Minden (ots) –

Die WAGO-Gruppe verzeichnete im Geschäftsjahr 2017 mit 862 Millionen Euro das beste Umsatzergebnis in ihrer 66-jährigen Geschichte. Mit einer Steigerung von 13 Prozent übertraf der Anbieter von elektrischer Verbindungs- und Automatisierungstechnik dabei nicht nur deutlich das angestrebte Ziel, sondern erreichte auch das größte Umsatzplus der letzten sieben Jahre. “Uns freut besonders, dass wir unsere konstant positive Entwicklung einmal mehr bestätigt haben. Seit 2009 haben wir jedes Jahr ein Plus verzeichnet und in diesen neun Jahren den Umsatz mehr als verdoppelt”, zeigte sich Chief Sales Officer Jürgen Schäfer im Rahmen der Bilanzpressekonferenz am 17. April in Minden mehr als zufrieden. Die Umsatzsteigerung sei auf kontinuierliches Wachstum in allen Landesmärkten zurückzuführen; bemerkenswert sei jedoch der Aufschwung in Europa. Dieser führte zu einer leichten Verschiebung der Marktanteile. Während Deutschland mit einem Umsatzanteil von 28 Prozent traditionell den wichtigsten Markt für WAGO darstellt, erreicht das übrige Europa 42 Prozent. Es folgen die Märkte in Asien mit 17 Prozent und Amerika mit 12 Prozent. “Ein besonders hohes Wachstum ließ sich in Ungarn, Mexiko, der Türkei und Russland verzeichnen”, erläuterte Jürgen Schäfer. Das Unternehmen setze auch weiterhin auf eine konsequente Internationalisierung: “Mit unser aktuell gegründeten Vertriebsgesellschaft in Kanada sind wir mit nunmehr 29 eigenen Gesellschaften und über 80 Vertretungen weltweit für unsere Kunden vor Ort.”

Wachstum durch Innovationen

Mit einem sich ständig vergrößernden Produktportfolio für elektrische Verbindungstechnik, Interface- und Automatisierungsanwendungen, das genau auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten ist, sichert die WAGO-Gruppe auch ihr zukünftiges Wachstum. “Als Markführer für elektrotechnische Produkte mit Federanschlusstechnik präsentieren wir in diesem Jahr eine Weltpremiere auf der Hannover Messe”, kündigt Chief Executive Officer Sven Hohorst an. Neue Interface-Produkte erhöhen die Anwendungsvielfalt bei Stromversorgungen, Energiemesstechnik und Signalwandlung. “Unser Automatisierungsportfolio ist die Basis für zahlreiche Applikationen im Digitalisierungsumfeld wie Monitoring, Cloud-Connectivity, Gebäudeautomation oder Smart Grid”, so Sven Hohorst.

WAGO Belegschaft wächst mit

Mit dem Umsatz wachsen die Mitarbeiterzahlen. Erstmals beschäftigte WAGO zum Jahresende mehr als 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Davon über 3.500 in Deutschland, mehr als 2.500 am Stammsitz in Minden/Westfalen und über 1.000 in Sondershausen/Thüringen. Damit fand der kontinuierliche Ausbau der Belegschaft eine weitere Fortsetzung – seit 2007 hat sich die Mitarbeiterzahl fast verdoppelt. Dabei wird die Gruppe ihrer Verantwortung zur Nachwuchsförderung gerecht: Mit 277 Auszubildenden und dual Studierenden in Minden und Sondershausen leistet sie einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung von Fach- und Führungskräften.

Investitionen von knapp 100 Mio. Euro mit Schwerpunkt in Deutschland Um das strategisch angestrebte Wachstum zu gewährleisten, investiert das Unternehmen auch weiterhin intensiv in seine Zukunftsfähigkeit. Das Investitionsvolumen betrug 2017 knapp 100 Mio. Euro, von denen 60 Prozent in Deutschland investiert wurden. Der Schwerpunkt lag bei der Automatisierung von Maschinen und Anlagen in der Fertigung. Für das aktuelle Geschäftsjahr plant die WAGO-Gruppe, die Investitionen auf über 100 Millionen zu steigern. “Dabei wird der Investitionsschwerpunkt mit einem Anteil von etwa 70 Prozent erneut in Deutschland liegen. Die größten Projekte sind dabei Erweiterungen im Bereich Produktion und Bürogebäude am Standort Minden”, erläuterte Sven Hohorst.

