Fulda (ots) –

EXKLUSIVINTERVIEW KERSTEN TRIEB, LEITER DES BEHÖRDEN-, DIPLOMATEN- UND SONDERFAHRZEUGVERKAUFS IM MERCEDES-BENZ VERTRIEB DEUTSCHLAND

Anmoderation:

In Fulda hat heute Morgen die Messe RETTmobil begonnen. Diese spektakuläre Messe ist die europäische Leitmesse für Rettung und Mobilität und wird von einem großen Rettungskongress begleitet. Mehr als 500 nationale und internationale Aussteller präsentieren auf der RETTmobil ihre Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Fahrzeugausrüstungen, Notfallmedizin oder Sicherheitsbekleidung. Umlagert sind schon seit der Messeöffnung heute Morgen die Ausstellungspräsentationen der unterschiedlichen Automobilhersteller. Traditionell ist der Mercedes-Benz Messestand in Halle 1 der Publikumsmagnet. Zum Auftakt der für alle Menschen wichtigen Messe haben wir uns mit Kersten Trieb unterhalten, er leitet den Behörden-, Diplomaten- und Sonderfahrzeugverkauf im Mercedes-Benz Vertrieb Deutschland.

1. Frage: Herr Trieb, die Messe RETTmobil dürfte 2018 ihren Ruf als europäische Leitmesse für Rettung und Mobilität weiter ausbauen. Wie sehen Sie die Bedeutung der Messe für den Sektor? Seit 2001, seit Beginn der RETTmobil, sind wir von Anfang an mit dabei. Die RETTmobil ist für uns die wichtigste Leitmesse zum Thema Rettung. (0’08)

2. Frage Wie positioniert sich Mercedes-Benz auf dieser Messe? Wir haben einen sehr, sehr großen Messestand. Ich glaube, es ist auch der größte, den es hier auf der RETTmobil gibt. Wir versuchen, hier allen Interessierten zu zeigen, was Mercedes-Benz alles kann. (0’10)

3. Frage: Im Februar hat der neue Sprinter Weltpremiere gefeiert. Welche Impulse setzt das Fahrzeug für Rettung, Feuerwehr und Polizei? Der Sprinter ist echt eine Erfolgsgeschichte, das muss man ganz ehrlich sagen. Wir sind sehr, sehr stolz, dass wir heute hier auf der RETTmobil erstmalig unseren nagelneuen Sprinter auch zeigen können. Das ist sozusagen Weltpremiere. Und wir zeigen hier auch erstmals den Sprinter ausgebaut als Rettungsfahrzeug und als zuverlässigen Partner für alle Rettungsdienste. (0’23)

4. Frage: Was bietet der neue Sprinter an Neuheiten für die Rettungsdienste? Der Sprinter war und ist auch wieder Primus in seiner Klasse. Er verfügt über alle wichtigen, sicherheitsspezifischen Dinge und technische Möglichkeiten, die wir so zeigen können. Wir haben sehr viel aus dem Pkw-Bereich übernommen. Wir haben zum Beispiel auch das Thema MBUX hier verbaut. MBUX haben wir erstmalig im Konzern mit der A-Klasse eingesetzt und zeigen es auch gerade. Und das haben wir auch im Sprinter. Da sind wir sehr stolz darauf. Ganz viele Dinge, die wir vom Pkw-Bereich auch in den Sprinter übernommen haben. (0’30)

5. Frage: Neu im Portfolio von Mercedes-Benz Vans ist die X-Klasse, die ja auch auf der RETTmobil zu sehen ist. Wo sehen Sie die Einsatzschwerpunkte des neuen Fahrzeugs im Rettungswesen? Die neue X-Klasse vereint die typischen Fahreigenschaften eines Pickups mit den klassischen Stärken eines Mercedes: überzeugende Robustheit im Design, eindrucksvolle Offroad-Fähigkeit mit hoher Fahrdynamik, das heißt also, dieses Fahrzeug ist auch abseits jeglicher befestigten Straßen gut und sicher unterwegs. (0’18)

6. Frage: Vielfach bewährt hat sich auch der Vito. Wo sehen Sie dessen besondere Qualitäten? Der Mercedes-Benz Vito ist der vielseitige Vollprofi in diesem Segment. Er findet seinen Einsatz viel im KTW-Bereich, aber auch als Notarzteinsatzfahrzeug ist der Vito absolut bewährt. (0’14)

