Wien (ots) – Leidenschaftliche Diskussion um den großen “Frenemy” Facebook, den geliebt-gefürchteten Feind-Freund der Medienbranche, auf dem European Newspaper Congress 2018 in Wien. Unter dem Motto “Was wird aus Facebook? Unsere Zukunft mit der unheimlichen Macht”, die von Paul-Josef Raue moderiert wurde, erhitzten sich die Gemüter am zweiten Tagungstag, zu dem über 500 Chefredakteure und Medienmanager angereist waren. Als eine “undemokratische Kommunikationsmaschine, die keinen Widerspruch duldet” bezeichnete Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung aus Berlin, das US-Unternehmen. Facebooks auf undurchsichtigen Algorithmen basierende Geschäftspraktiken kritisierte er hart. “Die Intransparenz entzieht den sozialen Medien die Aufklärung”, so Krüger. Die Kritik an der marktbeherrschenden Stellung von Facebook, die gesellschaftlich zum vieldiskutierten Phänomen der Filterblasen führt, mischte er allerdings auch mit selbstkritischen Tönen. “Wir haben alle erst die Datenkrake zu dem gemacht, was sie ist”, so Krüger. “Wir haben selbst den mephistophelischen Pakt geschlossen.”

Während der grundsätzliche Gedanken, sich über soziale Medien vernetzen zu können, begrüßt wurde, kritisierte Corinna Milborn, Moderatorin des österreichischen Privat-TV-Senders Puls4 TV, das Unternehmen auch auf medienrechtlicher Grundlage. “Facebook ist nicht nur Plattform, sondern Herausgeber eines Massenmediums – des News Feeds”, sagte sie auf der Tagung im Wiener Rathaus. Was dort zu lesen sei, erinnere sie oft an “Boulevard auf Steroiden”, so Milborn – bis hin zur viel kritisierten Verbreitung von Hassreden und politischer Agitation. “Da sehen wir große Schwierigkeiten für den Zusammenhalt der Gesellschaft.”

Die gelernte Politikwissenschaftlerin und Journalistin Milborn würde als Gegenkraft gegen die Marktmarkt von Facebook einen breiten Zusammenschluss medialer Player begrüßen – durchaus inspiriert vom öffentlich-rechtlichen Gedanken, den man aus der Rundfunkwelt kennt. Die weit verbreitete Praxis in vielen Medienhäusern, sich mit Facebook – mit Blick auf erwünschte Traffic-Ströme – zu arrangieren, sieht sie kritisch. “Facebook bringt die europäischen Medien dazu, ihren wertvollsten Content ihrem Konkurrenten Facebook zu schenken”, so die Puls4 TV-Managerin. “Das würden wir untereinander sonst nie machen.”

Für die Haltung, Facebook nicht zu verteufeln, trat dagegen Rainer Esser, Geschäftsführer “Die Zeit” aus Hamburg, ein. “Auf der Plattform gibt es Missbrauch”, sagte er in Wien. “Aber auch zu 99 Prozent Nicht-Missbrauch.” Facebook sei keineswegs ein verbrecherisches System, sondern für ihn ein Partner, mit dem er gerne zusammenarbeite. Vom Kerngedanken der sozialen Netzwerken, so Esser, könnten die Verlage nur lernen. “Was macht Facebook erfolgreicher? Das ist die Zentrierung auf die Nutzer.”

Corinna Milborn sieht das US-Unternehmen dennoch in der Verantwortung, sich dezidierter als bisher zu erkennen sei, für die Kuratierung der Inhalte auf der Plattform einzusetzen. “Bei Medien gilt das Herausgeberprinzip”, sagte sie auf dem European Newspaper Congress. “Das Medium ist für den Inhalt verantwortlich, bevor er publiziert wird.” Rainer Esser plädierte – anders als seine Mitdiskutanten, darunter auch der prominente österreichische Autor, Jurist, Datenschutzaktivist und Facebook-Kritiker Maximilian Schrems – dafür, nicht auf Biegen und Brechen nach neuer Regulierung zu rufen. Stattdessen müsse man bestehende Gesetze “beinhart anwenden”, so der “Zeit”-Chef. “Und dann abschauen, was soziale Netzwerke wie Facebook erfolgreicher machen – die legalen Teile.”

