Behebung des Wohnungsmangels erfordert ein Miteinander von Politik und Wohnungswirtschaft

München (16.05.2018) – Mehr als 400 Delegierte der bayerischen Wohnungswirtschaft kamen am 16. Mai zum Verbandstag des VdW Bayern nach Augsburg. “Das Thema bezahlbares Wohnen ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Wenn Menschen, die in Bayern leben und arbeiten wollen, sich mit ihrem Einkommen keine Wohnung mehr leisten können, dann läuft etwas verkehrt”, sagte Verbandsdirektor Hans Maier bei seinem Politischen Rechenschaftsbericht. Die Wohnungswirtschaft werde ihren Beitrag zur Verbesserung des Wohnungsangebots für breite Schichten der Bevölkerung leisten. Dafür brauche die Branche langfristig sichere Rahmenbedingungen.

Die 464 Mitgliedsunternehmen des VdW Bayern stehen für das bezahlbare Wohnen im Freistaat. Sie verwalten rund 525.000 Wohnungen, darunter 103.743 Sozialwohnungen. Doch sie verwalten nicht nur, sondern stellen sich ihrer gesellschaftspolitischen Verantwortung. Im Jahr 2017 wurden 1,8 Mrd. Euro in den Wohnungsbestand und -neubau investiert. Bei den Baufertigstellungen von 3.900 Wohnungen konnte ein Zuwachs von 35 Prozent verzeichnet werden. Der Verbandsdirektor stellte aber auch klar, dass der über Jahre aufgebaute Wohnraummangel in Bayern nicht in den kommenden zwei bis drei Jahren behoben werden könne. “Wir brauchen eine große Kraftanstrengung und einen langen Atem”, so Maier. Das Ziel der bayerischen Staatsregierung von 500.000 Wohnungen bis 2025 findet er ambitioniert, aber machbar. Die Wohnungswirtschaft werde ihren Beitrag dazu leisten. Dafür fordert der Verbandschef aber auch langfristig sichere Rahmenbedingungen.

Das braucht die sozial orientierte Wohnungswirtschaft in Bayern

An erster Stelle steht für den Verband eine gesicherte Mittelausstattung bei der Wohnraumförderung. Am besten durch eine klare gesetzliche Regelung. “Mit einer Förderung von 400 Mio. Euro jährlich ließen sich rund 3.000 bis 3.500 Wohnungen neu errichten”, erläuterte der Verbandsdirektor.

Darüber hinaus müssten die Maßnahmen zur Aktivierung von Bauland dringend verstärkt werden. Die Bereitstellung von kommunalen Grundstücken und der Zugang zu Grundstücken von Bund und Freistaat seien unabdingbar. Die Voraussetzungen zur Baulandaktivierung müssten im Bauplanungsrecht geschaffen werden. “Die Wohnungswirtschaft Bayern unterstützt dabei die Konzeptvergabe von Grundstücken und bekennt sich zum nachhaltigen Wohnungsbau”, betonte Maier.

Neben dem teuren Bauland sind die Baukosten ein wesentlicher Faktor für die Wirtschaftlichkeit von Wohngebäuden. Diese sind seit dem Jahr 2005 um 59% gestiegen und damit den Lebenshaltungskosten um 27% vorausgeeilt. “Für den einfachen Wohnungsbau bedeutet dies einen deutlichen Anstieg der real notwendigen Neubaumiete, der nicht durch entsprechende Einkommenszuwächse gedeckt ist”, so Maier. Der Abschlussbericht der Baukostensenkungskommission liege seit November 2015 vor. Geändert habe sich seitdem wenig. Als Beispiele für Bauanforderungen mit Kostensenkungspotenzial nannte er die Barrierefreiheit, den Schallschutz und die Brandschutzanforderungen.

Miteinander von Freistaat, Kommunen und Wohnungsunternehmen gefragt

In Zeiten des Wohnungsmangels gab es in der Geschichte immer ein Miteinander von Freistaat und Kommunen auf der einen sowie den Trägern des preisgünstigen Wohnungsbaus auf der anderen Seite, so der Verbandsdirektor: “Angesichts der Aktualität des Themas brauchen wir wieder dieses lösungsorientierte Miteinander.”

