Wien (ots) – Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung in Bonn, sprach auf dem European Newspaper Congress, für den im Wiener Rathaus über 500 Chefredakteure und Medienmanager zusammenkamen, über die “unheimliche Macht” von Facebook.

Hier seine Rede im Wortlaut:

“Es ist modern geworden, Facebook zu kritisieren. Dank Cambridge Analytica hat sich die hässliche Fratze der Datenkrake ins öffentliche Blickfeld begeben. Als wenn nicht schon vorher klar war, dass Facebook und die anderen digitalen Datenhändler die Ressourcen für politische und kulturelle Manipulationen kontrollieren. Die Klage, es gehe den digitalen Monopolisten nur ums Geld, ist mir zu billig. Auch im analogen Zeitalter ist mit Medien skrupelloses Geld verdient worden. Und es ist auch nicht wirklich neu, dass Unternehmen ihr Geld mit der Kannibalisierung überkommener ökonomischer Modelle machen.

Interessant ist, dass wir alle die Datenkrake erst zu dem gemacht haben, was sie ist. Von den Verlagshäusern bis zu öffentlichen Institutionen ohne Ausnahme: Wir haben das Kommunikationsversprechen, alle und jeden mit allen und jeden zu erreichen, eingelöst und dabei die Kontrolle vollends an die Datenmaschinen abgetreten. Das zuckersüße Versprechen, in einer immer heterogenen Welt in nahezu jede noch so diverse Privatsphäre vorzustoßen, hat uns verlockt, dafür mit einer neuen Währung zu bezahlen, deren Wert wir nach wie vor unterschätzen: unseren personengebundenen Daten. Ich will noch einmal betonen: Da ist nicht etwas Außerirdisches über uns gekommen. Wir selber haben den mephistophelischen Pakt geschlossen und müssen nun selbst erfahren, dass uns das “Verweile doch, du bist so schön” im Halse stecken bleibt.

Für unsere Diskussionen möchte ich einige Thesen formulieren, die weniger aus ökonomischer Perspektive, sondern aus dem Motiv des politischen Bildners entworfen sind, der der Aufgabe nachgeht, die Demokratie als politisches Regulativ zu stützen und zu verteidigen:

Erstens: Facebook ist eine undemokratische Kommunikationsmaschine. Sie kennt keine Widersprüche. Sie suggeriert in positivistischer Manier, dass es meine Meinung ist, die Öffentlichkeit konstituiert. Sie befreundet mich mit lauter Gleichgesinnten, die wütend erkennen, dass die “virtuelle schöne neue Welt” einer alten analogen Welt gegenübersteht, die von finsteren alten Mächten kontrolliert wird, gegen die man kämpfen muss. Facebook trägt zur Delegitimierung etablierter Repräsentationsformen bei und delegitimiert den Widerspruch als konstitutiven Bestandteil freiheitlicher Demokratie. Demokratie lebt davon, Alternativen zu ermöglichen und dafür Mehrheiten zu bilden, ohne die Minderheitenposition essentiell in Frage zu stellen.

Zweitens: Facebook bedient sich der Grammatik von Agitation und Propaganda. Versprochen und realisiert wird eine kommunikative Welt, die mir tendenziell immer recht gibt, mich dabei aber systemfeindlich instrumentalisiert und abkassiert, ohne dass ich das Gefühl habe, wirklich zu bezahlen. Die Versklavung der personengebundenen Daten kann als eine Art neokolonialer Praktik beschrieben werden. Hinter der Augenwischerei einer Idealwelt wird eine einkalkulierte dystopische Welt sichtbar.

Drittens: Demokratische Verfahren sind gekennzeichnet davon, dass aus der öffentlichen Überprüfung von Positionen Widerspruch erwächst. Dazu bedarf es der Transparenz der Positionen. Die “alten Medien” haben sich in ihrer Wächterfunktion und mit der Aufklärung von Sachverhalten auf das Transparenzgebot gestützt. Ihre pejorative Infragestellung heute (“Lügenpresse”) verdankt sich der Aushebelung von Transparenz. Die Algorithmen der sozialen Medien sind intransparent und entziehen sich der Überprüfung und einer möglichen kontroversen Diskussion. Die Intransparenz entzieht das “soziale Medium” der Aufklärung. Dafür bekommt der Nutzer ein Geschenkt: Er / sie hat immer recht. So etwas wie plurale Öffentlichkeit wird radikal abgewertet. Das “soziale Medium” ist in Wirklichkeit individuell. Sozial ist nur, was sich in meiner individuellen Blase bewegt.

