Berlin (ots) – Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) schreibt zum neunten Mal einen Preis für herausragendes bürgerschaftliches Engagement aus. Gewürdigt als “Deutschlands Bürger/Bürgerin des Jahres” werden Personen, die auch jenseits ihrer eigentlichen Profession Herausragendes für die Gesellschaft leisten. Ausdrücklich kein Teilnahme-Kriterium ist die deutsche Staatsangehörigkeit.

Vorschläge für den mit 20.000 Euro dotierten “Bürgerpreis der Deutschen Zeitungen” können ausschließlich durch die Zeitungen eingereicht werden. Die Jury besteht aus den gut 250 Chefredakteurinnen / Chefredakteuren der BDZV-Mitgliedsverlage. Sie werden beim Zeitungskongress 2018 am 24. September in Berlin den Gewinner küren.

Zuletzt als “Bürger des Jahres” ausgezeichnet wurde 2017 das Ehepaar Sabine und Daniel Röder, Gründer der Bewegung Pulse of Europe – ein gemeinsamer Vorschlag von “Frankfurter Neue Presse und “Kölner Stadt-Anzeiger”. Zuvor ging die Würdigung an: den Autor und Essayisten Navid Kermani wegen seines Engagements für Toleranz und eine zivile Gesellschaft (gemeinsam nominiert von “Kölner Stadt-Anzeiger”, “Kölnische Rundschau”, Bonner “General-Anzeiger”, “Express”, Köln, sowie der “Rheinischen Post”, Düsseldorf); Elisabeth Ehninger (nominiert von den “Dresdner Neuesten Nachrichten”), Rupert Neudeck (nominiert vom “Kölner-Stadt-Anzeiger”), Gaby Wentland (nominiert vom “Hamburger Abendblatt”), Nora Weisbrod (nominiert von der “Allgemeinen Zeitung”, Mainz, und dem “Wiesbadener Kurier”), das Ehepaar Birgit und Horst Lohmeyer (nominiert von der “Ostsee-Zeitung”, Rostock) sowie als ersten Preisträger 2010 an Thomas Beckmann (nominiert von der “Rheinischen Post”, Düsseldorf).

Internet: www.buergerpreis-der-zeitungen.de

Das Bürgerpreis-Logo können Sie hier herunterladen: www.bdzv.de/buergerpreis/pressebereich/pressemitteilungen/

Folgen Sie uns bei Twitter @BdzvPresse und Instagram die_zeitungen

Quellenangaben

Textquelle:BDZV – Bundesverb. Dt. Zeitungsverleger, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6936/3969704
Newsroom:BDZV - Bundesverb. Dt. Zeitungsverleger
Pressekontakt:Alexander von Schmettow
Leiter Kommunikation
Telefon: 030/ 726298-210
E-Mail: schmettow@bdzv.de

Anja Pasquay
Pressesprecherin
Telefon: 030/726298-214
E-Mai pasquay@bdzv.de

Das könnte Sie auch interessieren:

WDR 5 Stadtgespräch am 05. April 2018 in Siegburg: Würde im Alter – Würde … Köln (ots) - Immer mehr Menschen werden immer älter - und brauchen Pflege. Aber es gibt zu wenige Plätze in Pflegeheimen und zu wenige Pflegerinnen und Pfleger, die zu den Senioren nach Hause kommen können. Der Verdienst ist gering, die Arbeitsbelastung hoch und Anerkennung gibt es kaum. Leidtragende sind nicht allein die Pflegekräfte. Leidtragende sind vor allem auch die Alten. Missstände und Mängel sind die Folge im Pflegealltag. Der Koalitionsvertrag sieht bundesweit 8.000 neue Stellen in der Pflege vor - reicht das? Wie können Lösungen aussehen? Was muss sich ändern, damit Menschen würdige...
“ttt – titel thesen temperamente” (hr) am Sonntag, 6. Mai 2018, um 23:05 Uhr München (ots) - Wer sagt, dass Boden Privateigentum sein muss? "ttt" über schwindelerregende Wohnungspreise und die Stadtgesellschaft in der Krise Die Wohnungs- und Immobilienpreise steigen in unseren Städten unaufhörlich. Wohnraum - ganz gleich ob Miet- oder Eigentumswohnungen - wird für einen wachsenden Teil der Bevölkerung unerschwinglich. Spekulanten, nationale und internationale Investmenttrusts tummeln sich auf den Immobilienmärkten und fahren fantastische Renditen ein, während immer mehr normal verdienende Menschen sich das Wohnen in der Stadt nicht mehr leisten können. David Chipperfie...
Deutschlands beste Ausbilder gesucht – Bewerbungsphase zum Ausbildungs-Ass … Berlin/Mannheim (ots) - Das Ausbildungs-Ass geht in eine neue Runde. Der mit 15.000 Euro dotierte Preis wird bereits zum 22. Mal von den Wirtschaftsjunioren Deutschlands, den Junioren des Handwerks und der INTER Versicherungsgruppe ausgeschrieben. Innovative Ausbildungsbetriebe können sich ab sofort in den drei Kategorien: Industrie, Handel, Dienstleistungen, Handwerk und Ausbildungsinitiativen für die Auszeichnung bewerben. Die Erstplatzierten erhalten je 2.500 Euro, die Zweitplatzierten je 1.500 Euro und die Drittplatzierten je 1.000 Euro. Gesucht werden Unternehmen, die- sich in der Ausb...