Lübbecke (ots) – Die Start-Up-Szene wird meist mit hippen Großstädtern in Berlin, Hamburg und München assoziiert. Doch auch in der ländlichen Region schreiben junge Unternehmer erstaunliche Erfolgsgeschichten. Abseits vom Trubel der Metropolen und häufig unterm Schirm vieler Marktbeobachter entstehen neue profitable Geschäftsideen und schnell wachsende Unternehmen. Die Gründer sind bodenständige Jungunternehmer wie Home Deluxe Chef Alexander Thoss.

Die wenigsten Menschen dürften die 26.000-Seelen-Stadt Lübbecke kennen, oder bei diesem Namen an erfolgreiche Start-Up-Unternehmen denken. Doch genau hier – im nordrhein-westfälischen Niemandsland zwischen Hannover und Bielefeld – begann eine Erfolgsgeschichte der deutschen Gründerszene wie aus dem Bilderbuch.

Vor zehn Jahren bekam Alexander Thoss eine Nachricht, die sein Leben verändern sollte: die Freundin des 22-jährigen BWL-Studenten war ungeplant schwanger geworden. In Anbetracht der kommenden Vaterschaft entschied sich Thoss 2008 das Studium an den Nagel zu hängen und als Gründer auf volles Risiko zu gehen. Innerhalb von acht Monaten erwirtschaftete er mit Onlinepoker 90.000 Euro Startkapital für die Unternehmensgründung und nahm zusätzlich einen KfW-Gründerkredit in Höhe von 40.000 Euro auf.

Das Start-Up-Unternehmen Home Deluxe war geboren.

Die Vision des Jungunternehmers Thoss war der Aufbau des führenden Onlineshops für den Bereich Haus und Garten. Anders als klassische Onlinehändler sollte Home Deluxe aber ausschließlich hauseigene, qualitativ hochwertige Premiumprodukte anbieten. “Durch die Umgehung von Groß- und Zwischenhändlern können wir unseren Kunden ein deutlich besseres Preis- Leistungsverhältnis anbieten als unsere Wettbewerber. Gleichzeitig profitieren wir als Unternehmen von großen Teilen der Wertschöpfungskette”, erklärt Thoss sein Konzept.

Mit dem eigenen Geld und einer großen Portion Mut und Optimismus produzierte und importierte der Jungunternehmer seine ersten Produkte unter eigenem Markennamen aus China. Die Geschäfte organisierte er mit seinem fünfköpfigen Team in klassischer Start-Up-Manier von Zuhause aus.

Anfangs wurde Thoss von Familie und Freunden noch für seine Pläne belächelt, wenn er davon sprach die Umsätze erst auf 100.000 Euro, später auf eine Millionen oder gar zehn Millionen Euro zu steigern. Doch der hart arbeitende Unternehmer strafte die Skeptiker lügen: Home Deluxe wuchs Jahr für Jahr und Alexander Thoss baute das Sortiment seines Unternehmens stetig aus. Erfolgreiche Kooperationen mit Onlineplattformen wie Amazon und Ebay, vor allem aber mit Otto, Hagebaumarkt, Netto, Real und Plus ließen die Umsätze von Home Deluxe in die Höhe schnellen.

Wachstumsfantasien und Investitionen in Millionenhöhe

Innerhalb weniger Jahre hatte Alexander Thoss ein millionenschweres Unternehmen aus dem Nichts aufgezogen, das bis heute nicht an Wachstumsgeschwindigkeit eingebüßt hat. 2014 lagen die Umsätze von Home Deluxe bei 5,6 Millionen Euro, zwei Jahre später mit 10,9 Millionen Euro bereits fast doppelt so hoch. Für das Jahr 2018 rechnet Alexander Thoss erneut mit einer Verdoppelung des Umsatzes im Vergleich zu 2016 auf 18 bis 20 Millionen Euro.