Viertens: Facebook ist als globaler Datenmonopolist immer noch ein amerikanisches Unternehmen. Im “Falle der Gefährdung der nationalen Sicherheit” kann sich die Exekutive in letzter Konsequenz Zugang zu den globalen Daten verschaffen. Die Megamacht über Milliarden von aggregierten Profilinformationen ist nicht bodenlos. Liest man Trumps “America First” als Kriegserklärung an den Rest der Welt, wird ein Szenario sichtbar, dass als globaler Datenkolonialismus neue Formen von Kontrolle und Überwachung etabliert.

Zwei Optionen im Umgang mit Facebook:

Erstens: Es gibt die Forderung nach einem alternativen Facebook, das demokratische Standards gewährleistet. Eine Kollaboration von Verlagshäusern und öffentlich rechtlichen Medien könnte dafür sorgen, dass auch im Netz die Regeln einer liberalen freiheitlichen Demokratie gelten. Die Frage ist, ob die diversen Interessen der Medien einen solchen Schritt überhaupt denkbar machen und ob es nicht zu spät für eine solche Option ist. Wahrscheinlicher ist, dass um die alten Medienmarken soziale Medienwelten gebaut werden.

Zweitens: Das Primat der Politik könnte beherzter als bisher Regulierungen durchsetzen, zum Beispiel durch die Anwendung von klassischem Medienrecht (Monopolverbot). Die Einführung einer Nachrichtenquote sowie verstärkte Informationen bzw. Transparenz über Algorithmen helfen den Bürgerinnen und Bürgern im Umgang mit den sozialen Netzwerken. Mikrotargeting bei Wahlen und anderen Formen von Bürgerbeteiligungen muss reguliert werden, zudem sollten wir eine Verpflichtung zur Interoperabilität diskutieren. Weitergehende Datenschutzregeln sind darüber hinaus notwendig, da die DGSVO bislang nur durch Offenlegungspflichten lindert, aber keine Verwendungseinschränkung realisiert. Aber vielleicht löst sich das Problem auch ganz anders. Viele junge Nutzer sind ja gar nicht mehr auf Facebook aktiv. Neue Dienste kannibalisieren die älteren. Aber das löst die Herausforderung nicht, Demokratie zu stärken durch politische Bildung. Und in welchem Medium auch immer: Medienkompetenz zu fördern ist ein zentraler Schlüssel! Als Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung möchte ich daher insbesondere für die Förderung von Medienkompetenz werben. Denn digitale Teilhabe ist heute Voraussetzung für soziale Teilhabe. Oder anders formuliert: Ohne Medienkompetenz gibt es keine Demokratiekompetenz.”

Beim European Newspaper Congress 2018 vom 13. bis 15. Mai in Wien tauschen 500 Chefredakteure und Medienmanager ihre besten Konzepte aus, berichten über erfolgreiche Cases und diskutieren über Werte und Verantwortung. Der European Newspaper Congress wird vom Medienfachverlag Johann Oberauer, der Stadt Wien und Norbert Küpper, Zeitungsdesigner in Deutschland, veranstaltet. Kooperationspartner wie der Verband der Österreichischen Zeitungsverleger unterstützen diese jährliche europäische Veranstaltung.

