Berlin (ots) –

Die Europäische Kommission hat am gestrigen Donnerstag, dem 17. Mai 2018, beim Gerichtshof der Europäischen Union Klage wegen Luftverschmutzung gegen sieben Mitgliedsstaaten eingereicht, darunter Deutschland. Auch wenn sich die Luftqualität in der Europäischen Union in den letzten Jahrzehnten insgesamt verbessert hat, sind chronische Krankheiten wie Asthma, Herz-Kreislauf-Probleme und Lungenkrebs, die oft mit der Luftverschmutzung in Verbindung gebracht werden, auf dem Vormarsch. Als die zwei wichtigsten Schadstoffe mit negativen Auswirkungen auf die Gesundheit vieler EU-Bürgerinnen und -Bürger nennt die EU-Kommission Stickstoffdioxid (NO2), das im Wesentlichen im Straßenverkehr und in der Industrie entstehe, und Feinstaub (PM10), der vor allem in Emissionen aus Industrie, privaten Heizungsanlagen, Verkehr und Landwirtschaft auftrete.

Umweltfonds für saubere Luft in Städten

Als Reaktion auf die Klage fordert die Bundesregierung technische Nachrüstungen für Diesel-Fahrzeuge, damit mögliche Fahrverbote in Städten vermieden werden können. In diesem Zusammenhang fordert der Bund deutscher Baumschulen (BdB) erneut einen gemeinsamen Umweltfonds der Autohersteller, in dem Gelder für die Begrünung mit Gehölzen durch die Kommunen gesammelt werden. Darüber hinaus sind aus Sicht des BdB jedoch weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität und des Stadtklimas notwendig.

Gehölze als Feinstaub-Akkumulierer

“Auch Gehölze sorgen mit ihrer Filterfunktion für gute Luft. Dabei spielt die Beschaffenheit der Blattoberfläche eine wichtige Rolle: je dichter die Behaarung, desto höher das Bindevermögen. So gesehen können Grünanlagen als eine Art passiver und permanenter Feinstaubfilter agieren”, erklärt BdB-Hauptgeschäftsführer Markus Guhl.

Verschiedene Studien zeigen, dass Arten wie etwa der Runzelblättrige Schneeball, die Schwedische Mehlbeere, die in letzter Zeit in Mode gekommene Baumhasel oder die in Privatgärten verbreitete Johannisbeere ein starke Feinstaubakkumulation aufweisen können. Das Alter der Pflanze und der allgemeine Zustand der Grünanlage entscheiden mitunter über den Wirkungsgrad der Filterleistung. Dabei nehmen Gehölze verschiedener Herkünfte ein wichtige Rolle ein. Arten wie etwa die aus Südosteuropa stammende Silber-Linde können beispielsweise aufgrund ihrer Blattbeschaffenheit gute Filterwirkung erzeugen.

Über den Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V.

Der Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V. ist die berufsständische Vereinigung und Interessenvertretung der Baumschulen. Als Vertretung der rund 1.000 angeschlossenen Betriebe hat der BdB die Aufgabe, die Baumschulwirtschaft nach innen und außen zu stärken, wettbewerbsfähig zu machen und zu halten. Die Branche kultiviert Gehölze auf aktuell weit über 20.000 Hektar mit einem jährlichen Produktionswert von über 1. Mrd. Euro. Auf Landesebene ist der BdB in 16 Landesverbände unterteilt, in denen zum großen Teil kleine und mittelständische Baumschulunternehmen organisiert sind. Die Betriebe vereinigen sich unter dem Leitmotiv der Branche “Grün ist Leben – Baumschulen schaffen Leben”.

www.gruen-ist-leben.de

Folgen Sie dem BdB auf www.facebook.com/BunddeutscherBaumschulen. Unsere Pressemeldungen im Internet finden Sie unter http://www.gruen-ist-leben.de/der-verband/pressemitteilungen/.

Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: http://www.presseportal.de/abo/direct/nr/126784.

Ein Pressefoto steht honorarfrei zum Download zur Verfügung: http://ots.de/SRQ1UO Foto: BdB

Quellenangaben

Bildquelle:obs/BdB
Textquelle:Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/126784/3947399
Newsroom:Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V.
Pressekontakt:Teodora Vasileva
Referentin für Verbandskommunikation
Tel.: 030-240 86 99-24
vasileva@gruen-ist-leben.de
www.gruen-ist-leben.de

Das könnte Sie auch interessieren:

ZenTech und DIAsource ImmunoAssays unterzeichnen Meilensteinvereinbarung Liüttich und Louvain-La-Neuve, Belgien (ots/PRNewswire) - DIAsource ImmunoAssays nimmt Produktion und Verkauf des Produktportfolios von ZenTech RIA auf ZenTech unterzeichnet strategische Vereinbarung zur Übertragung seines Portfolios an Radioimmunassays (RIA) auf DIAsource ImmunoAssays, eine Gesellschaft der BioVendor-Gruppe. ZenTech, ein belgisches Biotech-Unternehmen, das auf die Entwicklung, Produktion und Kommerzialisierung von Lösungen für die klinische Diagnostik von Erkrankungen in der frühen Lebensphase und auf Vorsorgeuntersuchungen von Neugeborenen spezialisiert ist, und DIAsource I...
Golze-Skandal: AfD-Fraktion geht mit juristischen Mitteln gegen Landesregierung … Potsdam (ots) - Bereits am 21. Juli 2018 hat die AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg im Skandal um das gemeinschaftliche Versagen von Gesundheitsministerin Golze, Staatssekretärin Hartwig-Tiedt und des Chefs des Landesgesundheitsamtes Mohr, Akteneinsicht beantragt. Bis heute verweigert die Landesregierung diese Akteneinsicht. Dazu erklärt der gesundheitspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Dr. Rainer van Raemdonck: "Das ist ein unerhörter Vorgang! Gegenüber der Presse beteuern Woidke und Golze unisono ihren Aufklärungswillen im Skandal um Behördenversagen und den Handel mit möglicherweise unw...
Alles Gluten, oder was? Der Unverträglichkeit von Brot auf der Spur, … Stuttgart (ots) - "Marktcheck", SWR Verbraucher- und Wirtschaftsmagazin am Dienstag, 26. Juni 2018, 20:15 bis 21 Uhr, SWR Fernsehen Hendrike Brenninkmeyer moderiert das Wirtschaftsmagazin. Geplante Themen der Sendung: Alles Gluten, oder was? Übelkeit, Bauch- und Kopfschmerzen, Blähungen: Viele Menschen reagieren mit diesen Symptomen auf den Genuss von Brot. Der Grund dafür ist meist schnell ausgemacht: das Kleber-Eiweiß Gluten. Doch bei wie vielen Menschen kommen die Beschwerden tatsächlich von Gluten? Und welche Rolle spielt die schnelle Brot-Herstellung, die heute in vielen Backstuben...