Und Alexander Thoss hat noch viel Größeres mit Home Deluxe vor. Bereits vor zwei Jahren stieß das Unternehmen an die Grenze der Lagerkapazitäten am Hauptsitz in Lübbecke. Kurzfristige Abhilfe für die Logistikprobleme wurde mit der Anmietung einer 4.000 Quadratmeter großen Lagerhalle geschaffen. Doch wegen des rapiden Wachstums von Home Deluxe waren auch die zusätzlichen Lagerkapazitäten innerhalb kurzer Zeit vollständig ausgeschöpft.

Aus diesen Gründen plant Alexander Thoss mittlerweile eine Nummer größer. Die Stadt Lübbecke überzeugte der smarte Jungunternehmer ihm ein sieben Hektar großes Areal in einem neu geschaffenen Industriegebiet am Stadtrand zur Verfügung zu stellen. In der ersten Bauphase plant Thoss 15 bis 20 Millionen in eine große Montagehalle, Lagerkapazitäten sowie einen Showroom zu investieren.

Stadt Lübbecke unterstützt Home Deluxe

Anfangs habe die Stadt überrascht reagiert und das Projekt überdimensioniert gefunden, erklärt Thoss schmunzelnd. Aber das neue Firmengelände soll nicht nur genug Platz für die mittlerweile mehr als 70 Angestellten von Home Deluxe bieten, es müsse auch genügend Ausbaufläche für seine Wachstumspläne vorhanden sein, befindet der Firmengründer. “Ich bin davon überzeugt, dass mein Konzept, mit dem Lieferantenreichtum, der Markenbildung ‘Home Deluxe’ und der Vertriebskanalvielfalt dafür sorgen wird, dass Home Deluxe in 20 Jahren 250 Millionen Euro Umsatz erzielen kann. Das Konzept trifft genau den Zeitgeist. Onlinehandel wird in den nächsten Jahren noch deutlich größer und normaler werden, als es jetzt schon der Fall ist”, beschreibt Thoss seine Pläne für die nächsten Jahre.

Das noch viel Arbeit vor ihm und seinem Team liegt, schreckt Alexander Thoss nicht. Von seinen Eltern konservativ und bescheiden erzogen, lieferte er bereits mit 12 Jahren als Fahrradbote im Auftrag von Apotheken Medikamente an Kunden aus. Doch ganz frei von Zweifeln ist der Jungunternehmer nicht, obwohl er seinen immer gehegten Traum von Unternehmertum lebt. “Ich hatte viel Kummer. Meine Ehe ging in die Brüche, ich sehe meine Töchter nur wenig, viele Freunde missgönnten mir den Erfolg. Selbst Familienmitglieder zeigten mir deren wahres Gesicht”, beschreibt Thoss die Schattenseiten des beruflichen Erfolgs.

Millionenschwere Kaufangebote für sein Unternehmen hat der Home Deluxe Gründer trotz aller Schwierigkeiten stets abgelehnt. Der Drang seinem beruflichen Vorbild, dem in der Region ansässigen Automatenkönig Paul Gauselmann, nachzueifern, überwog die Schattenseiten des Unternehmertums stets. Gauselmann gründete wie Thoss sein Unternehmen mit 23 Jahren und schuf mit der Gauselmann-Gruppe in den letzten 60 Jahren einen milliardenschweren Konzern. Ein gutes Vorbild für ein Start-Up-Unternehmen aus der Region.