Quellenangaben

Textquelle:Medienfachverlag Oberauer GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/66148/3944356
Newsroom:Medienfachverlag Oberauer GmbH
Pressekontakt:Johann Oberauer
Tel. +43 664 2216643 

Das könnte Sie auch interessieren:

Nach der Wahl zum Ministerpräsidenten: “Was nun, Herr Söder?” im ZDF Mainz (ots) - Am Freitag stellt sich Markus Söder im Münchener Landtag der Wahl zum bayerischen Ministerpräsidenten. Sieben Monate vor der Landtagswahl in Bayern übernimmt der 51-jährige Franke die Amtsgeschäfte - als jüngster Regierungschef in der Geschichte des Freistaates. Nach der Wahl heißt es am Freitag, 16. März 2018, 19.20 Uhr im ZDF, "Was nun, Herr Söder?". Markus Söder, seit 35 Jahren CSU-Mitglied und seit elf Jahren Mitglied der Bayerischen Staatsregierung, will als Spitzenkandidat für die Landtagswahl am 14. Oktober 2018 die absolute Mehrheit verteidigen, die laut Umfragen in Gefah...
Motschmann: Unionsfraktion will Filmförderung besser aufeinander abstimmen Berlin (ots) - Dialog mit Filmbranche wird auf Filmempfang fortgesetzt Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion führt am heutigen Freitag wieder ihren traditionellen Filmempfang durch. Dazu erklärt die kultur- und medienpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Elisabeth Motschmann: "Auf Einladung des Fraktionsvorsitzenden Volker Kauder versammeln sich rund 180 Gäste aus der Filmbranche im Deutschen Bundestag zum Dialog mit der CDU/CSU-Fraktion. Der Unionsfraktion ist der Austausch mit den Akteurinnen und Akteuren vor und hinter der Kamera über geeignete Instrumente der Filmförderung sehr wi...
ZDF und MDR drehen Märchenfilm “Der süße Brei” Mainz (ots) - Zurzeit entsteht in Sachsen in der mittelalterlichen Bergstadt Bleiberg, der Umgebung von Kriebstein und im Elbsandsteingebirge für ZDF und MDR der Märchenfilm "Der süße Brei". Inspiriert vom gleichnamigen Märchen der Gebrüder Grimm entwickelten die Drehbuchautoren Anja Kömmerling und Thomas Brinx in Zusammenarbeit mit den Redaktionen eine Geschichte über Freundschaft, Vertrauen und die Kraft, in der Not etwas zu verändern. Neben Svenja Jung und Merlin Rose in den Hauptrollen spielen Christina Große, Roland Wolf, Stipe Erceg, Martin Winkelmann, Lars Rudolph, Maria Mägdefrau und a...
MDR-Koproduktion “In den Gängen” erhält vier Nominierungen für den Deutschen … Leipzig (ots) - Die Liebesgeschichte "In den Gängen" nach einem Drehbuch von Clemens Meyer und Thomas Stuber wurde heute vier Mal für die renommierteste und höchstdotierte Auszeichnung für den deutschen Film - den Deutschen Filmpreis - nominiert. Die Kategorien sind "Bester Spielfilm", "Beste männliche Hauptrolle" mit Franz Rogowski, "Beste weibliche Nebenrolle" mit Sandra Hüller sowie die "Beste Kamera" mit Peter Matjasko. Die Kinokoproduktion unter der Regie von Thomas Stuber erzählt von einer zarten Liebe, die in dem geschützten Kosmos eines Großmarkts, inmitten einer Atmosphäre von familiä...
Verwaltungsgerichte am Limit: “ZDF.reportage” über Klagewellen Mainz (ots) - Rund zwei Drittel aller Asyl-Ablehnungsbescheide landen vor Gericht. Die deutschen Verwaltungsgerichte sind auf eine solche Klagewelle, die allein im vergangenen Jahr über 200.000 Verfahren mit sich brachte, nicht vorbereitet. Welche Folgen das für Richter wie Betroffene hat, beleuchtet am Sonntag, 29. April 2018, 18.00 Uhr, die "ZDF.reportage: Klagen über Klagen - Verwaltungsgerichte am Limit". Die Bundesländer reagieren unterschiedlich. Einige ziehen Richter von Sozial- und Arbeitsgerichten ab und lassen sie bei den Asylentscheidungen aushelfen. Andere setzen auf mehr Neuanstel...