Digitalisierung: Herausforderungen annehmen und Chancen nutzen

Die digitale Transformation ist für die WAGO-Gruppe ein wichtiger Erfolgsfaktor in der strategischen Ausrichtung. Chief Digital Officer & Chief Marketing Officer Christian Sallach erläuterte im Rahmen der Pressekonferenz das Vorgehen des Unternehmens. “Wir sehen Herausforderungen und Chancen in der Digitalisierung, die wir sehr ernst nehmen und denen wir optimal begegnen. Deshalb ist das Thema bei uns fest in der Organisation verankert, sowohl auf Geschäftsleitungsebene als auch mit einer eigenen Einheit, die sich inhaltlich nur darauf fokussiert.”

WAGO setzt auf eine ganzheitliche Betrachtung der digitalen Transformation – von Geschäftsmodellen über Prozesse bis hin zur Unternehmenskultur. Dazu habe man ein ganzheitliches Framework entwickelt, das alle Aspekte strategisch abbilde. “Auf dieser Basis arbeiten wir mit Partnern an konkreten Projekten”, so Christian Sallach. Das Unternehmen vernetzt sich mit Start-ups, Forschungsclustern und Hochschulen und arbeitet auch mit Global Playern wie etwa Microsoft zusammen. Neben der individuellen Wissensvermittlung für jeden einzelnen Mitarbeiter spielen diese Projekte und Kooperationen auch eine wichtige Rolle dabei, umfassendes Digitalwissen im Unternehmen zu verankern.

Der Mindener Mittelständler verfolgt die Vision, das Rückgrat einer intelligent vernetzten Welt zu sein. Dabei werden sowohl Veränderungen im Kundenverhalten und Wettbewerbsumfeld als auch neue Technologien als die Haupttreiber der Digitalisierung betrachtet. “Gemeinsam mit unseren Kunden stellen wir uns den Herausforderungen der Digitalisierung; dabei geht es nicht um die technologischen Möglichkeiten als Selbstzweck, sondern um den Mehrwert, den wir in der Partnerschaft generieren können”, so Sallach. Im Wettbewerbsumfeld stehen mögliche neue Akteure und Angebotsmodelle im Fokus. “Auch hier gilt, dass wir Chancen für konstruktive Partnerschaften sehen und diese auch schon nutzen”, erläutert Sallach.

Technologisch ist WAGO mit seinen Produkten und Lösungen bereits elementarer Bestandteil der Digitalisierung. Damit setzt das Unternehmen hier seine Vision schon heute in die Tat um. Dabei gilt über alle Branchen hinweg: Sicherheit aus einer Hand durch umfassende Datenerfassung, verlässliche Datensammlung und sichere Übertragung und Analyse in der Cloud mit der WAGO Automatisierungstechnik. “Wir stehen bei WAGO für Offenheit der Systeme, der Schnittstellen, der Applikationen. Nur so können wir unserer Vision einer smarten Vernetzung gerecht werden”, erklärt Christian Sallach. Dass es dabei nicht nur um eine Vision, sondern schon gelebten Wandel geht, zeigte er bei der beispielhaften Vorstellung von bereits realisierten Cloud-Connectivity- und Cyber-Security-Projekten mit der Correct Power Institute GmbH und den Stadtwerken Osnabrück.

Über WAGO

Die WAGO-Gruppe zählt zu den international richtungweisenden Anbietern der Verbindungs- und Automatisierungstechnik sowie der Interface Electronic. Im Bereich der Federklemmtechnik ist das familiengeführte Unternehmen Weltmarktführer. Seit seiner Gründung 1951 ist WAGO stetig gewachsen und beschäftigt heute weltweit etwa 8.000 Mitarbeiter, davon mehr als 3.500 in Deutschland am Stammsitz im ostwestfälischen Minden und im thüringischen Sondershausen. Im Jahr 2017 betrug der Umsatz 862 Millionen Euro.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/WAGO Gruppe/WAGO Kontakttechnik GmbH und Co.
Textquelle:WAGO Gruppe, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/23864/3918613
Newsroom:WAGO Gruppe
Pressekontakt:WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG
Tina Nolting
Corporate Marketing
Content | Regional- und Wirtschaftspresse
Phone: +49 571 887 – 77689
Fax: +49 571 887 – 877689
E-Mail: tina.nolting@wago.com

