München (ots) –

– Je vier TV-Produktionen, Kinofilme und Apps/ Games/ Internetmodule gehen in das Rennen um den Kinder-Medien Preis DER WEISSE ELEFANT am 1. Juli im Gasteig – Bewerbungsfrist für den Publikumspreis läuft noch bis 30. Mai

Nun steht fest, welche Produktionen für den mit insgesamt 11.000 EUR dotierten Kinder-Medien-Preis des Medien-Club München e.V. nominiert sind. DER WEISSE ELEFANT wird am 1. Juli 2018 zum 18. Mal im Rahmen des Filmfests München vormittags im Carl-Orff-Saal verliehen. Ausgezeichnet werden herausragende Produktionen für Kinder und Jugendliche. Das Preisgeld wird durch VFF Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten zur Verfügung gestellt. Davon sind 8.000 EUR für die Jurypreise, 3.000 EUR für die Publikumspreise vorgesehen. Schirmherren des Kinder-Medien-Preises DER WEISSE ELEFANT sind der Bayerische Kultusminister Bernd Sibler und der Bayerische Medienminister Georg Eisenreich.

Die Nominierten

TV-Produktionen: “Dschermeni” (Serie, Tellux-Film, KiKA/ZDF), “fragFINN” (Wissensmagazin, SUPER RTL, M.E. Works), “Nicht zu stoppen” (Doku-Reihe, Caligari Entertainment, KiKA/ZDF) und “Schrott or not?” (Dokutainmentreihe, Wellenreiter.tv GmbH, Bavaria Entertainment, KiKA/WDR)

Kinofilme: “Die kleine Hexe” (Claussen + Putz Filmproduktion), “Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft” (Blue Eyes Fiction), “Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer” (Rat Pack Filmproduktion) und “Königin von Niendorf” (Joya Thome Filmproduktion)

Apps/ Games/ Internetmodule: “App Camps” (App Camps gemeinnützige Unternehmensgesellschaft), “Lazuli” (funline Media), “MeisterPOWER” (Gentle Troll Entertainment) und “The Inner World – Der Letzte Windmönch” (Studio Fizbin)

Welche dieser Produktionen und Angebote mit dem WEISSEN ELEFANTEN ausgezeichnet werden, entscheidet die Jury bestehend aus Barbara Schardt, Vorsitzende der Jury, Dr. Cornelia Ackers, Redaktion Kino & Debüt, BR, Petra Fink-Wuest, Burda und Fink GmbH, Christine Hartmann, Regisseurin und Drehbuchautorin, Sabine Kreft, SUPER RTL, Astrid Küffner, Förderin, Hendrik Lesser, remote control productions, Gabriele Pfennigsdorf, FFF Bayern, Dr. Astrid Plenk, Programmgeschäftsführerin KiKA, Inga Pudenz, Agentur Scenario und Beatrice Sonhüter, Dokumentarfilmerin.

Die Anwärter für den Publikumspreis, Schulgruppen aus ganz Bayern, stehen noch bis zum 30. Mai unter www.youtube.com/medienclubmuenchen zur Abstimmung.

Förderer und Sponsoren des Kinder-Medien-Preises sind: VFF Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten, die Bayerische Staatskanzlei, Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus, ProSiebenSat.1 SE, Kaissar Film, Bayerische Landeszentrale für neue Medien, SUPER RTL, LfA Bayern, Sat.1 Bayern, Bavaria Film, Verband Bayerischer Zeitungsverleger, FFF Bayern und das Filmfest München.

Quellenangaben

Textquelle:Medien-Club München e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/21247/3952540
Newsroom:Medien-Club München e.V.
Pressekontakt:Medien-Club München e.V.
Petra Fink-Wuest
Mitglied des Vorstandes
Tel: 089-68999190
info@medien-club-muenchen.de
pf@burda-fink.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Playboy kürt Patrizia Dinkel zur Playmate des Jahres: Die Bilder der Party aus … München (ots) - Patrizia Dinkel (22) ist Playmate des Jahres 2018 - das haben die Leser und User des Magazins Playboy in einer Online-Abstimmung entschieden. Am Mittwochabend lud Playboy-Chefredakteur Florian Boitin zur offiziellen "Playmate des Jahres"-Party ins "Heart" in München und kürte die 22-Jährige im Beisein vieler Prominenter zur Siegerin. Playboy-Chefredakteur Florian Boitin sagte zur Wahl von Patrizia Dinkel: "Mit großem Abstand wählten die Playboy-Leser unsere Wiesn-Playmate zur Schönsten des Jahres. Offenbar konnte Patrizia dabei nicht nur mit ihrem Sex-Appeal punkten, sondern ge...
WSW-Förderung und Ladetarife ausgezeichnet – Elektroauto-Stromtarif der WSW … Wuppertal (ots) - Das Magazin "Edison" der Handelsblattgruppe hat 121 Stromtarife für Elektroautos bewerten lassen. Dabei landeten die Wuppertaler Stadtwerke mit ihrem Ladeangebot für Elektroautos deutschlandweit auf dem ersten Platz. In Wuppertal ist die Nutzung von Elektromobilität besonders attraktiv. Erneut wurden die Wuppertaler Stadtwerke für ihr Angebot ausgezeichnet. Diesmal erwies sich der Ladetarif "WSW eMobil flat" als das deutschlandweit beste Angebot für E-Mobilisten. Das hat das Magazin "Edison" der Handelsblatt-Gruppe herausgefunden. Die Redakteure ließen vom Marktforschungsinst...
Rekordquote für Frankreich – Belgien im Ersten: Mit 18.25 Millionen Zuschauern … München (ots) - 18,25 Millionen Zuschauer verfolgten gestern Abend das Halbfinale Frankreich - Belgien, das live ab 20:00 Uhr im Ersten übertragen wurde. Das entsprach einem Marktanteil von 53,4 Prozent. Auch die Vor- und Nachberichterstattung war überaus erfolgreich: 5,85 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 22,8 Prozent) interessierten sich für die Analysen der ARD-Experten Thomas Hitzlsperger und Hannes Wolf, die gemeinsam mit den Moderatoren Alexander Bommes und Matthias Opdenhövel das Spiel präsentierten. Insbesondere das junge Fernsehpublikum fühlte sich von der Übertragung im Ersten angesp...