Wiesbaden (ots) – Nachdem im ersten Teil des Franchise-Reboots JURASSIC WORLD der Saurierpark Isla Nublar evakuiert werden musste, kehren nun im zweiten Teil DAS GEFALLENE KÖNIGREICH (Start: 6. Juni) die Wissenschaftler zurück in den Park. Sie wollen die verbliebenen Dinos vor dem Aussterben retten und auf eine andere Insel umsiedeln. Letztlich aber werden auch sie wieder getäuscht. Denn hinter den Umsiedlungsplänen steht die perfide Idee, die Urzeitriesen für Kampfeinsätze zu nutzen und gewinnbringend zur Auktion zu geben. Für die fünfköpfige Expertenrunde der FBW, die dem Film das Prädikat “wertvoll” verleiht, ist DAS GEFALLENE KÖNIGREICH ein überzeugender Genrefilm, “der gekonnt auf der Klaviatur der Emotionen zu spielen weiß und die Zuschauer über seine Spannungsbögen begeistern kann”.

Mehr dazu unter: https://www.fbw-filmbewertung.com/film/jurassic_w orld_das_gefallene_koenigreich

Ex-Reality-TV-Sternchen Angie kommt aus dem Drogenentzug und will ins Dschungelcamp. Der Traum platzt, ihre alten Freunde wollen nichts mehr von ihr wissen. Und so muss sie wieder in ihr Heimatkaff zu ihrer spießigen Mutter Monika und der 14jähigen Schwester Kiki ziehen. Als Monika ins Krankenhaus kommt, ist Angie gezwungen, sich um Kiki zu kümmern, die wegen ihrer epileptischen Anfälle einen hässlichen Schutzhelm tragen muss. Und bald schon erscheint Angie, die sich mit ihrer großen Klappe von niemandem etwas gefallen lässt, als der rettende Engel. Für Mia Spenglers Debütspielfilm BACK FOR GOOD (Start: 31. Mai) war Kim Riedle, die in der Hauptrolle als Angie brilliert, bereits für den Deutschen Filmpreis nominiert. Und auch die unabhängige FBW-Jury war beeindruckt von der Leistung des gesamten Ensembles. In ihrer Begründung für das höchste Prädikat “besonders wertvoll” schreibt sie: “Die Jury war sehr angetan von der großen Energie mit der Hauptdarstellerin Kim Riedle den Film trägt. Das Milieu, in dem Angie sich bewegt, wird glaubwürdig dargestellt, ohne es abzuwerten. Der Film zeigt die Probleme des Erdrückt-Werdens und Entfliehens, die in jeder Schicht der Gesellschaft vorkommen. Einen zusätzlichen Mehrwert erhält BACK FOR GOOD durch die genaue Zeichnung der Youtube-Community, in der sich die Schüler bewegen. Ohne erhobenen Zeigefinger werden Fragen nach der sozialen Toleranz gestellt und wie man mit Leuten, die anders sind, umgeht. Die dynamische Kamera ist adäquat und funktional eingesetzt, unterstützt von einer stimmigen Lichtsetzung bleibt sie eng an den Hauptfiguren. Hervorzuheben sind auch Ausstattung, Kostüme und der mitreißende Soundtrack.”

Mehr dazu unter: https://www.fbw-filmbewertung.com/film/back_for_good

Ebenfalls am 31. Mai startet mit LETZTENDLICH SIND WIR DEM UNIVERSUM EGAL ein berührendes Teenie-Drama, das auf dem gleichnamigen Roman von David Levithan basiert. Regisseur Michael Sucsy gelingt dabei, so die FBW-Jury, ein bemerkenswerter und ungewöhnlicher Liebesfilm, “der insbesondere auch (aber keineswegs ausschließlich) für ein jugendliches Publikum zu empfehlen ist”. Erzählt wird die Liebe der 16-jährigen Rihannon zu “A”, einer Seele, die in keinem eigenen Körper geboren wurde, sondern deren Schicksal darin besteht, täglich in einem anderen aufzuwachen. “Sucsy zeigt sich in keiner Weise interessiert am Fantasy-Aspekt der Geschichte, die sich zweifelsohne mit großem Effektaufwand ausschlachten ließe. Vielmehr siedelt er den Film so gekonnt im Alltag der jugendlichen Protagonisten an, dass das paranormale Moment vom Zuschauer schnell als gegeben akzeptiert wird. Und so bleibt viel Raum für die in dieser Grundidee verborgenen Botschaften, sich nachhaltig zu entfalten.” Die Jury vergibt hierfür das Prädikat “besonders wertvoll”. Und auch die FBW-Jugend Filmjury empfiehlt den “ausgesprochenen Jugendfilm” in ihrer neu geschaffenen Kategorie “14+” für Zuschauer ab 14 Jahren, die “bereit sind, sich auf die außergewöhnliche Thematik einzulassen”. Sie empfiehlt den Film mit vier von fünf Sternen.