Hansastraße 27
32423 Minden
Deutschland
www.wago.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Starker Rückenwind für die ALEX Freizeitgastronomie Wiesbaden (ots) - Die Mitchells & Butlers Germany GmbH hat ihre exzellenten Ergebnisse der vergangenen Jahre 2017 nochmals getoppt. Mit den von ihr zum Jahresende betreuten 44 deutschen Erlebnisgastronomie-Betrieben der Marken ALEX (40), Brasserie (3) und All Bar One (1) hat das Unternehmen im zurückliegenden Geschäftsjahr (zum 31.12.17) ein Umsatzwachstum von 4,9 % auf 110,8 Mio. Euro (i. Vj. 105,6) erwirtschaftet. Obwohl sich die Anzahl der Betriebe im Vergleich zu 2016 um ein ALEX erhöhte (Eröffnung Aachen im April 2017), wurde das Plus primär über die bestehenden Outlets generiert. Ber...
Gerresheimer mit starkem vierten Quartal nach schwierigen ersten neun Monaten Düsseldorf (ots) - - Umsatz steigt im vierten Quartal um 4,7% und organisch um 6,7%. Im Gesamtjahr 2017 leichter Rückgang um 2,0% auf EUR 1.348,3 Mio. Währungsbereinigt um 1,8% auf EUR 1.361,6 Mio. gesunken - Adjusted EBITDA steigt 2017 auf EUR 310,8 Mio., währungsbereinigt auf EUR 314,3 Mio. - Adjusted EBITDA-Marge mit 23,1% nochmals über starkem Vorjahreswert von 22,4% - Reduzierung der Nettofinanzschulden von EUR 788,2 Mio. auf EUR 712,7 Mio. Das Adjusted EBITDA Leverage somit bei 2,3-fach unterhalb der Zielgröße von 2,5-fach - Dividendenvorschlag von EUR 1,10 je Aktie (Vorjahr EUR 1,05) Di...
NetComm Wireless präsentiert: Das weltweit schnellste 4G LTE Fixed Wireless … Sydney (ots/PRNewswire) - NetComm Wireless Limited (ASX: NTC) hat heute sein neuestes 4G LTE Intelligent Fixed Wireless Access-Modul (IFWA-6xx) vorgestellt, ein Fixed Wireless Outdoor-Gerät der nächsten Generation, das die weltweit schnellsten LTE Fixed Wireless Broadband-Geschwindigkeiten liefert. Das IFWA-6xx ist bereits die dritte Generation der Fixed Wireless-Technologie, die NetComm Wireless entwickelt hat. Es soll schon bald Kunden auf dem nbn(TM) Fixed Wireless-Netzwerk mit erstklassiger Breitbandleistung versorgen. Mit dem IFWA-6xx hat NetComm Wireless eine revolutionäre Technologie en...
Internationaler Erfahrungsaustausch auf der conhIT 2018 Berlin (ots) - Das Rahmenprogramm der "International Networking Lounge powered by GTAI" auf der conhIT 2018 bietet Interessierten und internationalen Besuchern die perfekte Gelegenheit, sich zu den Herangehensweisen verschiedener Länder im Umgang mit der digitalen Transformation im Gesundheitswesen auszutauschen. Was müssen internationale Anbieter von Healthcare IT-Lösungen beachten, um im deutschen Markt Fuß zu fassen? Was kann das deutsche Gesundheitssystem von anderen Ländern lernen, wenn es beispielsweise um die Vernetzung des stationären und ambulanten Sektors geht? Welche Marktchancen er...
OVB im Geschäftsjahr 2017: Kundenwachstum bei weitgehend stabiler … Köln/Frankfurt am Main (ots) - - Umsatz und operatives Ergebnis erreichen nahezu das hohe Vorjahresniveau - Strategie "OVB Evolution 2022" in Umsetzung Umsatz und operatives Ergebnis des europäischen Finanzvermittlungskonzerns haben im Geschäftsjahr 2017 nahezu das hohe Niveau des Vorjahres erreicht. Erfreulich entwickelte sich die Zahl der betreuten Kunden, die im Jahresvergleich von 3,27 Millionen auf 3,35 Millionen Kunden zunahm. Vor dem Hintergrund herausfordernder Rahmenbedingungen in einigen Ländermärkten ist OVB mit diesem Geschäftsverlauf zufrieden. Die Gesamtvertriebsprovisionen lagen...
