Münster (ots) – Am Mittwoch, 27. Juni, wurde die LVM Versicherung zum 4. Mal mit dem audit berufundfamilie, dem Qualitätssiegel für familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik, ausgezeichnet. Damit freut sich der münstersche Versicherer über nun zehn Jahre zertifizierte Familienfreundlichkeit. Personalchef Guido Hilchenbach und Referentin für Gesundheit und Soziales, Anke Holste, nahmen das Zertifikat auf der Bundespreisverleihung von Schirmherrin und Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey entgegen. “Alles zu tun, um Beruf und Familie in Einklang zu bringen, ist für uns selbstverständlich”, betont Guido Hilchenbach. “Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt, nicht nur in seiner Rolle als Mitarbeiter”, so Hilchenbach weiter. Die LVM ist eins von 300 Unternehmen, Institutionen und Hochschulen, die zur Bundeszertifikatsverleihung geladen waren.

“Status quo zu halten, reicht uns nicht”

In den vergangenen zehn Jahren hat die LVM Versicherung schon viele Maßnahmen umgesetzt, um ein gelingendes Nebeneinander von Beruf und Familie zu ermöglichen: begonnen bei flexiblen Arbeitszeit- und Arbeitsplatzmodellen über eine eigene Kinderferienbetreuung bis hin zu einem Beratungsangebot für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in schwierigen Lebenslagen, um nur einige Beispiele zu nennen. “Den Status quo zu halten, reicht uns nicht”, bekräftigt Anke Holste. “Wir haben uns zum Ziel gesetzt, uns noch intensiver um die Belange des angestellten Außendienstes zu kümmern, mehr Service für Familien zu bieten und unser betriebliches Gesundheitsmanagement auch dezentral für alle LVM-Agenturen verfügbar zu machen”, so Holste.

Wachsende Selbststeuerung per Dialogverfahren

Die LVM hat sich erstmalig 2008 zertifizieren lassen. Es folgten zwei Re-Auditierungen in den Jahren 2012 und 2015. In diesem Jahr durfte der Versicherungskonzern das Audit über ein sogenanntes Dialogverfahren durchlaufen. Dieses findet ihm Rahmen eines Workshops statt und steht allen Unternehmen offen, die mindestens neun Jahre mit dem Audit eine strategisch angelegte familienbewusste Personalpolitik verfolgt haben. Es soll dem Arbeitgeber die eigenverantwortliche Steuerung des Vereinbarkeitsthemas überlassen. Das Zertifikat ist ab diesem Zeitpunkt dauerhaft gültig.

Quellenangaben

Textquelle:LVM-Versicherung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/20033/3983261
Newsroom:LVM-Versicherung
Pressekontakt:Rafaela Kiepe
Abteilung Kommunikation
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/Grundsatz

LVM Versicherung
Kolde-Ring 21
48126 Münster

Telefon: 0251 702-2559
Telefax: 0251 702-992559

r.kiepe@lvm.de
www.lvm.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Spiegel-Online-Redakteur Hasnain Kazim: Medien tragen Mitschuld am Online-Hass Frankfurt am Main (ots) - Der Journalist Hasnain Kazim macht auch die klassischen Medien mitverantwortlich an Hasskommentaren im Internet. Er wolle den Vorwurf der Mitschuld nicht von der Hand weisen, "weil manche über jedes Stöckchen springen, das die Rechten ihnen hinhalten", kritisiert der Spiegel-Online-Korrespondent in einem Interview für die Journalisten-Werkstatt Community Management der Branchenzeitschrift "medium magazin". Kazim fordert Redaktionen auf, sich klare Leitlinien für den Umgang mit Leserkommentaren geben. Es brauche Leitlinien für verbotene Inhalte und Regeln, wie Journali...
Der zweite Platz für “ICH bin ICH” (KiKA) Erfurt (ots) - Beim weltweit größten Wettbewerb für Kinder- und Jugend-TV-Programme erhielt die Vorschul-Doku-Reihe "ICH bin ICH" (KiKA) für die Episode "Luis füttert die Tiere" den zweiten Platz in der Kategorie "Bis 6 Jahre Non-Fiktion". Der in der internationalen Kinderfernsehszene hoch angesehene PRIX JEUNESSE INTERNATIONAL wird seit 1964 alle zwei Jahre beim Bayerischen Rundfunk verliehen. Zum aktuellen PRIX JEUNESSE-Wettbewerb wurden insgesamt 395 Programme eingereicht. Ein internationales Komitee hatte 95 Sendungen für die Finalrunde ausgewählt. Zur Festivalwoche kamen über 500 Kinderfe...
DSGVO: VOV lanciert D&O-Datenschutzversicherung Köln (ots) - Ab dem 25. Mai können Unternehmen in Deutschland eine D&O-Datenschutzversicherung abschließen. Die Police des Spezialanbieters VOV springt ein, wenn im Zuge eines behördlich verfolgten Datenschutzverstoßes entweder der Betrieb, seine Entscheidungsträger oder der interne Datenschutzbeauftragte finanziell belangt werden. Finanzielle Konsequenzen muss derzeit vor allem der Mittelstand fürchten. Das Rückgrat der deutschen Wirtschaft hat sich kurz vor Fristablauf mehrheitlich noch nicht mit den neuen Regeln zum Datenschutz befasst, wie eine GDV-Umfrage offenlegt. Unternehmenslenker...