Frankfurt/Main (ots) – Mehr als 10.000 Unterstützer für Integrationsprojekte / Die Besten im Crowdfunding-Contest erhalten zusätzliche Preisgelder der Hertie-Stiftung von insgesamt 140.000 Euro

Die Entscheidung ist gefallen – die Projekte, die beim Crowdfunding-Contest des Deutschen Integrationspreises die meisten Unterstützer gewonnen haben, werden nun mit zusätzlichen Preisgeldern durch die Gemeinnützige Hertie-Stiftung belohnt. Sie erhalten zwischen 2.500 Euro und 15.000 Euro. Insgesamt haben seit 9. April mehr als 10.000 Menschen über 320.000 Euro für die teilnehmenden Projekte gespendet. Das Crowdfunding geht noch bis zum 9. Mai.

Mit dem Deutschen Integrationspreis sucht die Hertie-Stiftung nach überzeugenden Integrationsprojekten und kombiniert dafür Stiftungspreisgelder mit Crowdfunding. Viele Interessierte sind auf der Crowdfunding-Plattform Startnext zu Unterstützern geworden und helfen den Integrationsprojekten, ihr Fundingziel zu erreichen. Von Seiten der Stiftung erhalten nun die 25 Projekte, die die meisten Unterstützer überzeugen konnten, eine zusätzliche Finanzierung.

Gewinner des Contests ist das Projekt “MuFuKü” des Vereins zusammen leben e.V. aus Freiburg und bekommt 15.000 Euro auf dem Weg zur Umsetzung. Ziel des Projektes ist es, eine mobile Multifunktions-Küche zu bauen und durch gemeinsames Kochen und Essen noch intensivere Begegnungen und Austausch zu schaffen. 12.000 Euro gehen an “Flüchtlingspaten Syrien”, 10.000 Euro an “SoulTalk” auf den Plätzen zwei und drei. Weitere sieben Projekte werden mit je 7.500 Euro unterstützt, fünf Projekte mit 5.000 und zehn Projekte mit je 2.500 Euro. Eine Übersicht der Platzierungen liegt dieser Pressemeldung bei.

“Der Deutsche Integrationspreis zeigt, auf welch vielfältige Weise sich Menschen für Geflüchtete einsetzen: Telefondolmetschen, Familienzusammenführung und natürlich Hilfe bei der Integration in den Arbeitsmarkt. Wir freuen uns, dass die innovativen Ideen in der Crowd so viele Unterstützer gefunden haben”, sagt John-Philip Hammersen, Geschäftsführer der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung.

Das Crowdfunding auf der Plattform Startnext läuft noch bis zum 9. Mai weiter, ab 5 Euro und mit nur wenigen Klicks kann jeder zum Unterstützer werden. Alle Projekte, die ihr Fundingziel erreichen, gehen in die Umsetzung und sind Anwärter auf den Deutschen Integrationspreis. Nach sechs Monaten überprüft eine Jury die Erfolge und wählt drei Preisträger aus, die insgesamt mit weiteren 100.000 Euro ausgezeichnet werden. Die Vergabe des Deutschen Integrationspreises findet am 8. November 2018 in Frankfurt am Main statt. Der Deutsche Integrationspreis wird gefördert von der Initiative Integration durch Bildung des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft e.V.

Weitere Informationen zu allen teilnehmenden Projekten: www.deutscher-integrationspreis.de

