Mainz (ots) – Rund 31 Millionen Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland nutzen Facebook, um mit ihren Freunden und Familien in Kontakt zu bleiben. Das macht die Plattform auch für Betrüger interessant. Eine der häufigsten Maschen ist der Identitätsdiebstahl: Gauner kopieren Facebook-Profile und können ahnungslosen Betroffenen massiv schaden. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz und das Landeskriminalamt geben Tipps zum Schutz vor dieser Betrugsmasche.

“Die Betrüger legen ein zweites Profil an, das dem des Opfers bis aufs Profilfoto gleicht. Dann senden sie eine Freundschaftsanfrage an alle Kontakte aus dem echten Profil und geben fadenscheinige Gründe an, warum sie eine neue Facebook-Seite eingerichtet haben. Wer diese Freundschaftsanfrage annimmt, ermöglicht den Tätern den Zugriff auf alle Informationen, die eigentlich nicht öffentlich zugänglich sind”, sagt Barbara Steinhöfel, Referentin für Telekommunikation und Digitales bei der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz.

Im Anschluss folgt eine perfide Betrugsmasche: Man wird vom vermeintlichen Freund kontaktiert und unter einem Vorwand nach der aktuellen Handynummer gefragt. Ohne Verdacht zu schöpfen, folgen viele Freunde der Bitte und senden ihre Nummer. Mit dieser Nummer geht der Betrüger auf Einkaufstour, zum Beispiel bei Online-Spielen. Um den Kauf jedoch abschließen zu können, benötigt er einen Code – welcher dem Opfer automatisch als SMS auf das Handy gesendet wird. Der Betrüger bittet dann darum, diesen Code an ihn weiter zu geben. Begründung: Er hätte den Code eigentlich an das Handy eines Freundes schicken lassen, der habe aber sein Handy verloren. Der Code würde aber dringend benötigt.

Kommt man dieser Bitte nach, wird sich der Handybesitzer bei der nächsten Mobilfunkrechnung sicherlich ärgern: Die Beträge belaufen sich mitunter auf mehrere hundert Euro. Wer jetzt glaubt, er könne seinen falschen “Zwilling” einfach melden, irrt: Meist können Betroffene die Betrüger-Profile nicht finden, denn die Täter blockieren den echten Profilbesitzer. Wer auf den Betrug hereingefallen ist, sollte sofort Anzeige bei der Polizei erstatten. Hat man Anzeige erstattet, kann man nachweisen, dass man über den Identitätsdiebstahl Bescheid weiß und darauf reagiert hat – und sich so besser gegen eventuelle Forderungen wehren.

Die wichtigsten Tipps und Hinweise von Landeskriminalamt und Verbraucherzentrale in Kürze:

– Je weniger Informationen und Bilder Facebook-Nutzer öffentlich
von sich preisgeben, desto weniger Möglichkeiten haben Täter,
das Profil nachzuahmen.
– Die Freundesliste sollte unsichtbar für die Öffentlichkeit sein:
Die Freundesliste sollte von “öffentlich sichtbar” auf “Freunde”
oder noch besser auf “nur ich” geändert werden.
– Freundschaftsanfragen nie ungeprüft annehmen. Den Freund bei
Verdacht über andere Kommunikationswege kontaktieren.
– Fake-Profile sollten umgehend bei Facebook gemeldet werden.
– Über den Facebook Messenger oder andere Chat-Programme niemals
TANs oder Codes weitergeben.

Rückfragen bitte an:

Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-2009/-2053
Fax: 06131-65-2125
E-Mail: LKA.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/lka

