Schiltach (ots) –

Zum 25. Mal kürt der Wettbewerb TOP 100 die innovativsten Firmen des deutschen Mittelstands. Zu diesen Innovationsführern zählt in diesem Jahr die Hansgrohe SE. Das ergab die Analyse des wissenschaftlichen Leiters von TOP 100, Prof. Dr. Nikolaus Franke. Als Mentor von TOP 100 ehrt Ranga Yogeshwar das Unternehmen aus Schiltach zusammen mit Franke und compamedia am 29. Juni 2018 auf der Preisverleihung in Ludwigsburg im Rahmen des 5. Deutschen Mittelstands-Summits. In dem unabhängigen Auswahlverfahren überzeugte das Unternehmen mit rund 2.900 Mitarbeitern (Deutschland) besonders in der Kategorie “Innovationserfolg”.

“Unsere DNA besteht aus einer innovativen Grundhaltung” – so beschreibt Thorsten Klapproth, Vorstandsvorsitzender der Hansgrohe SE, den Charakter des Top-Innovators aus dem Schwarzwald. Tatsächlich ist die 117-jährige Unternehmensgeschichte gesäumt von zahlreichen Erfindungen: Sei es die erste Handbrause mit verstellbaren Strahlarten, die erste ausziehbare Küchenarmatur oder die erste Duschstange. Mit über 16.000 aktiven Patenten zählt das TOP 100-Unternehmen auch heute noch zu den weltweit tonangebenden Anbietern der Sanitärbranche.

“Die Möglichkeiten, unser Wasser zu gestalten, sind schier grenzenlos. Die Hauptrolle spielen dabei feinste Silikondüsen, genauer gesagt: ihre Zahl und Anordnung, ihre Größe und Herstellungsart. Die Innovation steckt also in jeder einzelnen Düse, die präzise auf die Strahlscheibe verteilt werden muss”, erläutert Klapproth. Jüngste Neuerung auf diesem Gebiet ist die Strahltechnologie “PowderRain”, die mikrofeine Wasserstrahlen produziert. Darüber hinaus arbeitet Hansgrohe am Geräuschverhalten seiner Produkte. Um das zu optimieren, betreibt der Mittelständler ein eigenes Akustiklabor, ausgestattet mit Körperschallprüfständen und einer Luftschallprüfkabine. Dieser Aufwand macht sich bezahlt: Mittlerweile findet man Produkte aus dem Hause Hansgrohe unter anderem an Bord des Luxusliners “Queen Mary 2” oder im “Burj Khalifa”, dem höchsten Wolkenkratzer der Welt.

TOP 100: der Wettbewerb

Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der BVMW. Als Medienpartner begleiten das manager magazin, impulse und W&V den Unternehmensvergleich. Mehr Infos unter www.top100.de.

Über die Hansgrohe Group – das Original aus dem Schwarzwald

Die Hansgrohe Group mit Sitz in Schiltach/Baden-Württemberg ist mit ihren Marken AXOR und hansgrohe ein in Innovation, Qualität und Design führendes Unternehmen der Bad- und Küchenbranche. Mit ihren Armaturen, Brausen und Duschsystemen gibt die Hansgrohe Group dem Wasser Form und Funktion. Die 117-jährige Firmengeschichte ist geprägt von Erfindungen wie der ersten Handbrause mit unterschiedlichen Strahlarten, der ersten ausziehbaren Küchenarmatur oder gar der ersten Duschstange. Das Unternehmen hält über 16.000 aktive Schutzrechte. Die Hansgrohe Group steht für langlebige Qualitätsprodukte. Mit 34 Gesellschaften, 21 Verkaufsbüros und Vertrieb in über 140 Länder ist das Unternehmen seinen Kunden weltweit ein verlässlicher Partner. Die Hansgrohe Group, ihre Marken und Produkte wurden mit zahlreichen Auszeichnungen prämiert, darunter über 500 Designpreise seit 1974. Die nachhaltige Herstellung ressourcenschonender Produkte ist international im unternehmerischen Handeln verankert. Die Produkte der Hansgrohe Group sind weltweit präsent, beispielsweise auf dem Luxusliner Queen Mary 2 oder im höchsten Bauwerk der Welt, dem Burj Khalifa. Ihre hohen Qualitätsstandards gewährleistet die Hansgrohe Group durch die Produktion an fünf eigenen Produktionsstandorten, von denen sich zwei in Deutschland, sowie je einer in Frankreich, in den USA und in China befinden. 2017 erwirtschaftete die Hansgrohe Group einen Umsatz von 1,077 Milliarden Euro. Weltweit beschäftigt das Unternehmen rund 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon knapp 60 Prozent in Deutschland.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Hansgrohe SE/Copyright: KD Busch / compamedia
Textquelle:Hansgrohe SE, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/60793/3986011
Newsroom:Hansgrohe SE
Pressekontakt:Hansgrohe SE
– Pressestelle –
Dr. Jörg Hass
T +49 78 36 51 3009
F +49 78 36 51 1170
E-Mail: public.relations@hansgrohe.com
www.hansgrohe-group.com
www.axor-design.com
www.hansgrohe.de

Das könnte Sie auch interessieren:

rbb-exklusiv: Kulturradio vom rbb erhält Opus Klassik Berlin (ots) - Für seine Produktion mit Klavierwerken des russischen Komponisten Vsevolod Zaderatsky erhält kulturradio vom rbb einen Opus Klassik in der Kategorie "Editorische Leistung des Jahres". Die Aufnahmen, die beim Label hänssler Classic erschienen sind, enthalten auf 5 CDs die wesentlichen Kompositionen Zaderatskys (1891-1953) für Klavier in Ersteinspielung. Der Pianist und Musikwissenschaftler Jascha Nemtsov hat in jahrelanger Arbeit das Klavierwerk Zaderatskys erforscht und für die Aufführung erschlossen. Der russische Komponist war in der Sowjetunion der Stalinzeit in Ungnade gefal...
BDI zu Notfallplänen der britischen Regierung: Kleiner Schritt in die richtige … Berlin (ots) - Zu den Notfallplänen der britischen Regierung für die irische Grenze sagt BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang: "Kleiner Schritt in die richtige Richtung" "Die Regierung in London macht mit ihrem Vorschlag einen kleinen Schritt in die richtige Richtung. Langsam nähert sie sich der Erkenntnis an, dass ein Verbleib in der Zollunion die einzig machbare Lösung ist, um eine harte Grenze in Nordirland zu vermeiden. Doch die Probleme sind damit nicht vom Tisch. Das Verlassen des Binnenmarkts schafft ähnlich gravierende Probleme, die Grenzkontrollen nach sich zögen. Mit den roten Linie...
Ecologs neuer Compliance-Chef verpflichtet Unternehmen weltweit zur … Eindhoven, Niederlande (ots) - > Ecolog International, ein global agierendes Unternehmen für integrierte Service-Dienstleistungen, hat sich den Standards des United Nations Global Compact (UNGC) verpflichtet. Dabei handelt es sich um die weltweit größte und bedeutendste Initiative für unternehmerische Verantwortung und Nachhaltigkeit. > Die Verpflichtung auf die UNGC ist Teil des neuen Ethik- und Compliance-Programms, das Aley Raza als neuer Chief Compliance Officer von Ecolog initiiert hat. Ecolog International, ein in Dubai ansässiges Unternehmen für integrierte Dienstleistungen weltwe...