München (ots) –

Die Online-Abstimmung für den Publikumspreis des Europäischen Erfinderpreises 2018 hat begonnen: Auch zwei deutsche Erfinder gehen ins Rennen um die Gunst der Öffentlichkeit. Der Biophysiker Jens Frahm (http://ots.de/1bYoXH) ist in der Kategorie “Forschung” für seine bahnbrechenden Entwicklungen für die Magnetresonanztomographie nominiert. Thomas Scheibel (http://ots.de/no1B6W) schuf nach dem Vorbild der Natur künstliche Spinnenseide und ist einer von drei Finalisten in der Kategorie “KMU (Kleine und mittlere Unternehmen)”. Außerdem sind der Ingenieur Erik Loopstra (NL) und der Physiker Vadim Banine (NL/RUS) (http://ots.de/dOXJ4z) mit ihrem Team für die Entwicklung der extrem ultravioletten Lithographie (EUVL) nominiert, die bei ASML und mit dem deutschen Optikunternehmen ZEISS entstand.

Insgesamt stehen 15 nominierte Finalisten aus 13 Ländern für den Publikumspreis des Europäischen Erfinderpreises 2018 zur Wahl (Vorstellung aller Nominierten (https://www.youtube.com/watch?v=Qj0MxPuvkFI)). Die Öffentlichkeit ist aufgerufen, bis zum 3. Juni auf https://popular-prize.epo.org/de/ für ihren Favoriten abzustimmen. Bis zum Ende des Votings ist eine Stimmabgabe alle 24 Stunden möglich.

Der Gewinner des Publikumspreises wird bei der Preisverleihung des Europäischen Erfinderpreises am 7. Juni in Paris, Saint-Germain-en-Laye, bekannt gegeben.

Auch die Teilnehmer der Abstimmung haben eine Gewinnchance: In diesem Jahr werden 25 intelligente I Lock-IT-Fahrradschlösser mit energieeffizienter Bluetooth-Technologie verlost.

Der Europäische Erfinderpreis wird jährlich vom Europäischen Patentamt (EPA) an außergewöhnliche Erfinder verliehen. Während die Gewinner der fünf Kategorien des Wettbewerbs – Industrie, Forschung, Nicht-EPO-Staaten, KMU (Kleine und mittlere Unternehmen) und Lebenswerk – von einer internationalen Jury ausgewählt werden, entscheidet die Öffentlichkeit, wer den Publikumspreis während der Verleihungszeremonie erhält.

Unter den Finalisten des Europäischen Erfinderpreises 2018 sind sechs Erfinderinnen, vier davon in führender Rolle. Damit gibt es in diesem Jahr die meisten weiblichen Erfinder seit der ersten Verleihung des Europäischen Erfinderpreises im Jahr 2006.

Die 15 herausragenden Erfinder und Erfinder-Teams für den Publikumspreis

Kategorie “Industrie”: Das Erfinderteam um den niederländischen Ingenieur Erik Loopstra und den niederländisch-russische Physiker Vadim Banine haben bei ASML und mit dem deutschen Optikunternehmen ZEISS die Extrem UV-Lithografie (EUVL) zur Herstellung schnellerer und leistungsstärkerer Chips entwickelt. Das dänische Team um Gaute Munch und Erik Hansen konzipierte programmierbare LEGO®-Roboter-Bausätze. Und die französischen Experten Agnès Poulbot und Jacques Barraud (verstorben) entwickelten ein selbsterneuerndes Reifenprofil für Schwerlastfahrzeuge.

Kategorie “Forschung”: Der deutsche Biophysiker Jens Frahm hat bahnbrechende Entwicklungen für die Magnetresonanztomographie (MRT) erarbeitet und sie damit erst in die klinische Praxis gebracht. Das britische Ehepaar Eileen Ingham und John Fisher CBE, entwickelte “biologische Gerüste” und verbesserte damit die Heilungsaussichten von Patienten in der regenerativen Medizin. Das polnische Team um Jacek Jemielity, Joanna Kowalska und Edward Darzynkiewicz schuf stabile Boten-Ribonukleinsäure (mRNA)-Verbindungen, die neue Ansätze zur Behandlung von Krebs eröffnen.