317 Millionen Euro für den bayerischen Mittelstand – BayBG veröffentlicht … München (ots) - "Mit Neuengagements von 38,1 Mio. Euro in 86 Unternehmen haben wir erneut Impulse für Wachstum und Mittelstand gesetzt", resümiert Sonnfried Weber, Geschäftsführer der BayBG Bayerischen Beteiligungsgesellschaft bei der Vorstellung der Jahresbilanz 2016/17 am 05. April. Insgesamt ist die BayBG mit einem Volumen von 317,4 Mio. Euro bei 503 Unternehmen engagiert, die mit rund 50.000 Mitarbeitern mehr als 10 Mrd. Euro jährlich umsetzen. Zunehmende Bedeutung gewinne die Nachfrage nach Beteiligungskapital für die Umsetzung von Digitalisierungsprojekten, so Weber weiter. Dass die Nach...
Audi erzielt in herausforderndem Geschäftsjahr 2017 robustes Ergebnis und … Ingolstadt (ots) - - Operatives Ergebnis vor Sondereinflüssen steigt auf EUR5,1 Mrd., Operative Umsatzrendite vor Sondereinflüssen mit 8,4 Prozent leicht über Vorjahr - Starker Netto-Cashflow bestätigt hohe Selbstfinanzierungskraft - Anspruchsvolles Ausnahmejahr 2018: Rekord-Modelloffensive mit mehr als 20 Markteinführungen, erstes vollelektrisches Serienmodell - Deutlich erweiterte Elektro-Roadmap und China-Marktoffensive - Angriffs- und Transformationsplan: in Summe EUR10 Mrd. Effizienzverbesserung bis 2022 - Umfangreiche Vorleistungen für die Zukunft: bis 2022 mehr als EUR40 Mrd. für Entwic...
Bilanzpressekonferenz 2018: Deutsche Leasing steigert Ergebnis Bad Homburg (ots) - - Neugeschäft steigt auf 8,9 Milliarden Euro - Wirtschaftliches Ergebnis erreicht 153 Millionen Euro - Zuwächse und gute Ergebnisse im internationalen Geschäft - DAL mit Großprojekten erfolgreich Im Geschäftsjahr 2016/17 (Stichtag 30.09.2017) ist die Deutsche Leasing Gruppe mit einem Neugeschäft von 8,9 Milliarden Euro erneut gewachsen. Besonders erfreulich hat sich das internationale Geschäft in 22 Ländern außerhalb Deutschlands entwickelt: Das Neugeschäft stieg hier um 12 Prozent auf 2,2 Milliarden Euro. Auch die DAL Deutsche Anlagen-Leasing (DAL) hat ihr Neugeschäft um 1...
auxmoney erreicht im zweiten Halbjahr 2017 Profitabilität und setzt … Düsseldorf (ots) - auxmoney hat seine Erfolgsgeschichte im vergangenen Jahr fortgeschrieben und seine Position als führender Kreditmarktplatz in Kontinentaleuropa weiter ausgebaut. Das zweite Halbjahr des Jahres schloss das Düsseldorfer Unternehmen zudem mit positivem Ergebnis ab. Das Ergebnis wurde komplett aus dem operativen Geschäft realisiert, ohne dass Sondereffekte dafür verantwortlich waren. "Starkes Wachstum und Profitabilität müssen kein Widerspruch sein. auxmoney ist als eines der ersten Fintechs profitabel. Damit nehmen wir eine Vorreiterrolle in der Fintech-Industrie ein", kommenti...
Hisense präsentiert auf dem World Congress in Barcelona 2018 seine neuesten … Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) - HISENSE präsentiert auf dem Mobile World Congress in Barcelona 2018 seine neuesten Smartphone-Innovationen: die Modelle H11 PRO, A2 PRO, H11, H11 Lite und Rock Lite. Alle von ihnen zeichnen sich durch die hohe Designqualität aus und haben bei der Lebensdauer der Akkus sowie bei der vorderen und der hinteren Kamera nennenswerte Fortschritte erzielt. Das Infinity H11 PRO verfügt über ein 3D-Objektiv und sein herausragendes Merkmal ist die Fähigkeit, perfekte Bilder aus allen Winkeln aufzunehmen. Es misst 158,2 x 74,95 x 7,5 mm, verfügt über eine 12 MP + 8 MP...
