Hamburg (ots) – Talentierte Nachwuchsmediziner können sich noch bis zum 15. August um den Ernst Jung-Karriere-Förderpreises für medizinische Forschung 2019 bewerben. Der mit 210.000 Euro dotierte Preis wird jährlich von der Jung-Stiftung für Wissenschaft und Forschung in Hamburg verliehen. Er unterstützt junge Ärztinnen und Ärzte drei Jahre lang bei ihrer Facharztausbildung und Forschung an einem Standort in Deutschland. Voraussetzung für die Bewerbung ist ein mindestens zweijähriger, bereits absolvierter Forschungsaufenthalt im Ausland und das Ziel, die wissenschaftliche und praktische Arbeit in Deutschland fortzusetzen. Nähere Informationen gibt es unter www.jung-stiftung.de.

Die Jung-Stiftung für Wissenschaft und Forschung engagiert sich national, international und interdisziplinär für den Fortschritt der Humanmedizin. Mit dem seit 2006 vergebenen Ernst Jung-Karriere-Förderpreis für medizinische Forschung möchte die Jung-Stiftung den Wissenschaftsstandort Deutschland stärken. Darüber hinaus vergibt sie in jedem Jahr den mit 300.000 Euro dotierten Ernst Jung-Preis für Medizin und die Ernst Jung-Medaille für Medizin in Gold. Gemeinsam zählen die drei Preise mit einer Gesamtsumme von 540.000 Euro europaweit zu den höchstdotierten Medizinpreisen.

Quellenangaben

Textquelle:Jung-Stiftung für Wissenschaft und Forschung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/18493/3984325
Newsroom:Jung-Stiftung für Wissenschaft und Forschung
Pressekontakt:MuthKomm
Anika Nicolaudius
Hopfensack 19
20457 Hamburg
Telefon: 040 307070720
E-Mail: anika.nicolaudius@muthkomm.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Lebensgefährliche Sepsis Hamburg (ots) - - Jeden Tag sterben in Deutschland 185 Menschen an einer Blutvergiftung - Jede Infektion kann eine Sepsis verursachen - eine bessere Händehygiene kann bis zu einem Drittel aller Infektionen im Krankenhaus vermeiden - HARTMANN macht sich stark für die Infektionsprävention und eine bessere Händehygiene in deutschen Kliniken Der alljährlich am 5. Mai stattfindende Internationale Tag der Händehygiene steht 2018 ganz im Zeichen einer Infektion, die allzu häufig übersehen wird: Der Sepsis. Von hierzulande 280.000 Fällen pro Jahr stirbt rund jeder vierte Patient: Das sind pro Tag 185 ...
Roman Herzog Institut zeichnet vier junge Wissenschaftler mit hochdotiertem … München, Bayern (ots) - Das Roman Herzog Institut (RHI) hat heute in München vier jungen Wissenschaftlern den Roman Herzog Forschungspreis Soziale Marktwirtschaft 2018 verliehen. Bei diesem Preis handelt es sich um eine der höchstdotierten Auszeichnungen auf dem Gebiet der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Die vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. fördert und unterstützt den Roman Herzog Forschungspreis Soziale Marktwirtschaft, der bereits zum fünften Mal verliehen wird. Die feierliche Preisverleihung gestalteten neben dem Vorstandsvorsitzenden des RHI, Prof. Randolf Rodensto...
Abris investiert in ITP S.A., eines der wachstumsstärksten Unternehmen auf dem … Warschau, Polen (ots/PRNewswire) - Am 13. Juli 2018 erwarb Nept Holdings sarl, eine Tochtergesellschaft von Abris CEE Mid-Market Fund III LP, ein von Abris Capital Partners Ltd. verwalteter PE-Fonds, eine strategische Beteiligung an ITP S.A., ein polnisches Unternehmen, das innovative ästhetische Medizinprodukte in mehr als 45 Ländern vertreibt. (Logo: http://mma.prnewswire.com/media/555610/Abris_Capital_Partne rs_Logo.jpg ) ITP S.A. ist ein dynamisch wachsendes Unternehmen im Bereich ästhetische Medizin, Beauty, Fitness und Wellness. Es ist Markeninhaber von Neauvia, eine neue Generation von ...