* * *

Zeichen (inkl. Leerzeichen): 3.541

* * *

Diese und weitere Pressemitteilungen sowie druckfähiges Bildmaterial finden Sie unter http://www.vdwbayern.de/presse/.

Im VdW Bayern sind 464 sozialorientierte bayerische Wohnungsunternehmen zusammengeschlossen – darunter 340 Wohnungsgenossenschaften und 92 kommunale Wohnungsunternehmen. Die Mitgliedsunternehmen verwalten rund 525.000 Wohnungen, in denen ein Fünftel aller bayerischen Mieter wohnen.

Firmenkontakt
Verband bayerischer Wohnungsunternehmen e.V. (VdW Bayern)
Tobias Straubinger
Stollbergstraße 7
80539 München
(089) 29 00 20-305
tobias.straubinger@vdwbayern.de
http://www.vdwbayern.de

Pressekontakt
SCRIPT Consult GmbH
Eva-Maria Gose-Fehlisch
Isartorplatz 5
80331 München
(089) 242 10 41-0
info@script-consult.de
http://www.script-consult.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Gesetzentwurf zu Krankenkassenbeiträgen Die Wahl hat nur der … Bielefeld (ots) - Der CDU-Gesundheitsminister kündigt an, eine Forderung aus dem Koalitionsvertrag umzusetzen. Eine Forderung, die Millionen Krankenversicherten eine Entlastung bringt und vom Koalitionspartner SPD stammt. Prompt kassiert Spahn reichlich Kritik. Verkehrte Welt? Nur auf den ersten Blick, denn die Kritik richtet sich nicht gegen die Rückkehr zur Parität zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Auch nicht gegen die Senkung des Mindestbeitrags. Es ist der Rest im Gesetzentwurf, der für Diskussionen sorgt. Der Minister prescht mit einem Frontalangriff vor: Die hohen Überschüsse der Ka...
Revain appoints Fedotov as strategic partnerships advisor Revain, a blockchain based review platform, appointed Dmitry Fedotov as strategic partnerships advisor Revain, a blockchain based review platform, which went public last year and were in a spotlight since appointed Dmitry Fedotov as its strategic partnership advisor in Asia-Pacific region. Dmitry is based in Hong Kong has a truly multicultural background: educated in Germany and Stanford, US, he has over 15 years of experience in Asia-Pacific. Dmitry Fedotov is a frequent speaker on artificial intelligence, blockchain technology, autonomous transportation, and digital distribution and an advi...
Verunsichert, überfordert – und ein bisschen langweilig! Heidelberg (ots) - Von wegen Spaß! Junge Erwachsene zwischen 18 und 29 Jahren gelten zwar als begehrte Zielgruppe für Marken und Medien. Doch eine aktuelle Studie der GIM Gesellschaft für Innovative Marktforschung rückt das glorifizierende Bild dieser Generation zurecht: Die jungen Menschen sind zwar durchaus selbstbewusst und stehen klar zu ihren Wünschen, Ansprüchen und Schwächen - aber sie wirken auch zutiefst verunsichert und tun sich schwer mit Entscheidungen. "Eine Generation, die alles hat, aber nicht mehr weiß, was sie will", so die GIM-Forscher. Im Rahmen einer generationenübergreifen...
Nichts als Provokation – ein Kommentar um die Debatte im Bundestag Ravensburg (ots) - Eine seltsame Debatte - die neue Rollenverteilung in der Welt und im Bundestag beunruhigt die Politik, macht Diskussionen und Angriffe schärfer. Normalerweise lassen die anderen Parteien im Bundestag die AfD links, oder besser gesagt, rechts liegen. Doch diesmal platzte Unionsfraktionschef Volker Kauder der Kragen. Zu Recht. Denn die Hetzrede von AfD-Fraktionschefin Alice Weidel vergiftet das Klima, macht konstruktive Debatten unmöglich und entspricht nicht der Würde des Parlaments und auch nicht den Werten und den Ansprüchen des christlichen Abendlandes, das zu verteidigen ...
