Berlin (ots) –

Sex macht Spaß – soll aber auch sicher sein. Die Betriebskrankenkasse Verkehrsbau Union (BKK VBU) übernimmt die Kosten der HPV-Impfung für Jungen.

Die weltweit erste Impfung gegen Krebs wurde 2006 eingeführt. Die Viren, die beim Sex übertragen werden, können bei Jungen Penis- oder Analkrebs auslösen. Bislang wurde die Impfung jedoch nur für Mädchen empfohlen. “Wir haben die Kosten für die HPV-Impfung seit ihrer Einführung auch für Jungen und Männer getragen, da sie sich genauso wie Mädchen mit dem Virus infizieren oder es übertragen können”, sagt Jens Hermes, Impfexperte der BKK VBU. Er begrüße, dass die Impfkommission jetzt eine allgemeine Empfehlung auch für Jungen ausgesprochen habe. “Das bestätigt nach zwölf Jahren, dass wir auf dem richtigen Weg waren”, so Hermes. Die Impfkommission empfiehlt, Mädchen und Jungen zwischen 9 und 17 Jahren impfen zu lassen. Hermes: “Die BKK VBU geht darüber hinaus und zahlt die Impfung auch für über 18-Jährige – ohne Altersbegrenzung.”

Quellenangaben

Bildquelle:obs/BKK VBU
Textquelle:BKK VBU, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/60426/3969751
Newsroom:BKK VBU
Pressekontakt:Ellen Zimmermann
Pressesprecherin BKK VBU
Lindenstraße 67
19869 Berlin
ellen.zimmermann@bkk-vbu.de
www.meine-krankenkasse.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Pythagoras Medical erhält CE-Kennzeichnung für das System ConfidenHT(TM) Hertsliya, Israel (ots/PRNewswire) - Einzigartige Technologie zum Nerven-Mapping für das Verfahren der renalen Denervation (RDN) bietet eine effektivere Behandlungsmöglichkeit für resistente Hypertension Pythagoras Medical, ein innovatives Unternehmen für Medizingeräte, gegründet von Rainbow Medical, Israels führendem Anbieter von Medizinprodukten, gab heute bekannt, dass sein System ConfidenHT(TM) ein europäisches CE-Kennzeichen erhalten hat. ConfidenHT(TM) ist ein neuartiges System für Patienten mit resistenter Hypertonie, das die Wirksamkeit von Verfahren zur renalen Denervation (RDN) verbe...
Kritik an der AOK Studie zu Rabattverträgen: Bei bestimmten Wirkstoffen ist … Hohenlockstedt (ots) - Als eines der ersten Unternehmen reagiert die G. Pohl-Boskamp GmbH & Co. KG auf Veröffentlichungen im Zusammenhang mit einer neuen WIdO-Untersuchung. Demnach sollen Rabattverträge ein Erfolgsmodell sein. Die Geschäftsführerin Marianne Boskamp hält die medial verbreiteten Aussagen für zumindest in Teilen fragwürdig. In einem Interview nimmt sie Stellung. Die AOK ist der Auffassung, dass die Arzneimittelrabattverträge ein Erfolgsmodell sind und für eine stabilere Versorgung, mehr Anbietervielfalt und geringere Preise stehen. Wie sehen Sie das? Marianne Boskamp: Die AOK...
Zahl des Tages: Mach Dir keine Sorgen – was Eltern ihren Kindern verschweigen Saarbrücken (ots) - 37 Prozent der Eltern haben ihren erwachsenen Kindern schon einmal gesundheitliche Probleme verschwiegen, um sie nicht zu beunruhigen. Egal ob Anfang 20 oder Ende 40: Kinder bleiben für Eltern immer Kinder und viele Mütter oder Väter wollen ihren Nachwuchs auch im Erwachsenenalter nicht mit Problemen belasten. Das zeigt eine repräsentative forsa-Studie (1) im Auftrag von CosmosDirekt, dem Direktversicherer der Generali in Deutschland. So haben 62 Prozent der Eltern ihren erwachsenen Kindern schon einmal gewisse Dinge verschwiegen. Gesundheitliche Probleme stehen dabei mit 3...