Frankfurt am Main (ots) –

Janko Tietz, Chef vom Dienst bei “Spiegel Online”, plädiert im “medium magazin” für eine Fusion von Print- und Onlineredaktionen des Hauses. Seine Vision sei, dass das gesamte Produkt “Spiegel” von einer Leitung geplant und verantwortet wird – Tietz zählt dazu das Heft, das Digitalangebot und das neue Bezahlmodell Spiegel+.

Tietz hofft im Interview, “dass auf allen Ebenen wirklich an den Erfolg des ganzen Hauses gedacht wird”. Nicht alle Journalisten müssten alles machen. “Aber alle Kolleginnen und Kollegen sollten sich für alle drei Produkte verantwortlich fühlen. Das wäre für mich die ideale ‘Spiegel’-Welt.”

Der einstige Printjournalist wechselte 2014 von der Wirtschaftsredaktion des “Spiegel” zu Spiegel Online. Nach ihm tat das bisher nur ein Kollege. Für ihn ist die Entscheidung von damals noch heute richtig: “Ich habe damals sehr genau abgewogen, was im Journalismus, in dem ich mein Berufsleben abschließen will, die Zukunft sein wird. Das ist zunehmend der digitale Journalismus.” Nun beobachtet er, wie zunehmend Printkollegen online veröffentlichen: “Sie merken: Das wirkt! Ich kann digital eine neue Leserschaft erreichen und bekomme häufig direktes Feedback.”

Das Interview mit Janko Tietz von Inge Seibel-Müller erscheint in “medium magazin” 04-2018, Seiten 52 bis 54. Das Heft ist digital (per Sofortdownload) und gedruckt im Shop (https://www.newsroom.de/shop/abos/medium-magazin/) sowie digital im iKiosk (https://www.ikiosk.de/shop/epaper/medium-magazin.html) verfügbar.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Medienfachverlag Oberauer GmbH/Inge Seibel
Textquelle:Medienfachverlag Oberauer GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/66148/3980555
Newsroom:Medienfachverlag Oberauer GmbH
Pressekontakt:Annette Milz
Chefredakteurin medium magazin

redaktion@mediummagazin.de
069-95297944

Das könnte Sie auch interessieren:

“Respekt für meine Rechte! – Abenteuer digital” Erfurt (ots) - Seit 2014 hat sich der Internetkonsum von Kindern und Jugendlichen verdreifacht. Tendenz: steigend.* Digitale Medien sind in ihrer Alltagwelt allgegenwärtig und damit auch in Schulen und Familien ein zentrales Thema - oft kontrovers diskutiert. Vor diesem Hintergrund stellt der Kinderkanal von ARD und ZDF den diesjährigen KiKA-Themenschwerpunkt vom 10. bis 28. September unter das Motto "Respekt für meine Rechte! - Abenteuer digital" und rückt damit zusammen mit den Kinderprogramm-Redaktionen von ARD und ZDF ein gesellschaftlich relevantes Thema in den Mittelpunkt. Zum Hinterg...
Axel-Springer-Preis: Das sind die besten Nachwuchsjournalisten 2018 Berlin (ots) - Über 100 Chefredakteure reichten Vorschläge ein / Preise in sechs Kategorien vergeben / Schwester von Ján Kuciak nimmt Internationalen Sonderpreis entgegen Am Donnerstag, 3. Mai 2018, fand zum 27. Mal die Verleihung des Axel-Springer-Preises für junge Journalisten statt. Vor rund 250 geladenen Gästen zeichnete die Axel Springer Akademie im Berliner Verlagshaus die besten Nachwuchsjournalisten aus. Der Axel-Springer-Preis wird mit drei Hauptpreisen in Gold, Silber und Bronze sowie zwei Exzellenz-Awards für investigative Recherche und kreative Umsetzung vergeben. Erstmals wurde in...
Claranet in Gartners “Magic Quadrant 2018” für “Data Center Outsourcing and … Frankfurt/Main (ots) - Der europäische Managed Service Provider Claranet wurde im "Magic Quadrant" von Gartner für "Data Center Outsourcing and Hybrid Infrastructure Managed Services" in Europa positioniert.* Zuletzt wurde das Unternehmen in Gartners "Magic Quadrant 2017" für "Managed Hybrid Cloud Hosting" in Europa aufgenommen.** Gartner analysierte im "Magic Quadrant 2018" unter anderem die strategischen Visionen und die Fähigkeit zur Umsetzung von 20 führenden Data Center Outsourcing- (DCO) und Hybrid Infrastructure Managed Services (HIMS)-Providern in Europa. Untersucht wurden Provider und...