Berlin (ots) –

Die Oldtimer-Saison hat begonnen. Bei gutem Wetter geht es jetzt wieder für die rollenden Schätze auf die Straße. Ein Trend bei Oldtimer-Besitzern sind in diesem Jahr Internetkameras. “In den USA ist Kameraüberwachung im KfZ-Bereich bereits seit langem normal und nun ist das Thema auch in Deutschland auf dem Vormarsch”, sagt Katharina Wild, Sicherheitsexpertin und Mitglied der Geschäftsführung bei Smartfrog, einem führenden europäischen Technologieunternehmen im Bereich Heimüberwachung mit Nutzern in 178 Ländern.

Smartfrog hat eine einfache und günstige Komplettlösung für die Heimüberwachung entwickelt – inklusive App, IP-Kamera und Video-Cloudspeicher. Die Überwachungskamera mit Nachtsichtmodus, Bewegungsmelder, Alarmfunktion sowie Mikrofon und Lautsprecher ist innerhalb von fünf Minuten installiert. “Sobald sich in der Garage etwas bewegt oder ein Geräusch entdeckt wird, erhält man eine Benachrichtigung per E-Mail oder Push-Nachricht auf sein Smartphone. “Sollten sich Fremde Zutritt verschaffen, kann man sofort die Polizei verständigen”, erklärt Wild.

Ursprünglich wurde die Kamera zur Heimüberwachung entwickelt und kann auch als Babyphone eingesetzt werden. “Dass viele unserer Nutzer Garagenbesitzer sind, zeigt, wie vielfältig die Smartfrog verwendet werden kann”, so Wild. “Bei unserer in Deutschland entwickelten Technologie haben wir besonderen Wert auf das Thema Sicherheit gelegt und wurden dafür auch von dem unabhängigen deutschen IT-Security-Testinstitut AV-TEST als erste und einzige IP-Kamera mit dem Prädikat “sicher” zertifiziert.

Für Oldtimer-Experte Frank Wilke, Geschäftsführer der Firma Classic Analytics, ist der Einsatz von IP-Cams zum Diebstahlschutz für Oldtimer konsequent: “Der Besitzer hat oft eine enge emotionale Beziehung zu seinem Fahrzeug. Er hat lange nach dem gewünschten Modell gesucht, viel Zeit und Geld in Restaurierung oder Unterhalt investiert und betrachtet es nicht als bloßes Fortbewegungsmittel.” Deshalb sei der Eigentümer bei einem Diebstahl seines Fahrzeugs sehr daran interessiert, genau das entwendete Fahrzeug zurückzuerhalten. “Hier kann eine Kameraüberwachung, die Hinweise auf die Täter oder die Vorgehensweise liefert und die möglicherweise sogar zur schnellen Ergreifung des Täters führt, sehr wirksam sein”, so Wilke.

Ob Volkswagen-Bus, Porsche 911er oder Ente: In Deutschland erfreut sich das Hobby mit alten Autos großer Beliebtheit. “In den vergangenen Jahren hat sich der Wert teilweise verdreifacht”, sagt Wilke. “Die Menschen suchen in Zeiten niedriger Zinsen Anlage-Alternativen.” Seit jeher beliebt seien Immobilien. In Anlehnung an das so genannte “Betongold” macht eine neue Wortschöpfung die Runde: das Garagengold. “Und das will gut behütet sein”, sagt Katharina Wild von Smartfrog.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Smartfrog
Textquelle:Smartfrog, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/125601/3968333
Newsroom:Smartfrog
Pressekontakt:Alexander Hauk
Mohrenstr. 34
10117 Berlin
Telefon: +49-30-2201-227-11
E-Mail: alexander.hauk@smartfrog.com
https://www.smartfrog.com/
https://www.smartfrog.com/de-de/presse/

Das könnte Sie auch interessieren:

Flughafen München erprobt Induktives Laden von e-Fahrzeugen München/Lathen (ots) - Der Flughafen München soll Deutschlands erster CO2-neutral betriebener Airport werden. Die Elektrifizierung der Transportsysteme soll hierfür einen Beitrag leisten. Seit einem Jahr wird die induktive Ladetechnik der INTIS GmbH am Flughafen erfolgreich erprobt. Den Flughafen so umweltschonend wie möglich zu betreiben, gehört seit vielen Jahren zur Unternehmensstrategie der Flughafen München Gesellschaft (FMG). Seit 2016 ist es ein erklärtes Ziel, Deutschlands erster CO2-neutral betriebener Airport zu werden. Die Energieversorgung, ein umweltfreundlicher Fuhrpark sowie die...
Kfz-Schutzbriefe und Automobilclubs: Pannenhilfe ab 19,50 Euro jährlich München (ots) - - Familie spart bis zu 79 Euro, Single bis zu 64 Euro pro Jahr bei europaweitem Schutz - Individuellen Bedarf prüfen und Leistungen vergleichen Ein Kfz-Schutzbrief oder die Mitgliedschaft in einem Automobilclub garantieren Hilfe bei einer Panne oder einem Autounfall. Der Anbietervergleich lohnt sich: Ein junger Fahrer, der sich für europaweiten Schutz entscheidet, spart exemplarisch bis zu 77 Prozent der Beitragskosten. Die Absicherung kostet beim günstigsten Anbieter 19,50 Euro jährlich, beim teuersten 84 Euro.*) Eine Familie versichert sich europaweit ab 55 Euro pro Jahr. Bei...
InnoTrans 2018 – The Future of Mobility live erleben Berlin (ots) - - Über 3.000 Aussteller - Internationalität über 60 Prozent - Mehr als 140 Fahrzeuge auf dem Frei- und Gleisgelände - Über 100 Weltpremieren In diesem Jahr werden mehr als 3.000 Aussteller in Berlin auf dem größten Schienenevent der Welt ihre Produkte auf 200.000 Quadratmetern in 41 Hallen und auf über 3.500 laufenden Metern Gleis präsentieren. 62,3 Prozent der Aussteller reisen aus dem Ausland in die deutsche Hauptstadt. Insgesamt sind 60 Länder vertreten, von Ägypten und Bahrain über Malaysia und Singapur bis hin zu den Vereinigten Arabischen Emiraten und Weißrussland. Neusee...