Hamburg (ots) – Private Pflegeeinrichtungen und Pflegedienste in Hamburg haben die Basis für eine landesweit einheitliche und transparente Vergütung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gelegt. Die Landesgruppe des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa) will die durch den bpa Arbeitgeberverband entwickelten Arbeitsvertragsrichtlinien (AVR) einführen.

Die Mitgliederversammlung des bpa in Hamburg sprach sich mit breiter Mehrheit für das bundeseinheitliche Rahmenvertragswerk und die extra für die Hansestadt entwickelte Entgelttabelle aus. “Die vorgesehenen Vergütungen orientieren sich an den vergleichbaren Tarifwerken und Arbeitsvertragsrichtlinien in Hamburg”, erklärt der Landesvorsitzende Frank Wagner. Die Unternehmen können die Löhne und Gehälter damit verlässlich und transparent darstellen und trotzdem durch zusätzliche Leistungen flexibel auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes reagieren.

Zahlreiche bpa-Mitglieder in Hamburg haben sich bereits zur Umsetzung der AVR bereit erklärt, sobald die Refinanzierung geregelt ist. “Die Politik fordert höhere Löhne für Pflegekräfte. Die Einführung der AVR wird zu steigenden Gehältern für Pflegende in Hamburg führen, was wichtig und richtig ist. Nun liegt es an der Politik, für die notwendige Akzeptanz der gewollten Kostensteigerungen gegenüber den Leistungsträgern, den Pflege- und Krankenkassen sowie Sozialhilfeträgern und insbesondere den Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen zu sorgen”, erläutert Wagner.

Der bpa-Landesvorsitzende kündigt entsprechende Gespräche mit der zuständigen Senatorin Cornelia Prüfer-Storcks und Vertretern der Pflege- und Krankenkassen an. “Unsere Mitglieder sind einen mutigen Schritt vorangegangen: Nun erwarten sie eine faire Behandlung durch die Kostenträger, auch wenn auf die pflegebedürftigen Menschen höhere Kosten zukommen.”

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa) bildet mit mehr als 10.000 aktiven Mitgliedseinrichtungen (davon über 360 in Hamburg) die größte Interessenvertretung privater Anbieter sozialer Dienstleistungen in Deutschland. Einrichtungen der ambulanten und (teil-)stationären Pflege, der Behindertenhilfe und der Kinder- und Jugendhilfe in privater Trägerschaft sind im bpa organisiert. Die Mitglieder des bpa tragen die Verantwortung für rund 305.000 Arbeitsplätze und circa 23.000 Ausbildungsplätze (siehe www.youngpropflege.de oder auch www.facebook.com/Youngpropflege). Das investierte Kapital liegt bei etwa 24,2 Milliarden Euro.

Quellenangaben

Textquelle:bpa – Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/17920/3945487
Newsroom:bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.
Pressekontakt:Für Rückfragen: Uwe Clasen
Leiter der bpa-Landesgeschäftsstelle

