München (ots) – Das Pfingstwochenende steht unmittelbar bevor – und damit die vermutlich reisestärksten Tage im Freistaat. In den kommenden 16 Tagen wird – u.a. wegen der bayerischen Schulferien – auch an den Münchner Bahnhöfen wieder mit einem hohen Aufkommen von Reisenden gerechnet.

Schnell noch Proviant kaufen, dann zum Zug – erst bei der Fahrscheinkontrolle in der Bahn bemerken Sie den Verlust Ihrer Geldbörse, samt Bargeld, Scheckkarten, Ausweispapieren und Ticket!

Sie sind mit Ihrer Nichte unterwegs, haben aber keine Bestätigung der Erziehungsberechtigten der Reisezustimmung – während der polizeilichen Überprüfung fährt der Zug ohne Sie ab.

Wie Sie derartiges vermeiden, dazu helfen Ihnen die nachfolgenden Tipps der Bundespolizei:

Überprüfen Sie rechtzeitig vor Reiseantritt die Gültigkeit Ihrer Reisedokumente. Dazu gehört unbedingt ein Blick in den Pass. Auch die Überprüfung der Fahrkarte auf Zugbindung und Reisetag bewahrt ggf. vor unnötigen und leicht vermeidbaren Schwierigkeiten. Sollte die Reise ins Ausland gehen gilt weltweit: jede Person benötigt ein eigenes Reisedokument! Die Art der Papiere richtet sich nach dem Reiseziel. Ob Reisepass, Kinderausweis oder Personalausweis benötigt werden, erfahren Sie bei der Botschaft oder dem Konsulat des Ziellandes.

Sollten minderjährige Kinder mit Verwandten oder Freunden – insbesondere ins Ausland – reisen, sollten alle Erziehungsberechtigten der Reise nachweisbar zugestimmt haben. Das gilt auch, wenn nur einer von zwei Erziehungsberechtigten bei der Reise dabei ist.

Unser Tipp: eine schriftliche Einverständniserklärung mitführen, die alle Erziehungsberechtigten unterschrieben haben. Darauf sollten Name, Vornamen und Geburtsdatum des minderjährigen Kindes angegeben werden; außerdem Reisezweck und -ziel, Begleitpersonen, Dauer der Reise sowie Namen und Erreichbarkeit aller Erziehungsberechtigten.

Zum Wohl der Kleinen und zum Schutz vor Kindesentziehungen bzw. -entführungen werden Bundespolizisten insbesondere bei ausreisen aus dem Bundesgebiet genauer hinschauen und dies im Einzelfall überprüfen. Im Verdachtsfall werden die Beamten eine Ausreise oder Weiterfahrt solange untersagen, bis Klarheit über die Beziehung zwischen Kind und Begleiter herrscht.

Große Menschenansammlungen an Flughäfen und Bahnhöfen sind beliebtes Ziel von Dieben.

Unser Tipp: Lassen Sie Ihr Gepäck niemals unbeaufsichtigt, auch nicht für kurze Augenblicke. Machen Sie es für Taschendiebe unmöglich, an Ihr Geld und Ihre sonstigen Wertsachen zu kommen. Tragen Sie Geldbörsen und Wertsachen in verschlossenen Innentaschen, in einem Brustbeutel oder einer Gürtelinnentasche dicht am Körper.

Aus Sicherheitsgründen achtet die Bundespolizei sowohl an Bahnhöfen als auch an Flughäfen auf sogenannte herrenlose Gegenstände und überprüft diese. Im Einzelfall kann dies den Bahn-oder Flugbetrieb beeinträchtigen, sogar zu Zug- oder Flugversäumnissen führen. Auch deshalb sollten Sie Ihr Gepäck immer im Blick behalten. Melden Sie verdächtige Personen oder Wahrnehmungen der Polizei oder dem Bahnpersonal.