Quellenangaben

Textquelle:Home Deluxe GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/129048/3946904
Newsroom:Home Deluxe GmbH
Pressekontakt:Home Deluxe GmbH
Schanzeweg 2
32312 Lübbecke
Telefon: 05743 – 603 919 – 0
E-Mail: info@home-deluxe-gmbh.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Bain-Studie zur Innovation in der Automobilindustrie München (ots) - Autobranche muss sich trotz enormen Kostendrucks für das Zeitalter von Elektromobilität und Digitalisierung neu aufstellen - Bis 2020 sollten Hersteller und Zulieferer rund ein Drittel ihres Forschungs- und Entwicklungsbudgets für neue Technologien zur Verfügung stellen - Viele Unternehmen versäumen es, Effizienzpotenziale zu heben und fehlendes Know-how mit Technologiepartnern aufzubauen - Mit einem systematischen Vorgehen lässt sich trotz knapper Ressourcen die notwendige Innovationskraft entfalten Die deutschen Automobilhersteller und -zulieferer müssen bis 2020 bis zu 30 Pr...
PohlFREIE WÄHLER zum Bericht des ORH: Steigerung der Investitionsquote … München (ots) - Die Bayerische Staatsregierung investiert zu wenig in die Infrastruktur des Freistaats. Das kritisiert Bernhard Pohl, haushaltspolitischer Sprecher der FREIEN WÄHLER im bayerischen Landtag, zum neuen Jahresbericht des Bayerischen Obersten Rechnungshofs (ORH). "Fehlende Investitionen gefährden die Zukunftsfähigkeit des Freistaats und wirken sich künftig unmittelbar auf die Steuereinnahmen und damit unseren Gestaltungsspielraum aus. Daher muss die Staatsregierung ihre Investitionen in zukunftweisende Infrastruktur deutlich verstärken - besonders bei Digitalisierung und Verkehr", ...
Schön: Frauenquote hat Erwartungen erfüllt Berlin (ots) - Zielmarke bei 30 größten deutschen börsennotierten Unternehmen erreicht Die Personalberatung Russell Reynolds Associates, die seit acht Jahren die Zusammensetzung der Aufsichtsräte der DAX-30-Unternehmen analysiert, hat am gestrigen Donnerstag die aktuellen Zahlen präsentiert. Dazu erklärt die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Nadine Schön: "Die Frauenquote ist ein Erfolg. Lag Ende 2011 der Frauenanteil bei den Aktionärsvertretern in DAX-30-Aufsichtsräten nur bei rund 10 Prozent, Ende 2014 kurz vor Inkrafttreten der gesetzlichen Regelungen...
nextLAP stellt SmartRack vor: Kommissionierprozesse schnell und flexibel … München (ots) - Die nextLAP GmbH, Spezialist für IoT-basierte Lösungen zur digitalen Steuerung und Automatisierung von Fertigungs- und Logistikprozessen, hat "SmartRack" entwickelt. Die Lösung dient unter anderem zur effizienten Digitalisierung von Kommissionierprozessen in der Produktion und Logistik. Sie basiert auf IoT-Geräten und ist mit einer IP/1-Plattform verbunden - beides sind Entwicklungen von nextLAP. Mit "SmartRack" können Fabriken ihre Materialflüsse, Ergonomie und Bestände - basierend auf Echtzeitdaten - optimieren. Wie dies funktioniert, zeigt der Elektronikzulieferer Limtronik ...
Protolabs erzielt Rekordumsatz und Nettogewinn im ersten Quartal 2018 Feldkirchen bei München (ots) - Rekord-Quartalsumsatz von 107,7 Millionen US-Dollar; Steigerung um 34 Prozent im Vergleich zu Q1 2017 Quartalsrekord des Nettogewinns von 18,1 Millionen US-Dollar; Wachstum von 48 Prozent im Vergleich zu Q1 2017 Protolabs (Proto Labs, Inc. (NYSE: PRLB)), ist einer der führenden Anbieter für schnelle On-Demand Fertigung mit fortschrittlicher Online-Plattform und modernster Technologie. Das Unternehmen gibt heute seine Geschäftsergebnisse des Q1 2018 (bis 31. März 2018) bekannt. Die wichtigsten Ergebnisse des ersten Quartals 2018:- Das erste Quartal 2018 endet ...
