München (ots) –

– Je vier TV-Produktionen, Kinofilme und Apps/ Games/ Internetmodule gehen in das Rennen um den Kinder-Medien Preis DER WEISSE ELEFANT am 1. Juli im Gasteig – Bewerbungsfrist für den Publikumspreis läuft noch bis 30. Mai

Nun steht fest, welche Produktionen für den mit insgesamt 11.000 EUR dotierten Kinder-Medien-Preis des Medien-Club München e.V. nominiert sind. DER WEISSE ELEFANT wird am 1. Juli 2018 zum 18. Mal im Rahmen des Filmfests München vormittags im Carl-Orff-Saal verliehen. Ausgezeichnet werden herausragende Produktionen für Kinder und Jugendliche. Das Preisgeld wird durch VFF Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten zur Verfügung gestellt. Davon sind 8.000 EUR für die Jurypreise, 3.000 EUR für die Publikumspreise vorgesehen. Schirmherren des Kinder-Medien-Preises DER WEISSE ELEFANT sind der Bayerische Kultusminister Bernd Sibler und der Bayerische Medienminister Georg Eisenreich.

Die Nominierten

TV-Produktionen: “Dschermeni” (Serie, Tellux-Film, KiKA/ZDF), “fragFINN” (Wissensmagazin, SUPER RTL, M.E. Works), “Nicht zu stoppen” (Doku-Reihe, Caligari Entertainment, KiKA/ZDF) und “Schrott or not?” (Dokutainmentreihe, Wellenreiter.tv GmbH, Bavaria Entertainment, KiKA/WDR)

Kinofilme: “Die kleine Hexe” (Claussen + Putz Filmproduktion), “Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft” (Blue Eyes Fiction), “Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer” (Rat Pack Filmproduktion) und “Königin von Niendorf” (Joya Thome Filmproduktion)

Apps/ Games/ Internetmodule: “App Camps” (App Camps gemeinnützige Unternehmensgesellschaft), “Lazuli” (funline Media), “MeisterPOWER” (Gentle Troll Entertainment) und “The Inner World – Der Letzte Windmönch” (Studio Fizbin)

Welche dieser Produktionen und Angebote mit dem WEISSEN ELEFANTEN ausgezeichnet werden, entscheidet die Jury bestehend aus Barbara Schardt, Vorsitzende der Jury, Dr. Cornelia Ackers, Redaktion Kino & Debüt, BR, Petra Fink-Wuest, Burda und Fink GmbH, Christine Hartmann, Regisseurin und Drehbuchautorin, Sabine Kreft, SUPER RTL, Astrid Küffner, Förderin, Hendrik Lesser, remote control productions, Gabriele Pfennigsdorf, FFF Bayern, Dr. Astrid Plenk, Programmgeschäftsführerin KiKA, Inga Pudenz, Agentur Scenario und Beatrice Sonhüter, Dokumentarfilmerin.

Die Anwärter für den Publikumspreis, Schulgruppen aus ganz Bayern, stehen noch bis zum 30. Mai unter www.youtube.com/medienclubmuenchen zur Abstimmung.

Förderer und Sponsoren des Kinder-Medien-Preises sind: VFF Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten, die Bayerische Staatskanzlei, Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus, ProSiebenSat.1 SE, Kaissar Film, Bayerische Landeszentrale für neue Medien, SUPER RTL, LfA Bayern, Sat.1 Bayern, Bavaria Film, Verband Bayerischer Zeitungsverleger, FFF Bayern und das Filmfest München.

Quellenangaben

Textquelle:Medien-Club München e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/21247/3952540
Newsroom:Medien-Club München e.V.
Pressekontakt:Medien-Club München e.V.
Petra Fink-Wuest
Mitglied des Vorstandes
Tel: 089-68999190
info@medien-club-muenchen.de
pf@burda-fink.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Rock am Ring 2018: 3sat überträgt vier Stunden lang live vom Festival Mainz (ots) - Samstag, 2. Juni 2018, 20.15 Uhr live Vier Stunden "Rock am Ring": 3sat überträgt am Samstag, 2. Juni 2018, ab 20.15 Uhr, live vom Nürburgring. Auf der Bühne: Muse, Thirty Seconds to Mars, Casper, Alt-J, Milky Chance und viele mehr. Das Konzert der britischen Rockband Muse ist ab 22.45 Uhr in voller Länge zu sehen. Für Matt Bellamy, Dominic Howard und Chris Wolstenholme ist es bereits der fünfte Auftritt beim Festival in der Eifel - mit neuen Songs, die sie für 2018 angekündigt haben. Bis dahin zeigt 3sat die Konzert-Highlights weiterer Top-Acts von "Rock am Ring". Moderiert wird...
Online-Magazin “Zaster” geht LIVE Berlin (ots) - Am 22. Mai 2018 launcht die Deutsche Fondsgesellschaft DFG das Online-Magazin "Zaster". Das Finanz- und Verbraucher-Web-Magazin berichtet unter www.zaster-magazin.de für ein breites Publikum unterhaltsam und informativ über das Thema Geld. "Zaster" ist ein Service der DFG, arbeitet aber redaktionell völlig unabhängig. Geld ist wichtig. Geld soll Freude machen. Geld ist spannend. Das finden auch die Autoren Micky Beisenherz, Laura Karasek und Sven Michaelsen, die zum Start von "Zaster" Texte beisteuern. Sven Michaelsen befragt normalerweise Stars wie Peter Sloterdijk und Claudia ...
ZDF zeigt “Ich werde nicht schweigen” mit Nadja Uhl in der Hauptrolle Mainz (ots) - Die Kriegswitwe Margarete Oelkers (Nadja Uhl) hat die ihr zustehende Rente noch immer nicht erhalten. Mit dem Mut der Verzweiflung randaliert sie auf dem Amt und wird in die Heil- und Pflegeanstalt Wehnen eingeliefert. Das ZDF zeigt das eindringliche Drama "Ich werde nicht schweigen" am Montag, 7. Mai 2018, 20.15 Uhr. In der ZDFmediathek ist der "Fernsehfilm der Woche" bereits ab Sonntag, 6. Mai 2018, 10.00 Uhr abrufbar. Neben Nadja Uhl spielen Rudolf Kowalski, Martin Wuttke, Janina Fautz, Barbara Philipp, Katja Flint, Marek Harloff, Petra Zieser und andere. Regie führte Esther G...