Kategorie “Nicht-EPO-Staaten”: Stephen Dewar (Kanada), Philip Watts (USA / Kanada) und Frank Fish (US) ließen, inspiriert von Walen, effiziente Windturbinenblätter patentieren. Der brasilianische Erfinder und Softwareentwickler Alex Kipman konzipierte die “Mixed-Reality”-Datenbrille, die als Microsoft HoloLens bekannt ist. Und die amerikanische Chemieingenieurin und Erfinderin Esther Sans Takeuchi entwickelte langlebige, kompakte Batterien, die winzige implantierbare Herzdefibrillatoren (ICDs) versorgen.

Kategorie der “KMU (Kleine und mittlere Unternehmen)”: Der deutsche Biochemiker Thomas Scheibel hat eine neue Faser geschaffen, die einer extrem starken künstlichen Spinnenseide gleich kommt. Der schwedische Industriedesigner Mehrdad Mahdjoubi erfand, ursprünglich im Rahmen seiner Arbeit für das Weltraumprogramm der NASA, eine ressourcenschonende Kreislaufdusche. Die irische Produktdesignerin Jane Ní Dhulchaointigh und ihr Team kreierte einen Mehrzweckklebstoff, der Alltagsgegenstände reparieren und nach Bedarf verändern kann.

Kategorie “Lebenswerk”: Die Schweizer Physikerin Ursula Keller hat die führende Technologie hinter den ultraschnellen Lasern in zahlreichen industriellen und medizinischen Anwendungen entwickelt. Der produktive französische Erfinder und Unternehmer Jacques Lewiner, dessen Namen Hunderte von Erfindungen tragen, einschließlich Rauchmelder, medizinische Sensoren sowie Internetverbindungen. Und der dänische Windkraftpionier Henrik Stiesdal, der eine Reihe von Entwicklungen zum Aufbau und der Gestaltung von Windturbinenblättern sowie zur grünen Energie erfunden hat.

Mehr Informationen zum Publikumspreis und zum Voting unter: https://popular-prize.epo.org/de/

Über den Europäischen Erfinderpreis

Der Europäische Erfinderpreis (http://www.epo.org/learning-events/european-inventor_de.html) ist einer der renommiertesten Innovationspreise Europas. Im Jahr 2006 vom EPA ins Leben gerufen, zeichnet er einzelne Erfinder und Erfinderteams aus, deren bahnbrechende Erfindungen Antworten auf einige der größten Herausforderungen unserer Zeit geben. Die Finalisten und Gewinner werden von einer unabhängigen Jury (http://www.epo.org/learning-events/european-inventor/jury_de.html) internationaler Experten aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Forschung ausgewählt. Sie prüfen die Vorschläge hinsichtlich ihres Beitrages zum technischen Fortschritt, zur sozialen Entwicklung, zum wirtschaftlichen Wohlstand und zur Schaffung von Arbeitsplätzen in Europa. Die Preisverleihung findet am 7. Juni in Paris, Saint-Germain-en-Laye, statt.

Über das EPA

Mit fast 7.000 Mitarbeitern ist das Europäische Patentamt (EPA) (http://www.epo.org/index_de.html) eine der größten Behörden in Europa. Sein Hauptsitz ist in München; Niederlassungen gibt es in Berlin, Brüssel, Den Haag und Wien. Das EPA wurde mit dem Ziel gegründet, die Zusammenarbeit zwischen den Staaten Europas auf dem Gebiet des Patentwesens zu stärken. Dank des zentralisierten Verfahrens vor dem EPA können Erfinder hochwertigen Patentschutz in bis zu 44 Staaten erlangen, die zusammen einen Markt von rund 700 Millionen Menschen umfassen. Das EPA ist außerdem weltweit führend in den Bereichen Patentinformation und Patentrecherche.

Medieninformationen: – Weitere Informationen, Fotos und Videos über den Europäischen Erfinderpries 2018 gibt es in der EPA Media Center. (http://www.epo.o rg/news-issues/press/european-inventor-award_de.html)

– Smart TV Nutzer können über die App Innovation TV (https://www.youtube.com/watch?v=rYT_BqgAVIQ) die Videoportraits aller Finalisten auf ihrem TV-Bildschirm sehen.

