Herzebrock-Clarholz (ots) –

Mit seinem außergewöhnlichen Innovationspotenzial und einem unternehmensübergreifenden Innovationsmanagement überzeugte STEINEL beim diesjährigen bundesweiten Unternehmenswettbewerb TOP 100. Der Technologie- und Innovationsführer für sensorische Lichtsteuerung und Thermowerkzeuge setzte sich dabei in einem anspruchsvollen, wissenschaftlich unabhängigen Benchmarking gegen seine Mitstreiter durch. Im Rahmen des 5. Deutschen Mittelstands-Summits am 29. Juni 2018 erhielt STEINEL die TOP 100-Auszeichnung von Ranga Yogeshwar, Fernsehjournalist und Mentor des Wettbewerbs und Prof. Dr. Nikolaus Franke vom Veranstalter compamedia.

Mit der TOP 100-Auszeichnung wird die nachhaltige Innovationskraft von STEINEL belohnt. Dessen Erfolgsgeschichte begann 1987 mit der Entwicklung des Bewegungsmelders und der weltweit ersten Sensorleuchte – zwei Produkte, die die Welt des Lichts regelrecht revolutioniert haben. Geprägt vom Erfindergeist des Unternehmensgründers Heinrich Wolfgang Steinel, Vater des jetzigen Inhabers und Geschäftsführers Ingo Steinel, sind seit der Gründung mehr als 300 Patente, Gebrauchs- und Geschmacksmuster für Erfindungen von STEINEL eingetragen worden, aus denen mehr als 2500 Produkte entstanden sind. So liegt es auf der Hand, dass “Wir sind Erfinder” der oberste Leitsatz im Hause STEINEL ist.

“Wir sind tatsächlich mit Leib und Seele Erfinder und davon überzeugt, dass Innovation immer möglich ist, bei jedem Produkt und bei jedem Prozess. Produkte zu entwickeln, die etwas Besonderes sind, ist unsere Leidenschaft und wir sind sehr stolz, für unsere Arbeit nun die TOP 100-Auszeichnung zu erhalten”, sagt Thomas Möller, Leiter Innovationsmanagement bei STEINEL. “Für uns war und ist es dabei immer wichtig, offen für neue Ideen, Meinungen und Anregungen von Kunden, Mitarbeitern und Partnern zu sein. Dieser Austausch ist ein wichtiger Erfolgsfaktor für unser Tun. Aber auch jeder Einzelne bei uns kann und soll Erfinder sein, egal in welchem Bereich und in welcher Position er tätig ist”, erläutert Möller weiter. “Wir glauben an Innovation als wichtigstes Fundament unseres dauerhaften Erfolges. Deshalb ist sie ein integraler Bestandteil unseres Unternehmens.”

Der Wettbewerb

Als einziger Innovationswettbewerb in Deutschland zeichnet TOP 100 mittelständische Unternehmen für ihr Innovationsmanagement und ihren Innovationserfolg aus. Grundlage des Wettbewerbs ist eine ganzheitliche und wissenschaftlich fundierte Untersuchung ihres Innovationsprozesses.

In der diesjährigen 25. Runde des TOP 100-Wettbewerbs sichtete die wissenschaftliche Leitung im Auftrag von compamedia 471 Bewerbungen von mittelständischen Unternehmen. Prof. Dr. Nikolaus Franke, wissenschaftlicher Leiter von TOP 100 und Leiter des Instituts für Entrepreneurship und Innovation an der Wirtschaftsuniversität Wien, legte gemeinsam mit seinem Team rund 100 Parameter als Prüfkriterien an, gegliedert in die Bewertungskategorien “Innovative Prozesse und Organisation”, “Innovationsklima” (Einbindung der Mitarbeiter), “Innovationsförderndes Top-Management”, “Außenorientierung/Open Innovation” und “Innovationserfolg”. 288 Unternehmen waren erfolgreich und erhielten in diesem Jahr in drei Größenklassen das TOP 100-Siegel.

Das Pressematerial ist unter dem nachstehenden Link erhältlich: http://ots.de/oOM7zG

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Steinel Vertrieb GmbH/FocusOnWagner
Textquelle:Steinel Vertrieb GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/130933/3984910
Newsroom:Steinel Vertrieb GmbH
Pressekontakt:Steinel Vertrieb GmbH
Dirk Daberkow
Dieselstraße 80-84
D – 33442 Herzebrock-Clarholz
Tel.: +49(0)5245 448 -149
Fax: +49(0)5245 448 -173
E-Mail: dirk.daberkow@steinel.de

WERBEWELT AG
Susanne Brock
Schleißheimer Straße 25
D – 80333 München
Tel.: +49 (0)89 – 3 58 81 76-17
Mobil: +49 (0)174 – 7671050
E-Mail: susanne.brock@werbewelt.de

Das könnte Sie auch interessieren:

rent24 eröffnet Coworking Space im ersten Wolkenkratzer Deutschlands Berlin (ots) - rent24, ein führender europäischer Coworking und Coliving Anbieter, hat hohe Ziele: Das Unternehmen eröffnet Ende des Jahres einen Coworking Space im ehemals höchsten Gebäude Deutschlands, dem 159 Meter hohen WestendGate. Vis-à-vis der Frankfurter Messe finden Mitglieder neben Arbeitsplätzen in offenen Arbeitsbereichen, privaten Büros und Konferenzräumen bis hin zu Lounge-Bereichen und Küchen alles, was sie für einen produktiven Arbeitstag brauchen. Das absolute Highlight in dem neuen Standort ist aber die atemberaubende Aussicht über die Skyline von Frankfurt. Der Coworking Spa...
ORF, SRF und ZDF beschließen weitere enge Zusammenarbeit Mainz (ots) - Die öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten Österreichs, der Deutschschweiz und Deutschlands, ORF SRF und ZDF, haben bei der jährlichen Koproduktionstagung gemeinsame Programmvorhaben für das kommende Jahr vereinbart. Die Programmverantwortlichen der drei Sender diskutierten in Wien zum 51. Mal über die länderübergreifende Zusammenarbeit. Für das kommende Jahr wurden Koproduktionen mit einem Volumen von rund 140 Millionen Euro beschlossen. Im vergangenen Jahr konnten dank der erfolgreichen Zusammenarbeit der drei Sender langjährige Produktionen wie etwa "SOKO Wien/Donau", "Die Ch...
“Ausgezeichnete Medizin” – Jung-Stiftung für Wissenschaft und Forschung … Hamburg (ots) - Die Jung-Stiftung für Wissenschaft und Forschung vergibt heute in Hamburg ihre drei diesjährigen Auszeichnungen für Spitzenmedizin. Mit insgesamt 540.000 Euro zählen sie zu den höchstdotierten Medizinpreisen Europas. Das Grußwort auf der Preisverleihung hält Hamburgs neuer Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher. Der mit 300.000 Euro dotierte Ernst Jung-Preis für Medizin 2018 geht an die Tübinger Mikrobiom-Forscherin Professor Dr. Ruth Ley und den Freiburger Neurowissenschaftler und Neuropathologen Professor Dr. med. Marco Prinz. Ruth Ley ist Direktorin am Department of Mic...