“Hartes Deutschland – Leben im Brennpunkt” München (ots) - - RTL II-Reportage über Elendsviertel in deutschen Städten - Im Fokus: Das Frankfurter Bahnhofsviertel - Ausstrahlung: Donnerstag, 7. Juni 2018, um 20:15 Uhr bei RTL II Frankfurt am Main - Heimat der Finanzindustrie und der Europäischen Zentralbank. Doch abseits der Hochhäuser herrscht das blanke Elend: Zwischen Hauptbahnhof und Skyline liegt rund um die Taunus- und Elbstraße das so genannte Bahnhofsviertel, das durch massive Drogenkriminalität bundesweit berüchtigt ist. "Hartes Deutschland - Leben im Brennpunkt" spricht mit Bürgern, Gesetzeshütern, Gastronomen und Süchtigen. I...
“Endlich Freitag im Ersten”: Annette Frier, Christoph Maria Herbst und … München (ots) - Für zwei neue Episoden öffnet das "Hotel Heidelberg" am 2. und 9. März 2018 um 20:15 Uhr seine Pforten. Im vierten Film der beliebten "Endlich Freitag im Ersten"-Reihe "Kinder, Kinder!" müssen Annette Kramer (Annette Frier) und Ingolf Muthesius (Christoph Maria Herbst) ihre erste Bewährungsprobe als Ehepaar bestehen: Während sie darauf wartet, dass ihr volljähriger Sohn endlich flügge wird, möchte Ingolf zu ihrer Überraschung ein Baby. Für Ärger im Hotel sorgen eine intrigante Verflossene (Annika Kuhl) und die ungeliebte Tante Ingrid (Kathrin Ackermann): Sie erhebt Anspruch auf...
Vier SWR (Ko-)Produktionen für Deutschen Filmpreis nominiert Baden-Baden (ots) - "Casting" (SWR) u. a. in der Kategorie "Bestes Drehbuch" / "Beuys" (SWR/WDR/Arte) u. a. als "Bester Dokumentarfilm"/ Kim Riedle in "Back for Good" (SWR) als "Beste weibliche Hauptrolle" / "In den Gängen" (MDR/Arte/SWR/HR) u. a. in der Kategorie "Bester Spielfilm" Der SWR ist mit vier Produktionen beziehungsweise Koproduktionen für den Deutschen Filmpreis nominiert. Die Koproduktion "Beuys" unter der Federführung des SWR (SWR/WDR/Arte, Regie: Andres Veiel, Produktion: Thomas Kufus) ist als "Bester Dokumentarfilm" nominiert. Weiter haben Stephan Krumbiegel und Olaf Voigtlände...
NORMA: Für höchste Fairness im Job ausgezeichnet Nürnberg (ots) - Trotz des scharfen Wettbewerbs im deutschen Lebensmittelhandel wächst der Discounter NORMA jetzt schon seit acht Jahren in Folge überdurchschnittlich und bietet über 15.000 Mitarbeitern einen zukunftsfesten Job. Das ständig optimierte Vertriebsnetz mit über 1.300 Filialen allein in Deutschland, das innovative Sortiment mit vielen preisgekrönten Bio-Produkten und der kundennahe Online-Shop NORMA24.de machen das Unternehmen zum erfolgreichen Arbeitgeber, der kaum Nachwuchssorgen kennt. Das unterstreichen die Magazine Focus und Focus Money, von denen NORMA das begehrte Siegel "Hö...
Unter den Linden: Die neue GroKo – Stillstand oder Aufbruch? – Montag, 12. … Bonn (ots) - Es hat so lange gedauert wie noch nie mit der Regierungsbildung. Fast ein halbes Jahr nach der Bundestagswahl ist es nun soweit: Deutschland bekommt eine neue Bundesregierung. Programm und Personen stehen - das vierte Kabinett Merkel wird vereidigt. Union und SPD wollen die Zukunftsfragen des Landes angehen. Der Koalitionsvertrag soll dafür die Grundlage bieten. Hat die GroKo das richtige Programm? Darüber diskutiert Helge Fuhst mit seinen Gästen:- Carsten Schneider, SPD, 1. Parlamentarischer Geschäftsführer Bundestagsfraktion - Georg Pazderski, AfD, Stellv. BundessprecherQuell...