Original-Content von: Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MA: Heidelberg: Unter Alkoholeinwirkung Unfall gebaut Heidelberg (ots) - Ein Zeuge verständigte in der Nacht zum Donnerstag kurz nach 3 Uhr die Polizei über einen Unfall in der Dossenheimer Landstraße. Die Örtlichkeit wurde sofort von einer Streife des Polizeireviers Heidelberg-Nord angefahren und ein total beschädigter Renault Megané, der gegen eine Mauer und ein Verkehrsschild geprallt war, vorgefunden. Der Fahrer, ein 19-Jähriger, verlor bei seiner Fahrt offenbar aufgrund seiner Alkoholisierung die Kontrolle und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei krachte er gegen eine dortige Mauer sowie gegen da...
POL-PDLU: Maxdorf – 2 vermisste 12-jährige Mädchen Maxdorf (ots) - Seit Mittwoch, dem 16.05.2018, gegen 20:00 Uhr, sind zwei 12-jährige Mädchen aus Maxdorf von ihrem Elternhaus abgängig. Die beiden Mädchen sind vermutlich zusammen unterwegs. Zuletzt gesehen wurden sie am 16.05.2018, gegen 19.30 Uhr, an der Haltestelle der Rhein-Haardt-Bahn in Ludwigshafen-Ruchheim. Bei den beiden Mädchen handelt es sich um Alina BASSEK Beschreibung: - ca. 165 cm groß; 60 kg schwer, Schuhgröße 39/40 - Hüftlange, dunkelblonde Haare - Muttermal auf der linken Wange - Wirkt älter (ca. 14/15 Jahre) ...
POL-PDKL: Diebstahl von Elektronikgeräten aus PKW Glan-Münchweiler (ots) - Aus einem, auf einem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes, in der Ringstraße abgestellten PKWs, wurde am 19.05.2018 zwischen 16 und 17 Uhr durch unbekannt eine Handtasche sowie diverse Elektronikartikel entwendet. Sachdienliche Hinweise nimmt hierzu die Polizeiinspektion Kusel telefonisch unter 06381-9190 bzw. unter Email pikusel@polizei.rlp.de entgegen. Rückfragen bitte an:Polizeidirektion KaiserslauternTelefon: 0631 369-1080www.polizei.rlp.de/pd.kaiserslauternPressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Verö...
LPI-EF: Vermisstenfahndung der Erfurter Polizei – Zeugenaufruf! Erfurt (ots) - Seit dem 15.05.2018 wird der 79-jährige Wolfgang M. aus Erfurt vermisst. Er wurde letztmalig an seiner Wohnanschrift gesehen. Herr M. kümmert sich um seine pflegedürftige Frau. Insofern ist sein Verschwinden sehr ungewöhnlich. Die Polizei geht deshalb davon aus, dass ihm etwas zugestoßen sein könnte oder er sich in einer Notlage befindet. Der Mann wird wie folgt beschrieben: ca. 1,65m groß gebeugter Gang, läuft sehr langsam dunkelblond-graue Haare er trägt eine Brille Vermutlich ist der Mann mit einem grauen Skoda Rapid, amtliches K...
POL-KLE: Einbruch in Garage / Unbekannte entwenden zwei Trekkingfahrräder Straelen (ots) - In der Nacht zu Sonntag, 20. Mai 2018, gelangten Unbekannte auf bislang nicht geklärte Art und Weise in eine freistehende Garage am Dinkelweg und entwendeten zwei Trekkingfahrräder im Werte von etwa 1600 Euro. Hinweise an die Polizei Geldern, Telefon 02831 - 1250. Rückfragen bitte an:Kreispolizeibehörde KlevePressestelle Polizei KleveTelefon: 02821 504 1111E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.dehttp://www.polizei.nrw.de/kleveOriginal-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell
HZA-F: Zoll am Frankfurter Flughafen nimmt Drogenkurier mit zehn Kilogramm Kokain im Kofferboden fest Frankfurt am Main (ots) - Am 07. Mai kontrollierten Zollbedienstete des Hauptzollamtes Frankfurt am Main Reisende eines Fluges aus Sao Paulo/Brasilien. Ein 21-jähriger Mann trug neben einem Rucksack einen ungewöhnlich schweren Koffer bei sich. "Der Reisende gab an, er sei Student und wolle Europa kennen lernen. Aufgrund der nach seinem Reisepass auffälligen Flugroute wurde sein Koffer gründlich untersucht. Beim Anbohren des Kofferbodens rieselte ein weißes Pulver heraus", so Christine Straß, Pressesprecherin beim Hauptzollamt Frankfurt am Main. Der Drogentest r...
POL-NB: Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person im Uecker-Randow-Tal Pasewalk (ots) -Der 65-jährige Fahrer eines VW Tiguan fuhr bei der Abfahrt Nieden/Damerow in den Kreuzungsbereich auf die B 109, ohne das vorfahrtberechtigte Motorrad der Marke Honda passieren zu lassen. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei der 59-jährige Fahrer des Motorrades schwer verletzt wurde. Er wurde durch einen Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von circa 10.000 EUR, für das Motorrad bedeutet das einen Totalschaden. Im Auftrag Annette Klinger Polizeiführerin vom Dienst Rü...
