Ingolstadt (ots) –

Der Bayerische Tag der Telemedizin (BTT) hat sich zum Publikumsmagneten entwickelt. Am 21. Juni 2018 konnten sich zahlreiche Besucher des größten Telemedizinkongresses im süddeutschen Raum im “MTC – house of fashion” in München davon überzeugen, dass Telemedizin mehr ist als eine Moderscheinung.

Dabei wurde der Besucherrekord des Vorjahres nochmals übertroffen. Dies zeigt nicht nur das wachsende Interesse an Telemedizin, sondern vor allem auch deren zunehmende Bedeutung für die Gesundheitsversorgung in Deutschland. Mit dieser Entwicklung hat sich der Bayerische Tag der Telemedizin endgültig als fester Bestandteil im Terminkalender der deutschen Kongresslandschaft im Gesundheitswesen etabliert.

Veranstaltet wurde der 6. Bayerische Tag der Telemedizin von der Bayerischen TelemedAllianz und dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege. Anliegen des Kongresses ist, sowohl das Fachpublikum als auch die Öffentlichkeit über aktuelle Trends und neue Möglichkeiten der Telemedizin zu informieren.

Mit Telemedizin Grenzen überwinden

Das Motto des diesjährigen Bayerischen Tags der Telemedizin lautete: “Grenzen überwinden durch Telemedizin”. Die Schirmherrin des Kongresses, die Bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml, betonte in ihrer Videobotschaft dazu: “Lassen Sie uns gemeinsam die Chance nutzen, mit Hilfe der Telemedizin Grenzen zu überwinden – nicht nur regional, sondern auch sektoral.”

Darüber diskutierten auf dem Podium Vertreter der Gesundheitsministerien mehrerer Bundesländer, die zudem die jüngsten telemedizinischen Initiativen und Best Practices in ihren jeweiligen Länder vorstellten. Dass man grenzüberschreitend voneinander lernen kann, zeigte auch die Podiumsdiskussion mit eHealth-Experten aus Armenien, Bulgarien, Polen und Russland.

Wie Grenzen durch Telemedizin überwunden werden können, wurde von rund 70 weiteren hochkarätigen Referenten und Moderatoren eindrucksvoll aufgezeigt, die neue Entwicklungen sowie Erkenntnisse aus den Bereichen Telemedizin, Big Data, Blockchain und Robotik präsentierten.

Förderung von Innovationen

Im Rahmen des 6. Bayerischen Tags der Telemedizin wurde erneut der Bayerische Innovationspreis Gesundheitstelematik (BIG) verliehen. Mit diesem werden innovative Ideen und Projekte aus der Welt der Telemedizin gewürdigt, die aufzeigen, wie durch den Einsatz gesundheitstelematischer Lösungen die Versorgung von Patienten bzw. die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen den Akteuren des Gesundheitswesens nachhaltig verbessert werden kann.

Der erste Preis ging an DESTINY – ein datenbankunterstütztes Therapieempfehlungssystem zur Behandlung von Patienten mit Multipler Sklerose. Den zweiten Preis erhielt die Softwarelösung MEDIKURA, die eine digitale Infrastruktur zur Erhöhung der Arzneimittelsicherheit bereitstellt. Mit dem dritten Preis wurde die App LOLA ausgezeichnet, die handelsübliche Smartphones oder Smartwatches in einen personalisierten Gesundheits- und Notfallallassisten verwandelt.

Ergänzt wurde der BIG um ein Start-up Pitch, bei dem junge Unternehmen der eHealth-Branche ihre Geschäftsidee einer Fachjury präsentieren konnten. Neu in diesem Jahr war zudem ein Studentenforum, in dem Studierenden eine Plattform geboten wurde, ihre Studienarbeiten zum Thema digitale Gesundheitsversorgung vorzustellen.

Mehr über den 6. Bayerischen Tag der Telemedizin

Impressionen zum 6. Bayerischen Tag der Telemedizin sowie ausführliche Beschreibungen der BIG-Preisträger finden Sie auf der Homepage des Kongresses unter www.telemedizintag.de. Auch die Vorträge der Referenten werden dort in Kürze zum Download zur Verfügung gestellt.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/BTA – Bayerische TelemedAllianz/Anton Krämer
Textquelle:BTA – Bayerische TelemedAllianz, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/131142/3980267
Newsroom:BTA – Bayerische TelemedAllianz
Pressekontakt:Nadja Rehberg
Bayerische TelemedAllianz
Dr. Siegfried Jedamzik UG (haftungsbeschränkt)
Oberer Grasweg 50a
85055 Ingolstadt
Tel.: 0841-3791639
E-Mail: info@telemedizintag.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Dino-Abenteuer JURASSIC WORLD kehrt mit FBW-Auszeichnung ins Kino zurück Wiesbaden (ots) - Nachdem im ersten Teil des Franchise-Reboots JURASSIC WORLD der Saurierpark Isla Nublar evakuiert werden musste, kehren nun im zweiten Teil DAS GEFALLENE KÖNIGREICH (Start: 6. Juni) die Wissenschaftler zurück in den Park. Sie wollen die verbliebenen Dinos vor dem Aussterben retten und auf eine andere Insel umsiedeln. Letztlich aber werden auch sie wieder getäuscht. Denn hinter den Umsiedlungsplänen steht die perfide Idee, die Urzeitriesen für Kampfeinsätze zu nutzen und gewinnbringend zur Auktion zu geben. Für die fünfköpfige Expertenrunde der FBW, die dem Film das Prädikat "...
Pivot unterzeichnet exklusive Co-Marketing- und Vertriebsvereinbarung mit … Vancouver, British Columbia (ots/PRNewswire) - Pivot Pharmaceuticals Inc (http://www.pivotpharma.com/). (CSE: PVOT (http://thecse.com/en/listings/life-sciences/pivot-pharmaceutica ls-inc)) (CSE: PVOT.CN) (OTCQB: PVOTF (https://www.otcmarkets.com/stock/PVOTF/quote)) (FRA: NPAT (https://markets.ft.com/data/equities/tearsheet/summary?s=NPAT:FRA)) ("Pivot" oder das "Unternehmen") freut sich bekanntzugeben, dass es eine definitive Co-Marketing- und Vertriebsvereinbarung mit S.T.U. GmbH ("S.T.U.") eingegangen ist, ein in der Schweiz ansässiges Unternehmen, das unter der Markt 'Hemplix(TM)' CBD-Öle h...
“Top of the Docs” 2018 – Die ARD ruft zum Dokumentarfilm-Wettbewerb auf München (ots) - Bereits zum 7. Mal lädt die ARD zu einem Dokumentarfilm-Wettbewerb ein: Gesucht wird ein kreatives und innovatives dokumentarisches Highlight für einen Sendeplatz im Ersten. Produzenten sind aufgerufen, ihre Konzepte und Ideen bis zum 31.08.2018 einzureichen. Die fünf von der Jury ausgewählten Projekte werden bis spätestens 01.10.2018 offiziell eingeladen, im Rahmen des 61. Internationalen Leipziger Festivals für Dokumentar- und Animationsfilm am 31.10.2018 ihre Konzepte öffentlich zu präsentieren, was auch die visuelle Präsentation umfasst. Der Gewinner des Wettbewerbs wird be...