– Die Preisverleihung am 7. Juni 2018 wird live auf “Innovation TV”, der EPA Website (http://www.epo.org/)und der EPA-Facebook-Seite (https://www.facebook.com/europeanpatentoffice) übertragen.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Europäisches Patentamt (EPA)/EPA / Tom Maurer
Textquelle:Europäisches Patentamt (EPA), übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/24954/3944009
Newsroom:Europäisches Patentamt (EPA)
Pressekontakt:Pressekontakt im EPA München

Jana Mittermaier
Direktorin Externe Kommunikation

Rainer Osterwalder
Pressesprecher

EPO Press Desk
Tel. +49 (0)89 2399 1833
Mobile: +49 (0)163 8399527
press@epo.org

Das könnte Sie auch interessieren:

Das sind die 25 beliebtesten Unternehmen in Deutschland München (ots) - Das weltweit größte berufliche Netzwerk LinkedIn veröffentlicht heute zum zweiten Mal die Liste der "Top Companies". Zu den beliebtesten Unternehmen bei deutschen LinkedIn-Mitgliedern gehören demnach McKinsey, Alphabet und Amazon, gefolgt von Huawei und der Boston Consulting Group. Die Auflistung der Top-25 erfolgt anhand mehrerer Faktoren: Die Reichweite von Unternehmen auf LinkedIn spielt hier ebenso eine Rolle wie das Interesse an deren Stellenangeboten, und die Dauer der Anstellung von Mitarbeitern. Auch die Qualität der Interaktionen von LinkedIn Mitgliedern mit den Inhalt...
ZDF-Serie “Bad Banks” mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet Mainz (ots) - Für die ZDF/ARTE-Produktion "Bad Banks" ist Regisseur Christian Schwochow am Freitagabend, 18. Mai 2018, mit dem Bayerischen Fernsehpreis im Münchner Prinzregententheater geehrt worden. Ausgezeichnet wurde Schwochow für die Inszenierung der Thriller-Serie in der Kategorie "Fernsehfilm/Serien und Reihen". Seine waghalsige Reise in das hochkomplexe System internationaler Großbanken wirft einen Blick auf Menschen, die in einem adrenalingetriebenen Spiel um wirtschaftliche Interessen und persönlichen Ehrgeiz die finanzielle Sicherheit eines ganzen Landes riskieren. Frank Zervos, Leit...
Politikjournalist Günter Bannas: “Früher war keineswegs alles besser. Beinah … Frankfurt am Main (ots) - Der langjährige "FAZ"-Korrespondent Günter Bannas verlässt die politische Bühne mit einer versöhnlichen Bilanz. Eine Vereinnahmung von Journalisten durch Politiker sei in Berlin nicht stärker als in Bonn: "Früher war keineswegs alles besser. Beinahe gilt das Gegenteil", schreibt Bannas in einem persönlichen Rückblick für die Journalisten-Fachzeitschrift "medium magazin". Ende März geht der Leiter des FAZ-Hauptstadtbüros in den Ruhestand, seine Zeitung ehrt ihn am 20. März in Berlin mit einem Abschiedsempfang. Der 65-Jährige, der seit 1981 für die FAZ über Politik aus ...
“Facebook bedient sich der Grammatik von Agitation und Propaganda” Wien (ots) - Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung in Bonn, sprach auf dem European Newspaper Congress, für den im Wiener Rathaus über 500 Chefredakteure und Medienmanager zusammenkamen, über die "unheimliche Macht" von Facebook. Hier seine Rede im Wortlaut:"Es ist modern geworden, Facebook zu kritisieren. Dank Cambridge Analytica hat sich die hässliche Fratze der Datenkrake ins öffentliche Blickfeld begeben. Als wenn nicht schon vorher klar war, dass Facebook und die anderen digitalen Datenhändler die Ressourcen für politische und kulturelle Manipulationen kont...