Beim European Newspaper Congress 2018 vom 13. bis 15. Mai in Wien tauschen 500 Chefredakteure und Medienmanager ihre besten Konzepte aus, berichten über erfolgreiche Cases und diskutieren über Werte und Verantwortung. Der European Newspaper Congress wird vom Medienfachverlag Johann Oberauer, der Stadt Wien und Norbert Küpper, Zeitungsdesigner in Deutschland, veranstaltet. Kooperationspartner wie der Verband der Österreichischen Zeitungsverleger unterstützen diese jährliche europäische Veranstaltung.

Quellenangaben

Textquelle:Medienfachverlag Oberauer GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/66148/3944029
Newsroom:Medienfachverlag Oberauer GmbH
Pressekontakt:Johann Oberauer
Tel. +43 664 2216643 

Das könnte Sie auch interessieren:

ZDF-Politbarometer April II 2018 Mainz (ots) - Wenn die noch bis Anfang Mai ausgesetzten US-Strafzölle auf europäische Produkte eingeführt werden, würde das für 63 Prozent der Befragten der deutschen Wirtschaft sehr stark oder stark schaden. 34 Prozent erwarten in diesem Fall nicht so große oder keine negativen ökonomischen Auswirkungen (Rest zu 100 Prozent hier und im Folgenden jeweils "weiß nicht"). Sollten von den USA Strafzölle verhängt werden, haben die Europäische Union und andere Staaten ihrerseits mit Handelshemmnissen gedroht. 50 Prozent befürchten, dass diese Auseinandersetzungen zu einem weltweiten Handelskrieg füh...
In unruhigem Fahrwasser – Kommentar von Christopher Kalbhenn zum … Frankfurt (ots) - Wohl dem, der dem Ratschlag vieler Experten gefolgt ist, Kursschwächen am Aktienmarkt im Jahr 2018 als Einstiegsgelegenheiten und nicht als Fanal für den Ausstieg zu betrachten. Denn nach der phasenweise heftigen, von einer Explosion der Volatilität begleiteten Korrektur ist - zumindest vorerst - wieder Ruhe eingekehrt. Die Marktschwankungen haben deutlich nachgelassen, ablesbar etwa am Volatilitätsindex VDax New, der Anfang Februar fast aus dem Stand von rund 20 auf 40 Punkte hochschoss und nun bei 19 Zählern liegt. Wer die Nerven verloren und sein Dax-Portfolio nahe de...
Antisemitismusbeauftragter will Vorfälle künftig zentral erfassen Berlin (ots) - Der künftige Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, will dafür sorgen, dass antisemitische Vorfälle künftig bundesweit zentral erfasst werden. "Das ist eins der ersten Dinge, um die ich mich kümmern werde, wenn ich im Amt bin", sagte Klein am Donnerstag im Inforadio vom rbb. Zwar gebe es "einige gute regionale Initiativen", die solche Fälle erfassten, wie die Recherche- und Informationsstelle gegen Antisemitismus in Berlin. Bundesweit gebe es das aber noch nicht. Klein warnte: "Antisemitismus hat es in Deutschland immer schon gegeben. Aber jetzt äußert er si...
“Daily Good News”: WDR COSMO bringt gute Nachrichten KÖln (ots) - Terrorismus, Naturkatastrophen, Rechtspopulismus: Die Nachrichtenlage ist häufig von negativen Themen geprägt, deswegen schätzen viele Menschen die Weltlage düsterer ein, als sie tatsächlich ist. COSMO, das internationale Radioprogramm von WDR, rbb und Radio Bremen, möchte dem etwas entgegensetzen. Ab Montag, 12. März 2018, sind täglich um 7.20 Uhr die "Daily Good News" zu hören - on air im Radio, online auf cosmoradio.de, in den sozialen Kanälen von COSMO, als Podcast sowie in Kürze als Anwendung für sprachgesteuerte Systeme wie Alexa und Google Home. "Bad News sind gut fürs Gesc...