Die FahndungsAPP zeigt, wer auf der Flucht ist Bis 5 Millionen Dollar Belohnung winken! Die FahndungsAPP zeigt, wer auf der Flucht ist: 5 Millionen Dollar Belohnung winken! Ganz egal, ob BKA, Interpol oder FBI: Die FahndungsApp für das iPhone kennt die Bösewichter, die weltweit gerade auf der Flucht sind – und holt ihre Fahndungfotos auf den Schirm. So wird jeder Nutzer per Fingerzeig zum Fahnder. Noch besser: Wer einen Tipp zur Ergreifung eines schlimmen Fingers abgibt, kassiert bis zu 5 Millionen Dollar Belohnung. Das ist leider der Alltag in den nationalen Polizeistuben: Überfall auf einen Geldtransporter in Berlin...
Kompressoren Remeza ZAO Remez wurde 1989 gegründet. Das Hauptziel des Unternehmens ist die Herstellung von zuverlässiger, erschwinglicher Kompressorausrüstung fortschrittliche Technologie und Komponenten von den besten Herstellern verwendet wird. Das Unternehmen befindet sich im Herzen von Osteuropa, in der Republik Belarus, die Stadt Rogachev, Gomel-Region. Die Fläche beträgt 5 Hektar, die Fläche von Industriehallen und Lagerhallen beträgt 15.000 m². Ausgestattet mit moderner Technik und qualifizierten Spezialisten. Das Unternehmen ist nach der internationalen Norm ISO 900...
ALBA-Ausgründung: Berliner Start-up scrappel digitalisiert den Wertstoffhandel Berlin (ots) - Die Zeit ist reif für den Wertstoffhandel 2.0: Heute gibt scrappel (www.scrappel.com) in Berlin den Launch der ersten digitalen Plattform mit vollständigem Prozess für den Handel mit Wertstoffen bekannt. Zu Beginn ermöglicht scrappel den Anbietern und Abnehmern von Altmetall und Eisenschrotten mithilfe einer Web- und einer Mobile-App auf der Plattform zueinander zu finden und die besten Preise für ihre Angebote zu erzielen. Weitere Wertstoffe sollen im Laufe des Jahres folgen. Die scrappel GmbH ist ein Tochterunternehmen der ALBA Group. Einzigartig an scrappel ist die Abwicklung...
Agilität ist keine Frage des Alters Frankfurt (ots) - Unter dem Motto "Miteinander innovativ - Generationen im Takt" beleuchtet der 8. Demografiekongress das Zusammenarbeiten und Zusammenleben unterschiedlicher Altersgruppen. Laut einer Studie der Unternehmensberatung nextpractice, die Keynotespeaker und Mitgründer Frank Schomburg vor rund 400 Teilnehmern in der IHK Frankfurt vorstellte, ist unsere heutige Arbeitswelt von einer äußerst komplexen Wertelandschaft geprägt. Im Kontext der Digitalisierung wurden zum Beispiel große Unterschiede in den Haltungen der Menschen identifiziert: so gibt es z. B. auf der einen Seite die Jünge...
Behörden versagen bei Marktüberwachung: Deutsche Umwelthilfe stoppt erneut … Berlin (ots) - Aufgrund unzureichender behördlicher Kontrollen werden in Deutschland besonders schadstoffhaltige Billigst-Leuchtstofflampen verkauft - Von der DUH in Auftrag gegebene Laboranalysen ergaben mehr als das Zweifache des erlaubten Grenzwertes für Quecksilber in Kompakt-Leuchtstofflampen Das Landgericht Würzburg hat den Leuchtmittelhersteller Steinigke Showtronic GmbH am 17. April 2018 dazu verurteilt, bestimmte Kompakt-Leuchtstofflampen der Serie Omnilux nicht mehr in Verkehr zu bringen, wenn diese zu viel Quecksilber beinhalten. Mit dem Urteil erreichte die Deutsche Umwelthilfe (DU...
