München (ots) – Die Münchener Verein Versicherungsgruppe hat die wichtigste Umfrage zur Zufriedenheit der Kunden in der Versicherungsbranche zum siebten Mal hintereinander gewonnen und ist erneut “Versicherer des Jahres”. Das Deutsche Institut für Servicequalität (DISQ) hat im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv vom 12. März bis 6. Mai 2018 Privatkunden dazu aufgerufen, im Rahmen einer Onlineabstimmung Versicherungsunternehmen für ihren Service, das Preis-Leistungs-Verhältnis, die Qualität der Produkte sowie die Transparenz und Verständlichkeit zu bewerten. Insgesamt wurden 5.072 Beurteilungen ausgewertet. Der Münchener Vorsorge- und Pflegespezialist erhielt dabei nicht nur im Gesamturteil der Kundenzufriedenheit die Note “sehr gut”, sondern auch in fünf weiteren Kategorien.

Im Gesamturteil hat sich der Münchener Verein in der Bewertungsskala abermals verbessert, jetzt um 2,3 Punkte. Note Eins gab es für den Münchener Handwerksversicherer auch in der Kundenzufriedenheit in den Kategorien Allgemeine Haftpflichtversicherung, Krankenversicherung, Berufsunfähigkeits- und Unfallversicherung, Vorsorgeversicherung sowie Haus und Wohnung. Für die Einzelauswertung wurden alle Unternehmen berücksichtigt, zu denen sich mindestens 100 Kunden geäußert hatten. Das betraf 44 von 72 bewerteten Versicherern.

Wörtlich schreibt das DISQ auf seiner Website zum Münchener Verein: “Sowohl im Hinblick auf den Service als auch die Qualität der Produkte ist das Unternehmen aus Kundensicht führend: Jeweils rund 87 Prozent der Befragten geben hier eine positive Bewertung ab; in Bezug auf die Transparenz und Verständlichkeit zeigen sich rund 85 Prozent der Kunden zufrieden. Zudem ist die Weiterempfehlungsbereitschaft der Versicherten größer als bei den Kunden der Mitbewerber.”

“Mithilfe der wachsenden Digitalisierung in unserem Unternehmen können wir unseren Fokus auf den Kunden und dessen Bedürfnisse weiter stärken. Auch organisatorisch haben wir dies mit der Ernennung eines Chief Customer Officers (CCO) als zentrale Stelle für Kundenbelange umgesetzt”, erklärt Dr. Martin Zsohar, Vorstandsmitglied des Münchener Verein. Rainer Breitmoser, der die genannte Stelle als CCO des Münchener Verein seit Jahresanfang inne hat, ergänzt: “Wir werden uns auf unseren Lorbeeren auch weiterhin auf keinen Fall ausruhen, sondern versuchen, jedes Jahr noch eine Schippe draufzulegen. Das wird uns mit Unterstützung unserer hochqualifizierten und engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Innen- und Außendienst auch gelingen.”

Den Ergebnissen der Kundenbefragung zufolge erzielten die bewerteten Versicherer insgesamt ein befriedigendes Ergebnis auf einem zum Vorjahr vergleichbaren Niveau. Überwiegend positiv wurde die Qualität der Produkte beurteilt, weniger gut wurden die Transparenz und Verständlichkeit der Vertragsunterlagen bewertet.

Mehr Informationen zur aktuellen Kundenbefragung “Versicherer des Jahres” unter: https://disq.de/2018/20180613-Versicherer-des-Jahres.html

Quellenangaben

Textquelle:Münchener Verein Versicherungsgruppe, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/60945/3971174
Newsroom:Münchener Verein Versicherungsgruppe
Pressekontakt:Münchener Verein Versicherungsgruppe
Zentrale Unternehmenskoordination und Presse
Johannes Schuster M. A.
Pressesprecher
Pettenkoferstr. 19
80336 München
Tel: 089/51 52 1154
Fax: 089/51 52 3154
schuster.johannes@muenchener-verein.de
www.muenchener-verein.de

Das könnte Sie auch interessieren:

The Geneva Association: Altersrente als Versicherungslösung für Menschen, die … Zürich (ots/PRNewswire) - Das Risiko, dass Menschen länger leben als ihre Ruhestandsersparnisse reichen, stellt eine Gefahr für ihren Lebensstandard dar und bedeutet, dass viele von ihnen in Armut verfallen könnten. Die Altersverrentung beruflicher Pensionsvermögen eröffnet jedoch eine Versicherungslösung für dieses gesellschaftliche Problem. Dies geht aus einer Studie von The Geneva Association, dem führenden internationalen Think-Tank der Versicherungsbranche hervor. (Logo: https://mma.prnewswire.com/media/714100/Geneva_Association_Logo.jpg ) Der Bericht "Annuitisation: Retirement Income Tha...
Geschäftsjahr 2017 der Bayerischen: Ertragreiches Wachstum in allen Bereichen München (ots) - Die Versicherungsgruppe die Bayerische konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 Eigenkapital und Reserven weiter stärken und ein überdurchschnittliches Wachstum im Bereich Komposit erzielen. Die laufenden Beiträge (brutto) der operativen Leben-Tochter Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG betrugen 109 Millionen Euro - ein Plus von 9,2 Prozent. Die Komposittochter Bayerische Beamten Versicherung AG steigerte ihr Neugeschäft im Segment Sach-Haftpflicht-Unfall um 39,6 Prozent auf 13,4 Millionen Euro. Die Konzernmutter Bayerische Beamten Lebensversicherung a.G. erzielte ei...
Rote Karte für Streitfallen – So vermeiden Fußballfans die Abseitsfalle München (ots) - - Rund um die Fußball-Weltmeisterschaft lauern diverse Streitfallen. - Zuhause und beim Public Viewing auf die Mitmenschen achten.- Fans, die sich nicht an die Regeln im Stadion halten, können hohe Strafen drohen. - Für die Reise zur Fußball-WM nach Russland sollten Fans einiges beachten. Mit dem Anpfiff der Fußball-WM in Russland steigt der Puls der Fans rund um den Globus. Und damit leider auch das Potenzial für Streitereien. Denn egal ob die Spiele im heimischen Garten, beim Public Viewing oder im Stadion verfolgt werden: Die Streit-Abseitsfalle lauert überall. "Bei solch...