Hispack präsentiert Innovation und Technologie der spanischen … Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) - Vom 8. bis 11. Mai wird die Hispack, die größte Fachmesse Spaniens für die Verpackungsindustrie und eine der drei wichtigsten europäischen Veranstaltungen der Branche, in Fira de Barcelona mehr als 750 Aussteller aus 24 Ländern versammeln, die die neuesten Innovationen in Verpackungstechnik, Prozess und Logistik präsentieren. Die Hispack zieht mehr als 35.000 Besucher an, davon 10% aus dem Ausland, und präsentiert die Stärke, Qualität und Innovation von spanischen Pack- und Verpackungsmaschinen, Technologien und Materialien für die Herstellung von Ve...
Donnerstag bei “Studio Friedman”: Fahrverbote in Städten – Endlich saubere … Berlin (ots) - Das Bundesverwaltungsgericht hat entschieden: Fahrverbote sind zulässig! Kanzlerin Angela Merkel beruhigt die Autofahrer und sagt: "Es geht um einzelne Städte, in denen muss noch mehr gehandelt werden. Aber es geht wirklich nicht um die gesamte Fläche und die ganzen Autobesitzer in Deutschland." Politiker der Partei Bündnis 90/Die Grünen widersprechen in einer heute veröffentlichten Stellungnahme und verkünden: "Kanzlerin Merkel und ihre zuständigen Minister versagen in mehrfacher Hinsicht. Es wäre längst überfällig gewesen, der Automobilindustrie klare Vorgaben zu machen und il...
“ttt – titel thesen temperamente” (hr) am Sonntag, 4. März 2018, um 23:05 Uhr München (ots) - "Der Abstieg des Westens" - Europa in der neuen Weltordnung Exklusiv-Gespräch mit Joschka Fischer in "ttt" Es ist fast ein politisches Vermächtnis des ehemaligen Außenministers und gleichzeitig so etwas wie ein Brandbrief - Joschka Fischers neues Buch, "Der Abstieg des Westens", das Mitte März erscheint. Darin analysiert er die gewaltigen internationalen Machtverschiebungen, die derzeit stattfinden. Das System der internationalen Ordnung gerate aus den Fugen, die USA seien nicht länger Weltmacht, so Fischer. Nichts Geringeres als eine neue Weltordnung des 21. Jahrhunderts entst...
ZDF-Magazin “Frontal 21”: Leiterin des Bremer BAMF: Schwere Vorwürfe gegen … Mainz (ots) - Ein interner Bericht erhebt schwere Vorwürfe gegen die Nürnberger Zentrale. Er beschreibt den Skandal in der Bremer Außenstelle des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Verfasst hat ihn die aktuelle Leiterin der Bremer Außenstelle. Es dränge sich der Verdacht auf, "dass an einer echten Aufklärungsarbeit kein gesteigertes Interesse besteht, um nicht dem Ansehen des Bundesamts zu schaden", heißt es in dem 99 Seiten umfassenden Papier, das den Nürnberger Nachrichten und dem ZDF-Magazin "Frontal 21" vorliegt. Die Nürnberger Nachrichten berichten in ihrer heutigen Ausgabe,...
NOVUM Hospitality macht Employer Branding zur Chefsache Hamburg (ots) - Zum Jahresbeginn nehmen David Etmenan, CEO & Owner, und Mortesa Etmenan, CEO, das Zepter persönlich in die Hand und erklären den Ausbau des Personalmarketings als klares Unternehmensziel für 2018. Elementare Aufgaben stellen die Weiterentwicklung der NOVUM Hospitality als Arbeitgebermarke sowie des Recruitings dar. Eine Herzensangelegenheit von David und Mortesa Etmenan, weshalb die beiden sich persönlich und mit dem aufgestockten HR-Team im Rücken im großen Stil der Umsetzung widmen. Von zukunftsweisenden Personalmarketingkonzepten über Social Recruiting bis hin zur Implem...