Korrekt einladen und schenken – Key-Account- und Event-Compliance für … Berlin (ots) - Mit dem Orientierungs-Tool "Compliomat" von der internationalen Wirtschaftskanzlei Buse Heberer Fromm kann jedes Unternehmen Mitarbeiter und Verantwortlich für das Thema Compliance sensibilisieren. Denn eines zeichnet sich zunehmend ab: Korruption und Managerhaftung sind Lieblingsthemen der Justiz. Also ist es notwendig, alle Verantwortlichen ins Boot zu holen, denn die Strafen für Compliance-Verstöße sind empfindlich und der Image-Schaden hoch. Der Compliomat bietet eine spielerische Einführung in das Thema. Der Nutzer wird über eine Oberfläche geführt und hat Einschätzungen zu...
Frauenquote in Aufsichtsräten der DAX-30-Unternehmen übertrifft seit heute … München (ots) -     * Wahl von drei Frauen in den Aufsichtsrat von SAP bringt Frauenquote der Aktionärsvertreter in DAX-30-Aufsichtsräten erstmals in der Geschichte auf Durchschnittswert von mehr als 30% * Nur drei Jahre nach Einführung der Frauenquote ist die Zielmarke bei den 30 größten deutschen börsennotierten Unternehmen erreicht * In DAX-30-Vorständen ist weiterhin nur rund jedes zehnte Vorstandsmitglied eine Frau   Heute wurde deutsche Wirtschaftsgeschichte geschrieben: Mit der Wahl von drei Frauen in den SAP-Aufsichtsrat auf der Hauptversammlung des Software-Unternehmens in der SAP-Are...
Die Preisträger im Wettbewerb “TOP SERVICE Deutschland 2018” stehen fest Köln (ots) - Die Preisträger im Wettbewerb "TOP SERVICE Deutschland 2018" stehen fest. In feierlichem Rahmen verliehen gestern Abend die Veranstalter, das Beratungsunternehmen ServiceRating, das IMU der Universität Mannheim, Ipsos und das Handelsblatt, im bauwerk Köln die Preise an die Sieger. Die Sixt Autovermietung, CEWE FOTOBUCH und die Deutsche Vermögensberatung haben es auf die ersten 3 Plätze des B2C Rankings geschafft. Im B2B Ranking heißen die Sieger Jobware GmbH, Witty GmbH und die abcfinance GmbH. Die diesjährigen Top-3-Unternehmen verstehen die Optimierung Ihrer Kundenorientierung a...
Studie: Unternehmen setzen zunehmend auf IT-Freiberufler Eschborn (ots) - Vier von fünf Firmen arbeiteten 2017 mit Freelancern zusammen - Pierer: "Freiberufler bieten vielfältige Skills" - Arbeitgeber achten bei IT-Experten eher auf Qualifikation als auf zu zahlende Stunden- oder Tagessätze Die Arbeitgeber haben im Jahr 2017 häufiger freie IT-Experten eingesetzt als im Vorjahr. 78,5 Prozent der Befragten gaben an, in den vergangenen zwölf Monaten auf externe Kräfte zurückgegriffen zu haben. Im Vergleich zur Vorjahresstudie bedeutet dies einen Anstieg um neun Prozentpunkte. 19 Prozent der Firmen verzichteten hingegen auf IT-Freelancer. Das sind unter...
cobra Blitzumfrage zur EU-DSGVO: Ahnungslosigkeit dominiert in deutschen … Konstanz (ots) - Nur zehn Prozent der deutschen Unternehmen sind der Meinung, die neuen Vorgaben der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO), die ab dem 25. Mai 2018 angewendet werden müssen, zu diesem Zeitpunkt einhalten zu können. So die ersten Teilergebnisse einer aktuell noch laufenden Studie des CRM-Spezialisten cobra aus Konstanz, die in Zusammenarbeit mit der Rosbacher Marktforschung Korb und Kollegen durchgeführt wird. Das Softwareunternehmen cobra führt seit Februar 2018 eine Studie durch, in der Unternehmen zu ihrem Kenntnisstand bezüglich der EU-DSGVO befragt werden. Die neue Vero...
