Lahr (ots) – Im VW Abgasskandal ist es durch das Landgericht Augsburg, 82 O 4497/16 am 07.05.2018 zu einem Sensationsurteil gekommen. Ein Händler wurde dazu verurteilt, den Kaufvertrag mit einem Geschädigten rückabzuwickeln. Außerdem wurde die Volkswagen AG zum Schadensersatz verurteilt. Kaufverträge über manipulierte Fahrzeuge sind wegen Verstoßes gegen EU-Recht nichtig. Die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH erstreitet ein weiteres wegweisendes Urteil.

Die Besonderheit des Urteils liegt darin, dass sich der Händler auf Verjährung berufen hatte. Anders als andere Gerichte bekam der Kläger nicht aus dem Rücktritt vom Kaufvertrag den Anspruch zugesprochen, sondern das Gericht geht soweit, den Kaufvertrag als nichtig anzusehen. Gemäß § 134 BGB ist ein Vertrag dann nichtig, wenn er gegen ein gesetzliches Verbot verstößt. Das Landgericht Augsburg sieht den gesetzlichen Verstoß darin, dass gegen § 27 Abs. 1 EG-FGV verstoßen wurde. Nach dieser Vorschrift dürfen Fahrzeuge im Inland nur dann veräußert werden, wenn sie mit einer gültigen Übereinstimmungsbescheinigung versehen sind. Dagegen hat der Händler verstoßen. Nach Ansicht des Gerichts hat der Händler ein Fahrzeug verkauft ohne gültige Übereinstimmungsbescheinigung. Gültig ist eine Übereinstimmungsbescheinigung nur dann, wenn das Fahrzeug, für das Sie ausgestellt ist, tatsächlich dem genehmigten Typ entspricht. Dies war nicht der Fall bei dem von VW manipulierten Fahrzeug. In dem VW ein Fahrzeug vorgeführt hat, das Abgase in einem bestimmten Umfang in den Motor zurückführt, tatsächlich jedoch Fahrzeuge ausgeliefert hat, die eine geringere Abgasrückführung durchführen, stimmen die Fahrzeuge in diesem Punkt gerade nicht miteinander überein. Die EG-Übereinstimmungsbescheinigung ist damit ungültig. Das Fahrzeug hätte nie in Deutschland verkauft werden dürfen.

Damit hat nach Ansicht des Landgerichts Augsburg der Händler gegen ein gesetzliches Verbot verstoßen. Gemäß § 134 BGB ist der Kaufvertrag zwischen dem Händler und dem Geschädigten von Anfang an nichtig und rückabzuwickeln. Es spielt dabei keine Rolle, ob der Händler Kenntnis von der Manipulation hatte oder nicht. Die Folge ist, dass der Kläger sein Geld abzüglich einer Nutzungsentschädigung zurück erhält, was er eigentlich aufgrund der Verjährung seiner kaufrechtlichen Gewährleistungsansprüche nicht erhalten hätte. Das Besondere an diesem Urteil ist, dass hierfür nicht die 2-jährige Verjährungsfrist aus dem Kaufrecht gilt. Die Verjährungseinrede des Händlers im Prozess spielte daher keine Rolle. Die Ansprüche gegen den Händler verjähren frühestens Ende 2018 bzw. Ende 2019.

Dieses Urteil hat bundesweite Signalwirkung. Rechtsanwalt Dr. Ralf Stoll, der das Verfahren federführend führt, teilt mit: “Damit sind die Ansprüche gegen die Händler, entgegen der weit verbreiteten Annahme, bis heute nicht verjährt. Auch heute noch können Ansprüche gegen die Händler erfolgreich geltend gemacht werden. Es ist ein Sensationsurteil, welches sich richtigerweise auf EU-Recht stützt. Die Fahrzeuge hätten die verkauft werden dürfen. Damit sind alle Kaufverträge nichtig.”

Bei der Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH handelt es sich mit 5 Fachanwälten für Bank- und Kapitalmarktrecht um eine der führenden Kanzleien im VW Abgasskandal und im Bank- und Kapitalmarktrecht. Die Kanzlei führt mehr als 100 Gerichtsverfahren gegen verschiedene Autobanken wegen des Widerrufs von Autokrediten. Im Widerrufsrecht bezüglich Darlehensverträgen wurden mehr als 3.000 Verbraucher beraten und vertreten. Daneben führt die Kanzlei mehr als 5.500 Gerichtsverfahren im Abgasskandal bundesweit. In dem renommierten JUVE Handbuch 2017/2018 wird die Kanzlei in der Rubrik Konfliktlösung – Dispute Resolution, gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten besonders empfohlen für den Bereich Kapitalanlageprozesse (Anleger)

Quellenangaben

Textquelle:Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/105254/3961307
Newsroom:Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Pressekontakt:Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Einsteinallee 1/1
77933 Lahr
Telefon: 07821 / 92 37 68 – 0
Fax: 07821 / 92 37 68 – 889
kanzlei@dr-stoll-kollegen.de
https://www.dr-stoll-kollegen.de/

Das könnte Sie auch interessieren:

Ford Chip Ganassi Racing freut sich auf nächstes Kapitel im Titelkampf der FIA … Köln / Greatworth (GB) (ots) - - Stefan Mücke aus Berlin und Olivier Pla wollen im Ford GT mit der Startnummer 66 ihre Titelambitionen durch ein starkes Ergebnis untermauern - Andy Priaulx und Harry Tincknell im Ford GT mit der Nummer 67 brennen nach glücklosem Saisonauftakt auf erfolgreiche Aufholjagd - Teambasis des WEC-Rennstalls von Ford Chip Ganassi Racing in Greatworth Park in unmittelbarer Nähe des "Home of British Motor Racing" - Die 6 Stunden von Silverstone starten am Sonntag, den 19. August, um 13 Uhr deutscher Zeit Knapp zwei Monate nach den 24 Stunden von Le Mans geht die FIA Lang...
Auf dem Sprung in die zweite Saisonhälfte: Ford will bei der Rallye Finnland … Köln (ots) - - Titelverteidiger Sébastien Ogier/Julien Ingrassia setzen für das Weitsprungspektakel rund um Rovaniemi auf neue Aerodynamik-Komponenten für ihren Ford Fiesta WRC - Team M-Sport Ford profitiert von Windkanaltests im Ford Performance-Technical Center nahe der NASCAR-Metropole Charlotte - Nach Rang zwei im Vorjahr: Elfyn Evans/Daniel Barritt wollen ihre Schnelligkeit auf den rasanten Schotterprüfungen in den finnischen Wäldern erneut beweisen - Mehr als Geheimtipp: Lokalmatador Teemu Suninen und Beifahrer Mikko Markkula peilen am Steuer ihres Ford Fiesta WRC eine Top-3-Platzierung ...
Netto Marken-Discount setzt auf Abbiegeassistenten für LKW Maxhütte-Haidhof (ots) - Netto Marken-Discount hat sich im Rahmen seines gesellschaftlichen Engagements dazu entschlossen, bis spätestens 2019 alle LKW seines Eigenfuhrparks mit einem Abbiegeassistenten auszustatten. Bereits seit 2017 wurden alle LKW-Neuanschaffungen mit diesem wichtigen Sicherheitssystem ausgerüstet. Der Lebensmittelhändler investiert mit der Umrüstung seiner LKW-Flotte - mit rund 500 LKW einem der größten LKW-Fuhrparks Deutschlands - nachhaltig in die Verkehrssicherheit. Ziel ist die Vorbeugung von Unfällen aufgrund des "toten Winkels". "Wir wollen mit diesem wichtigen Schri...