BFFT baut autonomen Versuchsträger Gaimersheim (ots) - Wann übernehmen autonome Technologien das Fahren? Um diese Frage zu beantworten, hat BFFT zusammen mit dem Karlsruher FZI Forschungszentrum Informatik und dem US-amerikanischen Automobilzulieferer Visteon einen vollautonomen Versuchsträger auf Basis eines Audi A6 Avant aufgebaut. Dabei arbeiten Visteon als Auftraggeber, das FZI als Wissenschaftspartner mit langjähriger Erfahrung im autonomen Fahren und BFFT, der Spezialist für den Aufbau leistungsfähiger Prototypen, Hand in Hand. Die Konzeption des Fahrzeugs leitete das FZI, die Sensorik wurde von Visteon und dem FZI ausgew...
Huawei 2017 erstmals Nummer 1 bei europäischen Patentanmeldungen München (ots) - Huawei Technologies war 2017 der größte Patentanmelder beim Europäischen Patentamt (EPA). Aus dem heute veröffentlichten Jahresbericht des EPA geht hervor, dass im vergangenen Jahr fast 166.000 europäische Patentanmeldungen eingereicht wurden, was einem Anstieg von fast vier Prozent entspricht und einen historischen Höchststand darstellt. Huawei meldete 2017 beim EPA 2.398 Patente an und ist damit der Top-Anmelder des vergangenen Jahres. "Huawei investiert viel in Forschung und Entwicklung, so dass hohe Patentzahlen keine Überraschung sind", sagte Dr.,Song Liuping, Huawei Senio...
‘Firmenautos des Jahres 2018’: Doppelerfolg für SKODA KODIAQ und SKODA OCTAVIA … Weiterstadt (ots) - - Jury aus 250 Flottenprofis wählt gleich zwei Modelle der tschechischen Traditionsmarke zu den besten Firmenautos - SKODA OCTAVIA COMBI triumphiert bei Europas größtem Vergleichstest für Firmenfahrzeuge zum vierten Mal in der Importwertung der Kompaktklasse - SKODA KODIAQ setzt sich gegen die Importkonkurrenz bei den Midsize-SUV durch - Weltweiter Bestseller der Marke: SKODA OCTAVIA kombiniert dynamisches Design mit vorbildlicher Funktionalität und hervorragendem Preis-/Wertverhältnis - Erstes großes SUV von SKODA: KODIAQ brilliert mit über 30 'Simply Clever'-Details, bis ...
artegic Technologien mehrfach mit Wirtschaftspreis Stevie Award ausgezeichnet Bonn (ots) - Der Digital CRM Technologieanbieter artegic wird für die ELAINE AI Optimizer Technologie, zum KI-basierten multivariaten Testing von Dialogmarketing Messages, mit dem German Stevie Award in Gold ausgezeichnet. Die ELAINE Versandzeitoptimierung erhält die Silber Auszeichung. Beide Innovationen erhalten den Award in der Kategorie "Bestes neues Produkt oder Dienstleistung - Software - Marketing / Public Relations-Lösungen". Erst kürzlich veröffentlichte die artegic AG mit ELAINE SIX die nächste Generation der vielfach prämierten digitalen Marketing Suite ELAINE. ELAINE SIX verbindet ...
MDR-Koproduktion “In den Gängen” erhält vier Nominierungen für den Deutschen … Leipzig (ots) - Die Liebesgeschichte "In den Gängen" nach einem Drehbuch von Clemens Meyer und Thomas Stuber wurde heute vier Mal für die renommierteste und höchstdotierte Auszeichnung für den deutschen Film - den Deutschen Filmpreis - nominiert. Die Kategorien sind "Bester Spielfilm", "Beste männliche Hauptrolle" mit Franz Rogowski, "Beste weibliche Nebenrolle" mit Sandra Hüller sowie die "Beste Kamera" mit Peter Matjasko. Die Kinokoproduktion unter der Regie von Thomas Stuber erzählt von einer zarten Liebe, die in dem geschützten Kosmos eines Großmarkts, inmitten einer Atmosphäre von familiä...
