Nürnberg (ots) –

Die aktuelle Lebensmittel-Prüfung des Verbrauchermagazins Öko-Test zeigt einmal mehr deutlich, wie vorteilhaft und qualitätsbewusst man in den NORMA-Filialen einkaufen kann. Note 1 und somit “Sehr gut” für den tiefgekühlten Rahmspinat der NORMA-Eigenmarke Ernte Krone, mit “Gut” werden der Kartoffelsalat mit Ei und Gurke (Excellent Buffet) und das Nasi Goreng (Tao Asia) aus dem vielfältigen NORMA-Eigenmarkenprogramm bewertet.

Hohe Qualität gibt es in den NORMA-Filialen immer besonders preisgünstig. Denn für den Einkauf dieser drei Produkte legen die Kunden nur 3,83 Euro auf den Kassentisch. So bieten die NORMA-Filialen den Rahmspinat von Ernte Krone (mit Spinat aus den Niederlanden) in der 450 Gramm-Packung für lediglich 0,49 Euro an, während der Kartoffelsalat mit Ei und Gurke in der 1.000 Gramm-Packung schon für 1,49 Euro gekauft werden kann. Über ein genauso gutes Preis-/Leistungsverhältnis verfügt der 750-Gramm-Beutel mit tiefgekühltem Nasi Goreng (Reis, viel Gemüse und Hähnchenbrust), den es überall bei NORMA für lediglich 1,85 Euro gibt.

In allen NORMA-Filialen bekommt man schon seit über 50 Jahren mehr für das Geld. Mit “Gut” gibt sich das Unternehmen aber nicht zufrieden, wie zum Beispiel das Bio-Basis-Müsli der bekannten NORMA-Marke Bio Sonne zeigt. Vom Öko-Test-Labor (09/17) zunächst mit “Gut” bewertet, wurde sofort eine Nachbesserung durchgeführt. Mit einem Ergebnis, das jetzt nicht nur die vielen Genießer des NORMA-Müslis mehr als zufrieden macht: Öko-Test hat dieses NORMA-Produkt nun auch auf der allerhöchsten Stufe bewertet – nach “Gut” im ersten Testlauf bekommt das Bio-Basis-Müsli von Bio Sonne ab sofort mit “Sehr gut” die Top-Note ausgestellt.

Der expansive Discounter NORMA mit Hauptsitz in Nürnberg ist in Deutschland, Österreich, Frankreich und Tschechien mit über 1.450 Filialen am Markt. Im Online-Shop https://www.norma24.de finden die Kunden neben attraktiven Nonfood-Warenwelten mit über 20.000 Artikeln z. B. auch Top-Weine, die günstigsten Nah- und Fernreisen oder aktuelle Produkte zur Telekommunikation.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/NORMA
Textquelle:NORMA, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/62097/3969282
Newsroom:NORMA
Pressekontakt:Uwe Rosmanith
Rosmanith & Rosmanith GbR
Die Art der Kommunikation
Unter den Eichen 7
D-65195 Wiesbaden
0611/716547920
uwe@rosmanith.de

Katja Heck
NORMA Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & Co. KG
Leiterin Kommunikation und Werbung
Manfred-Roth-Straße 7
D-90766 Fürth
k.heck@norma-online.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Digitalisierung in der Verwaltung angekommen?! Berlin (ots) - Auf großer Bühne des Zukunftskongresses "Staat und Verwaltung" prämierte die Unternehmensberatung BearingPoint gemeinsam mit dem Technologieanbieter Cisco die sechs Gewinner des diesjährigen eGovernment-Wettbewerbs. Die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes, die Erleichterung elektronischer Dienste für Unternehmen, Virtual Reality, künstliche Intelligenz, Spracherkennung und Big Data Analytics sind die bestimmenden Themen der Siegerprojekte. "Wer denkt, Digitalisierung und Verwaltung sind zwei Welten, sollte sich mit den hier vorgestellten Projekten befassen - sie geben einen Vorg...
Letzter Aufruf zum SENovation-Award Bonn (ots) - Wer eine lukrative Geschäftsidee sucht und gleichzeitig etwas Nützliches tun will, sollte sich im Umfeld seiner Eltern und Großeltern umsehen. Denn dort kommen zwei entscheidende Faktoren zusammen: Das Bedürfnis nach Lebensqualität im Alter und eine hohe Kaufkraft. Start-ups, auch in der Vorgründungsphase, oder Projektteams mit einer tollen Idee können sich noch bis zum 30. Juni für den SENovation-Award bewerben. Es winken ein Preisgeld von 5.000 Euro und ein individuelles Coaching. Die Generation der Babyboomer kommt in die Jahre. Viele von ihnen sind gesund, geistig fit und habe...
Altersvorsorge in Gefahr? Erspartes immer weniger wert: Muss die Politik … Mainz (ots) - Sparbuch, Aktien, Betongold - was sollen Sparer tun, damit ihr Geld nicht automatisch immer weniger wert wird? "Zur Sache Rheinland-Pfalz!"-Reporterin Lucretia Gather war in Mainz unterwegs und hat Menschen gefragt, welcher Geldanlage sie überhaupt noch vertrauen. Ein Sparbuch haben die meisten Rheinland-Pfälzer noch, obwohl das eigentlich fast gar nichts mehr bringt. Aktien hingegen stehen die meisten Menschen eher skeptisch gegenüber. Ein Fehler? Die Politik rät seit Jahren zur privaten Vorsorge. Doch auch die Lebensversicherungen korrigieren längst ihren Garantiezins nach unte...