Wechselhafte Aussichten, Kommentar zur IWF-Frühjahrstagung von Mark Schrörs Frankfurt (ots) - "Das Dach repariert man, wenn die Sonne scheint." Mit diesem Zitat John F. Kennedys mahnt IWF-Chefin Christine Lagarde die politischen Entscheider weltweit schon länger, den globalen Wirtschaftsaufschwung zu nutzen, um Schwächen im Wirtschafts- und Finanzsystem auszumerzen. Vor der IWF-Frühjahrstagung sieht Lagarde dafür nun eine neue Dringlichkeit - weil sie "dunkle Wolken" am Konjunkturhimmel aufziehen sieht. Für Schwarzmalerei besteht zwar sicher kein Anlass. Die Warnung ist aber ebenso berechtigt wie nötig: Jede Selbstgefälligkeit der Politik wäre jetzt grob fahrlässig. ...
“Ella Schön”: ZDF-“Herzkino”-Reihe mit Annette Frier wird fortgesetzt Mainz (ots) - Die "Herzkino"-Reihe "Ella Schön" avanciert zum Publikumsmagneten in der ZDFmediathek: Beide Filme erzielten bisher 1,07 Millionen Sichtungen. Davon entfallen 472 Tsd. Sichtungen auf den ersten Teil der Reihe, "Die Inselbegabung". Der zweite Teil, "Das Ding mit der Liebe", verzeichnet bislang 599 Tsd. Sichtungen. Umgerechnet auf die TV-Kennzahl Sehbeteiligung wurde der erste Film in der ZDFmediathek von 0,20 Millionen Zuschauern gesehen, der zweite von 0,26 Millionen. Heike Hempel, stellvertretende ZDF-Programmdirektorin: "Wir freuen uns, dass 'Ella Schön' auch in der ZDFmediathe...
Start des neuen Bürgerprojekts “ZDF in …” Mainz (ots) - Direkt mit den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort ins Gespräch zu kommen - das will das ZDF nicht nur in Form der gerade gestarteten "ZDF-Morgenmagazin"-Reihe "Moma vor Ort". Für das neue Projekt "ZDF in ..." berichtet ein Reporterteam vier Wochen lang aus einer Stadt - und ist dort zugleich Ansprechpartner für die Themen, die den Bürgerinnen und Bürgern auf den Nägeln brennen. Los geht es am Montag, 14. Mai 2018, in Cottbus. Die ZDF-Redakteurin Katrin Lindner aus dem Landesstudio Brandenburg wird zunächst bei der Cottbuser Tafel sein, bei der sich die Kundenzahl deutlich erhöht hat...
“hart aber fair” am Montag, 30. April 2018, 21:00 Uhr, live aus Berlin, im … München (ots) - Moderation: Frank Plasberg Das Thema: Beruf Niedriglöhner - Wirtschaftsboom auf Kosten der Ärmsten?Die Gäste: Hubertus Heil (SPD, Bundesminister für Arbeit und Soziales) Christian Lindner (FDP, Bundesvorsitzender) Anette Dowideit (Wirtschaftsjournalistin, Reporterin Investigativteam für die "Welt") Erwin Helmer (Leiter der katholischen Betriebsseelsorge Augsburg; Präses der Katholischen Arbeiterbewegung Augsburg) Clemens Fuest (Präsident des ifo-Institut für Wirtschaftsforschung; Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität München) Hohes Wirtschaftswachstum, nie...
“Quizduell-Olymp”: Jörg Pilawa empfängt Mike Krüger und Markus Krebs sowie … München (ots) - Souverän und locker witzeln und kalauern sich die Comedians Mike Krüger und Markus Krebs durch die erste Sendung am Freitag ab 18:00 Uhr. Bisweilen landen sie so bei einer erstaunlichen, aber richtigen Antwort, die nicht nur Moderator Jörg Pilawa überrascht. In der zweiten Ausgabe um 18:50 Uhr versuchen die Showgrößen Marijke Amado und Harry Wijnvoord immer wieder durch den Hinweis auf die Unterschiede zwischen den Niederlanden und Deutschland zu punkten. Aber auch hier gilt: Es gibt nur eine richtige unter den vier Antwortmöglichkeiten. Gegen Quiz-Ass Thorsten Zirkel, Professo...