“Bester Spielfilm” und insgesamt sieben Lolas: NDR Kino-Koproduktion “3 Tage in … Hamburg (ots) - Die NDR/ARTE/ORF-Kino-Koproduktion "3 Tage in Quiberon" ist mit sieben Lolas der große Gewinner des Deutschen Filmpreises 2018. Das Drama über das Leben von Romy Schneider wurde in der "Königskategorie" als "Bester Spielfilm" mit einer Lola in Gold ausgezeichnet. Lolas gab es auch in sechs weiteren Kategorien. NDR Intendant Lutz Marmor:"Sieben Lolas für '3 Tage in Quiberon': ein großartiger Erfolg für einen großartigen Film. Wir freuen uns, dass wir an diesem außergewöhnlichen Werk beteiligt waren. Herzlichen Glückwunsch an die Preisträgerinnen und Preisträgern." Neben der L...
ZDF-Kinder- und Jugendprogramm dreifach mit EMIL ausgezeichnet Mainz (ots) - Die ZDF-Serien "Dschermeni" und "Draußen schlafen - Der Bettkampf" sowie eine Kurzgeschichte der Sendung "Siebenstein" sind mit dem EMIL 2018 geehrt worden. Der Preis der Programmzeitschrift "TV Spielfilm" für gutes Kinderfernsehen wird jährlich vergeben. "Dschermeni" erzählt von der Freundschaft zwischen vier zwölfjährigen Kindern verschiedener Nationalitäten und Ethnien. Der Kinderbuchautor Andreas Steinhöfel schrieb gemeinsam mit Klaus Döring das Drehbuch für die sechsteilige Serie. "Dschermeni" ist eine Koproduktion des ZDF mit Tellux-Film, Provobis und Sad Origami und wird a...
Joachim Löw: “Also da kommt eine ganz andere Mannschaft, ein ganz anderes … Düsseldorf (ots) - Nach dem 1:1 gegen Spanien erwartet die deutsche Nationalmannschaft am Dienstag eine starke brasilianische Mannschaft, die auch bei der WM zu den Top-Favorit gehört MANUSKRIPT MIT EXKLUSIV-O-TÖNEN: SIMON ROLFES: EWALD LIENEN; DR. HANS-DIETER HERRMANN, JOACHIM LÖW Anmoderation:"Spitzenfußball in Düsseldorf!" Mit großen Plakaten hatte der DFB das Länderspiel Deutschland gegen Spanien angekündigt. Und das Spiel in der ausverkauften Esprit-Arena erfüllte das Versprechen. Es war eine unterhaltsame Begegnung zwischen den Weltmeistern von 2014 und 2010, die mit 1:1 - einem gerec...
Tag der seltenen Erkrankungen 2018 – Schneller zur korrekten Diagnose Berlin (ots) - Shire engagiert sich tagtäglich im Kampf gegen seltene Erkrankungen. Am heutigen Tag der seltenen Erkrankungen bemühen wir uns weltweit gemeinsam mit vielen anderen, das Augenmerk verstärkt auf die Menschen zu richten, die mit seltenen Erkrankungen umgehen müssen: Patienten, Familien und Betreuer. 2018 konzentriert sich das Engagement von Shire auf die Forschungsbemühungen mit dem Ziel, die Zeit bis zur korrekten Diagnose für Kinder mit seltenen Erkrankungen zu verkürzen. Shire ist Teil der neu gegründeten Globalen Kommission (Global Commission to End the Diagnostic Odyssey for ...
“Zero Waste” bei Knauf AMF – Bindemittel-Rückgewinnung spart 4.000 Tonnen CO2 Grafenau (ots) - Knauf AMF intensiviert am Standort Ferndorf (Österreich) mit der neuen Bindemittel-Rückgewinnungsanlage (Rekalzinierung) den Zero-Waste-Prozess und den konsequenten Einstieg in die Kreislaufproduktion. 4.000 Tonnen Produktionsrückstände aus der Holzwolleplattenfertigung werden jetzt pro Jahr wieder in den Herstellungsprozess zurückgeführt. Das spart unterm Strich rund 4.000 Tonnen CO2 und unterstützt zugleich die eigene Energieversorgung. Ausgangsthese von Werksleiter Harald Oberscheider und seinem Team war, das Holz der Plattenreste zu verbrennen und die Rückstände - das übri...
Salzburger Stier 2018: MDR KULTUR überträgt Eröffnungsabend live Leipzig (ots) - Kabarettistin Simone Solga alias "Kanzlersouffleuse" eröffnet am Freitag, 4. Mai, mit ihrem aktuellen Programm "Das gibt Ärger" im Steintorvarieté in Halle (Saale) den Salzburger Stier 2018. MDR KULTUR überträgt den Abend von 19.00 bis 22.30 Uhr live im Radio. Der Salzburger Stier ist der renommierteste deutschsprachige Kabarett-Preis, mit dem jedes Jahr je ein Künstler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgezeichnet wird. In diesem Jahr präsentiert MDR KULTUR die Preisverleihung, die erstmals im traditionsreichen Steintorvarieté in Halle an der Saale stattfindet. Das...
