Stuttgart (ots) –

Schwere Teile immer nach unten, so lautet eine der wichtigsten Regeln beim Beladen des Autos für die Urlaubsfahrt, erinnern die Sachverständigen von DEKRA. “Ein höherer Fahrzeugschwerpunkt verschlechtert das Fahrverhalten: Das Auto kann sich in Kurven stärker zur Seite neigen und im Extremfall schneller ausbrechen”, erklärt Luigi Ancona aus der DEKRA Unfallforschung. Wer ein voll beladenes Auto steuert, muss zudem seine Fahrweise anpassen, denn es verhält sich instabiler als ein leeres.

Darauf ist in Sachen Beladung zu achten:

– Schwere Koffer und andere Schwergewichte sind direkt hinter den Sitzen zur Fahrzeugmitte hin auf dem Laderaumboden am besten aufgehoben.

– Möglichst so beladen, dass die Ladung nicht über die Oberkante der Rücksitze hinausragt. Über die Rücksitzlehne hochgezogene Trennnetze oder Gitter schützen die Insassen vor Gepäckstücken, die bei starkem Bremsen nach vorn durchrutschen könnten.

– Die Rückbank möglichst nicht umklappen, denn sie dient als sichere Trennwand zu den Mitfahrenden. Lässt es sich nicht vermeiden, auf eine ausreichende Sicherung der Ladung achten.

– Wird Gepäck direkt neben einem Sitzplatz positioniert, gilt es, genügend Abstand zu halten und die Ladung gut zu befestigen, zum Beispiel mit stabilen Spanngurten.

– Lose Gegenstände im Innenraum vermeiden. Bei einer Notbremsung oder einem Unfalls können sie sich in gefährliche Geschosse verwandelt. Bei einem Aufprall mit Tempo 50 kann eine Ein-Liter-Wasserflasche einen vorn Sitzenden mit einer Wucht von 25 Kilogramm treffen.

– Die Regel “Schweres nach unten” gilt auch, wenn ein Teil der Urlaubsutensilien auf dem Dach mitreist. Auch diese Teile verlagern den Schwerpunkt nach oben. Außerdem darf die zulässige Dachlast des Fahrzeugs nicht überschritten werden (siehe Betriebsanleitung). Sperriges Gepäck ist in der Dachbox gut aufgehoben. Auf dem Dach ist eine sorgfältige Sicherung besonders wichtig, damit sich das Gepäck nicht während der Fahrt selbständig macht.

– Die Gepäckteile innerhalb der Dachbox sind ebenfalls gegen Verrutschen zu sichern. Vor dem Start empfiehlt es sich außerdem, Dachträger und Box auf festen Sitz zu prüfen.

– Ein Gewichtslimit gibt es auch für Heckgepäckträger. Beim Umstieg von normalen Fahrrädern auf die schwereren Pedelecs ist zu prüfen, ob die Traglast ausreicht. Tipp: Für die Fahrt die Akkus ausbauen. Das schont die Energiespeicher und entlastet das Heck um einige Kilogramm.

– Mit voll beladenem Fahrzeug empfiehlt sich grundsätzlich eine zurückhaltende, vorsichtige Fahrweise. “Rechnen Sie mit längeren Bremswegen, mit einem veränderten Kurvenverhalten und längeren Überholvorgängen. Und denken Sie bei Nachtfahrten daran, die Leuchtweite der Scheinwerfer anzupassen”, erklärt Ancona.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/DEKRA SE
Textquelle:DEKRA SE, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6647/3968370
Newsroom:DEKRA SE
Pressekontakt:DEKRA e.V.
Unternehmenskommunikation
Wolfgang Sigloch
Pressesprecher Automobil
Tel. 0711.7861-2386
wolfgang.sigloch@dekra.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Weltpremiere des neuen Jaguar I-PACE eTROPHY Rennwagens beim Formel E-Prix in … Berlin/Kronberg (ots) - - Formel E-Gründer und -CEO Alejandro Agag steuerte das neue Markenpokal-Auto im Renntempo über den Kurs auf dem Flughafen Tempelhof - Jaguar I-PACE eTROPHY wird mit Beginn der Saison 5 (2018/19) offizielle Support-Serie der ABB FIA Formel E Meisterschaft Formel E-Gründer und -CEO Alejandro Agag hat im Vorprogramm des Berlin E-Prix die Rennversion des elektrisch angetriebenen SUV einem weltweiten Publikum live und in Aktion vorgeführt. Auf dem ikonischen Formel E-Kurs in Berlin-Tempelhof legte der Spanier fünf Runden im neuen I-PACE eTROPHY Rennwagen zurück. Der elektri...
billiger-mietwagen.de bietet komfortable Transporter-Suche und veranstaltet … Köln (ots) - - Deutschlandweit präziseste Transporter-Suche auf billiger-mietwagen.de - 3,5 t Transporter auf Roadshow von billiger-mietwagen.de und CamperDays - Analyse ergab: Montags sind Transporter am günstigstenDas Vergleichsportal billiger-mietwagen.de ermöglicht seinen Kunden ab sofort eine präzise Transporter-Suche. Über den Link https://www.billiger-mietwagen.de/transporter-mieten können Kunden direkt mit der Suche starten. Dabei helfen zahlreiche Filtermöglichkeiten, wie beispielsweise zu den Lademaßen oder der erlaubten Führerscheinklasse, schnell den passenden Transporter zu finden...
G DATA Umfrage: Deutsche buchen ihren Urlaub online und werden so zum idealen … Bochum (ots) - 70 Prozent der Deutschen haben ihren Urlaub schon einmal im Internet gebucht - das zeigt eine aktuelle und repräsentative Studie von G DATA. Für Cyberkriminelle ist es hierdurch leicht, durch gezielte Kampagnen Nutzer anzugreifen, um persönliche Daten zu stehlen. Wer sich noch nicht um die schönste Zeit des Jahres gekümmert hat, wird oft jetzt aktiv und bucht last minute. G DATA warnt vor kriminellen Ferien-Kampagnen und gibt Tipps für die sichere Onlinebuchung des Traumreiseziels. Online statt Reisebüro: Deutsche setzen bei der Urlaubsbuchung auf das Internet Die Deutschen verz...