Gewinner des Crowdfunding-Contests

1. Platz – 15.000 Euro: MuFuKü, Freiburg 2. Platz – 12.000 Euro: Flüchtlingspaten Syrien, Berlin 3. Platz – 10.00 Euro: SoulTalk, Schweinfurt 4. Platz – 7.500 Euro: Power On, Prebberede 5. Platz – 7.500 Euro: Welcome In! Studio, Fulda 6. Platz – 7.500 Euro: kulturgrenzenlos, Kiel 7. Platz – 7.500 Euro: Die überparteiliche Lobby für Geflüchtete – Moabit Hilft! Berlin 8. Platz – 7.500 Euro: Family Playdates, Frankfurt 9. Platz – 7.500 Euro: Flüchtling-Magazin, Hamburg 10. Platz – 7.500 Euro: Space2groW, Berlin 11. Platz – 5.000 Euro: Walk in my shoes, Hamburg 12. Platz – 5.000 Euro: Integrama vom integrativen Theaterprojekt Schams, St. Ingbert 13. Platz – 5.000 Euro: Triaphon, Berlin 14. Platz – 5.000 Euro: Integrationsvorbilder: Flüchtlinge für Flüchtlinge, Hof 15. Platz – 5.000 Euro: Teachers on the Road, Frankfurt 16. Platz – 2.500 Euro: Flüchtlingen ein Gesicht geben, Lippstadt 17. Platz – 2.500 Euro: Ferien-Schule, Essen 18. Platz – 2.500 Euro: Gesunde Integration durch Yoga-Trauma-Therapie, Berlin 19. Platz – 2.500 Euro: Hacker School PLUS, Hamburg 20. Platz – 2.500 Euro: heartworks, Saarbrücken 21. Platz – 2.500 Euro: The Story Store, Wiesbaden 22. Platz – 2.500 Euro: rethink coop, Hamburg 23. Platz – 2.500 Euro: Wohnbrücke, Hamburg 24. Platz – 2.500 Euro: Refugees’ Day, Kassel 25. Platz – 2.500 Euro: Schwimmclub1001, Berlin

Quellenangaben

Textquelle:Gemeinnützige Hertie-Stiftung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/9400/3931852
Newsroom:Gemeinnützige Hertie-Stiftung
Pressekontakt:Gemeinnützige Hertie-Stiftung
Carmen Jacobi | Kommunikation
T. 069/660756-155
0173/4604139
jacobic@ghst.de

Das könnte Sie auch interessieren:

BVR-Präsidentin Kolak im Vorfeld der Karlspreisverleihung an Emmanuel Macron: … Aachen (ots) - Am Vortag der Verleihung des Internationalen Karlspreises an den französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron rief die Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR), Marija Kolak, auf dem Europa-Forum in Aachen dazu auf, wieder mehr über das Thema Europa zu diskutieren. "Präsident Macron hat Europa wieder zurück auf die öffentliche Tagesordnung gebracht. Wir diskutieren wieder über Europa, wir streiten wieder über Europa. Eine solche Debatte ist uneingeschränkt positiv", so Kolak. Kolak verwies aus der Sicht der Wirtschaft im Allgemeinen...
Pascoe Blogger-Tour 2018 – Die Gewinner stehen fest -- Pascoe Blogger-Tour 2018 http://ots.de/ICu7K8 -- Gießen (ots) -Nach einem Aufruf an alle grünen Influencer in Deutschland kürte Pascoe Naturmedizin jetzt die Sieger für die Blogger-Tour 2018 zum Thema "Nachhaltigkeit". Im Rahmen eines 2-tägigen Events präsentierten alle eingeladenen Blogger ihren individuellen Tourenvorschlag durch das Naturparadies Deutschland. Die drei Sieger gewannen ihre Traumreise, die sie unter den Hashtags #pascoebloggertour2018 #pascoenaturmomente mit Blogbeiträgen, auf Twitter, mit Facebook- und Instagram-Posts sowie fotografischen Eindrücken begleiten werden. Z...
Stiftung Menschen für Menschen wird in Äthiopien mit dem “Best Performance … München/Bahir Dar (ots) - Mit der Auszeichnung "Best Performance Award" wurde vor Kurzem die Arbeit der Stiftung Menschen für Menschen - Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe vom Amhara National Regional State Bureau Finance & Economy Cooperation anerkannt. Basierend auf Feldbesuchen wurden insgesamt vier Hilfsorganisationen für ihre herausragenden Leistungen ausgezeichnet. Der Preis wurde in Bahir Dar, der Hauptstadt der Region Amhara, während eines Partnerschaftsforums, an der über 100 Organisationen teilnahmen, an Addisu Asefa, Plan & Program Coordinator von Menschen für Menschen, überreic...