Hamburg (ots) – Der Schritt in die Selbstständigkeit und eigenverantwortliches Wirtschaften klingt für viele Arbeitnehmer verlockend. Der Aufbau eines eigenen Unternehmens birgt jedoch auch einige Risiken. Das Geschäftsmodell des Franchising bietet hier eine lukrative Alternative, mit einem starken Partner und einem bewährten Konzept an der Seite das eigene Geschäft zu führen. Mit der Siegelstudie “Deutschlands beste Franchise-Unternehmen” zeichnen Focus und Focus Money die führenden Firmen dieser Kategorie in Deutschland aus. Die Studie der Kommunikationsberatung Faktenkontor basiert auf rund 210.000 Aussagen im Netz und wurde von der International School of Management (ISM) wissenschaftlich begleitet. Untersucht wurden die Online-Beiträge zu den knapp 800 größten Franchise-Unternehmen in Deutschland. Zu den Siegern zählen unter anderem die Bäckereikette Kamps, das Maklerunternehmen Engel & Völkers und Burger King.

“Wir erleben derzeit einen Boom in der deutschen Franchise-Wirtschaft. Die Branche befindet sich im Wachstum und erwirtschaftet rund 100 Milliarden Euro Umsatz pro Jahr”, sagt Jörg Forthmann, Geschäftsführender Gesellschafter des Faktenkontors. Gleichzeitig warnt er aber auch vor einem überstürzten Einstieg in das Franchise-Geschäft: “Der Markt ist hart umkämpft und erfordert von den Franchise-Unternehmern ein hohes Maß an Durchsetzungsvermögen verbunden mit einem guten Konzept, um wirtschaftlich rentabel zu arbeiten.” Im Rahmen der Studie wurden die Online-Beiträge zu den Unternehmen untersucht und die Aussagen zu den vier relevanten Themengebieten Preis, Qualität, Beratung und Auswahl bewertet.

In der Systemgastronomie konnte Burger King den großen Rivalen McDonald’s auf den zweiten Platz verweisen. Zwar betreibt das Unternehmen nur halb so viele Filialen wie der Marktführer, erfreut sich aber dennoch größerer Beliebtheit. In den nächsten Jahren sollen daher auch 300 neue Restaurants eröffnet werden, um die Lücke zum deutschen Branchenprimus zu schließen. Beide Fast-Food-Ketten möchten künftig mit smarten Bestellmöglichkeiten ihren Service verbessern und damit verstärkt jüngere Generationen ansprechen. Dafür soll unter anderem der Lieferservice ausgebaut werden. Den dritten Platz belegt das 2002 in Hamburg gegründete Unternehmen Vapiano.

Das beste in Deutschland tätige Franchise-Unternehmen aus der Gesundheits- und Wellnessbranche kommt aus der Schweiz. Die Fitnessstudiokette Kieser Training verfolgt einen minimalistischen Ansatz und ist auf sicher geführtes Rückentraining spezialisiert. So wird auf Musik oder Saunen in den Studios verzichtet und das Training in den Mittelpunkt gerückt. Die Studios überzeugen insbesondere mit intensiver Beratung durch medizinisches Fachpersonal und modernen Analysegeräten. Auf den weiteren Plätzen folgen das Hypnose Coaching meplus und der Sportnahrungsshop Body Attack.

Die Immobilienvermittlung wird vom Hamburger Franchisegeber Engel & Völkers angeführt. Das Unternehmen hat sich auf die Vermittlung von hochwertigen Wohn- und Gewerbeimmobilien sowie Yachten und Flugzeugen im Premium-Segment spezialisiert. Aufgrund des großen Netzwerkes von mehr als 800 Standorten auf vier Kontinenten können Kunden auf ein breites Beratungsangebot zurückgreifen. Darüber hinaus bietet das Unternehmen hohe Exklusivität und Expertise der Immobilienmakler. Die Preise der angebotenen Immobilien sind dementsprechend hoch. Mit etwas Abstand folgen von Poll Immobilien und Dahler & Company.

In der Branche der Bäckereien und Backshops schneiden die Bäckereien und Backstuben von Kamps am besten ab. Laut eigener Aussage hat sich das Unternehmen der Qualität verschrieben und verzichtet unter anderem auf genetisch veränderte Zusatzstoffe und Fertigbackmischungen. Kamps gehört zu den zehn größten Franchisegebern in Deutschland und ist zertifiziertes Mitglied des Deutschen Franchise-Verbandes e.V. Das Brot & Brötchen Café belegt den zweiten Platz, gefolgt von BackWerk.

Die Fressnapf Tiernahrungs GmbH liegt in der Kategorie Haustierbedarf ganz vorne. Mit knapp 1.500 Märkten in elf europäischen Ländern ist das Unternehmen mit Sitz in Krefeld der größte Anbieter von Haustierbedarf in Europa. Seit 1992 wird der größte Teil der deutschen Filialen im Franchisesystem betrieben. Durch die flächendeckende Präsenz profitieren die Kunden von einem breiten Sortiment in unterschiedlichen Preisbereichen. In den kommenden Jahren möchte das Unternehmen weiter expandieren. Das Futterhaus, einer der größten Konkurrenten, belegt den zweiten Platz. Auf Platz drei liegt die Firma Doggystyler, die sich auf die Sicherheitssysteme für den Transport von Hunden spezialisiert hat.