Ernst: Zeugnis-Entscheidung nochmal überdenken Potsdam (ots) - Im Streit, ob Zeugnisnoten für Dritt- und Viertklässler zum Halbjahr abgeschafft werden sollen, hat Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) überraschend eingelenkt. Mit Blick auf die kommende Sitzung des Landesschulbeirats am 21. April sagte sie am Donnerstag dem rbb-Nachrichtenmagazin "Brandenburg aktuell": "Ich kann mir gut vorstellen, dass wir da die Entscheidung nochmal überdenken und es bei Zeugnissen auch in Dreieinhalb und Viereinhalb belassen." (Halbjahreszeugnisse der 3. und 4. Klasse (Anmerkung der Redaktion)) Die Landesregierung hatte am Dienstag mitgetei...
Detlef Steves gibt bei NITRO Vollgas! Köln (ots) - Ab dem 31. März kochen bei NITRO immer samstags die Emotionen hoch! In der sechsteiligen Doku-Serie "Detlef wird Rennfahrer" - produziert von Motor Presse TV GmbH - steht der humorvolle Kumpeltyp und VOX-Star Detlef "Deffi" Steves ("Hot oder Schrott - Die Allestester") im Mittelpunkt. Der Heißsporn hat als Beifahrer von Ex-DTM-Profi Christian Menzel auf dem Nürburgring Rennblut geleckt. "Deffi" möchte nun selbst hinters Steuer und lässt sich von Coach und Buddy Christian Menzel zum Rennfahrer ausbilden. Das Moerser Schwergewicht absolviert dabei den Werdegang eines richtigen Rennf...
Uffbasse! Bülent Ceylan geht auf Kinotour mit VERPISS DICH, SCHNEEWITTCHEN! München (ots) - Uffbasse! Ab dem 29. März rockt Bülent Ceylan deutschlandweit die Kinosäle: Der Comedystar und Vollblutmusiker gibt mit VERPISS DICH, SCHNEEWITTCHEN! unter der Regie von Cüneyt Kaya sein Debüt auf der großen Kinoleinwand. Natürlich lässt er es sich nicht nehmen, die "haar"-sträubende Komödie über große Träume, kleine Rückschläge und die unbedingte Liebe zur Musik seinen Fans höchstpersönlich vorzustellen und geht ab dem 28. März auf Kinotour. Für Fans von Bülent Ceylan die Gelegenheit, den Mannheimer live im Kino zu erleben! Alle Infos zur VERPISS DICH, SCHNEEWITTCHEN!-Kinotour...
“Nachtcafé: Glück, Pech, Zufall – was bestimmt unser Leben?” Baden-Baden (ots) - Michael Steinbrecher spricht u. a. mit Schauspielerin Hannelore Hoger, die sich vom Leben beschenkt fühlt / Freitag, 6. April 2018, 22 Uhr, SWR Fernsehen Es gibt Tage, an denen läuft einfach alles schief - bei manchen Menschen hat das Unglück dauerhaft Hochkonjunktur. Sie ziehen Katastrophen, Krankheiten und Unfälle geradezu magisch an. Bei anderen wiederum zieht sich das Glück wie ein roter Faden durchs Leben: Sie haben eine liebevolle Kindheit verbracht, später ihren Traumjob mit tollen Kollegen gefunden, sind kerngesund, umgeben von einem verlässlichen Freundeskreis und ...
Altenpflege-Azubis können aufatmen: Sachsen-Anhalt schafft Schulgeld ab Magdeburg (ots) - Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) begrüßt die Ankündigung der sachsen-anhaltinischen Sozialministerin Petra Grimm-Benne, das Schulgeld für Auszubildende in der Altenpflege vorfristig noch in diesem Jahr abzuschaffen. Bundesweit ist die Streichung des Schulgeldes für diese Ausbildung erst ab 2020 vorgegeben. "Ein Großteil der angehenden Altenpfleger in Sachsen-Anhalt muss derzeit für die Ausbildung in der Schule bezahlen. Die Reform ermöglicht nun eine einheitliche und schulgeldfreie Ausbildung in den Pflegeberufen", sagt Sabine Kösling, Landesvorsitze...