Und wenn – widererwarten – Probleme auftreten? Sprechen Sie die Beamtinnen und Beamten der Bundespolizei an Bahnhöfen oder Flughäfen direkt an. Sie helfen Ihnen gerne, damit Ihre Ferien und Ihr Urlaub “die schönste Zeit des Jahres” bleibt.

Rückfragen bitte an:

Wolfgang Hauner
Bundespolizeiinspektion München
Arnulfstraße 1 a – 80335 München
Telefon: 089 515 550 215
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der
räumliche Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
mit dem Bundespolizeirevier München Ost und Diensträumen in Pasing
und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis
München die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg,
Fürstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im
Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26.
Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 – 111 zu
erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Baden-Baden – Suchaktion Baden-Baden (ots) - Weil ein an Demenz erkrankter Patient in der Nacht aus seinem Klinikzimmer in der Balger Straße verschwunden war, wurde durch das Deutsche Rote Kreuz mit vier Suchhunden, der Feuerwehr Baden-Baden und mehreren Streifenwagen der Polizei nach dem Mittachtziger gesucht. Am Mittwochmorgen, kurz vor 2 Uhr, fiel das Verschwinden des Mannes, der vor mehreren Wochen operiert wurde, bei einer Kontrolle auf. Gegen 5 Uhr konnte der Mann vor einem Technikgebäude aufgefunden und nach einer ersten Versorgung durch den Rettungsdienst in die Klinik zurückgebracht werden. /r...
POL-GI: Tödlicher Verkehrsunfall in Cölbe-Schönstadt /74jähriger Schönstädter erliegt seinen Unfallverletzungen Polizeipräsidium Mittelhessen - Führungs- und Lagedienst Gießen (ots) - Ein tragischer Verkehrsunfall ereignete sich am Pfingstsonntag im Cölber Ortsteil Schönstadt. Ein 74jähriger Mann aus Schönstadt will gegen 17.20 Uhr die Hauptstraße überqueren. Unglücklicherweise kommt er hierbei zu Fall und bleibt ... Lesen Sie hier weiter...Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Führungs- und Lagedienst, übermittelt durch news aktuell
POL-TUT: (Fridingen an der Donau) Unfallflucht – Zeugen gesucht Fridingen (ots) - Am Mittwochvormittag, gegen 10.00 Uhr, kam es in der Bahnhofstraße zu einer Unfallflucht. Ein ordnungsgemäß geparkter Opel Astra wurde von einem in Richtung Bärenthal fahrenden Pkw gestreift und am linken Außenspiegel beschädigt. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der Verursacher seine Fahrt fort. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf circa 500 Euro. Hinweise zum Verusacherfahrzeug bitte an den Polizeiposten Mühlheim, Tel. 07463/9961-0. Rückfragen bitte an:Michael AschenbrennerPolizeipräsidium TuttlingenPr...
POL-BOR: Kreis Borken/Gronau – Kontrolltag der Polizei Kreis Borken/Gronau (ots) - Am Donnerstag führte die Polizei im gesamten Kreisgebiet Sonderkontrollen durch. Diese zogen sich bis in die Abendstunden. Neben der Steigerung der Verkehrssicherheit ging es den Beamten hierbei auch um die Kriminalitätsbekämpfung mit dem Schwerpunkt "Wohnungseinbrüche". Eingesetzt waren dementsprechend nicht nur uniformierte, sondern auch zivile Kräfte. Zahlreiche Fahrzeuge und Personen wurden an verschiedenen Stellen kontrolliert. Die Überprüfungen ergaben keine konkreten Verdachtsmomente mit Blick auf die Einbruchskriminalit&aum...
