— Erich Kuttner: Hintergrund http://ots.de/yB5856 —

Berlin (ots) –

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Gedenkstätte Deutscher Widerstand und der Sozialverband Deutschland SoVD laden Sie herzlich zu einer gemeinsamen Veranstaltung zur Erinnerung an den Widerstandskämpfer und Gründer des Reichsbundes Erich Kuttner ein:

Für Frieden, Freiheit und Demokratie:

Über die Gründung des Reichsbundes durch Erich Kuttner und die Entwicklung zum Sozialverband SoVD

Donnerstag, 14. Juni 2018, 19 Uhr

Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Zweite Etage, Saal 2B

Auf Initiative des verwundeten Weltkriegssoldaten Erich Kuttner wurde 1917 in Berlin der “Bund der Kriegsbeschädigten und Kriegsteilnehmer” gegründet. Aus ihm erwuchs der Sozialverband Deutschland (SoVD). Es ging dem Gründervater von Beginn an nicht allein um soziale Leistungen. Er wollte auch wachhalten, was moderner Krieg bedeutet. Deshalb setzte sich die neue Kriegsopferorganisation gleich zu Beginn für die erste deutsche Demokratie, die Weimarer Republik, ein. Und dies bedeutete harte Auseinandersetzungen mit ihren Gegnern. Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten leistete Kuttner, der auch Jude war, Widerstand, zunächst als Emigrant in den Niederlanden, später als Korrespondent im Spanischen Bürgerkrieg. 1942 wurde er von der Gestapo festgenommen und ein halbes Jahr darauf im KZ Mauthausen ermordet. Die Idee Kuttners lebt jedoch weiter: Schon kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs nahm der von ihm gegründete Sozialverband die Arbeit wieder auf und gestaltet bis heute das politische und gesellschaftliche Leben in Deutschland mit.

Bitte akkreditieren Sie sich zu dieser Veranstaltung aufgrund der begrenzten Platzzahl bis zum 12. Juni 2018 per E-Mail: Pressestelle@sovd.de

Quellenangaben

Bildquelle:obs/SoVD Sozialverband Deutschland
Textquelle:SoVD Sozialverband Deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/43645/3965215
Newsroom:SoVD Sozialverband Deutschland
Pressekontakt:Kontakt:
SoVD-Bundesverband
Pressestelle
Stralauer Str. 63
10179 Berlin
Tel.: 030/72 62 22 129/ Sekretariat -123
Fax: 030/72 62 22 328
E-Mail: pressestelle@sovd.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Aktuelle Studie der Universität Heidelberg belegt: Senföle wirken gegen … Eschborn (ots) - Besonders hartnäckige bakterielle Infektionen beruhen meist auf Erregern, die sogenannte Biofilme bilden. Einen solchen "Schutzschild" bilden Bakterien aus, um sich gegen äußere Einflüsse, wie zum Beispiel Antibiotika oder das Immunsystem, zu wehren. Auf diese Weise schützt sich zum Beispiel auch das Bakterium Pseudomonas aeruginosa - einer der häufigsten Erreger von im Krankenhaus erworbenen Infektionen der Atem- und Harnwege - vor Antibiotika. Eine aktuelle Laborstudie der Universität Heidelberg zeigt, dass die Senföle aus Kapuzinerkresse und Meerrettich die Produktion von B...
Magnesium – in allen Lebenslagen wichtig Ismaning (ots) - Es ist ein essenzieller Mineralstoff, den jeder Mensch braucht: Magnesium schenkt uns Energie, macht stark und lässt uns schwierige Zeiten besser überstehen. Magnesium ist ein so genannter essenzieller Stoff, es kann von unserem Körper nicht selbst hergestellt werden. Wir müssen es also über die Nahrung zu uns nehmen. Doch selbst wer sich ausgewogen ernährt, nimmt nicht immer ausreichend Magnesium zu sich. "Aktuelle Expertenmeinungen gehen davon aus, dass bei einer durchschnittlichen westlichen Ernährungsweise über 50 Prozent der Bevölkerung nicht auf die empfohlene Zufuhrmeng...
Gesundheit und Binnenmarkt in Europa – Erfolge in Gefahr? Berlin (ots) - Welche binnenmarkt- und gesundheitspolitischen Schwerpunkte sollte die neue Bundesregierung in den kommenden Jahren auf europäischer Ebene setzen? Welche Herausforderungen kommen dabei auf Deutschland zu, das im zweiten Halbjahr 2020 die EU-Ratspräsidentschaft übernehmen wird? Diese und andere Fragen standen im Mittelpunkt des 13. Europatags der Bundeszahnärztekammer (BZÄK), der am 6. Juni 2018 in Berlin stattfand. Gemeinsam mit Abgeordneten des Deutschen Bundestags, Vertretern der Europäischen Kommission, des Bundeswirtschafts- und des Bundesgesundheitsministeriums, der Wissens...