München (ots) –

Schülerzeitungsmacher stellen ihr Können beim Schülerzeitungspreis DIE RAUTE erneut unter Beweis. Die Hanns-Seidel-Stiftung hat den mit insgesamt 5.000 Euro dotierten Preis nun zum neunten Mal ausgeschrieben. Er soll die Bedeutung der Schülerpresse für den Nachwuchsjournalismus herausstellen und das journalistische Engagement der Schülerinnen und Schüler belohnen. Bis 31. Juli können die Neuerscheinungen aus dem laufenden Schuljahr eingereicht werden.

Die Zeit bis zum Schuljahresende nutzen Schülerzeitungsredakteure intensiv, um ihre Schülerzeitungen mit Schul-, Jugend- oder Gesellschaftsthemen fertigzustellen. Nicht wenige von ihnen liebäugeln auch mit einer Auszeichnung, die ihrer Zeitung in der Schulfamilie besonderes Renommee einbringt. Die Hanns-Seidel-Stiftung, Förderer der Demokratie und des ehrenamtlichen Engagements, hat auch in diesem Schuljahr den Schülerzeitungspreis DIE RAUTE ausgeschrieben. Teilnahmeberechtigt sind alle Schülerzeitungen an Mittelschulen/Hauptschulen, Realschulen, Gymnasien, Förderschulen und Beruflichen Schulen mit FOS/BOS, die im Schuljahr 2017/18 erscheinen.

Die Stiftung leistet seit Jahren mit Schülerzeitungs-Seminaren wertvolle Hilfestellung für Nachwuchsjournalisten in Schulen. “Die Pressefreiheit ist in einer Demokratie unverzichtbar. Deshalb wollen wir für diesen Wert bereits den Nachwuchs sensibilisieren und dessen Leistungen mit einem Preis auszeichnen”, sagt Stiftungsvorsitzende Ursula Männle zum Grundgedanken für den Preis DIE RAUTE.

Die Preise werden in den drei Kategorien “Einzelbeitrag”, “Kreativität und Gestaltung” und “Informationsvielfalt” getrennt nach Schularten vergeben. Zudem gibt es in diesem Jahr erstmals zwei Sonderpreise Digital für Online-Schülerzeitungsprojekte. Zum Mitmachen einfach fünf Exemplare einer im Schuljahr 2017/18 erschienenen Schülerzeitung bis 31. Juli 2018 zusammen mit dem Teilnahmeformular (ausdruckbar unter: www.hss.de/die-raute) einsenden.

Eine unabhängige Fachjury wählt die Gewinner unter den besten Schülerzeitungen aus, die im Herbst in München ausgezeichnet werden.

“1×1 der Schülerzeitung” heißt ein gedruckter Leitfaden, der die Arbeit der jungen Zeitungsmacher unterstützen soll. Er kann heruntergeladen oder als Druckexemplar kostenfrei bestellt werden unter www.hss.de/publikationen/1×1-der-schuelerzeitung-pub257/

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Hanns-Seidel-Stiftung/T. Plettenberg
Textquelle:Hanns-Seidel-Stiftung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/51081/3977719
Newsroom:Hanns-Seidel-Stiftung
Pressekontakt:Hubertus Klingsbögl
Tel. +49 (0)89 1258-262
E-Mail: presse@hss.de

Das könnte Sie auch interessieren:

rbb freut sich über Auszeichnungen für Kampagne “BLOSS NICHT LANGWEILEN” Berlin (ots) - Für die rbb-Kampagne "Bloß nicht langweilen" wurde die Berliner Werbeagentur GUD am Donnerstag (21.6.) vom "Rat für Formgebung" mit dem German Brand Award in Gold geehrt. Der rbb selbst erhielt für die neue Kommunikationslinie außerdem eine Auszeichnung für "excellent Branding" in der Kategorie "Media & Publishing". Der neue Auftritt des rbb übersetzt überzeugend die neue Haltung und Tonalität des rbb: mutig, kantig, unangepasst. In der Begründung der Jury heißt es: "Getreu dem Motto 'Lieber frech als langweilig' gibt sich der rbb mit seiner neuen Programm- und Marketingstra...
Online-Ethereum Developer Program der ConsenSys Academy kehrt diesen Sommer … New York (ots/PRNewswire) - Seit ihrer Gründung im Jahr 2017 setzt sich die ConsenSys Academy dafür ein, durch verschiedene einzigartige Ausbildungsangebote Wissenslücken zu Ethereum zu schließen. Eines der beliebtesten Programme letztes Jahr war ein Technikkurs, für dessen 150 Plätze 1300 Bewerbungen aus mehr als 95 Ländern eingingen. Das Developer Program (https://consensys.net/academy/developer/) kehrt diesen Juni zurück, die Anmeldung läuft seit 16. April. Das Developer Program 2018 ist ein komplett online stattfindender, Mentor-geleiteter, neuer und verbesserter Kurs, den die Top-Blockcha...
Volkshochschulen stärken Präventionsarbeit gegen religiöse Radikalisierung – … Bonn/Dresden (ots) - Meldungen über eine wachsende Zahl junger gewaltbereiter Salafisten haben jüngst wieder für öffentliche Unruhe gesorgt. Der Deutsche Volkshochschul-Verband (DVV) greift diese Problematik in seinem neuen Projekt "Prävention und Gesellschaftlicher Zusammenhalt (PGZ)" auf, das mit Fördermitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gestartet ist. Mit persönlicher Ansprache und Aufklärung wollen Volkshochschulen gezielt Radikalisierungstendenzen entgegenwirken. Beim 23. Deutschen Präventionstag am 11. und 12. Juni in Dresden stellt der DVV da...