Thema: China auf Einkaufstour in Deutschland – Montag, 23. April 2018, 14:45 Uhr Bonn (ots) - Immer mehr chinesische Investoren kaufen Unternehmen in Deutschland auf oder beteiligen sich an ihnen. Erst kürzlich sorgte der Einstieg des Milliardärs Li Shufu bei Daimler für Aufsehen, er ist mit einem Anteil von fast 10 Prozent auf einen Schlag zum größten Aktionär bei den Stuttgartern geworden. Es sind aber vor allem mittelständische Unternehmen, die im Fokus der chinesischen Investoren stehen. Die meisten chinesischen Käufer agieren mittelfristig und investieren in die deutschen Standorte. Doch Experten und Politiker machen sich Sorgen, denn langfristig will das Reich der Mi...
IFAT 2018: HOK Aktivkoks – Abscheidung von Dioxinen und Furanen in … Köln (ots) - Aufgrund der guten Konjunktur und der steigenden Nachfrage laufen Elektrostahlwerke auf Hochtouren. Mit 570 Millionen Tonnen pro Jahr ist Stahl weltweit der am häufigsten wiederverwertete Rohstoff. Bei der thermischen Behandlung des mit Farben, Ölen oder anderen organischen Substanzen beladenen Schrottes entstehen jedoch Dioxine und Furane. Hierbei ist die Stahlproduktion mit den steigenden Anforderungen an den Umweltschutz in Einklang zu bringen. Aufgrund der großen Abgasmengen und hoher Investitionskosten ist ein Verfahren zur Abgasreinigung gefordert, das technisch wirksam und ...
“DonnerstagsKrimi im Ersten”: Start der neuen ARD-Degeto-Reihe “Der … München (ots) - Mit Jürgen Tarrach als eigenwilligem Strafverteidiger Eduardo Silva in der Hauptrolle startet die neue ARD-Degeto-Reihe "Der Lissabon-Krimi" am morgigen Donnerstag, 5. April 2018, um 20:15 Uhr im Ersten. Der Grimme-Preisträger spielt darin einen ehemaligen Staatsanwalt, der seinen Gerechtigkeitssinn und den gesunden Menschenverstand über das Gesetz stellt. Newcomerin Vidina Popov verkörpert seine Assistentin Marcia Amaya, die wegen ihrer Roma-Zugehörigkeit immer wieder mit Diskriminierungen zu kämpfen hat. Das gegensätzliche Duo gerät in der Auftaktepisode "Der Tote in der Bran...
Deutsche Eventagentur trend factory gewinnt Heavent Award in Cannes München (ots) - Wenn in Cannes die goldenen Palmen der internationalen Event-Branche, die Heavent Awards im Palais des Festivals verliehen werden, dann liest sich die Liste der Nominierten wie das Who is Who der big Player auf dem Parkett der Wirtschaft. Vor über 1000 Award Gästen kämpften 144 Livemarketing-Projekte aus ganz Europa und den USA sowie 44 shortlisted Events von Branchengrößen wie Fiat, L'Oréal, Heineken, Mercedes-Benz und Twitter bei der Preisverleihung mit ihren Top-Events in acht Kategorien um die renommierten Auszeichnungen. In der begehrten Kategorie "Event Award B to B" ging...
Erneut erfolgreich: “Hartz und herzlich” erzielt neuen Bestwert München (ots) - - Sozialreportage mit 10,9 % MA (14-49 Jahre) und 10,2 % MA (14-29 Jahre) - Beliebtestes Programm der sechs großen Privatsender zur Primetime - RTL II-Tagesmarktanteil von 6,4 % Mit einer neuen Folge "Hartz und herzlich - Rückkehr in die Benz-Baracken" erreichte RTL II am gestrigen Dienstagabend erneut einen Bestwert. Das von der Ufa Show & Factual GmbH produzierte Format unterstrich einmal mehr seine Relevanz und erzielte 10,9 % MA in der klassischen Zielgruppe der 14-49-Jährigen. Damit war die Sozialreportage das beliebteste Programm der sechs großen Privatsender in der P...
“Studio Friedman” am 3.Mai: Heimat, Kreuze, Abendland: Ist die Debatte nur … Berlin (ots) - Das christliche Kreuz soll künftig gut sichtbar im Eingangsbereich jeder staatlichen Behörde Bayerns hängen. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) sagt: "Das Kreuz ist das grundlegende Symbol der kulturellen Identität christlich-abendländischer Prägung". Robert Habeck, Parteichef der Grünen, twittert: "Lieber Markus Söder, hing da etwa vorher keines? Waren Sie also all die Jahre 'unchristlich' und 'unabendländisch'? (...)" Gibt es ein Gefühl, dass Deutschland nicht mehr Deutschland ist? Was bedeutet deutsche Heimat überhaupt? Und macht das Kreuz in öffentlichen Gebäuden D...
