Mainz (ots) –

Ein Weltstar aus Rheinland-Pfalz? Gibt es nicht? Gibt es doch: Thomas Anders! Für seine musikalischen Verdienste wird Thomas Anders jetzt mit dem “SWR4 Musikpreis 2018” ausgezeichnet.

Als Teil von “Modern Talking” schrieb Thomas Anders in den 80er Jahren Musikgeschichte. Die Songs des Popduos waren durch seine markante Stimme geprägt und sind bis heute echte Klassiker. Auch als Solist feiert Thomas Anders weltweit Erfolge und überrascht immer wieder mit neuen Facetten. Seinen letzten großen Coup landete er 2017, als sein erstes deutschsprachiges Album “Pures Leben” erschien, das die Herzen der Fans im Sturm eroberte. Thomas Anders freut sich riesig über den “SWR4 Musikpreis 2018”: “Das find’ ich ja super. Danke! Jetzt krieg’ ich ja richtig Gänsehaut”, sagte er im Interview mit SWR4 Rheinland-Pfalz.

“Musikalischer Botschafter unseres Landes” Matthias Stapf, Programmchef von SWR4 Rheinland-Pfalz, begründet die Auszeichnung: “Die lebensbejahenden, positiven Lieder von Thomas Anders in seiner Muttersprache passen perfekt zu SWR4 Rheinland-Pfalz, bei uns ist die beste deutsche Musik daheim. Wir zeichnen ihn aus für seine Verdienste als musikalischer Botschafter unseres Landes Rheinland-Pfalz und als Sänger, der mit seiner Musik alle Generationen erreicht und vereint.”

Legendäre Heimatverbundenheit

Trotz seiner außergewöhnlichen Karriere ist Thomas Anders nie abgehoben. Seine Bodenständigkeit und Heimatverbundenheit sind legendär. Gebürtig in Rheinland-Pfalz lebt er seit vielen Jahren in Koblenz.

Preisverleihung am 15. Juni 2018 in Mendig Die Preisverleihung findet am Freitag, 15. Juni 2018, im Rahmen des “SWR4 Open Air” auf dem Flugplatzgelände in Mendig statt. Restkarten gibt es noch an der Abendkasse. Infos unter SWR4.de/Openair.

Mit dem Musikpreis von SWR4 Rheinland-Pfalz werden Künstlerinnen und Künstler ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise um die beste deutsche Musik verdient machen.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/SWR – Südwestrundfunk/Ben Pakalski
Textquelle:SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7169/3968707
Newsroom:SWR - Südwestrundfunk
Pressekontakt:Bianca von der Weiden
Tel. 06131 929 32742

bianca.von_der_weiden@swr.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Gin-spiration: Mit diesen Rezepten mixen Sie sich am Welt-Gin-Tag in Schwung London (ots/PRNewswire) - Pikante Note? Weniger Alkohol? Aromatisierter Gin? Gin-Experte und Elite-Mixologe Tristan Stephenson hat sich mit Tanqueray zusammengetan, um herauszufinden, was Sie am 9. Juni über Ihr Eis gießen sollten Kurz vor dem Welt-Gin-Tag erfinden Gin-Enthusiasten weltweit neue und interessante Möglichkeiten, die klassische Spirituose zu genießen. Zur Feier des Anlasses hat Gin-Experte und führender Bartender Tristan Stephenson drei der angesagtesten neuen Trends in Punkto Gin untersucht: Gin-Cocktails mit wenig Alkohol, aromatisierter Gin und Gin-Cocktails mit pikanter Note...
EMOTION.award 2018: Großartige Frauen aus Berlin, Hamburg, Neu-Ulm, Rostock … Hamburg (ots) - Gestern Abend standen zum inzwischen siebten Mal bemerkenswerte Frauen aus ganz Deutschland, die für ihr soziales und unternehmerisches Schaffen ausgezeichnet wurden, im Mittelpunkt. Die Preisträgerinnen wurden durch EMOTION Leserinnen in verschiedenen Kategorien nominiert, von einer hochkarätig besetzten Jury gekürt und mit dem EMOTION.award ausgezeichnet. Die prominenten Award-Patinnen und Paten Susie Wolff, ehemalige Rennfahrerin und Markenbotschafterin She's Mercedes, Schauspielerin Wolke Hegenbarth, Schauspielerin Aglaia Szyszkowitz, Journalistin Anja Reschke, Moderatorin ...
“Für die Reiter ist es eine Ehre.” Aachen (ots) - Anmoderation:Heute Abend (19.07.) wird es spannend beim CHIO in Aachen. Das deutsche Team hat beim Mercedes-Benz Nationenpreis gute Chancen auf das Triple - 2016 und 2017 gewann die Équipe von Trainer Otto Becker hier bereits. Allerdings gilt es sich heute gegen sieben weitere Weltklasse-Teams zu behaupten, eines davon sind die favorisierten Belgier. Die werden heute Abend auch als erstes an den Start gehen. Es folgen die Niederlande, Irland, Frankreich, Deutschland, die USA, die Schweiz und Italien. Die deutsche Truppe um Maurice Tebbel, Laura Klaphake, Simone Blum und Marcu...