Mietwagen zu Ostern 20 Prozent günstiger als in den Sommerferien München (ots) - Mietwagen kosten in den Osterferien in Reiseländern im Schnitt maximal 33 Euro pro Tag Tagesmietpreis zu Ostern fünf Euro über Jahresdurchschnitt In den Osterferien zahlen Urlauber deutlich weniger für einen Mietwagen als zu anderen beliebten Reisezeiten. In Urlaubsländern kostete ein Leihauto 2017 zu Ostern im Schnitt nicht mehr als 33 Euro pro Tag und damit 20 Prozent weniger als in den Sommerferien (41 Euro pro Tag).*) Zu Ferienzeiten steigen die Mietwagenpreise in Reiseländern. Obwohl der maximale Tagespreis in den Osterferien niedriger ist als in den Sommer- und Weihnachts...
Taxi Minor Baden-Baden begrüßt Fortführung der BKV-Verträge Kooperation im Tourismus zwischen der Stadt Baden-Baden und dem Land Baden-Württemberg perfekt BADEN-BADEN. Das in Baden-Baden ansässige Taxi Unternehmen Minor begrüßt die Fortführung der sogenannten BKV-Verträge. Die Kooperation zwischen der Stadt Baden-Baden und dem Land Baden-Württemberg sei damit für die nächsten Jahre abgesichert. Die Zusammenarbeit in den Bereichen Philharmonie, Theater, Kurpark, Veranstaltungen und Marketing werden weit über das Jahr 2020 hinweg fortgeführt. Zahlreiche Wirtschaftszweige, Hotels, Gastronomie, kultu...
Commerzbank-Chefvolkswirt beklagt Realitätsverweigerung in Rom Osnabrück (ots) - Krämer beklagt Realitätsverweigerung in Rom Commerzbank-Chefvolkswirt: Verantwortungslose HaushaltspolitikOsnabrück. Commerzbank-Chefvolkswirt Jörg Krämer hat die Steuer- und Ausgabe-Pläne der künftigen Populisten-Regierung in Italien als "gefährlich" gebrandmarkt. "Die Staatsschuld Italiens beträgt bereits heute 132 Prozent des Bruttoinlandsproduktes, mehr als das Doppelte dessen, was der Maastricht-Vertrag erlaubt", sagte Krämer im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag). "Eine so aggressive Haushaltspolitik ist vor diesem Hintergrund verantwortungslos....
Berliner Zeitung: Kommentar zur Ausstattung der Bundeswehr. Von Daniela Vates Berlin (ots) - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ist zwar strukturierter an die Rüstungsprojekte herangegangen als ihre Vorgänger und hat zum Missfallen der Industrie Fristen, Verträge und Bedarf überprüft. Das macht ihren Einkaufszettel für Raketenwerfer und Panzer allerdings nicht erhaben über alle Zweifel. Besonders in den Blick fällt der Posten der bewaffnungsfähigen Drohnen. Die Sicherheit der Soldaten steht gegen die Frage, ob die Hemmschwelle zum Gewalteinsatz sinkt. Mit den Drohnen würde die Bewaffnung der Bundeswehr eine ganz neue Dimension erhalten.QuellenangabenTextquelle...
Osterfest Sinnsuche Carsten Heil Bielefeld (ots) - Fast nichts ist sicher im Leben. Nur eines: Das Leben ist endlich. Genau das macht es so wertvoll. Darum geht es an Karfreitag und Ostern. Alles, was im Übermaß verfügbar ist, inflationär vorhanden ist, hat weniger Wert. Das ist beim Leben nicht anders als beim Geld und selbst beim Vergnügen. Ständiger Spaß ist Goethes Faust nicht erstrebenswert. Lebten wir Menschen ewig auf dem Planeten Erde, wäre es nicht wichtig, ob wir heute eine Arbeit erledigten oder morgen, ob wir heute mit einer Diät beginnen, mit einem Sportprogramm, oder erst im nächsten Monat, ob wir uns heute für ...
Support-Organisation von itelligence durch SAP zertifiziert Bielefeld (ots) - itelligence ( https://itelligencegroup.com/de/) kann als zertifizierter SAP-Partner nach strengen Validierungstests nun Support für SAP Business All-in-One, SAP Analytics, SAP HANA, mobile SAP-Lösungen, Datenbank- und technologische Lösungen von SAP sowie SAP Hybris Commerce anbieten. Der SAP-Partner itelligence gab heute bekannt, dass das Unternehmen die Zertifizierung "Partner Center of Expertise" der SAP SE erhalten hat. Nach einer umfassenden Prüfung der Support-Organisation von itelligence wurde von SAP bestätigt, dass der Support, den itelligence seinen Kunden bietet, d...
