Köln (ots) – Im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) die Servicequalität und das Studienangebot privater Hochschulen mit dem Schwerpunkt Wirtschaft getestet. Die Hochschule Fresenius belegt den ersten Platz.

Testsieger ist die Hochschule Fresenius mit dem Qualitätsurteil “gut”. Sowohl beim Service als auch beim Angebot liegt die private Hochschule vorn. Die Mitarbeiter vor Ort beraten die Interessenten sehr individuell. Sämtliche Standorte sind mit Bibliothek und Mensa ausgestattet. Die Anzahl sowie die Vielfalt der Studiengänge ist hier zudem am größten, so lautet das Urteil des DISQ. Besonders überzeugten die Studienberater vor Ort. Sie seien nicht nur sehr freundlich und empathisch, sondern beantworteten Fragen durch ihr gutes Fachwissen korrekt und ausführlich. Zudem nahmen sich die Berater Zeit für die Interessenten. Gut informiert würden die zukünftigen Studierenden auch auf der Website der Hochschule. Hier fänden sich viele hilfreiche Inhalte, etwa zu den Studiengebühren oder zur Ausstattung.

“Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Denn sie würdigt genau das, was uns besonders am Herzen liegt: Die individuelle Beratung und Betreuung von Interessenten und Studierenden. Wir wollen junge Menschen auf ihrem gesamten Karriereweg begleiten – von ihrer Entscheidung bei uns zu studieren, über ihr Studium, bis hin zu ihrem Berufsstart und darüber hinaus. So sind viele Absolventinnen und Absolventen auch nach ihrem Abschluss über unser Alumni-Netzwerk noch eng mit uns verbunden,” so Prof. Dr. Stefan Wiedmann, Geschäftsführer der Hochschule Fresenius.

Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) testete insgesamt elf große private Hochschulen. Die Messung der Servicequalität erfolgte über je drei verdeckte Vor-Ort-Beratungen sowie über je zehn telefonische Beratungen und zehn E-Mail-Anfragen (Mystery-Tests). Zudem wurden die Internetauftritte von je zehn geschulten Testnutzern geprüft und einer detaillierten Inhaltsanalyse unterzogen. Insgesamt flossen 374 Servicekontakte mit den Hochschulen in die Auswertung ein. Darüber hinaus wurden Umfang und Vielfalt des Studienangebots sowie die Vertragsbedingungen analysiert (Datenstand: 01.03.2018).

Über die Hochschule Fresenius

Die Hochschule Fresenius mit ihren Standorten in Frankfurt am Main, Hamburg, Idstein, Köln, München und den Studienzentren in Berlin, Düsseldorf und New York gehört mit rund 12.000 Studierenden zu den größten und renommiertesten privaten Hochschulen in Deutschland. Sie blickt auf eine mehr als 170-jährige Tradition zurück. 1848 gründete Carl Remigius Fresenius in Wiesbaden das “Chemische Laboratorium Fresenius”, das sich von Beginn an sowohl der Laborpraxis als auch der Ausbildung widmete. Seit 1971 ist die Hochschule staatlich anerkannt. Sie verfügt über ein sehr breites, vielfältiges Fächerangebot und bietet in den Fachbereichen Chemie & Biologie, Design, Gesundheit & Soziales, onlineplus sowie Wirtschaft & Medien Bachelor- und Masterprogramme in Vollzeit sowie berufsbegleitende und ausbildungsbegleitende (duale) Studiengänge an. Die Hochschule Fresenius ist vom Wissenschaftsrat institutionell akkreditiert. Bei der Erstakkreditierung 2010 wurden insbesondere ihr “breites und innovatives Angebot an Bachelor- und Master-Studiengängen”, “ihre Internationalität” sowie ihr “überzeugend gestalteter Praxisbezug” vom Wissenschaftsrat gewürdigt. Im April 2016 wurde sie vom Wissenschaftsrat für weitere fünf Jahre re-akkreditiert.

Weitere Informationen finden Sie auf unseren Websites: www.hs-fresenius.de www.wir-sind-unsere-Zukunft.de

Quellenangaben

Textquelle:Hochschule Fresenius für Wirtschaft und Medien GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/105717/3967741
Newsroom:Hochschule Fresenius für Wirtschaft und Medien GmbH
Pressekontakt:Melanie Hahn
melanie.hahn@hs-fresenius.de
Tel. +49 (0) 221 – 973 199 507
Mobil: +49 (0) 171 – 359 2590

Pressesprecherin

Hochschule Fresenius – Fachbereich Wirtschaft & Medien
Business School – Media School – Psychology School
Im MediaPark 4c – 50670 Köln

www.hs-fresenius.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Welt zu Gast an der MSH Medical School Hamburg Hamburg (ots) - Die MSH Medical School Hamburg war in der letzten Woche Gastgeber zweier Arbeitsgruppen, an denen Fachleute im Auftrag der Weltgesundheitsorganisation (WHO) an der weltweiten Verbesserung der Gesundheit von Menschen arbeiten. Im Fokus diesmal: Neue Formen der Diagnostik, um die Behandlung von Menschen zu verbessern. Die WHO-Arbeitsgruppen gehen davon aus, dass es immer bedeutsamer wird, bei der Behandlung von Krankheiten das immer komplexer werdende Leben von Menschen schon in der Diagnostik mit zu berücksichtigen. Trotz gleicher Diagnosen ist es nicht immer richtig, die gleich...
QVC punktet vor Amazon und Otto Düsseldorf (ots) - Das digitale Handelsunternehmen QVC setzt sich dieses Jahr gegen große Versand-Händler wie Amazon und Otto durch und belegt Platz eins in der Kategorie Generalisten beim Deutschen Onlinehandel-Award. Auch im übergeordneten Vergleich aller bewerteten Unternehmen positioniert sich QVC auf einem hervorragenden zweiten Platz. Ein abwechslungsreiches Angebot, attraktive Preise und multimediale Inhalte: Mit seinem Online-Shop konnte sich der Multichannelhändler QVC beim Deutschen Onlinehandel-Award - Customers' Choice 2018 in der Kategorie Generalisten den ersten Platz sichern. D...
Deutscher Werbefilmpreis: Bester Werbefilm ist “Get a Job” von Iconoclast und … Hamburg (ots) - Am Freitagabend hieß es in der Kulturfabrik "Kampnagel" in Hamburg wieder: "Und der Gewinner ist...". In einer sehr unterhaltsamen und originellen Verleihung vergab die Deutsche Werbefilmakademie in zwölf Kategorien den begehrten "Hatto". In diesem Jahr neu, die Kategorie "Preis der Medien", bei der eine ausgewählte Jury aus Journalisten ihren Lieblingsfilm kürte. In der "Königskategorie" Bester Werbefilm gewann der Spot "Get A Job", produziert von Iconoclast und von der Agentur Antoni, für den Kunden Mercedes Benz. In den zwei Kategorien Beste Regie und Beste Visuelle Effekte ...