TÜV SÜD wächst weiter! – Deutschlands größtes TÜV-Unternehmen steigert … München (ots) - Anmoderationsvorschlag: Deutschlands größtes TÜV-Unternehmen hat heute (17.04.) in München Bilanz für das Jahr 2017 gezogen. Ein weiteres Rekordjahr für TÜV SÜD mit Bestmarken bei Umsatz und Gewinn. Ein großes Thema bei der Pressekonferenz waren aber nicht nur die Zahlen, sondern auch "Zukunftsinvestitionen" und die Entwicklung von neuen Dienstleistungen und Geschäftsmodellen im Bereich der Digitalisierung. Mario Hattwig: Sprecher: 2017 war ein erfolgreiches Jahr für TÜV SÜD. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 3,6 Prozent auf über 2,4 Milliarden Euro. O-Ton 1 (Prof. D...
Innovation und Unternehmenskultur: Q_PERIOR weiter auf Wachstumskurs München (ots) - Die Business- und IT-Beratung Q_PERIOR schließt das Geschäftsjahr 2017 mit einem deutlichen Plus ab: Mit einem Gesamtumsatz von 177 Millionen Euro wächst das Beratungsunternehmen um starke 35 Prozent. Triebkraft für das Wachstum sind innovative Kundenprojekte, die Fusion mit der P5group, der kontinuierliche Ausbau der Beratungssparten und -leistungen sowie die tief verankerte Unternehmenskultur. Im Geschäftsjahr 2017 verzeichnet Q_PERIOR erneut ein deutliches Wachstum gegenüber dem Vorjahr und nimmt somit weiterhin einen Spitzenplatz im deutschsprachigen Beratungsmarkt ein. Den...
Meliá steigert Nettogewinn im Geschäftsjahr 2017 um knapp 30 Prozent – Das … Palma de Mallorca (ots) - Gabriel Escarrer Jaume, Executive Vice President und CEO von Meliá Hotels International (MHI), kommentiert den sehr erfolgreichen Abschluss des zurückliegenden Geschäftsjahres: "Meliá hat ein herausragendes Ergebnis erzielt und konnte dabei von der außergewöhnlich guten Entwicklung des weltweiten Reisemarkts, den Früchten einer nachhaltigen Geschäftsstrategie sowie einer umfassenden digitalen und kulturellen Transformation profitieren. Unserer erfolgreichen Strategie und einem herausragenden internationalen Mitarbeiterteam ist es zu verdanken, dass wir 2017 leicht übe...
Alles neu bei den Panasonic Epilierern der EL-Serie Hamburg (ots) - Die Panasonic Beauty Care Serie steht für innovative Technologie für das Wellnessprogramm im eigenen Zuhause. Die drei komplett neuentwickelten Epilierer der Panasonic EL-Serie bieten zahlreiche optimierte Funktionen für eine besonders gründliche und hautschonende Nass/Trocken Epilation. Mehr Pinzetten, eine verbesserte Zupftechnik, ein noch beweglicherer Schwingkopf und eine breitere Epilierfläche sorgen für mehr Tempo bei der Schönheitspflege. Für effizienteres Epilieren und eine glattere und seidigere Haut als je zuvor. Der 6-in Epilierer ES-DEL8 bietet dabei das Komplett-Be...
Rekordjahr für die Generali: Hervorragende Ergebnisse – Industrielle … München (ots) - - Die vor drei Jahren gestartete strategische Neuausrichtung schafft Wachstum, steigert Effizienz und verbessert Marktposition. - Integration des Generali Vertriebs in die Deutsche Vermögensberatung verläuft sehr erfolgreich. Neue Vertriebsaufstellung wird die Marke Generali im deutschen Markt stärken. - Ausbau der digitalen Vertriebskraft der CosmosDirekt und Neuaufstellung des Maklergeschäfts mit der Dialog. - Smart-Insurance-Offensive mit Kooperationspartnern und verbessertem Kundenservice deutlich ausgebaut. - "Neue Normalität" in Leben mit Verlagerung des Business-Mix von ...