POL-PDMT: Montabaur, Sachbeschädigung an PKW Montabaur, Hospitalstraße (ots) - In der Zeit von Freitag, den 18.05.2018, 21.00 Uhr bis Samstag, 19.05.2018, 10.00 Uhr wurde in der Hospitalstraße die Motorhaube eines abgestellten PKW Fiat mit einem Farbstift beschmiert. Hinweise bitte an die Polizei Montabaur unter der 02602/9226-0. Rückfragen bitte an:Polizeiinspektion MontabaurTelefon: 02602-9226-0www.polizei.rlp.de/pd.montabaurPressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell
POL-UL: (UL) Ulm – Einbrecher erbeutet Schmuck / In der Nacht zum Mittwoch brach ein Unbekannter in ein Haus in Ulm ein. Ulm (ots) - Der Einbruch wurde am Mittwoch kurz nach Mitternacht entdeckt. Ein Unbekannter ging auf den Balkon an dem Haus in der Promenade. Dort hebelte er die Türe auf. So kam er in das Haus. In dem Gebäude durchsuchte er die Räume. Er fand Geld und Schmuck. Seine Beute nahm der Dieb mit. Jetzt ermittelt die Ulmer Polizei (Tel. 0731/1880) und sucht die Diebe. Die Polizisten hoffen auch auf Hinweise von Zeugen. Sie fragen: - Wer hat am Dienstag Abend in der Promenade in Ulm verdächtige Personen gesehen? - Wem sind dort fremde Fahrzeuge aufgefallen? - We...
POL-PDLD: Versuchter PKW-Aufbruch Herxheim (ots) - 17. Mai 2018, 22:00 Uhr - 18. Mai 2018, 13:00 Uhr Unbekannte Täter versuchten die Fahrertür eines Toyota Verso aufzuhebeln, welcher auf dem Parkplatz der Viktoria Herxheim in der der St. Christopherus-Straße geparkt war. An der Toyota entstand ein Schaden in Höhe von 3.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Landau unter 06341 / 287-0 Rückfragen bitte an:Polizeidirektion LandauThomas Sewohl Telefon: 06341-287-0www.polizei.rlp.de/pd.landauPressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.Original-C...
POL-WHV: Verkehrsunfallflucht in Schortens – SUV-Fahrer flüchtete – Polizei sucht den Fahrer und Zeugen Wilhelmshaven (ots) - schortens. Am Dienstagnachmittag, 15.05.2018, befuhr ein dunkler SUV gegen 17:15 Uhr den Klosterweg in Richtung Jever. Kurz vor der Einmündung zum Steensweg, aus Richtung des Autohauses gesehen, beabsichtigte der Fahrer an einem gerade anfahrenden PKW vorbeizufahren. In diesem Moment fuhr eine Fahrzeugführerin mit ihrem PKW aus dem Steensweg nach links auf den Klosterweg. Offensichtlich bemerkte der Fahrer des SUV die Verkehrssituation, bremste und zog in die rechte Fahrspur zurück, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Die beiden Fahrzeuge stieße...
POL-OG: Oppenau – Kradfahrer gestürzt Oppenau (ots) - Am Montag, um 15.05 Uhr, befuhr ein Kradfahrer die Lierbahcstraße (K5370) bergwärts von Lierbach in Richtung Wasserfälle. Aus unbekanntem Grund kam er bei langsamer Fahrt, in einer Kurve, von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke. Hierbei zog er sich eine Ellenbogenfraktur zu und wurde nach notärztlicher Behandlung in eine Klinik verbracht. Am Krad entstand ein Sachschaden in Höhe von ungefähr 400 Euro. /kol. Rückfragen bitte an:Polizeipräsidium OffenburgTelefon: 0781-210E-Mail: offenburg.pp@polizei.bwl.dehttp://www.polizei-b...
POL-NI: Diebstahl eines Mofa-Rollers Rinteln (ots) - (web)In der Nacht von Freitag, 18.05.18, 20:30 Uhr zu Samstag, 19.05.18, 07:30 Uhr, wird ein roter Mofa-Roller der Marke KYMCO / Vespa in Rinteln, Bäckerstraße entwendet. Der Roller war mit dem Lenkradschloss gesichert. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Rinteln zu melden. Rückfragen bitte an:Polizeiinspektion Nienburg / SchaumburgPolizeikommissariat RintelnPressestelleHasphurtweg 331737 RintelnTelefon: 05751/95450E-Mail: pressestelle@pi-nbg.polizei.niedersachsen.dehttp://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg/Original-Content...
POL-OG: Achern, Oberachern – Todesursache auch nach Obduktion unklar Achern, Oberachern (ots) - Die Obduktion der am Mittwochvormittag tot aufgefundenen 25-Jährigen ist abgeschlossen. Die Todesursache bedarf weiterer Klärung. Die Mittzwanzigerin war am Vormittag des 16. Mai durch ihren Lebensgefährten im Flur der gemeinsamen Wohnung entdeckt worden. Die im Anschluss durch den 22-Jährigen hinzugerufenen Rettungskräfte konnten nur noch den Tod der zweifachen Mutter feststellen. Die Ermittlungen der Beamten des Kriminalkommissariats Rastatt sind noch nicht abgeschlossen. Die Untersuchungen der Rechtsmediziner dauern an. Mit Ergebnissen ist...