Mehr dazu unter: https://www.fbw-filmbewertung.com/film/letztendli ch_sind_wir_dem_universum_egal

https://www.jugend-filmjury.com/film/letztendlich_sind_wir_dem_uni versum_egal

Mehr Informationen zu aktuellen und kommenden FBW-Empfehlungen unter www.fbw-filmbewertung.com.

Die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) zeichnet herausragende Filme mit den Prädikaten wertvoll und besonders wertvoll aus. Über die Auszeichnungen entscheiden unabhängige Jurys mit jeweils fünf Gutachtern aus einem Pool aus 85 Experten aus ganz Deutschland. Die FBW bewertet die Filme innerhalb ihres jeweiligen Genres.

Die Jugend Filmjurys der FBW sind mit 10-14-jährigen Schülerinnen und Schülern besetzt. Sie sind an insgesamt neun Standorten in Deutschland etabliert und sichten vor Kinostart das Filmprogramm für 5-14-jährige. Seit neuestem mit einem Standort auch in Berlin und jetzt auch mit Empfehlungen in der Kategorie “14+”. Mehr Informationen unter www.jugend-filmjury.com.

Quellenangaben

Textquelle:Deutsche Film- und Medienbewertung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/9113/3956432
Newsroom:Deutsche Film- und Medienbewertung
Pressekontakt:Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)
Schloss Biebrich Rheingaustraße 140
65203 Wiesbaden

Tel: 0611/ 96 60 04 -18
Fax: 0611/ 96 60 04 -11
info@fbw-filmbewertung.com
www.fbw-filmbewertung.com

Das könnte Sie auch interessieren:

“Rektor des Jahres” ist Professor Dr. Johannes Wessels Mönchengladbach (ots) - Der Deutsche Hochschulverband (DHV) zeichnete Professor Dr. Johannes Wessels, Rektor der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, als "Rektor/Präsident des Jahres" aus. Den von Santander Universitäten im Rahmen der Kooperation mit dem DHV gestifteten Preis vergab der Nobelpreisträger Dr. Johannes Georg Bednorz während der Gala der Deutschen Wissenschaften am 3. April 2018 in Berlin. Mit dem Preis "Rektor des Jahres" würdigt die Berufsvertretung der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler eine vorbildliche Amtsführung. Den Preisträger ermittelten die 30 000 Mitgliede...
Comeback nach 3413 Tagen! ProSieben zeigt die neuen Folgen der Kult-Sitcom … Unterföhring (ots) - 7. Mai 2018. 3413 Tage nach dem vermeintlichen Serienfinale kehren "Will & Grace" mit neuen Folgen ins deutsche TV zurück: ProSieben zeigt die neunte Staffel der Kult-Sitcom ab Mittwoch, 9. Mai 2018, um 21:15 Uhr in Doppelfolgen. Zum Start läuft die Serie einmalig mit vier neuen Episoden. Grace-Darstellerin Messing fühlt sich trotz der langen Pause am Set noch immer "warm und behaglich". Und auch TV Today freut sich über das gelungene Revival: "Als wären sie nie weg gewesen". Elf Jahre später ...Nach ihrer Scheidung zieht die Innenarchitektin Grace Adler (Debra Mess...
Baidu investiert 1 Milliarde Yuan in COOCAA Gemeinsame Zusammenarbeit im Bereich AI Peking (ots/PRNewswire) - Am 16. März beschlossen die Skyworth Group und Baidu, Inc. ihre strategische Zusammenarbeit, für die Baidu 1,01 Milliarden Yuan (ca. 159,7 Millionen US$) in die Shenzhen Coocaa Network Technology Company Limited (COOCAA) investieren will. Das Tochterunternehmen der Skyworth Group wird durch diese Transaktion zum zweitgrößten Teilhaber der COOCAA. Die beiden Parteien planen eine Zusammenarbeit auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz (Artificial Intelligence, AI), um gemeinsam Konsumenten für den Einstieg in die Welt der Smart-...