Tel.: 040/25 30 71 60
www.bpa.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Gut vorbereitet für den Notfall! Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische … Heidelberg (ots) - "Ja, äääh, ... Also hier muss mal ganz fix jemand herkommen!", ist sicherlich nicht der optimale Einstieg in ein Notrufgespräch. Wie es besser geht, zeigt die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) in ihrer neu aufgelegten Publikation "Erste Hilfe". Das Sicherheitskurzgespräch richtet sich an Unternehmerinnen und Unternehmer sowie an Verantwortliche in den Betrieben, die ihre Beschäftigten regelmäßig unterweisen. Im Notfall zählt jede Minute. Daher ist es wichtig, dass manche Sachverhalte bereits im Vorfeld bekannt sind: Wo ist das nächstgelegene Tel...
Zoll deckt Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung auf Bundesweite … Bonn (ots) - Am 2. und 5. März 2018 überprüfte die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Zolls in einer bundesweiten Schwerpunktprüfung das Taxigewerbe. Erste Ergebnisse liegen nun vor. Im Zentrum dieser Prüfung standen die Fahrer und Betreiber von Taxiunternehmen. Trotz der in der letzten Woche herrschenden schwierigen Witterungsbedingungen haben über 2.500 Zöllnerinnen und Zöllner rund 3.150 Objekte geprüft und dabei ca, 6.450 Fahrerinnen und Fahrer nach ihren Arbeitsverhältnissen befragt. Ziel der Schwerpunktprüfung war es, unangemessene Arbeitsbedingungen im Taxigewerbe aufzudecken. Desh...
rbb-exklusiv: Ostbeauftragter Hirte: Aussagen Spahns nicht völlig falsch Berlin (ots) - Der neue Ostbeauftragte der Bundesregierung, Christian Hirte (CDU), hat sich hinter den zukünftigen Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) gestellt. Die Aussagen Spahns zu Hartz IV seien nicht völlig falsch gewesen, sagte Hirte am Dienstag im Inforadio des rbb. "Natürlich ist es so, dass, formal gesehen, ein Hartz IV-Empfänger arm ist. Aber der Jens Spahn hat auch recht, dass wir versuchen mit Hartz IV eben dafür zu sorgen, dass keiner völlig durchs Raster fällt. Und es ist gut, dass wir in Deutschland so einen ausgeprägten Sozialstaat haben." Die Aussagen Spahns hätte er so nicht...
Konjunkturdämpfer zu Jahresbeginn – Arbeitsvolumen, Bruttolohnsumme und … Wiesbaden (ots) - Die Auswertung der von den Unternehmen der Bauwirtschaft an SOKA-BAU übermittelten Beitragsmeldungen hat ergeben, dass das effektive Arbeitsvolumen im Januar saisonbereinigt gegenüber dem Vormonat kräftig um 3,1 % gesunken ist. Dies war der erste Rückgang seit Oktober 2017. Auch die Zahl der gewerblichen Arbeitnehmer (- 0,4 %) sowie die Bruttolohnsumme (- 0,1 %) gingen zurück. Die Arbeitsleistung sank dabei trotz relativ günstiger Witterung. Nach Berechnungen des Deutschen Wetterdienstes waren die Temperaturen im Januar deutlich milder als üblich und einige Regionen sogar vol...
IKK classic senkt Zusatzbeitragssatz zum 1. Mai 2018 Dresden (ots) - Die IKK classic wird zum 1. Mai 2018 ihren Zusatzbeitragssatz um 0,2 Prozentpunkte absenken. Darauf weist die Kasse mit Blick auf die jüngsten Aussagen des Bundesgesundheitsministers zur Möglichkeit von Beitragssenkungen in der GKV hin. "Die Entscheidung zur Anpassung des Beitragssatzes hat der Verwaltungsrat der IKK classic bereits im Dezember 2017 getroffen", sagt Frank Hippler, Vorstandsvorsitzender der IKK classic. "Die Selbstverwaltung handelt bei der Bewertung finanzieller Spielräume zur Entlastung der Beitragszahler weitsichtig und mit Augenmaß und bedarf dazu nicht der ...
Pflegekräfte dringend gesucht! Düsseldorf (ots) - In Deutschland herrscht ein Pflegenotstand, darin sind sich Experten, Politik und Medien einig. Die neue Bundesregierung spricht in ihrem Koalitionsvertrag von einem Sofortprogramm für die Pflege, welches 8.000 neue Stellen schaffen soll. Aus Sicht des Arbeitsmarktes sind es allerdings nicht fehlende Fachkraftstellen, die den Pflegenotstand herbeiführen, sondern eine sehr große Zahl an offenen Stellen, die einer viel geringeren Zahl an Jobsuchenden gegenüber steht. Krankenhäuser, Pflegeheime und staatliche Einrichtungen setzen deshalb vermehrt auf qualifizierte Arbeitskräfte...
mal ehrlich … was ist meine Arbeit wert? Mainz (ots) - Die Wirtschaft in Deutschland brummt. Die Aktienkurse steigen auf immer neue Rekordhöhen, die Zahl der Arbeitslosen fällt auf Rekordtiefen. Gleichzeitig spaltet sich die Arbeitswelt und treibt Gewinner und Verlierer weiter auseinander. Das klassische Arbeitsverhältnis einer unbefristeten Vollzeitstelle wird immer seltener. Im Trend sind Minijobs, Zeitarbeit und Teilzeit. "mal ehrlich ... was ist meine Arbeit wert?" lautet in dieser Situation die Frage am Mittwoch, 21. März, ab 22 Uhr beim Bürgertalk im SWR-Fernsehen. Rund acht Millionen Menschen in Deutschland arbeiten mittlerwei...