Module mit Half-Cut-Technologie von Wuxi Suntech ab sofort in Europa erhältlich Wuxi, China (ots/PRNewswire) - Wuxi Suntech Power Co., Ltd. ("Suntech") hat heute erklärt, dass seine polykristallinen 295/290-W-Module mit Half-Cut-Technologie ab sofort in Europa verkauft werden. Das Modul mit Half-Cut-Technologie bietet gegenüber herkömmlichen Modulen deutliche Vorteile hinsichtlich Systemanwendungen. Dank Half-Cut-Technologie kann die Modulleistung im Vergleich zu herkömmlichen Modulen um 5 bis 10 W gesteigert werden, was die Moduleffizienz verbessert und gleichzeitig die Systemkosten reduzieren kann. Zudem wird durch die fortschrittliche Technologie der Solarzellenstrom g...
ElectronicPartner setzt Wachstumstrend fort: erneutes Umsatzplus in Deutschland … Düsseldorf (ots) - Mit einem Zentralumsatz von 1,695 Milliarden Euro in Deutschland und in den europäischen Landesgesellschaften schließt ElectronicPartner das Geschäftsjahr 2017 mit einem Plus von 2,5 Prozent ab. Dabei entfallen 1,310 Milliarden Euro auf den Kernmarkt Deutschland, was einer Steigerung im Vergleich zum Vorjahr von 2,6 Prozent entspricht. Die Niederlande, Österreich und die Schweiz erwirtschafteten gemeinsam 385 Millionen Euro und verbesserten sich damit gegenüber 2016 um 2,1 Prozent. ElectronicPartner zählt zu den größten Handelsunternehmen für Unterhaltungs- und Haushaltselek...
Bilanz 2017: WIBank baut Neugeschäft weiter aus Offenbach am Main (ots) - - Bilanzsumme der WIBank hat sich auf 17,6 Mrd. Euro erhöht - Wohnraum- und Wirtschaftsförderung legten am stärksten zu - Hessenkasse: Anstieg der Geschäftszahlen für 2018 erwartet Im Geschäftsjahr 2017 erhöhte sich das Neugeschäft der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen um 107,5 Mio. Euro auf rund 2,1 Mrd. Euro. Der Anstieg resultierte insbesondere aus der positiven Entwicklung in den Geschäftsfeldern "bauen & wohnen" sowie "gründen & wachsen". Seit Jahren steigt die Bilanzsumme der WIBank kontinuierlich an und erhöhte sich im Jahr 2017 von 17,4 Mrd. Eu...
SWM Jahresabschluss 2017: Operatives Ergebnis deutlich gestiegen; klassisches … München (ots) - Der Jahresabschluss des SWM Konzerns für 2017 liegt nun - vorbehaltlich der Zustimmung durch Aufsichtsrat und Gesellschafter - vor. Die SWM schließen das Geschäftsjahr 2017 sehr positiv ab und sehen damit ihre Strategie der letzten Jahre voll bestätigt. Umsatz und EBIT gestiegen Der Umsatz des SWM Konzerns hat sich von 6,3 Milliarden Euro 2016 auf 7,2 Milliarden Euro in 2017 erhöht. Der EBIT, das operative Ergebnis im laufenden Geschäft, konnte erneut gesteigert werden: um knapp 19 Prozent auf 615 Millionen Euro (2016: 518 Millionen) - das ist der beste EBIT in der Geschicht...
EPA Jahresbericht 2017: Deutschland legt bei europäischen Patentanmeldungen … Brüssel/München (ots) - Deutsche Unternehmen bleiben bei Patentanmeldungen in Europa an der Spitze. Dies geht aus dem heute veröffentlichten Jahresbericht 2017 (http://www.epo.org/annual-report2017) des EPA hervor. Die Zahl der Anmeldungen aus der Bundesrepublik beim EPA ist gegenüber 2016 um 1,9% auf 25 490 gestiegen (Abb.: Europäische Patentanmeldungen aus Deutschland / http://ots.de/fib0za). Damit stammt rund jede dritte Patentanmeldung in Europa von einem deutschen Unternehmen. Die meisten Anmeldungen stellten die deutschen Unternehmen in den Technologiefeldern "Elektrische Maschinen, Gerä...