7. Frage: Welche Rolle spielt die große Erfahrung von Mercedes-Benz Vans in der Zusammenarbeit mit Aufbauherstellern für die Branche? Wir pflegen eine ganz intensive und enge Zusammenarbeit mit den Aufbauherstellern. Die Aufbauhersteller sind für uns absolut wichtig, auch unsere Produkte mit weiterzuentwickeln. Wir sind stolz, dass gerade im Bereich Krankenwagen und Rettung und auch Feuerwehr ganz viele Innovationen zu unseren Produkten durch die Aufbauhersteller stattfinden. (0’20)

8. Frage: Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit bekommen im Rettungswesen noch einmal eine ganz eigene Dimension. Welche Rolle spielen Services und Servicenetz und was ist das Wichtigste hier für die Kunden? Wir bieten da auch eine ganze Menge mehr an. Es ist wichtig, dass so ein Fahrzeug immer, stets und ständig im Einsatz sein kann und muss. Wir haben ein ganz dichtes Servicenetz, wir versuchen, jedem Kunden innerhalb von 24 Stunden zu helfen. Wir haben eine 24-Stunden-Hotline. Wir haben ein riesiges Ersatzteilpotenzial vorliegen. Keiner unserer Kunden muss weiter als maximal 20 Minuten fahren, um einen qualifizierten Mercedes-Service in Anspruch zu nehmen. (0’25)

Abmoderation:

Kersten Trieb, Leiter Sonderfahrzeuge beim Mercedes-Benz Vertrieb Deutschland im Exklusivinterview. Das Stuttgarter Unternehmen ist mit zahlreichen Fahrzeugen auf der RETTmobil 2018 vertreten, die heute Morgen in Fulda eröffnet worden ist.

Quellenangaben

Textquelle:Mercedes-Benz, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/28486/3945348
Newsroom:Mercedes-Benz
Pressekontakt:Ansprechpartner:
Mercedes-Benz Vans
Andreas Leo
030 294 3017
all4radio
Hermann Orgeldinger
0711 3277759 0

Das könnte Sie auch interessieren:

Ravensburger Gruppe investiert in Wandel Stuttgart (ots) - Bilanz-Pressekonferenz heute in Stuttgart MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN Anmoderation:Auch in Zeiten von Smartphone, Notebook und Spielekonsole sind sie nach wie vor beliebt. Die klassischen Brettspiele wie "Fang den Hut", "Das verrückte Labyrinth" oder "Malefiz" von Ravensburger. Und so gibt es auch heute wohl kein Kinderzimmer und keine Spielesammlung in Deutschland, in der nicht mindestens ein Produkt des oberschwäbischen Traditionsunternehmens vertreten ist. Dass die Spiele, Puzzles und Bücher mit dem blauen Dreieck nach wie vor nichts von ihrer Faszination und Qualität ve...
Weiterhin auf Wachstumskurs: Europas größtes Mietportal investiert in … Berlin (ots) - Rentsoft erhält Rückenwind, denn das Mieterportal Erento investiert in sechsstelliger Höhe in das Münchner Startup-Unternehmen. Die Macher der Vermietersoftware erhalten so die Möglichkeit, ihre Innovationen weiter auszubauen. Praxisnahe Software spart bei der Vermietung viel ZeitVermieter von Autos, Wohnmobilen, Baumaschinen und Veranstaltungstechnik mussten in der Vergangenheit einen erheblichen Aufwand betreiben, um ihre Geschäftsvorgänge wie Angebote, Rechnungen, Mahnungen und Übergabeprotokolle am PC zu koordinieren. Diese Lücke hat das in München ansässige Startup Rents...
Volkshochschulen stärken Präventionsarbeit gegen religiöse Radikalisierung – … Bonn/Dresden (ots) - Meldungen über eine wachsende Zahl junger gewaltbereiter Salafisten haben jüngst wieder für öffentliche Unruhe gesorgt. Der Deutsche Volkshochschul-Verband (DVV) greift diese Problematik in seinem neuen Projekt "Prävention und Gesellschaftlicher Zusammenhalt (PGZ)" auf, das mit Fördermitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gestartet ist. Mit persönlicher Ansprache und Aufklärung wollen Volkshochschulen gezielt Radikalisierungstendenzen entgegenwirken. Beim 23. Deutschen Präventionstag am 11. und 12. Juni in Dresden stellt der DVV da...