werten zu ersten Sonnenbränden führen. "Die Haut ist durch das Fehlen der so genannten Lichtschwiele nicht an das Sonnenlicht des Frühjahrs a...
Exklusiv-Umfrage für HÖRZU: Die meisten Deutschen vertrauen der “Tagesschau” … Hamburg (ots) - Vertrauen ist die wichtigste Währung für Nachrichtensendungen. Aber welchen Moderatoren vertrauen die meisten Deutschen? Im Auftrag von HÖRZU (EVT: 23. März) interviewte das Meinungsforschungsinstitut FORSA 1010 Bundesbürger über 18 Jahre. Ihnen wurde die Frage gestellt, wie sehr sie den fünf großen Nachrichtensendungen "RTL Aktuell", "heute", "Tagesschau", "heute-journal" und "Tagesthemen" vertrauen. Als Antworten waren "voll und ganz", "eher", "eher nicht" und "überhaupt nicht" möglich. Das Ergebnis: Der "Tagesschau" vertrauen 49 Prozent "voll und ganz", 41 Prozent "eher" - i...
Polnischer Arbeitsrechtsexperte Marek Benio: Kompromiss zur Reform der … Berlin (ots) - Der polnische Arbeitsrechtsexperte Marek Benio hält den Kompromiss zur Reform der EU-Entsenderichtlinie für ungerecht. "Unter dem Deckmantel der europaweiten »Gleichbehandlung« von Arbeitnehmern werden in Wahrheit protektionistische Maßnahmen eingeführt und zwar von Ländern, die Polen ohnehin wirtschaftlich überlegen sind", sagte der Dozent der Wirtschaftsuniversität Krakau im Interview mit der Tageszeitung "Neues Deutschland" (Mittwochausgabe). Die neue EU-Entsenderichtlinie strebe eine Chancengleichheit an, die allein geografisch bedingt ist. Polnische oder bulgarische Fachkrä...
Tag der seltenen Erkrankungen 2018 – Schneller zur korrekten Diagnose Berlin (ots) - Shire engagiert sich tagtäglich im Kampf gegen seltene Erkrankungen. Am heutigen Tag der seltenen Erkrankungen bemühen wir uns weltweit gemeinsam mit vielen anderen, das Augenmerk verstärkt auf die Menschen zu richten, die mit seltenen Erkrankungen umgehen müssen: Patienten, Familien und Betreuer. 2018 konzentriert sich das Engagement von Shire auf die Forschungsbemühungen mit dem Ziel, die Zeit bis zur korrekten Diagnose für Kinder mit seltenen Erkrankungen zu verkürzen. Shire ist Teil der neu gegründeten Globalen Kommission (Global Commission to End the Diagnostic Odyssey for ...