POL-MA: Eppelheim/Rhein-Neckar-Kreis: Kollision zwischen Auto- und Fahrradfahrer – Radfahrer ohne Licht und unter Alkoholeinfluss unterwegs Eppelheim (ots) - Leicht verletzt wurde am Dienstagabend, gegen 23:25 Uhr, ein 37-jähriger Radfahrer, der im Bereich der Kreuzung Wieblinger Straße/Hauptstraße mit dem Audi eines 60-Jährigen kollidierte. Der Autofahrer war von der Hauptstraße nach links in die Wieblinger Straße abgebogen, wo ihm der 37-Jährige auf seinem Fahrrad und ohne Licht entgegenkam. Nach derzeitigem Ermittlungsstand missachtete der 60-Jährige offenbar beim Abbiegen das Rechtsfahrgebot, sodass es mitten auf der Fahrbahn zum Zusammenstoß der beiden kam. Der Radfahrer strei...
POL-KLE: Einbruch in Garage / Unbekannte entwenden zwei Trekkingfahrräder Straelen (ots) - In der Nacht zu Sonntag, 20. Mai 2018, gelangten Unbekannte auf bislang nicht geklärte Art und Weise in eine freistehende Garage am Dinkelweg und entwendeten zwei Trekkingfahrräder im Werte von etwa 1600 Euro. Hinweise an die Polizei Geldern, Telefon 02831 - 1250. Rückfragen bitte an:Kreispolizeibehörde KlevePressestelle Polizei KleveTelefon: 02821 504 1111E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.dehttp://www.polizei.nrw.de/kleveOriginal-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell
Bundespolizeidirektion München: Visum unter falschen Angaben erlangt / Bundespolizei nimmt Kosovaren fest Freilassing / Schwarzbach (ots) - Am Donnerstag (17. Mai) hat die Bundespolizeiinspektion Freilassing einen kosovarischen Staatsangehörigen festgenommen. Gegen ihn besteht der Verdacht der unerlaubten Einreise und der Visaerschleichung. Der Mann befindet sich mittlerweile wieder in seinem Heimatland. In den frühen Morgenstunden haben Bundespolizisten an der Kontrollstelle Schwarzbach auf der A8 einen Reisebus kontrolliert. Einer der Insassen, ein 39 Jahre alter Kosovare, wies sich dem ersten Anschein nach ordnungsgemäß aus. Bei näherer Betrachtung der Einreisepapiere ...
LPI-NDH: Nach Unfall unter Alkoholeinwirkung von der Unfallstelle geflohen Göllingen / Kyffhäuserland (ots) - Am vergangenen Sonntagmorgen gegen 02:00 Uhr ereignete sich in der Ortslage Göllingen ein Verkehrsunfall. Ein junger Mann war, wie sich im Zuge der Ermittlungen herausstellen sollte, zunächst mit seinem Pkw VW unter Alkoholeinfluss nach links von der Straße abgekommen. Hierbei wurde ein größeres Zaunsfeld sowie ein Fahnenmast einer anliegenden KfZ-Werkstatt beschädigt. Anschließend fuhr der Unfallverursacher den Pkw in einen Seitenweg, stellte diesen dort ab und begab sich fußläufig nach Hause. Hierbe...
POL-OL: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer Oldenburg (ots) - Am Montag, dem 21:05.18, gegen 01:08 Uhr, ereignete sich auf der B 401, OT Klein Scharrel, Höhe Schafdamm, ein Verkehrsunfall mit einem schwerverletztem Kradfahrer. Dieser befuhr mit seinem Krad die B 401 von Jeddeloh II kommend in Fahrtrichtung Oldenburg. In einer langgezogenen Linkskurve kam er aus unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte die Leitplanke und stürzte. Dabei verletzte er sich schwer. Am Krad entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro. Während der ärztlichen Sofortmaßnahmen wurde die B 401 kurzfri...
