Baden-Baden/München (ots) –

Verleihung am 3. Mai 2018 / Wiederholung des Gewinnerstücks am 22. Juni

Der Berliner Hörfunkjournalist Thilo Schmidt erhält für sein SWR2 Feature “Grundgesetz Artikel 5, Satz 1. Rechtspopulismus und Pressefreiheit” den ersten Preis des “Wettbewerbs zum Tag der Pressefreiheit”. Die Auszeichnung wird vom Bayerischen Journalistenverband vergeben und ist mit 1.000 Euro dotiert. Schmidt hat für sein Radiostück eine Pegida-Versammlung in Dresden beobachtet und erlebte hautnah, wie die Arbeit von Journalistinnen und Journalisten durch verbale und gewalttätige Übergriffe behindert wird. Das Feature war am 3. Mai 2017 im Kulturradio SWR2 zu hören und wird am 22. Juni 2018 um 10:05 Uhr wiederholt. Die Verleihung findet heute (Donnerstag, 3. Mai) in München statt.

“Von beeindruckender Authentizität” Die Jury schreibt in ihrer Begründung u. a.: “Atmosphärisch dicht, von beeindruckender Authentizität. Thilo Schmidt hat die Gefährdung des Artikel 5 Grundgesetz auf emotional ergreifende Weise umgesetzt. Man will dem Autor zur Seite springen, um mit ihm gemeinsam – oder auch gegen andere – für diesen Wert, für diese Überzeugung einzutreten. Selbst das Aggressionspotential wächst beim Zuhören. Ein ausgezeichneter Beitrag für die Sache der Pressefreiheit.” Thilo Schmidt, Jahrgang 1976, studierte Politikwissenschaften in Berlin und ist seit 2004 als freier Journalist und Autor vor allem für öffentlich-rechtliche Hörfunksender tätig. Die Regie des Beitrags hatte Günter Maurer. Die Redaktion lag bei Karin Hutzler.

Sendetermin und Download

SWR2, Freitag, 22. Juni 2018, 10:05 Uhr: “Grundgesetz Artikel 5, Satz 1. Rechtspopulismus und Pressefreiheit”. Von Thilo Schmidt. Audio und Manuskript stehen nach der Ausstrahlung auch zum Herunterladen zur Verfügung: www.SWR2.de/tandem

Pressefoto des Preisträgers zum Download: www.ARD-Foto.de

Quellenangaben

Bildquelle:obs/SWR – Südwestrundfunk
Textquelle:SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7169/3933956
Newsroom:SWR - Südwestrundfunk
Pressekontakt:Oliver Kopitzke
Tel. 07221 929 23854
oliver.kopitzke@SWR.de

Das könnte Sie auch interessieren:

: “Die Pferde von Wildenstein” (AT): Neue ARD-Degeto-Reihe mit Klara … München (ots) - Rike bekommt die Chance ihres Lebens: Auf dem traditionsreichen Gestüt ihrer Familie möchte die unkonventionelle USA-Heimkehrerin einen sanften Reitsport einführen. Ihre mit Wildpferden entwickelte Vision vom Reiten ohne Zwang und Peitsche trifft bei den Anhängern der klassischen Reitlehre auf wenig Verständnis. Vor allem ihr Bruder Ferdinand stellt sich gegen die neuen Methoden. Zwischen den Geschwistern entbrennt ein Machtkampf um die Zukunft des finanziell angeschlagenen Reiterhofs. Neben Klara Deutschmann als Rike spielen Ulli Maier, Shenja Lacher, Alexander Khuon, Gerd Ant...
: “Kriminalreport”: Neues Ratgeber-Format mit Judith Rakers startet am 27. … München (ots) - Mit dem "Kriminalreport" (hr/MDR/rbb/SWR) erweitert Das Erste sein Portfolio an Ratgeber-Sendungen am Montagabend um den Themenbereich Sicherheit, Kriminalität und Prävention. Die erste Ausgabe des "Kriminalreport" mit Judith Rakers ist am Montag, 27. August 2018, um 20:15 Uhr im Ersten zu sehen. Der "Kriminalreport" baut auf Erfahrungen und Erfolgen von ähnlichen Formaten in den Dritten Programmen der ARD auf, setzt auf bundesweite Relevanz und Aktualität. Seit 26 Jahren gibt es zum Beispiel "Täter Opfer Polizei" im rbb Fernsehen, seit 28 Jahren das Fahndungsformat "Kripo live...
Gesangswettbewerb “Ton & Erklärung” 2018: Jury kürt Preisträger Berlin/Leverkusen (ots) - Die Jury des Musikwettbewerbs "Ton & Erklärung" des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft hat die diesjährigen Gewinner im Fach Gesang gekürt: Sie hat zwei mit je 7.500 Euro dotierte 2. Preise an die Sopranistin Elena Harsányi und den Bariton Stefan Astakhov vergeben. Im Rahmen seiner Kooperationen mit Musikfestivals und Konzerthäusern bietet der Kulturkreis den Gewinnern außerdem die Möglichkeit zu Konzertengagements sowie zur Uraufführung eines Auftragswerks des Komponisten Max-Lukas Hundelshausen. Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. veranstal...