Wenn virtuelle Welten und Unternehmen aufeinandertreffen Berlin (ots) - - Von virtuellen Mittagspausen, Teamevents und Business Frühstück im 360 Grad Modus - Was verstehen wir eigentlich unter Virtual Reality? Nur mit der 3-D Brille ist es natürlich längst nicht getan. Der Markt für VR Anwendungen wächst ständig und die Anwendungen erobern sich nach und nach einen festen Platz in unserem Alltag, beim Einsatz in der Bildung, Medizin oder im Marketing. Insofern war es nur eine Frage der Zeit, bis sich in Berlin das Thema Virtual Reality einen festen Platz auch im Firmenumfeld erobert. Ab sofort bietet die VR Lounge am Potsdamer Platz feste Termine für...
Zühlke: Mit 1000 Mitarbeitern und Rekordumsatz ins Jubiläumsjahr Eschborn (ots) - Die Zühlke Gruppe zieht ein positives Fazit aus dem Geschäftsjahr 2017 und blickt damit kurz vor ihrem 50. Jubiläum optimistisch in die Zukunft. Der Umsatz des international tätigen Innovationsdienstleisters hat sich um 16 Prozent auf 138 Millionen Euro erhöht. Gleichzeitig konnte die Anzahl der Mitarbeitenden an den zwölf Standorten weltweit zum Jahresende 2017 auf über 960 gesteigert werden. Dieses Wachstum und die Expansion sollen auch 2018 weitergehen. Bereits heute beschäftigt die Zühlke Gruppe über 1000 Mitarbeitende an insgesamt dreizehn Standorten. Zur weiterhin positi...
Modernisierung der Wirtschaft angestrebt, politische Stabilität absehbar Berlin, Bonn, Moskau (ots) - Russland wählt am 18. März ein neues Staatsoberhaupt. Aller Voraussicht nach wird der alte auch wieder der neue Präsident sein: Wladimir Putin. Trotz der angespannten Beziehungen zwischen Russland und dem Westen dürfte die Bestätigung des Amtsinhabers für die deutsche Wirtschaft kein Nachteil sein: der Amtsinhaber steht zwar nicht für grundlegende strukturelle wirtschaftliche Reformen oder einen demokratischen Aufbruch, dafür aber für Berechenbarkeit und Stabilität. "Russland wird von seinem 2014 eingeschlagenen Kurs der Importsubstitution nicht abrücken. Weder der...
BDI zur Einigung Londons mit Brüssel: Übergangsperiode vermeidet fürs Erste … Berlin (ots) - Die Einigung Londons mit Brüssel über eine Übergangsphase nach dem Brexit bis Ende 2020 kommentiert BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang: "Die Einigung auf eine Übergangsperiode ist dringend nötig, um fürs Erste Härten in der Produktion und im Außenhandel zu vermeiden. Sollte wie angekündigt bis Oktober ein Austritts- und Übergangsabkommen vereinbart werden können, wäre für Unternehmen dies- und jenseits des Ärmelkanals wertvolle Zeit gewonnen, ihre Geschäftstätigkeit bis 2021 anzupassen. Entscheidend bleibt jedoch eine grundsätzliche Einigung über das zukünftige Verhältnis zwi...
Postbank Wohnatlas 2018: Wo die Bedingungen für ein Investment günstig sind Bonn (ots) - Wohnungen und Häuser bleiben gefragte Anlageobjekte mit Chancen auf Wertsteigerungen, zum Beispiel auch für die private Altersvorsorge. Aber wo sind die Bedingungen für Immobilienkäufer besonders vorteilhaft? Antworten gibt der Investitionschancen-Index, den Experten des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts (HWWI) für den Postbank Wohnatlas 2018 berechnet haben. Günstige Bedingungen für Immobilieninvestments weist der Index für etwa jeden zehnten deutschen Kreis aus. In 36 von 401 Landkreisen und kreisfreien Städten gibt es Immobilien für Selbstnutzer oder auch als Geldanlage zu...
