Frankfurt am Main (ots) – Hattrick für Assurant: Bereits zum dritten Mal in Folge erhält der HandySchutzbrief Premium von Assurant die Bestnote “sehr gut” von CHIP. In der aktuellen Ausgabe der renommierten Computerzeitschrift (05/2018) werden die besten Handy-Versicherer 2018 gekürt – und Assurant bestätigt mit 91,5 von 100 Punkten und der Note 1,4 seine Vorreiterrolle im Markt. Bewertet wurden unter anderem Kosten und Leistungsumfang der Handy-Versicherungen sowie die Schadensregulierung und der Service.

“Wir freuen uns sehr, dass unserem HandySchutzbrief Premium nun schon zum dritten Mal diese Ehrung zuteilwird – dies spricht für die Qualität unseres Angebots. Wir wollen unseren Kunden einen echten Mehrwert bieten, denn die meisten wissen aus eigener Erfahrung, wie kostenintensiv ein Verlust oder ein Schaden bei mobilen Endgeräten sein kann”, so Marco Prada, Managing Director Assurant Central & Southern Europe.

Standardversicherungen wie Haftpflicht oder Hausrat übernehmen die Kosten für beschädigte oder entwendete Smartphones meist nur in genau definierten Fällen. In der Konsequenz bleiben viele Nutzer im Ernstfall auf den Kosten sitzen. Handyversicherungen wie der HandySchutzbrief Premium von Assurant helfen hingegen punktgenau.

Über Assurant:

Assurant (NYSE:AIZ) ist ein globaler Anbieter von Risikomanagementlösungen, die Schutz für den privaten Wohnbereich und den Kauf von Waren bieten. Als Fortune-500-Unternehmen konzentriert sich Assurant auf die Wohnungs- und Lifestyle-Märkte und gehört zu den Marktführern beim Schutz von Mobilfunkgeräten und ähnlichen Diensten sowie in den Bereichen erweiterte Serviceverträge, Fahrzeugschutz, vorfinanzierte Beerdigungsversicherung, Mieterversicherung, darlehensgeberbasierte Eigenheimversicherung und hypothekarische Wertermittlung sowie Servicelösungen im Außendienst. Assurant verfügt über eine Marktpräsenz in 21 Ländern, wobei seine Assurant Foundation bestrebt ist, örtliche Gemeinschaften zu unterstützen und voranzubringen.

Weitere Informationen finden Sie unter http://assurant.com oder folgen Sie uns auf Twitter @AssurantNews.

Quellenangaben

Textquelle:Assurant, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/104506/3966886
Newsroom:Assurant
Pressekontakt:FleishmanHillard Germany GmbH
Nils Zeizinger
Account Supervisor
Corporate Communications
T +49-69-405702-461 | M +49-172-1434371
nils.zeizinger@fleishmaneurope.com
Hanauer Landstraße 182 A
60314 Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren:

Stephan Schäfer über Journalisten: “Spitzenleute wollen, dass wir sie fordern” Frankfurt am Main (ots) - Gruner + Jahr forciert das Tempo für Innovationen. Produktchef Stephan Schäfer sagt im neuen "medium magazin", dass mehr Projekte auch mehr Zufriedenheit im Haus bedeuten. "Wirkliche Spitzenleute wollen, dass wir sie fordern, fördern und Neues machen", sagt Schäfer im Interview mit der Branchenzeitschrift "medium magazin". "Ich bin überzeugt davon, dass der Blick nach vorne die Stimmung deutlich steigert." Gruner + Jahr hat in diesem Jahr neun neue Produkte gestartet oder angekündigt - zuletzt Magazine zur TV-Show "Höhle der Löwen" und ein Magazin rund um Designer Gui...
Erfolgreich investieren mit Fonds – Vienna Life aus Liechtenstein schnürt Ihr … Liechtenstein (ots) - Der Fondsmarkt boomt - international, aber immer stärker auch in Deutschland. Folgt man dem aktuellen Jahresbericht des Branchenverbands BVI, dann legen vor allem die Publikums- und Spezialfonds in Sachen Neuzuflüsse deutlich zu. Dank stattlicher Einzahlungen durchbricht das mittels Publikumsfonds in Deutschland insgesamt verwaltete Vermögen sogar erstmals die historische Marke von 1 Billion Euro. Die Zahlen belegen es also: Das Vertrauen in Fonds wächst hierzulande. Was aber sind die Gründe für die Popularität der Investitionen in offene Investmentfonds? Für die Vienna-L...
Atradius-Zahlungsmoralstudie Asien-Pazifik: US-Protektionismus bereitet … Köln, Deutscheland und Amsterdam (ots/PRNewswire) - Eine Abkühlung des Welthandels in den kommenden Monaten aufgrund eines zunehmenden Protektionismus könnte schwerwiegende Auswirkungen auf den asiatisch-pazifischen Raum haben, wie das aktuelle Zahlungsmoralbarometer von Atradius zeigt. 45 % der von dem internationalen Kreditversicherer befragten Exporteure in der Region rechnen demnach mit einem Umsatzrückgang von 10 bis 20 % aufgrund von Unsicherheiten und möglicher Änderungen internationaler Handelsabkommen. Asiatische Lieferanten und Dienstleister, die auf das Binnengeschäft fokuss...