BDI-Präsident Kempf zum Regierungsstart: Welt wartet nicht auf die Große … Berlin (ots) - Zum Start der neuen Bundesregierung äußert sich BDI-Präsident Dieter Kempf: "Die Welt wartet nicht auf die Große Koalition. Jetzt muss die Regierungsarbeit endlich losgehen. Wir erwarten, dass die Bundesregierung schnell die richtigen Weichen für die Zukunftsfähigkeit Deutschlands stellt. Dazu gehört auch eine Debatte, wie wir den Standort Deutschland und den freien Handel angesichts des internationalen Wettbewerbs und der globalen Unsicherheit weiter stärken. Wichtig ist, Wachstum und Innovation zu fördern, statt sich auf sozialpolitische Umverteilung zu konzentrieren. Damit mö...
BDZV-Präsident Döpfner betont gemeinsame Herausforderungen von Tageszeitungen … Berlin (ots) - Die Frühjahrstagung des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) beschäftigte sich mit dem aktuellen Thema Nachwuchsgewinnung sowie Personalbindung und -entwicklung. Unter der Überschrift "Kampf um Talente" wurden auf dem Anzeigenblattforum am 20. April Strategien diskutiert, wie Anzeigenblattverlage vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels qualifiziertes Personal für sich gewinnen und binden können sowie Kunden und die lokale Wirtschaft bei der Personalsuche unterstützen können. BVDA-Präsident Alexander Lenders rief die Anzeigenblattverlage auf, in ihre eigenen Beschäf...
DAV-Vorsitzender Becker: Ordnungspolitische Stabilität fördert digitale … Potsdam (ots) - Um Innovationen in der Arzneimittelversorgung zu fördern, brauchen Deutschlands Apotheken mehr Planungssicherheit und klare ordnungspolitische Eckpfeiler. "Zu diesen Eckpfeilern gehören die Apothekenpflicht für rezeptfreie Medikamente, das Fremd- und Mehrbesitzverbot bei Apotheken und der einheitliche Abgabepreis für verordnete Arzneimittel", sagte Fritz Becker, Vorsitzender des Deutschen Apothekerverbandes (DAV), im Politischen Lagebericht zur Eröffnung des 55. DAV-Wirtschaftsforums in Potsdam vor mehr als 300 Teilnehmern aus Politik, Wirtschaft und Medien. In Bezug auf das im...
Ärztliche Bedarfsplanung neu justieren München (ots) - In Bayern sind rund 26 Tausend Ärzte und Psychotherapeuten in einer Praxis tätig. Es gibt vereinzelt unterversorgte, aber auch eine Vielzahl an überversorgten Regionen im Freistaat. Sigrid König, Vorständin des BKK Landesverbandes Bayern, anlässlich einer Beratung bei der Bayerischen Ärztekammer zum Thema Ärztenachwuchs: "Wo Ärztemangel besteht, muss er abgebaut werden. Auch das Thema überversorgte Regionen müssen wir aus der Tabuzone holen. Beides kann schädlich für Versicherte sein. Die Bedarfsplanung und alle gut gemeinten Struktur- und sonstigen Förderprogramme müssen immer...
Die digitale Zukunft mitgestalten: Neue Informatikstudiengänge am … Potsdam (ots) - Durch den wachsenden Einsatz digitaler Technologien in fast allen Lebensbereichen entstehen vielseitige neue Berufs- und Betätigungsfelder. Dafür sind hochqualifizierte und spezialisierte IT-Experten weltweit stark gefragt. Mit zwei neuen Masterstudiengängen erweitert die Digital-Engineering-Fakultät des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) und der Universität Potsdam ab sofort ihr zukunftsorientiertes Studienangebot. Dem IT-Nachwuchs eröffnen sich damit vielfältige Karrieremöglichkeiten in unterschiedlichsten Branchen. Die Bewerbung für die praxisorientierten Bachelor- und Masterstu...
Deutsche wollen lieber flexiblere Arbeitszeiten als mehr Geld Umfrage des SWR … Mainz (ots) - Die Deutschen finden es wichtiger, ihre Arbeitszeiten besser auf das Privatleben abstimmen zu können, als mehr Geld zu verdienen. Das geht aus einer bundesweiten, repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts infratest-dimap im Auftrag des SWR-Bürgertalks "mal ehrlich..." hervor. Auf die Frage: "Wenn Sie in Ihrem Berufsleben die Wahl hätten ...", kreuzten 34 Prozent der rund 1.000 Befragten die Antwort an: Arbeitszeiten, mit denen sich Privates besser vereinbaren lässt. 30 Prozent wünschten sich mehr Gehalt und immerhin 23 Prozent der Befragten möchten mehr Anerkennung ...
