Ahrensburg (ots) –

Ganz um die Digitale Transformation für das SAP-Ökosystem drehte sich die Zukunftswerkstatt der International Association for SAP Partners e.V. (IA4SP) 2018. Wiederum verlieh der Verein seine “IA4SP-Awards” in zwei Kategorien und kürte in diesem Jahr die WMD Group für das “Best Partner Project”. Das Kundenprojekt “Zentraler Rechnungseingang – Vorteile und Einsparungen durch die Einführung von xFlow Invoice for SAP” erzielte laut IA4SP-Urteil den größten Geschäftswert für einen Kunden. Damit setzte es sich von allen eingereichten Projekten weiterer SAP-Partner ab.

“Die eingereichten Projekte überzeugten unsere Jury erneut durch ihre hohe Qualität”, so IA4SP-Vorstandsvorsitzender Frank Bayer. Auswahlkriterien, anhand derer sich der Geschäftswert des Partnerprojekts am besten manifestiere, waren u.a. die beste Prozessoptimierung, größte Kostenersparnis, beste Beschleunigung eines Geschäftsprozesses, größte Zeitersparnis, größter ROI, schnellster Go-to-Market und das beste Preis-Leistungsverhältnis. Insbesondere in den ersten drei Kategorien lag die WMD-Lösung vor der Konkurrenz. Überzeugen ließ sich die Jury vor allem davon, dass WMD alles mit konkreten Zahlen belegen konnte und damit messbar machte. Sowohl die Verringerung der Rechnungsdurchlaufzeit als auch die Senkung der durchschnittlichen Bearbeitungskosten pro Rechnung rechnete das WMD-Team detailliert und nachvollziehbar vor.

Von einem großen Erfolg der zweiten Jahresveranstaltung sprach Frank Bayer im Anschluss der Tagung. 50 Prozent mehr Teilnehmer und Sponsoren konnte die IA4SP gewinnen und bot den SAP-Partnern auf diese Weise eine einzigartige Netzwerk- und Informations-Plattform im SAP-Ökosystem. Auch im kommenden Jahr will der Verein einen Ausblick darauf geben, welche Geschäftspotentiale, konkreten Initiativen und Kundenprojekte es in der digitalen Transformation im SAP-Ökosystem bereits gibt.

Über die WMD Group

WMD wurde 1994 gegründet. Als Softwarehersteller sowie SAP Silver und SAP PE Build Partner bietet WMD mit der xSuite® besondere Kompetenz und Expertise an. Die ganzheitlichen Lösungen umfassen die digitale Posteingangsverarbeitung, die workflowgestützte Rechnungs-, Bestell- und Auftragsbearbeitung, das Akten- und Vertragsmanagement sowie Archivierung. Als erfolgreiches, inhabergeführtes Unternehmen betreut die WMD über 1.000 Installationen, davon mehr als 600 im Bereich SAP ERP. Das Produktportfolio der klassischen On-Premises-Lösungen wurde um Services in der Cloud erweitert. Realisiert werden Projekte für Kunden aller Branchen unter Einbindung der jeweils im Einsatz befindlichen ERP-Systeme. Die WMD bietet alles aus einer Hand: Analyse, Beratung, Projektrealisation, Hard- und Software, Service und Schulung. WMD unterstützt bei Themen wie GoBD und Verfahrensdokumentation und erarbeitet Lösungen, die effizient und kostensparend durch die digitale Betriebsprüfung führen. Die WMD hat ihre Sitze in Europa, Asien und den USA und erwirtschaftete 2017 einen Gesamtumsatz von 29 Mio. EUR. Das Unternehmen beschäftigt 170 Mitarbeiter/innen. Der Hauptsitz ist in Ahrensburg bei Hamburg.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/WMD Group GmbH/Helge Sanden
Textquelle:WMD Group GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/131154/3980999
Newsroom:WMD Group GmbH
Pressekontakt:Barbara Wirtz
WMD Group GmbH
Marketing & PR
Hamburger Straße 12
D-22926 Ahrensburg
+49 (0)4102/88 38 36
wirtz@wmd.de
www.wmd.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutsch-Polnischer Journalistenpreis für MDR-Dokumentation Leipzig (ots) - Für seine TV-Dokumentation "Die Karawane der Pflegerinnen" ist der MDR-Autor Ingo Dell am Mittwoch in Stralsund mit dem diesjährigen Tadeusz-Mazowiecki-Journalistenpreis in der Kategorie Fernsehen ausgezeichnet worden. Das MDR-Fernsehen zeigt den Film am Sonntag, 24. Juni, um 22.00 Uhr. "Die Karawane der Pflegerinnen" beschäftigt sich mit dem Pflegenotstand in Deutschland. Immer mehr Frauen aus Osteuropa kommen nach Deutschland, um sich als preiswerte Pflegekraft um alte Menschen zu kümmern. Zwischen 150.000 und 400.000 Pflegerinnen sollen es inzwischen jährlich sein. In seinem...
Felix Burda Award 2018 | AOK Nordost für Engagement in der Darmkrebsvorsorge … Berlin (ots) - Die AOK Nordost hat für ihre Aufklärungsarbeit zur Darmkrebsvorsorge den diesjährigen Felix Burda Award in der Kategorie "Engagement des Jahres" erhalten. Die Preise der renommierten Auszeichnung wurden am gestrigen Abend in Berlin überreicht. "Der Felix Burda Award ist eine besondere Auszeichnung, die wir als Bestätigung unserer Initiativen rund um die Themen Vorsorge und Darmkrebsprävention verstehen", sagte Stefanie Stoff-Ahnis Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost, nach der Preisverleihung. "Gerade weil die Erkrankung auch immer jüngere Menschen trifft, geben wir uns...
Oculocare Alleye® erhält FDA 510(k) Zulassung zur Überwachung des … Zürich (ots/PRNewswire) - Oculocare medical Inc., ein Schweizer Technologieunternehmen, gibt die Zulassung von Alleye®, einer mobilen medizinischen Softwareanwendung zur Erkennung und Überwachung der altersbedingten Makuladegeneration (AMD), durch die US-amerikanische Gesundheitsbehörde FDA bekannt. (Logo: https://mma.prnewswire.com/media/714562/Oculocare_Alleye_Logo.jpg ) Alleye ist bestimmt für die Erkennung und Charakterisierung von zentralen und parazentralen Metamorphopsien (visuelle Verzerrungen) bei Patienten mit einer Netzhauterkrankung, einschliesslich der altersbedingten Makulade...