BPOL NRW: Trinkerszene – Kontrolle führte zur Festnahme – Festnahme führte zu Drogenfund – Bundespolizei liefert 20-Jährigen beim Amtsgericht ab Dortmund (ots) - Gestern Abend (15. Mai) überprüften Bundespolizisten einen 20-Jährigen aus der Trinkerszene. Dabei stellte sich heraus, dass gegen den Dortmunder ein Untersuchungshaftbefehl des Jugendschöffengerichts vorlag. Gegen 22:00 Uhr überprüften Einsatzkräfte mehrere Personen der am Hauptbahnhof ansässigen Trinkerszene. Bei einem 20-Jährigen stellten die Bundespolizisten fest, dass gegen ihn ein Untersuchungshaftbefehl des Jungendschöffengerichts vorlag. Der Dortmunder gilt als Tatverdächtiger mehrerer "Schwarzfahrten", Diebstahls-...
POL-GT: Raubüberfall auf Tankstelle Gütersloh (ots) - (KB) Am frühen Pfingstmontag (21.05.) gegen 04.00 Uhr überfiel ein bislang unbekannter Täter eine Tankstelle an der Verler Straße. Der Täter bedrohte eine 57 jährige Angestellte in der Tankstelle mit einer Schusswaffe und erzwang die Herausgabe von Bargeld und Zigaretten. Er packte alles in eine mitgebrachte graue Sporttasche und flüchtete zu Fuß in Richtung der Autobahn. Die Polizei fahndete mit mehreren Streifenwagen und einem Polizeihubschrauber nach dem Täter, konnte ihn jedoch bislang noch nicht ermitteln. Der Täte...
POL-PDLD: BMW-Schlüssel aufgefunden (Edenkoben) Edenkoben (ots) - Wirtschaftsweg von Edenkoben nach Rhodt, 20.05.2018, 16:30 Uhr. Ein ehrlicher Finder gab auf der Polizeiinspektion Edenkoben einen BMW-Schlüssel ab. Diesen hatte er auf dem Weg durch die Wingerte von Edenkoben nach Rhodt gefunden. Der Verlierer wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Edenkoben unter der Telefonnummer 06323/955-0 und unter piedenkoben@polizei.rlp.de melden. Rückfragen bitte an:Polizeiinspektion EdenkobenTelefon: 06323 955-0, Fewww.polizei.rlp.de/pd.landauPressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffent...
POL-NI: Diebstahl eines Mofa-Rollers Rinteln (ots) - (web)In der Nacht von Freitag, 18.05.18, 20:30 Uhr zu Samstag, 19.05.18, 07:30 Uhr, wird ein roter Mofa-Roller der Marke KYMCO / Vespa in Rinteln, Bäckerstraße entwendet. Der Roller war mit dem Lenkradschloss gesichert. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Rinteln zu melden. Rückfragen bitte an:Polizeiinspektion Nienburg / SchaumburgPolizeikommissariat RintelnPressestelleHasphurtweg 331737 RintelnTelefon: 05751/95450E-Mail: pressestelle@pi-nbg.polizei.niedersachsen.dehttp://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg/Original-Content...
FW-Stolberg: Brand in Gewerbebetrieb / Brand einer Gasflasche Stolberg (ots) - In den Gewerbepark Hamm-Mühle in der Atsch wurde die Feuerwehr der Kupferstadt Stolberg am Pfingstmontag gegen 19 Uhr gerufen. Auf dem Außengelände eines Gewerbebetriebes waren ein größerer Stapel Europaletten und ein fahrbarer Kompressor in Brand geraten. Aufgrund der starken Rauchentwicklung rückten der Löschzug der Feuer- und Rettungswache, die Löschgruppen Atsch, Donnerberg und Mitte sowie der Führungsdienst in das Gewerbegebiet an der Hammstraße aus. Nachdem die Feuerwehrkräfte das Schloss eines großen Tores ...
LPI-EF: Leichnam in Erfurt aufgefunden Erfurt (ots) - Am frühen Nachmittag wurde durch Fußgänger in Erfurt eine Leiche in einem Gebüsch aufgefunden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Identität und der Todesursache aufgenommen. Weitere Informationen liegen gegenwärtig noch nicht vor. In Rücksichtnahme auf mögliche Angehörige, bittet die Polizei Erfurt gegenwärtig von einer Veröffentlichung in den Medien abzusehen. (JN) Rückfragen bitte an:Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtPressestelleTelefon: 0361 7443-1503E-Mail: pressestelle.lpi.erfurt@polize...