Magnus Lindgren erster Artist in Residence der SWR Big Band Stuttgart (ots) - Zum ersten Mal in ihrer Geschichte ernennt die SWR Big Band einen Artist in Residence: den schwedischen Jazz-Saxophonisten, Flötisten, Komponisten und Arrangeur Magnus Lindgren. Zu erleben sind die Musiker beim vierten Heimspiel-Konzert der Big Band am kommenden Sonntag, 18. März 2018 um 18.30 Uhr in der Phoenixhalle des Römerkastells Stuttgart. Ansteckend und inspirierendDie Zusammenarbeit der SWR Big Band mit dem 43-Jährigen ist auf drei Jahre angelegt. Ziel ist es, neue Formen und Genres im Big-Band-Bereich auszuprobieren und gemeinsame Projekte weiterzuentwickeln. Hans...
Romantischer Holzbau in München und lichtdurchflutetes Altstadthaus in Weiden … Frankfurt am Main (ots) - - Der zweite Preis in den Kategorien Neubau und Bestandsbau geht jeweils nach Bayern - Motto: "Ästhetisch und effizient Wohnraum schaffen und modernisieren" - Gewinner aus Köln, Pappenheim, München, Weiden, Berlin, Jettenbach und dem Schwarzwald - Internationaler Sonderpreis geht an Sozialwohnbauprojekt "Alizari" in Frankreich Die KfW Bankengruppe vergibt zum 16. Mal den jährlich ausgeschriebenen KfW Award Bauen. Der KfW Award zeichnet Bauherren oder Baugemeinschaften aus, die in den vergangenen fünf Jahren ein Neubau-Projekt umsetzten oder ein bestehendes Gebäude erw...
NDR “Kulturjournal”: neue Reihe über den Traum vom guten Leben und Wohnen – … Hamburg (ots) - Wie möchten wir gern wohnen und leben - und wie sieht die Realität in Städten und auf dem Land aus? Das "Kulturjournal" im NDR Fernsehen sucht vom 7. Mai an in der neuen Reihe "Stadt. Land. Haus" immer montags um 22.45 Uhr Antworten auf diese Fragen. Dabei geht die Redaktion vielfältigen Problemen auf den Grund und zeigt Lösungsvorschläge auf: Wie kann in den Ballungsräume günstiger Wohnungsraum geschaffen werden? Was macht das Dorfleben attraktiv? Wo können sich Bürger einbringen? Und wie verhält es sich mit dem Denkmalschutz? In der ersten Folge steht die Wohnungsproblematik ...
Die 68er – von der Straße ins Radio Baden-Baden (ots) - Themenschwerpunkt in SWR2 (7.-15.4.2018) / "Archivradio": Originaltöne zum Attentat auf Dutschke / "Musikstunde": 1968 und die musikalische Revolte / "Leben: Zornige Weiber" Befreite Sexualität, Rockmusik, Reform-Unis und Kinderläden, Emanzipation und linker Terrorismus: Das Kulturradio SWR2 beleuchtet in einem Themenschwerpunkt vom 7. bis 15. April 2018 die Umwälzungen und Folgen der 68er-Bewegung. Ausgangspunkt für zahlreiche der rund 30 Einzelsendungen bildet historisches O-Tonmaterial aus dem Jahr 1968, das bei Demonstrationen, Studentenversammlungen oder Konzerten fürs...
EIT Digital: Connected Product Analytics for Brands hilft dabei, den Kunden … Brüssel (ots/PRNewswire) - Die Wirtschaft wird ihre Produkte in einem ganz neuen Licht betrachten. Connected Product Analytics for Brands (CAB), eine neue Innovationsaktivität im Kontext der Digital Industry Action Line (htt ps://www.eitdigital.eu/innovation-entrepreneurship/digital-industry/) von EIT Digital, wird Unternehmen dabei helfen, die Bedürfnisse und Erwartungen der Kunden besser zu verstehen, indem anonymisierte Daten aus vernetzten Produkten und Online-Verbraucher-Communitys gesammelt und analysiert werden. (Logo: http://mma.prnewswire.com/media/483248/eit_Digital_Logo.jpg ) Dabei ...