Karlspreis an Macron – eine Verleihung an den Posterboy des Irgendwie-Guten München (ots) - Das ging schnell. Etwa ein Jahr nach Beginn seines Amtsantritts wurde dem französischen Präsidenten Macron in Aachen der Karlspreis verliehen. Schließlich sei er - so die Begründung - ein "mutiger Vordenker für die Erneuerung des europäischen Traumes". Die Bayernpartei sieht darin Parallelen zum ehemaligen US-Präsidenten Obama. Auch diesem wurde kurz nach Amtsantritt ein bedeutender Preis verliehen, in seinem Fall der Friedensnobelpreis. Diesen Vorschusslorbeeren wurde er nicht gerecht. Ab Mitte 2016 war er der US-Präsident mit den meisten Kriegseinsätzen überhaupt. Auch Macron...
Feierliche Verleihung: Nürburgring Awards vergeben Köln (ots) - Hans-Joachim Stuck erhält Nürburgring Award für sein motorsportliches Lebenswerk bei der Nürburgring Award Night 2018 Laudatorin Eve Scheer würdigt den ehemaligen Rennfahrer und heutigen DMSB-Präsidenten für seinen Einsatz im Motorsport Preise wurden in den Kategorien "Ambassador of the Year", "Brand of the Year" und "Lifetime Achievement" vergeben. Am Vorabend des 24h-Rennens auf dem Nürburgring wurde Hans-Joachim Stuck mit dem Nürburgring Award für sein Lebenswerk geehrt. Damit würdigt die Jury aus Ex-Mercedes-Formel-1-Chef Norbert Haug, DTM-Star Timo Glock und Formel-1-Reporter...
ALDI SÜD erhält German Award for Excellence für energieeffizienten … Frankfurt am Main / Mülheim an der Ruhr (ots) - - Sieger in der Kategorie "Energy Efficiency" - Ganzheitlicher Ansatz zur Reduktion des CO2-Fußabdrucks - Zertifiziertes Energiemanagementsystem überwacht Verbrauch Die Unternehmensgruppe ALDI SÜD hat zum zweiten Mal den German Award for Excellence der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltigkeit (DQS CFS) erhalten. Der Discounter konnte die Jury in der Kategorie "Energy Efficiency" überzeugen. "Wir haben in den vergangenen Jahren viele Energieeffizienzmaßnahmen umgesetzt und freuen uns, dass unsere Bemühungen jetzt mit diesem Award ausgezeichnet we...
Vordenker Forum: Plansecur zeichnet die fünf Wirtschaftsweisen als “Vordenker … Kassel (ots) - Verleihung in Frankfurt am Main - Dotierung des Preises: 10.000 Euro Die fünf Wirtschaftsweisen haben die Auszeichnung "Vordenker 2018" erhalten. Die Finanzberatungsgesellschaft Plansecur ehrte den Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung anlässlich des Vordenker Forums heute (Mittwoch) in Frankfurt. Der Sachverständigenrat, dem aktuell Prof. Dr. Christoph M. Schmidt (Vorsitz), Prof. Dr. Peter Bofinger, Prof. Dr. Lars P. Feld, Prof. Dr. Isabel Schnabel und Prof. Volker Wieland, Ph.D. angehören, nahm den Preis stellvertretend für die Arbeit des ...
Der Volvo XC40 gewinnt den Titel “Car of the Year 2018” Hamburg (ots) - Sieger des "Car of the Year"-Awards 2018 ist der Volvo XC40, gewählt von 60 Automobil-Journalisten aus 23 europäischen Ländern. Die entscheidende Stimmabgabe wurde heute Nachmittag live auf dem Genfer Autosalon vor internationalen Pressevertretern ausgezählt. Der kompakte Geländewagen konnte die Jury in intensiven Testfahrten überzeugen und setzte sich im Finale um den renommierten und begehrten Autopreis deutlich gegen sechs Mitstreiter durch und kam auf 325 Punkte. Die Plätze zwei bis sieben belegten der Seat Ibiza (242 Punkte), der BMW 5er (226 Punkte), der Kia Stinger (204 ...