Mainz (ots) –

Die “ZDFzoom”-Dokumentation “Der wahre Preis für den perfekten Apfel” erhielt am Freitag, 22. Juni 2018, den Herbert-Quandt-Medien-Preis 2018 für herausragende wirtschaftsjournalistische Beiträge. In der ausgezeichneten “ZDFzoom”-Dokumentation gehen die Autoren Norman Laryea und Franziska Wielandt der Frage nach, warum ein Naturprodukt immer mehr zur Designerware wird und welche Folgen dies sowohl für Anbauer als auch für Apfel-Allergiker hat. Die Jury des Herbert-Quandt-Medien-Preises lobte, dass es den Autoren gelungen sei, ein stimmiges und facettenreiches Gesamtbild des Wandels auf dem Agrarmarkt zu zeichnen.

Die “ZDFzoom”-Dokumentation zeigt, wie sogenannte “Clubsorten” die Supermarktregale erobern. Das Konzept: Ein Züchter bringt einen bestimmten Apfel auf den Markt und lässt Sorte sowie Markennamen schützen. Dieses Produkt wird dann mit millionenschweren Kampagnen beworben und teuer verkauft. Schon jetzt besetzen Clubsorten rund 14 Prozent des Apfelmarktes in Deutschland – Tendenz steigend. Die Apfel-Anbauer müssen mehr Geld für Kauf und Pflege dieser Apfelsorten aufbringen und eine Lizenzgebühr zahlen. Doch wie gesund sind diese neuen Züchtungen? “ZDFzoom” konnte durch eigens beauftragte Labortests nachweisen, dass die sogenannten “alten Sorten” mehr Polyphenole enthalten – Inhaltsstoffe, die nicht nur vor Allergien schützen, sondern auch die Abwehrkräfte stärken und sogar gegen chronische Krankheiten wie Rheuma helfen sollen. Im Supermarkt-Regal findet man diese “alten Sorten” jedoch kaum noch. Polyphenole sorgen dafür, dass der Apfel sauer und herb schmeckt. Außerdem wird er an der Luft schneller braun – Eigenschaften, die im Handel weniger gefragt sind.

Die “ZDFzoom”-Dokumentation wurde erstmals am 24. Januar 2018 im ZDF ausgestrahlt (Redaktion: Annette Uhlenhut und Beate Höbermann). In der ZDFmediathek ist “Der wahre Preis für den perfekten Apfel” weiter abrufbar, ZDFinfo sendet die Dokumentation erneut am Donnerstag, 19. Juli 2018, 6.30 Uhr.

Der Herbert-Quandt-Medien-Preis wird seit 1986 verliehen und würdigt Journa-listen und Publizisten, die sich in herausragenden und allgemein verständlichen Beiträgen mit der Rolle von Unternehmern und Unternehmen in der Marktwirtschaft auseinandersetzen.

ZDFmediathek: ly.zdf.de/5yf/

http://presseportal.zdf.de/pm/zdfzoom-1/

http://zoom.zdf.de

http://twitter.com/zdfpresse

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/zdfzoom

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ZDF/Thomas Schnitzer
Textquelle:ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7840/3978452
Newsroom:ZDF
Pressekontakt:ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Das könnte Sie auch interessieren:

Falsche Herkunftsangaben bei Obst und Gemüse – ein Versehen? “Marktcheck”, SWR … Stuttgart (ots) - "Marktcheck", das SWR Verbraucher- und Wirtschaftsmagazin am Dienstag, 15. Mai 2018, 20:15 bis 21 Uhr, SWR Fernsehen Hendrike Brenninkmeyer moderiert die Sendung. Weitere Themen:Blitzer-Abzocke - warum Betroffene sich bei Fehlmessungen kaum wehren können Zu beweisen, dass man zu Unrecht geblitzt wurde, ist bei neueren Lasermessgeräten kaum noch möglich. Hersteller und Behörden halten die Daten meist geheim. So haben Sachverständige und Anwälte keine Möglichkeit, den tatsächlichen Messwert technisch zu überprüfen. Eine Frage der Aufbewahrung - so bleibt Brot lange fris...
Bis zu 30 % Energie sparen mit neuem Schichtenspeicher München (ots) - Der VarioVal® schichtet das Wasser nach Temperatur. Das Schichten hilft dem Einfamilienhausbesitzer sparen. In einem still daliegenden See bilden sich Wasserchichten mit unterschiedlichen Temperaturen. Kaltes Wasser ist schwerer und sinkt nach unten, warmes leichter und steigt auf. Dieses physikalische Prinzip macht sich der neue Warmwasserspeicher VarioVal® zu Nutze: Er schichtet das Wasser gemäss seiner Temperatur. Diese Schichtung führt dazu, dass nicht der gesamte Speicherinhalt aufgeheizt werden muss, sondern nur der viel kleinere, obere Bereich. Logisch, dass folglich der...
Weltkakaokonferenz: Zivilgesellschaftliches Bündnis fordert Debatte über … Berlin (ots) - Obwohl Schokoladenunternehmen seit Jahren mehr Nachhaltigkeit versprechen, sind Armut und Kinderarbeit im Kakaoanbau noch immer an der Tagesordnung. Dies kritisiert ein zivilgesellschaftliches Bündnis bei einer Protest-Demonstration mit über 100 Kindern, AktivistInnen und einer menschengroßen Schokoladentafel anlässlich der 4. Weltkakaokonferenz. Das Bündnis fordert einen Paradigmenwechsel in der Kakaopolitik. Um die Armut der Bauern und Bäuerinnen zu beenden und Kinderarbeit zu stoppen, müssen Politik und Unternehmen auch höhere Preise für Kakao garantieren. Laut neuem Kakaobar...