dena startet Studie zur Blockchain in der Energiewende Berlin (ots) - - Neue Technologie kann Austausch und Speicherung von Daten sicherer machen - dena-Studie untersucht Anwendungsmöglichkeiten, technische Voraussetzungen und Geschäftsmodelle im Energiesystem Die Deutsche Energie-Agentur (dena) startet eine Studie, um den Einsatz der Blockchain-Technologie für die integrierte Energiewende zu bewerten, insbesondere für die Koordination der täglich wachsenden Zahl an dezentralen Komponenten des Energiesystems über alle Sektoren hinweg. Gemeinsam mit Partnern aus der Wirtschaft untersucht die dena, ob die technischen Voraussetzungen für die Blockcha...
Kommentar zum Bundeshaushalt für 2018 Stuttgart (ots) - Die neue Regierung plant einen Blitzstart: Bis zur Sommerpause soll der Bundeshaushalt für 2018 unter Dach und Fach sein. Der ehrgeizige Zeitplan soll zeigen, dass die Regierung handlungsfähig ist. Dass über den Etat im Schnellverfahren entschieden werden soll, hat aber Risiken. Die große Koalition ist entschlossen, das Geld mit vollen Händen auszugeben. Das Parlament sollte sich vom Anspruch leiten lassen, die Ausgabenwut kritisch zu prüfen. Dazu brauchen die Abgeordneten Zeit. Dass gründliche Haushaltsberatungen innerhalb von wenigen Wochen möglich sind, ist zweifelhaft....
Schule? Nicht wirklich Berlin (ots) - Wer schulpflichtige Kinder hat, kennt das Problem. Auf die Frage: "Wie war dein Tag?", kriegt man allerlei Erstaunliches erzählt. Lehrerin X war krank. Lehrer Y fehlt schon länger. Im besten Falle vertritt ein Lehrer den Unterricht, der die Klasse sowieso hat und im eigenen Stoff weitermachen kann. Und im seltensten Fall wird wirklich in der Schulstunde unterrichtet, was gerade dran wäre. Die Statistik zum Unterrichtsausfall behauptet allerdings etwas anderes - danach fallen nur zwei Prozent der Stunden in Berlin wirklich aus. Der RBB hat sich jetzt diese eher groben Daten vorge...
Von Notz: Facebook-Ankündigungen “maximal unglaubwürdig” Berlin (ots) - Der Fraktionsvize der Grünen, Konstantin von Notz, hält die Zusagen von Facebook im jüngsten Datenskandal für unglaubwürdig. Es überzeuge ihn in keiner Weise, was das Unternehmen zur Zeit an Entgegenkommen zeige, sagte der Netz-Politiker am Donnerstag im Inforadio vom rbb. "Viele der Dinge, die jetzt großspurig angekündigt werden, muss Facebook sowieso machen, weil die europäische Datenschutzverordnung im Mai kommt." Aber auch die reiche nicht. Um die Daten von Nutzern wirksam schützen zu können, müsse Facebook sein Geschäftsmodell transparent machen. "Bis heute weiß niemand kon...
ARTE-Koproduktion “Una mujer fantástica” von Sebastián Lelio mit OSCAR … Strasbourg (ots) - UNA MUJER FANTÁSTICA ("Eine phantastische Frau") von Sebastián Lelio (ZDF/ARTE, Fabula Film, Setembro Cine, Komplizen Film, Participant Media) wurde am gestrigen Sonntag in Los Angeles mit dem heiß begehrten OSCAR der Kategorie Bester fremdsprachiger Film geehrt. In der Kategorie Foreign Language Film wurden ursprünglich 92 Filme eingereicht. UNA MUJER FANTÁSTICA wurde bereits mehrfach ausgezeichnet: 2017 Internationale Filmfestspiele Berlin - Silberner Bär für Bestes Drehbuch, Teddy Award für Bester Spielfilm und Lobende Erwähnung der Ökumenischen Jury, 2017 San Sebastián I...

Quelle: https://www.pr-gateway.de/s/343596