Das sind die 25 beliebtesten Unternehmen in Deutschland München (ots) - Das weltweit größte berufliche Netzwerk LinkedIn veröffentlicht heute zum zweiten Mal die Liste der "Top Companies". Zu den beliebtesten Unternehmen bei deutschen LinkedIn-Mitgliedern gehören demnach McKinsey, Alphabet und Amazon, gefolgt von Huawei und der Boston Consulting Group. Die Auflistung der Top-25 erfolgt anhand mehrerer Faktoren: Die Reichweite von Unternehmen auf LinkedIn spielt hier ebenso eine Rolle wie das Interesse an deren Stellenangeboten, und die Dauer der Anstellung von Mitarbeitern. Auch die Qualität der Interaktionen von LinkedIn Mitgliedern mit den Inhalt...
bpa: Ohne qualifizierte Zuwanderung scheitert jede Pflegereform Berlin (ots) - Bernd Meurer, Präsident des Bundesverbands privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa), begrüßt den Vorstoß des Bundesgesundheitsministers Jens Spahn zur qualifizierten Zuwanderung von Pflegekräften: "Uns fehlen jetzt schon zehntausende Fachkräfte in der Pflege, obwohl wir Rekordzahlen bei Ausbildung und Umschulung haben", so Meurer. Dabei gelte es auch, die Anerkennung von ausländischen Berufsabschlüssen zu beschleunigen. "Es kann nicht sein, dass Menschen, die dauerhaft bei uns arbeiten wollen, monatelang warten müssen, bis sie ihre Tätigkeit aufnehmen können. Einfache Grun...
Kreativität als Business: Auf Etsy starten Frauen in die Selbstständigkeit Berlin (ots) - Am 08. März werden im Rahmen des International Women's Day weltweit Frauen für ihre Leistungen und Erfolge gefeiert. Auch Etsy, der Kreativ-Marktplatz für einzigartige und kreative Waren, hat allen Grund dazu. Rund 87 Prozent der 1,9 Millionen Verkäufer bei Etsy sind weiblich und leben mit Hilfe der Plattform ihren kreativen Traum. Wie lässt sich mit kreativer Leidenschaft ein Einkommen erzielen? Diese Frage stellen sich viele Frauen, die mit Liebe zum Detail Eigenkreationen, Einzelstücke und Vintage-Artikel entwickeln, herstellen oder aufbereiten. Eine Möglichkeit, flexibel unt...
10 Jahre AKG – 10 Jahre Prävention vor Sanktion Berlin (ots) - "2018 ist für uns ein besonderes Jahr. Und damit meine ich nicht die große politische, wie auch gesundheitspolitische Bühne. Dort werden nach zähem Ringen um die Koalitionsvereinbarungen diese möglicherweise in aktives Handeln umgesetzt. Auf unserer kleinen Bühne, also der Bühne des AKG, besteht hingegen Grund zur Freude. Wir feiern unser 10-jähriges Vereinsjubiläum. Wir können mit Stolz und auch mit Dankbarkeit auf zehn erfolgreiche Jahre zurückblicken. Der AKG hat sich im politischen wie verbandspolitischen Umfeld Gehör verschafft, ist anerkannter und respektierter Gesprächspa...
Digitale Arbeitswelt? Viele gute Gründe für den Aufbau von … Hamburg/Zürich (ots) - -Brainjoin Gruppe mit berufsbegleitender Fortbildung, Aufbau von Unternehmens Know-how im Retention Health Management, Coachingausbildung mit Markenschutz -Kompetenzaufbau und Vermittlung von Kenntnissen aus Neurobiologie, Stressforschung, zielführende Prävention zum Erhalt von Gesundheit und Leistungsfähigkeit In unserer digitalen Gesellschaft wird die physische und mentale Balance zum Erfolgsfaktor. Was theoretisch so einfach klingt, ist in der Praxis eine Mammutaufgabe. Die jährlichen Gesundheitsberichte liefern in Folge steigende Fallzeiten zu Arbeitsunfähigkeit, Pr...
Weltkakaokonferenz: Zivilgesellschaftliches Bündnis fordert Debatte über … Berlin (ots) - Obwohl Schokoladenunternehmen seit Jahren mehr Nachhaltigkeit versprechen, sind Armut und Kinderarbeit im Kakaoanbau noch immer an der Tagesordnung. Dies kritisiert ein zivilgesellschaftliches Bündnis bei einer Protest-Demonstration mit über 100 Kindern, AktivistInnen und einer menschengroßen Schokoladentafel anlässlich der 4. Weltkakaokonferenz. Das Bündnis fordert einen Paradigmenwechsel in der Kakaopolitik. Um die Armut der Bauern und Bäuerinnen zu beenden und Kinderarbeit zu stoppen, müssen Politik und Unternehmen auch höhere Preise für Kakao garantieren. Laut neuem Kakaobar...
Studie zeigt: Das sind die günstigsten und teuersten Städte Deutschlands Berlin (ots) - "Berlin ist zwar arm, aber trotzdem sexy" urteilte Klaus Wowereit, damals seit zweieinhalb Jahren Regierender Bürgermeister, am 6. November 2003 in einem Interview mit "Focus Money" über seine Stadt. Heute sieht die Situation anders aus: Berlin ist nicht mehr ganz so arm, sondern baut seit einigen Jahren Schulden ab. "Sexy" ist die nicht mehr ganz so neue Hauptstadt aber unverändert: 3,71 Millionen Menschen leben aktuell an der Spree - so viele wie seit dem Jahr 1944 nicht mehr. Und jedes Jahr ziehen Tausende Menschen neu nach Berlin. 41.300 "Neuberliner" zählte das Amt für Stat...