Für die Studie “Deutschlands beste Franchise-Unternehmen” wurden vom 1. November 2017 bis 30. April 2018 aus 350 Millionen Online-Quellen knapp 210.000 Nennungen der rund 800 mitarbeiterstärksten Franchise-Unternehmen Deutschlands aus 59 Branchen gesammelt und ausgewertet. Die Methodik des Social Listenings erfasst Nachrichtenportale, Blogs und Social Media, die eine deutsche Internetadresse haben und frei zugänglich sind. Der jeweilige Branchensieger erhielt 100 Punkte und setzte damit die Benchmark. Eine Auszeichnung erhielten diejenigen Unternehmen, die mindestens 50 Punkte in der Gesamtwertung erreichen und im Beobachtungszeitraum mindestens 12 Mal genannt wurden.

Wissenschaftlich begleitet wurde die Untersuchung von der International School of Management (ISM). Die ISM ist eine staatlich anerkannte, private Hochschule mit Sitz in Dortmund und mehreren bundesweiten Standorten. Sie bildet in gemeinnütziger Trägerschaft und in kompakten, anwendungsbezogenen Studiengängen Führungsnachwuchs für die international orientierte Wirtschaft aus. Weitere Partner der Studie sind Ubermetrics Technologies und Beck et al. Services.

Faktenkontor ist der Berater für Unternehmens- und Vertriebskommunikation. Branchenerfahrene Experten unterstützen Unternehmen aus Finanzdienstleistung, Gesundheitswirtschaft sowie der Beratungs- und Technologie-Branche darin, ihre Zielgruppen über klassische und digitale Medien sowie im persönlichen Kontakt zu erreichen. Neben Medienberatung gehören Konzeption und Umsetzung von Kampagnen sowie Social-Media-Strategien zum Leistungsspektrum. Das Faktenkontor ist zertifiziertes Mitglied der Gesellschaft der führenden PR- und Kommunikationsagenturen (GPRA) und zertifiziertes Mitglied des Hamburger Consulting Club e.V. (HCC).

Besuchen Sie unsere Website: www.faktenkontor.de.

Quellenangaben

Textquelle:Faktenkontor, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/52884/3985812
Newsroom:Faktenkontor
Pressekontakt:Dr. Roland Heintze
Faktenkontor GmbH
Ludwig-Erhard-Straße 37
D-20459 Hamburg
Tel.: 0 40/253 185-1 10
Fax: 0 40/253 185-3 10
E-Mail: Roland.Heintze@faktenkontor.de
www.faktenkontor.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Energy Efficiency Award: Bewerbungsfrist bis 15. Juli verlängert Berlin (ots) - - Private und öffentliche Unternehmen können sich in vier Kategorien bewerben - Neben messbaren Erfolgen auch neue Energiesparkonzepte gesucht - Preisgelder in Höhe von 30.000 Euro Der internationale Energieeffizienz-Wettbewerb der Deutschen Energie-Agentur (dena) geht in die Verlängerung. Noch bis 15. Juli können private und öffentliche Unternehmen Projekte und Konzepte zur Senkung des Energieverbrauchs einreichen. Wer zu den Preisträgern gehört und mit dem Energy Efficiency Award ausgezeichnet wird, bestimmt eine Expertenjury. Eine Shortlist mit den nominierten Projekten wird ...
BDI zu Nafta-Nachfolgeabkommen: Nafta-Raum bewahren – nicht ohne Kanada Berlin (ots) - Anlässlich der Gespräche über eine Neuauflage des nordamerikanischen Handelspakts (Nafta-Nachfolgeabkommen) äußert sich BDI-Präsident Dieter Kempf: "Nafta-Raum bewahren - nicht ohne Kanada" - "Damit der nordamerikanische Wirtschaftsraum nicht zersplittert, muss es im eigenen Interesse der USA sein, dass Kanada unbedingt Teil der Vereinbarungen wird. Die vorläufige Einigung zwischen den USA und Mexiko macht Hoffnung auf ein Ende der handelspolitischen Spannungen in Nordamerika. Angesichts bestehender internationaler Wertschöpfungsketten muss es aber mit einem Nafta-Nachfolgeabkom...
Schiffsreisen bei Deutschen sehr beliebt Weinheim (ots) - Kreuzfahrten werden bei deutschen Urlaubern immer beliebter. Im Jahr 2017 waren 2,19 Millionen Deutsche mit einem Kreuzfahrtschiff unterwegs, so viele wie noch nie. Die Passagierzahlen stiegen damit um 8,4 Prozent, so der Deutsche Reiseverband (DRV) und der Internationale Kreuzfahrtverband CLIA. Deutschland belegt damit nach den USA und China Platz drei der Kreuzfahrtnationen. Die Freudenberg Gruppe bietet innovative Lösungen für Mobilität, die das Reisen mit Kreuzfahrtschiffen verbessern. Innovative Technologien sorgen dafür, dass Passagiere und Crew sicher und komfortabel zu...