POL-PDLD: Zu stark gebremst – Radfahrer leicht verletzt Steinweiler (ots) - Am Samstag befuhr ein 33-jähriger mit seinem Fahrrad die Hauptstraße in Steinweiler in Richtung Kandel. Als er nach einem Autohaus auf den dortigen Gehweg fahren wollte, bremste er aufgrund defekter Hinterradbremse zu stark mit der Vorderrad-bremse ab, weshalb er mit einem "Highsider" über den Lenker auf den Gehweg stürzte. Der Radfahrer erlitt zum Glück nur leichte Verletzungen, sein Fahrrad blieb unversehrt. Rückfragen bitte an:Polizeiinspektion WörthTelefon: 07271-9221-0piwoerth@polizei.rlp.dePressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz...
POL-UL: (HDH) BAB 7, Giengen – betrunkener Autofahrer hatte keinen Führerschein – Fahrer war zu Festnahme ausgeschrieben Ulm (ots) - Den Beamten der Verkehrspolizei Heidenheim fiel am Samstag gegen 22.55 Uhr auf der BAB 7, Höhe Giengen, ein Renault Scenic auf. Das Fahrzeug fuhr in starken Schlangenlinien. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle auf dem Autohof an der AS Giengen/Herbrechtingen konnten die Beamten Anzeichen von Alkoholbeeinflussung erkennen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab, dass der Mann weit über der absoluten Fahruntüchtigkeit lag. Bei der weiteren Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der Fahrer keine Fahrerlaubnis hatte und aufgr...
POL-AUR: Wiesmoor – Unfallflucht Altkreis Aurich (ots) - Verkehrsgeschehen Wiesmoor - Unfallflucht Im Ortskern von Wiesmoor fuhr am Dienstag, 15.05.18, zwischen 12.00 und 12.15 Uhr, ein bislang unbekanntes Fahrzeug auf der Hauptstraße an einem in Höhe eines Fahrradgeschäftes parkenden grauen Mercedes Benz, Typ GLK, vorbei und beschädigte dessen linken Außenspiegel. Der Verursacher fuhr weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise dazu nimmt die Polizei Wiesmoor unter Telefon 04944/9169110 entgegen. Rückfragen bitte an:Herrn Thomas RipkenPolizeiinspektion Aurich/Wittm...
POL-FR: -Nachtrag: Korrektur Tatzeit- Landkreis Lörrach, Weil am Rhein Tageswohnungseinbruch im Stadtgebiet Freiburg (ots) - Unbekannte hebelten am Nachmittag des 18.05.2018 mit einem Werkzeug eine gekippte Terrassentür zu einer Wohnung in der Läublinstraße auf und verschafften sich auf diese Weise Zutritt. Das Haus wurde nach Wertsachen durchsucht, ehe die Täter flüchteten. Der Einbruch fand nicht im Schutz der Dämmerung statt, sondern im Zeitraum 14:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Die Polizei mahnt deshalb auch weiterhin zur Vorsicht und bittet die Bevölkerung um Sensibilität im Zusammenhang mit Einbrüchen. Medienrückfragen bitte an:Polizeipräsidium Fr...
POL-VIE: Motorradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt Nettetal-Hülst (ots) - Ein 58-jähriger Motorradfahrer verletzt sich bei einem Zusammenstoß mit einem Kastenwagen schwer. Der 50-jährige Fahrer eines Kastenwagens aus Gelsenkirchen befuhr die B 221 in Richtung Brüggen und wollte kurz hinter dem Kreisverkehr Hülst/Kölner Straße nach links in einen Wirtschaftsweg abbiegen. Als sich der Wagen bereits mit der Front auf der Gegenfahrbahn befand, bemerkte er den 58-jährigen Motorradfahrer aus Brüggen, der den LKW überholte. Nach dem Zusammenstoß mit dem LKW rutschte der Motorradfahrer an ...

Quelle:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/64017/3947034