POL-TUT: (Trichtingen) Totalschaden zwischen Trichtingen und Autobahn – Fahrerin leicht verletzt Trichtingen (ots) - Mit glücklicherweise nur leichten Verletzungen konnte die 28-jährige Fahrerin eines Seats am Samstagmorgen kurz vor der Autobahnbrücke aus ihrem völlig demolierten Wagen aussteigen. Die junge Frau fuhr gegen 8.20 Uhr auf der Kreisstraße von Trichtingen in Richtung Autobahn. Sie fuhr zu schnell, weshalb sie nach rechts aufs Bankett geriet. Beim Zurücklenken übersteuerte sie. Den Seat stellte es dabei quer. Danach rutschte er in den Straßengraben. Hier überschlug sich der PKW und kam erst nach zirka 70 Metern auf dem Dach zum Lie...
POL-TUT: (Schonach im Schwarzwald) Noch unbekannter Subarufahrer flüchtet nach Unfall in der Schönwälder Straße Schonach im Schwarzwald (ots) - Am frühen Sonntagmorgen ist in der Schönwälder Straße ein Subaru Justy gegen einen geparkten VW gefahren. Nach dem Unfall hat der männliche Verursacher die Fahrt einfach fortgesetzt. Gegen 4.20 Uhr fuhr der noch Unbekannte in dem Subaru Kleinwagen in Richtung Stadtmitte. In der langgezogenen Linkskurve zur Hauptstraße hin kam er aus bisher unbekanntem Grund zu weit nach rechts und prallte gegen den am Fahrbahnrand stehenden VW Up. Ohne sich um den Schaden, der auf immerhin 2500 Euro geschätzt wird, zu kümmern fuhr der Ve...
POL-GÖ: (268/2018) Einsatz am Göttinger Kiessee – 21 Jahre alter mutmaßlicher Dealer nach Verfolgung festgenommen, Marihuana beschlagnahmt Polizeiinspektion Göttingen Göttingen (ots) - Göttingen, Sandweg Montag, 21. Mai 2018, gegen 15.25 Uhr GÖTTINGEN (jk) - Nach einer abenteuerlichen Verfolgung über mehrere Grundstücke am Göttinger Kiessee hat ein Polizist am Montagnachmittag (21.05.18) gegen 15.25 Uhr einen ... Lesen Sie hier weiter...Original-Content von: Polizeiinspektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell
POL-W: RS- Vorfahrt missachtet – 37-Jähriger schwer verletzt Wuppertal (ots) - Ein 75-Jähriger befuhr heute (17.05.2018), gegen 11:45 Uhr, in Remscheid mit seinem VW die Abfahrt der BAB A 1 und bog in Höhe der Straßenmeisterei nach links auf die Intzestraße ab. Dabei übersah er den Audi eines 37-Jährigen, der aus Richtung Wermelskirchen kam. Rettungskräfte brachten den schwer verletzten Audifahrer zur stationären Behandlung in eine Klinik. Der 75-jährige Remscheider verletzte sich bei dem Unfall leicht. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand circa 12.000 Euro Sachschaden. (hm) Rückfra...
FW-MG: Kind mit Verbrühungen – Rettungshubschrauber landet in der Stadt Mönchengladbach-Lürrip, 16.05.2018, 13:30 Uhr, Kranzstrasse (ots) - Im Einsatz waren ein Rettungswagen, ein Notarzt und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr Mönchengladbach sowie der Rettungshubschrauber Christoph 9 aus Duisburg Am heutigen Nachmittag wurden die Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr Mönchengladbach zu einem medizinischen Notfall in einem Mehrfamilienhaus auf der Kranzstrasse alarmiert. Ein einjähriges Kind hatte sich mit heißem Wasser übergossen, wodurch es zu großflächigen Verbrühungen kam. Nach der ersten Untersuch...
POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Schwerverletzter dank 16-Jähriger gerettet, Angriff auf Polizeibeamtin, Unfälle, Einbrüche und anderes Waiblingen (ots) - Schorndorf: 16-Jährige findet Schwerverletzten und holt Hilfe Dem aufmerksamen und umsichtigen Verhalten einer 16-Jährigen hatte am Mittwochnachmittag ein schwerverletzter Mann seine Rettung unter Baumstämmen zu verdanken. Der 33 Jahre alte Mann hatte sich bei Oberberken im Gewann Tellerwiesen bei Holzarbeiten an einem Polder befunden, als er kurz vor 17:00 Uhr von mehreren Baumstämmen überrollt und unter diesen begraben wurde. Der Schwerletzte konnte sich nicht selbst befreien und rief um Hilfe. Diese Hilfeschreie hörte eine 16-Jährige aus...

Quelle:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/29763/3945120