Tübingen (ots) – Der DKMS-Sonderzug rollt Dank der Unterstützung des Hauptsponsors RailAdventure aus München eine Woche lang quer durch Deutschland. Er macht an folgenden Stationen Halt: München (23. Mai), Stuttgart (24. Mai), Köln (25. Mai), Leipzig (26. Mai), Hamburg (27. Mai) und Berlin (28. Mai). Das Motto lautet: “Jetzt bist Du am Zug – Setz ein Zeichen gegen Blutkrebs!” Am 23. Mai fällt der Startschuss und es wird an jedem einzelnen Bahnhof eine Registrierungsaktion für Max und alle anderen suchenden Patienten geben. Der 14-Jährige aus Erfurt ist an Blutkrebs erkrankt und auf eine Stammzellspende angewiesen. Zu folgendem Pressetermin laden wir Redaktionsvertreter von München herzlich ein:

München: Mittwoch, 23. Mai 2018 um 12:00 Uhr

Aktionsort: München Hbf. Standplatz: Gleis 17

Mit dabei: Stadträtin Dr. Constanze Söllner-Schaar, Jennifer Giugliano (Miss Süddeutschland 2018), Rene Kout (Mister Internet 2017) und Marcel Halder (Mister Bayern 2017) sowie Spieler des FC Bayern Basketball, die Maskottchen Berni mitbringen. Die Münchener Saxophonistin Stephanie Lottermoser wird ebenfalls dabei sein und einige Stücke präsentieren – auch ihr ist es eine Herzensangelegenheit, im Kampf gegen Blutkrebs zu helfen. Während der Registrierungsaktion sorgt David Ianni für einen besonderen akustischen Rahmen. Zusammen mit seinem “Hoffnungsklavier” reist er die gesamte Strecke mit und wird auf jedem Bahnhof ein kleines Konzert spielen.

Quellenangaben

Textquelle:DKMS gemeinnützige GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/16259/3947235
Newsroom:DKMS gemeinnützige GmbH
Pressekontakt:Hinweis an die Redaktion:
Bitte akkreditieren Sie sich per E-Mail unter presse@dkms.de
Weitere Infos: https://mediacenter.dkms.de/

Kommunikation
DKMS gGmbH
0221 – 94 05 82 3311
presse@dkms.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Bei Heuschnupfen: Tee kann zu Ausschlag führen Baierbrunn (ots) - Menschen mit einer Pollenallergie reagieren unter Umständen auch auf manche Arzneitees allergisch. Das passiert vor allem dann, wenn das Heilkraut und der Auslöser der Pollenallergie aus derselben Pflanzenfamilie stammen, wie das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" schreibt. Wer auf Beifuß Probleme bekommt, muss zum Beispiel bei Kamillentee aufpassen, da beide Pflanzen zu den Korbblütlern gehören. Wer das Gefühl hat, dass Tees allergische Beschwerden verursachen, sollte auf alle Fälle auf das Getränk verzichten, weil Reaktionen mit jedem Kontakt heftiger ausfallen können ...
+ERGÄNZUNG+ Runde: Huldigung für Erdogan – Wie weit dürfen deutsche … Bonn (ots) - Kurz vor Bekanntgabe des Aufgebots für die Fußballweltmeisterschaft durch den Bundestrainer Joachim Löw schlägt ein Fototermin hohe Wellen: Mesut Özil und Ilkay Gündogan, zwei türkisch-stämmige Mitglieder der deutschen Nationalmannschaft, posieren mit dem türkischen Präsidenten Recep Erdogan, der sich gerade im Wahlkampf befindet. Geschenke gibt es auch: Gündogan widmet sein Trikot "seinem Präsidenten" - Befremden, Irritation nicht nur in Fußball-Deutschland. Wie sollen sich Nationalspieler verhalten? Wie berechtigt ist die Kritik an Özil und Gündogan? Wie politisch dürfen Sportle...
Seltene Erkrankungen: Apotheken fertigen individuelle Mittel Baierbrunn (ots) - Für viele Menschen mit einer seltenen Erkrankung stehen keine zugelassenen Fertigarzneimittel zur Verfügung. "Die Patientenzahlen sind oft so gering, dass es sich für die Pharmaindustrie nicht lohnt, dafür Medikamente zu entwickeln", erklärt der Vizepräsident des Landesapothekerverbands Baden-Württemberg, Christoph Gulde, im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau". Trotz vereinfachter Zulassungsverfahren seien die Forschungs- und Entwicklungskosten zu hoch. Diese Versorgungslücke kann die Apotheke vor Ort schließen. "Für einzelne Betroffene stellen wir individuelle Rezepturen...