Verden / Aller (ots) –

Im Vorfeld des Tages der Verkehrssicherheit am 16. Juni macht die Bürgerbewegung Campact auf die tödliche Gefahr im toten Winkel aufmerksam. Beim Abbiegen kommen jedes Jahr Fußgänger und Radfahrer zu Tode, weil große LKW sie im toten Winkel nicht sehen können. Gerade gestern starb ein Achtjähriger in Berlin bei einem Abbiege-Unfall. Janine Schulz aus Bremen wurde auch von einem abbiegenden LKW überrollt. “Ich habe gerade so überlebt. Die meisten, die solche Unfälle erleben, können keine Petition mehr starten”, sagt die Erzieherin in einer aktuellen Video-Botschaft.

Schon über 137.000 Menschen fordern jetzt Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) zum Handeln auf. Sie unterstützen Janine Schulzes Appell auf WeAct, der Petitionsplattform von Campact, für die Einführung von Abbiege-Assistenten.

Automatische Abbiege-Assistenten warnen LKW-Fahrerinnen und -fahrer beim Abbiegen akustisch vor Objekten im toten Winkel und können Notbremsungen einleiten. Zuverlässige Anlagen kosten etwa 1.500 Euro. Sie würden Unfälle, wie ihn Janine Schulz erlebt hat, vermeiden. Als sie die Straße überquerte, stoppte der LKW nicht, sondern fuhr über Beine und Hüfte. Zwei Wochen künstliches Koma, 20 Operationen und ein Jahr Krankenhausaufenthalt waren die Folge. Schmerzen hat sie immer noch. “Ich fordere Minister Scheuer persönlich auf, den Abbiege-Assistenten zur Pflicht zu machen”, sagt Schulz und spricht damit für die über 137.000 Unterzeichnerinnen und Unterzeichner – unter ihnen auch viele weitere Betroffene.

Doch aus dem CSU-Ministerium ist dazu nichts zu hören. Obwohl mehrfach angefragt, gibt es für die Übergabe der WeAct-Petition noch keinen Termin. Der Tag der Verkehrssicherheit am Samstag wäre ein guter Anlass gewesen.

Der Bundesrat, die Länderkammer, hat vorgelegt. Gerade letzte Woche hat er die Bundesregierung aufgefordert, sich auf EU- und internationaler Ebene dafür einzusetzen, dass Abbiege-Assistenten sowohl in den Typengenehmigungs-Vorschriften für Lkw ab 7,5 Tonnen als auch über Nachrüstpflichten vorgeschrieben werden. Auch im Koalitionsvertrag hat die Bundesregierung eine Abbiege-Assistenten-Pflicht vereinbart.

Achtung Redaktionen: Das Video: https://youtu.be/yi1qCOxJB9s Die Petition: http://ots.de/2xGpVa

Aktion des VCD am Samstag: #StopptDenStraßentod

WeAct ist die Petitionsplattform von Campact, auf der Bürgerinnen und Bürger eigene Online-Appelle starten können. Campact ist eine Bürgerbewegung, mit der 1,9 Millionen Menschen für progressive Politik streiten.

Quellenangaben

Textquelle:Campact e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/64126/3970462
Newsroom:Campact e.V.
Pressekontakt:Svenja Koch
Pressesprecherin Campact
presse@campact.de
Tel.: 04231 957 590 (auch mobil)

Das könnte Sie auch interessieren:

Klagewelle auch gegen Renault Düsseldorf (ots) - Die im Abgasskandal führende Kanzlei Rogert & Ulbrich eröffnet nun auch für Dieselfahrzeuge von Renault und andere Marken, die Renault Motoren nutzen, die erste Klagewelle. Nachdem bereits erfolgreich gegen Renault Händler geklagt wurde (vgl. Urteile des LG Duesseldorf vom 09.05.2016 Az : 23 O 195/15, und vom 05.02.2018 Az: 5 O 369/16), werden nun auch die ersten Klagen unmittelbar gegen den Hersteller eingereicht. Prof. Dr. Rogert, Partner der Sozietät, erläutert dazu: "Auch Renault hat evident vorsätzlich sittenwidrig getäuscht und hat die Käufer nicht über die abweich...
SKODA AUTO ist offizieller Sponsor der UCI Straßenrad-WM 2018 Mladá Boleslav (ots) - - SKODA AUTO stellt 122 Begleitfahrzeuge zur Verfügung - UCI Straßenrad-WM vom 22. bis 30. September in Tirol - Rund 500.000 Fans an der Strecke erwartet; mehr als 200 Millionen Menschen verfolgen WM jährlich am TV SKODA AUTO baut sein umfangreiches Radsport-Engagement weiter aus. Bei den Straßenrad-Weltmeisterschaften des Weltverbandes UCI (Union Cycliste Internationale), die vom 22. bis 30. September 2018 im österreichischen Bundesland Tirol stattfinden, fährt das tschechische Unternehmen als offizieller Sponsor ins Rampenlicht. Für die insgesamt zwölf Rennen mit Ziel ...
AutoMobility LATM der Los Angeles Auto Show gibt Startschuss für fünften … Los Angeles (ots/PRNewswire) - Die Techkonferenz AutoMobility LATM (https://automobilityla.com/design-developer-teams/) der Los Angeles Auto Show (http://laautoshow.com/press-home/) hat die Bewerbungsphase für den "2018 Top Ten Automotive Startups Competition" ("Top Ten") eröffnet. Der diesjährige Wettbewerb zeichnet innovative Start-ups aus, die wichtige Lösungen für den Mobilitätssektor bieten. Zudem gibt es eine neue Wettbewerbskategorie für den Bereich Elektrifizierung, die sich an führende Unternehmen in der Elektromobilität und beim umweltfreundlichen Verkehr richtet. Interessierte Un...