Mainz (ots) –

Die “ZDFzoom”-Dokumentation “Der wahre Preis für den perfekten Apfel” erhielt am Freitag, 22. Juni 2018, den Herbert-Quandt-Medien-Preis 2018 für herausragende wirtschaftsjournalistische Beiträge. In der ausgezeichneten “ZDFzoom”-Dokumentation gehen die Autoren Norman Laryea und Franziska Wielandt der Frage nach, warum ein Naturprodukt immer mehr zur Designerware wird und welche Folgen dies sowohl für Anbauer als auch für Apfel-Allergiker hat. Die Jury des Herbert-Quandt-Medien-Preises lobte, dass es den Autoren gelungen sei, ein stimmiges und facettenreiches Gesamtbild des Wandels auf dem Agrarmarkt zu zeichnen.

Die “ZDFzoom”-Dokumentation zeigt, wie sogenannte “Clubsorten” die Supermarktregale erobern. Das Konzept: Ein Züchter bringt einen bestimmten Apfel auf den Markt und lässt Sorte sowie Markennamen schützen. Dieses Produkt wird dann mit millionenschweren Kampagnen beworben und teuer verkauft. Schon jetzt besetzen Clubsorten rund 14 Prozent des Apfelmarktes in Deutschland – Tendenz steigend. Die Apfel-Anbauer müssen mehr Geld für Kauf und Pflege dieser Apfelsorten aufbringen und eine Lizenzgebühr zahlen. Doch wie gesund sind diese neuen Züchtungen? “ZDFzoom” konnte durch eigens beauftragte Labortests nachweisen, dass die sogenannten “alten Sorten” mehr Polyphenole enthalten – Inhaltsstoffe, die nicht nur vor Allergien schützen, sondern auch die Abwehrkräfte stärken und sogar gegen chronische Krankheiten wie Rheuma helfen sollen. Im Supermarkt-Regal findet man diese “alten Sorten” jedoch kaum noch. Polyphenole sorgen dafür, dass der Apfel sauer und herb schmeckt. Außerdem wird er an der Luft schneller braun – Eigenschaften, die im Handel weniger gefragt sind.

Die “ZDFzoom”-Dokumentation wurde erstmals am 24. Januar 2018 im ZDF ausgestrahlt (Redaktion: Annette Uhlenhut und Beate Höbermann). In der ZDFmediathek ist “Der wahre Preis für den perfekten Apfel” weiter abrufbar, ZDFinfo sendet die Dokumentation erneut am Donnerstag, 19. Juli 2018, 6.30 Uhr.

Der Herbert-Quandt-Medien-Preis wird seit 1986 verliehen und würdigt Journa-listen und Publizisten, die sich in herausragenden und allgemein verständlichen Beiträgen mit der Rolle von Unternehmern und Unternehmen in der Marktwirtschaft auseinandersetzen.

ZDFmediathek: ly.zdf.de/5yf/

http://presseportal.zdf.de/pm/zdfzoom-1/

http://zoom.zdf.de

http://twitter.com/zdfpresse

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/zdfzoom

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ZDF/Thomas Schnitzer
Textquelle:ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7840/3978452
Newsroom:ZDF
Pressekontakt:ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Das könnte Sie auch interessieren:

Mackie Messer auf dem Weg ins Kino SWR-Dokumentation begleitet exklusiv die … Baden-Baden (ots) - Sendung am 6. September im SWR FernsehenDer Haifisch bekommt wieder Zähne: Am 13. September 2018 kommt "Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm" von Joachim A. Lang mit einem hochkarätigen Ensemble in die deutschen Kinos. Die SWR-Kinokoproduktion interpretiert die "Dreigroschenoper", den Welterfolg von Autor Bertolt Brecht und Komponist Kurt Weill, völlig neu. Der Dokumentarfilm "Mackie Messer auf dem Weg ins Kino - hinter den Kulissen des Dreigroschenfilms" begleitet die Dreharbeiten und schaut dem Regisseur und seinen Schauspielern über die Schulter. Die Erstausstrahl...
“Der Club der singenden Metzger” (AT): Drehstart für historisches … München (ots) - In Kroatien haben die Dreharbeiten zu "Der Club der singenden Metzger" (AT) begonnen. Das aufwändig inszenierte historische Auswanderer-Epos nach dem gleichnamigen Weltbestseller der US-Autorin Louise Erdrich wird von der MOOVIE produziert und ist mit Jonas Nay, Aylin Tezel und Leonie Benesch in den Hauptrollen prominent besetzt. Inszeniert wird der Zweiteiler von Star-Regisseur Uli Edel. Die vielfach ausgezeichnete Filmemacherin Doris Dörrie hat gemeinsam mit Ruth Stadler das Drehbuch zu diesem außergewöhnlichen "Heimatfilm" verfasst. "Der Club der singenden Metzger" (AT) erzä...
Jan Gulbransson mit seinem Best of Donald Duck zu Gast in der temporären … Berlin (ots) - Den Comic-Salon in Erlangen gibt es erstmalig als Zeltstadt. Für Riesenstimmung und beste Unterhaltung sorgt der deutsche Disney-Zeichner Jan Gulbransson, und zwar mit einem Best of seiner Donald Duck-Geschichten. Ab dem 31. Mai 2018 präsentiert die Egmont Comic Collection den Band "Donald Duck von Jan Gulbransson" auf dem größten und wichtigsten Comicfestival im deutschsprachigen Raum. Der Künstler steht gern für Interviews zur Verfügung. Besuchen Sie uns an Stand 8 im Messezelt A auf dem Schlossplatz in Erlangen! Kaum ein deutscher Disney-Zeichner ist so bekannt wie der Münchn...