Wiesbaden (ots) – Seit 2015 sind Nicht-KMU zur Durchführung eines Energieaudits nach DIN EN 16247-1 verpflichtet. Nach dem ersten Energieaudit muss dieses mindestens alle vier Jahre wiederholt werden. Ein Energieaudit ist somit eine wiederkehrende Pflicht, die Sie dabei unterstützt die Energieeffizienz in Ihrem Unternehmen stetig zu verbessern. Unsere Experten helfen Ihnen dabei, Ihr Folge-Energieaudit bereits jetzt fristgerecht durchzuführen und den zeitlichen Aufwand zu reduzieren.

Ob aus gesetzlicher Pflicht oder eigener Motivation – holen Sie mit uns zusammen das Maximum aus Ihrem Energieaudit! Nachfolgend stellen wir unsere individuellen Umsetzungsmöglichkeiten vor. Alle drei Optionen erfüllen die Anforderungen der DIN EN 16247-1 und senken langfristig Ihren Energieverbrauch und steigern somit die Energieeffizienz Ihres Unternehmens.

Option 1: 16247-1 AUDIT Standard Vollumfänglich nach den Anforderungen der DIN EN 16247-1 und den gesetzlichen / behördlichen Auflagen

Option 2: 16247-1 AUDIT inkl. Detaillierte Lastganganalyse Schaffen Sie mit einer Lastganganalyse ein wirksames Kontroll- und Steuerungsinstrument für Ihr Energiemanagement!

Option 3: 16247-1 AUDIT inkl. Option 2 und messwertbasierter Analyse Umfassende Erfüllung der Messanforderungen z.B. Messung der Heizungs- oder Lüftungsanlage zur Bestimmung des optimalen Betriebspunkts!

Frühbucher-Vorteil

Sichern Sie sich schon jetzt einen Termin für Ihr Folge-Energieaudit 2019 und erhalten Sie eine detaillierte Lastganganalyse KOSTENFREI dazu.

Lassen Sie sich von unseren Experten beraten welche Option am Besten zu Ihnen passt. Gerne beraten wir Sie auch zu weiteren Auditschwerpunkten, um individuelle Einsparpotentiale heben zu können.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann besuchen Sie uns auf der EM-Power an Stand C2.617 oder kontaktieren Sie uns direkt über info@tenag.de für weitere Informationen oder ein individuelles Angebot.

Quellenangaben

Textquelle:TENAG GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/131013/3969735
Newsroom:TENAG GmbH
Pressekontakt:Veronika von Vegesack
0611-2623950
veronika.vonvegesack@tenag.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Windkraft im Wald: NEIN DANKE Hamburg (ots) - Viele Millionen Menschen steckten sich die Anstecker ans T-Shirt oder beklebten die Heckscheiben ihrer Autos mit der Botschaft: "Atomkraft - NEIN DANKE!" Nach dem Reaktorunfall von Fukushima (Japan) im Jahre 2011 wurden in Deutschland diese Aufkleber obsolet, denn die Bundesregierung läutete die sogenannte "Energiewende" ein und propagierte Windkraft als Allheilmittel. "Viel zu häufig wird mit einem Federstrich beim Bau von Wildkraftanlagen gegen das Wohl der Wildtiere entschieden", kritisiert Professor Dr. Fritz Vahrenholt, Alleinvorstand der Deutschen Wildtier Stiftung. Doch ...
Jeder Zweite wechselt zu E.ON, innogy & Co. München/Hilden (ots) - Das zuletzt auf Rekordniveau angelangte Wechselaufkommen der Privatkunden im Energiemarkt wird von den vier großen Konzernen dominiert. Knapp jeder Zweite wechselt zu den "Big 4" und deren Tochterunternehmen. Dies zeigt die heute erschienene Vertriebskanalstudie Energie 2018 von Kreutzer Consulting und Nordlight Research. Mittels Befragung von 6.800 Energiekunden, darunter 1.700 Wechsler und Kündiger, betrachtet die Studie die vertrieblichen Aktivitäten der Anbieter und deren Erfolge, wozu auch die Wechselpfade der Haushalte zwischen den Anbietergruppen gehören. Im Strom...
Durchbruch für Neutrino-Technologie – “Deutschland darf Anschluss nicht … Berlin (ots) - Schafft die Energietechnologie mit Neutrinos ihren Durchbruch in Deutschland oder doch eher in China? Und wann kann mit dem Prototypen eines Neutrino-betriebenen Autos gerechnet werden? "Das ist eine Frage des politischen Willens", sagt Holger Thorsten Schubart, CEO der Neutrino Energy Group, in einem Fernsehinterview in TV Berlin am Samstag, dem 26. Mai 2018. Noch vor der Rückkehr der Bundeskanzlerin Angela Merkel und einer Wirtschaftsdelegation aus der Volksrepublik China gibt Neutrino-Chef Schubart bekannt, dass es aus China Anfragen und unterschriftsreife Angebote an einer Z...