Berlin/Neunkirchen (ots) –

Wenn am 14. Juni die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland beginnt, steht Schneeleopard Sagar, das WM-Orakel des NABU und Neunkircher Zoos, schon in den Startlöchern. Sagars erster Tipp ist eindeutig: Deutschland gewinnt das erste Vorrundenspiel gegen Mexiko. Zielstrebig und ohne zu zögern marschierte der Kater auf den Ball mit Deutschlandflagge zu und begann damit zu spielen. NABU-Vizepräsident Thomas Tennhardt ist sich sicher: “Der sechsjährige Sagar aus dem Neunkircher Zoo sagt die Spielergebnisse der deutschen Nationalmannschaft mit sicherer Pfote voraus.” Noch ein weiteres Argument spricht für seine prophetischen Fähigkeiten. “Sagar liebt Fußbälle”, erzählen die Tierpfleger aus dem Neunkircher Zoo im Saarland.

Der NABU und der Neunkircher Zoo hoffen, dass es die deutsche Mannschaft bis ins Finale schafft. Dann dürfte Sagar uns insgesamt sieben Mal von seinen Tipp-Fähigkeiten überzeugen. Alle Spielergebnisse veröffentlicht der NABU jeweils wenige Tage vor dem Anstoß unter www.nabu.de/fussball-wm-orakel.

Schneeleoparden gehören zu den seltensten und am stärksten bedrohten Großkatzen der Welt. “Die Aktion möchten der NABU und der Neunkircher Zoo auch dazu nutzen, die Öffentlichkeit auf die Situation der Schneeleoparden aufmerksam zu machen”, sagte Tennhardt. Die Bestände sind vor allem durch Wilderei, aber auch durch den Verlust von Lebensraum und Beutetieren bedroht. Russland, wo die diesjährige Fußball-Weltmeisterschaft stattfindet, ist eines der zwölf Verbreitungsländer der kälteliebenden Großkatze. Sie lebt in Hochgebirgsregionen mit überwiegend trockenem Kontinentalklima und wenig Vegetation.

Sagar wurde jedoch nicht in Russland geboren, sondern im ungarischen Zoo Szeged. Heute lebt der Kater mit seiner Partnerin Luisa und der gemeinsamen Tochter Anusha in der weitläufigen “Schneeleopardenschlucht” des Neunkircher Zoos. 2016 stand er bereits bei einer gemeinsamen Webcam-Aktion des NABU und Neunkircher Zoos vor der Kamera.

Der NABU engagiert sich bereits seit 1999 mit der Anti-Wilderer-Einheit “Gruppa Bars”, Monitoring, Umweltbildung und einem Reha-Zentrum für verletzte und beschlagnahmte Wildtiere in Kirgistan für den Schutz von Schneeleoparden und seinen Lebensraum und weitete seine Projekte in den letzten Jahren auch auf weitere Länder Zentralasiens aus. Der Neunkircher Zoo unterstützt die NABU-Projekte zum Schutz der Schneeleoparden seit 2014.

Pressefotos auf Anfrage Alle Tipps von Schneeleopard Sagar im Überblick unter www.nabu.de/fussball-wm-orakel Weitere Informationen zum NABU-Engagement zum Schutz von Schneeleoparden in Zentralasien: www.schneeleopard.de

Quellenangaben

Bildquelle:obs/NABU/Neunkircher Zoo
Textquelle:NABU, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6347/3968589
Newsroom:NABU
Pressekontakt:Britta Hennigs
Leiterin internationale Öffentlichkeitsarbeit beim
NABU-Bundesverband
Tel. +49 (0)30.28 49 84-1722
E-Mail:
britta.hennigs@nabu.de

Das könnte Sie auch interessieren:

IAAF-Chef Coe will den Sport verändern Berlin (ots) - IAAF-Präsident Sebastian Coe hat umfassende Veränderungen in der Leichtathletik angekündigt. "Wir brauchen harte Entscheidungen", sagte der britische Präsident des Weltverbandes im Interview mit dem Tagesspiegel (Sonntagausgabe). "Wir müssen jetzt einfach mutig sein. Unser Sport hat sich nicht genug verändert. Unser Sport war nicht mutig genug." Coe schlägt als Innovationen unter anderem eine Weltrangliste oder Wettkämpfe vor, bei denen man im Stadion nicht immer nur auf die 400-Meter-Bahn fixiert ist, sondern eine 300-Meter-Bahn temporär in ein reines Fußballstadion legt. "Wir ...
Werder Bremen-Presseservice: Werder Bremen steigt in eSPORTS ein Bremen (ots) - Der SV Werder Bremen steigt in den eSPORTS ein. Der Fokus der Grün-Weißen wird auf der Fußballsimulation "FIFA" von EA Sports liegen. Zum Start von FIFA19 im Herbst wird sich der SV Werder Bremen mit professionellen Vertretern dem Wettbewerb stellen. "Der eSPORTS hat in den letzten Monaten immer weiter an Bedeutung gewonnen. Wir haben uns schon länger intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt und sind davon überzeugt, dass jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen ist, mit dem eSPORTS-Engagement ein relevantes Zukunftsfeld zu besetzen und der jüngeren Generation einen weiteren Zugan...
Großer Erfolg für Fans und Umwelt: Borussia Dortmund will auf Mehrwegbecher … Berlin (ots) - Rund 100.000 Fans unterstützen die Petition des 19-jährigen Nick Heubeck und fordern Mehrwegbecher im Signal-Iduna-Park - Nick Heubeck und Deutsche Umwelthilfe übergaben Petentenstimmen an den BVB-Geschäftsführer Carsten Cramer - Borussia Dortmund will nun von Einwegbechern aus Bioplastik auf Mehrwegbecher umsteigen - Andere Vereine, wie Schalke 04, Hamburger SV und Mainz 05 sollen ebenfalls auf umweltfreundliche Mehrwegbecher umsteigen Ein Berg aus 1.5 Millionen verbrauchten Einwegbechern fiel in der Bundesligasaison 2017/2018 im Signal-Iduna-Park an. Der 19-jährige Fußballfan ...