Audi erzielt in herausforderndem Geschäftsjahr 2017 robustes Ergebnis und … Ingolstadt (ots) - - Operatives Ergebnis vor Sondereinflüssen steigt auf EUR5,1 Mrd., Operative Umsatzrendite vor Sondereinflüssen mit 8,4 Prozent leicht über Vorjahr - Starker Netto-Cashflow bestätigt hohe Selbstfinanzierungskraft - Anspruchsvolles Ausnahmejahr 2018: Rekord-Modelloffensive mit mehr als 20 Markteinführungen, erstes vollelektrisches Serienmodell - Deutlich erweiterte Elektro-Roadmap und China-Marktoffensive - Angriffs- und Transformationsplan: in Summe EUR10 Mrd. Effizienzverbesserung bis 2022 - Umfangreiche Vorleistungen für die Zukunft: bis 2022 mehr als EUR40 Mrd. für Entwic...
Neue Digitalisierungslösungen für die Ver- und Entsorgungswirtschaft Ettlingen/Stuttgart (ots) - Strategische Partnerschaft zwischen dem FinTech AcceptEasy und der Fichtner Management Consulting ermöglicht Einführung smarter Abrechungslösungen für die Ver- und Entsorgungswirtschaft Ziel der am 10.04.2018 unterzeichneten Partnerschaft ist es, Unternehmen aus der Ver- und Entsorgungswirtschaft zu unterstützen, ihre Kundenprozesse zu digitalisieren. Dabei profitieren die Unternehmen von der langjährigen Erfahrung und dem Know-how von Fichtner Management Consulting, die auf den Sektor spezialisiert sind und ein tiefes Verständnis der Prozesse und Anforderungen in d...
Studie: Innovationsdruck treibt Finanzierungsbedarf in Forschung und Entwicklung Frankfurt (ots) - Auf der Hannover Messe können ab heute wieder die neuesten Entwicklungen in Sachen Industrie 4.0 bestaunt werden. Um in diesem Hightech-Rennen mithalten zu können, stecken mehr als drei Viertel der Industrieunternehmen bereits erhebliche Ressourcen in Digitalprojekte. Das geht mit hohen Ausgaben einher, die längst nicht jedes Unternehmen aus eigener Kraft stemmen kann: 44 Prozent benötigen für den Forschungs- und Entwicklungsetat eine externe Finanzierung. Das ergab der bereits zum dritten Mal vom digitalen Mittelstandsfinanzierer creditshelf erhobene "Finanzierungsmonitor". ...
Dr. Michael Rombach wird 2019 neuer Produktionsdirektor des ZDF Mainz (ots) - Dr. Michael Rombach wird zum 1. Januar 2019 neuer ZDF-Produktionsdirektor. Der ZDF-Verwaltungsrat folgte am Freitag, 27. April 2018, in Berlin dem Vorschlag von Intendant Dr. Thomas Bellut. Michael Rombach ist derzeit Produktionsdirektor des NDR. Er folgt auf Dr. Andreas Bereczky, der zum Jahresende in den Ruhestand wechselt. ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut sagte nach der Sitzung des Verwaltungsrats: "Michael Rombach ist ein in der Branche anerkannter und geschätzter Experte für die digitale Medienproduktion. Er bringt alle Kompetenzen mit, die für die Steuerung und Weiterentwick...
Odgers Berndtson: Das Ende der Deutschland-AG Frankfurt (ots) - Die Unternehmenskontrolle in Deutschland hat sich deutlich gewandelt, wie der jüngste DAX-Vorstands-Report der Personalberatung Odgers Berndtson ergeben hat. Die amtierenden Vorstandsmitglieder von im Deutschen Aktienindex (DAX) notierten Unternehmen haben immer weniger Zeit für die parallele Kontrolle anderer Unternehmen. Deutlich wird dies an der Anzahl der Aufsichtsratsmandate, die ein DAX-Vorstandsmitglied neben seiner Vorstandstätigkeit ausübt. Diese ist in den letzten 12 Jahren von durchschnittlich 5 auf 2 Mandate signifikant zurückgegangen. Übte ein Vorstandsmitglied i...